Loop-Schal häkeln – kostenlose DIY-Anleitung für Anfänger

Loop-Schal häkeln

Fans tragen ihn immer. Ob in der kalten Jahreszeit oder bei warmen sommerlichen Temperaturen – den Loop-Schal. Wärmt er an kalten Tagen, erledigt er seine Aufgabe auch im Sommer mustergültig. Ein Sommer-Loop ist aus leichtem, Schweiß aufsaugendem Material und hält gleichzeitig den kühlen Wind auf. Von solch einem treuen Begleiter kann man daher nicht genug haben. Passend zu jeder Temperatur und in sämtlichen Farbvarianten gehört ein Loop-Schal zu jedem Outfit dazu.

Sommer-Loop häkeln

Wir häkeln mit Ihnen einen Schlauchschal für den Sommer, der auch für ungeübte Handarbeitsfreunde leicht nachzuarbeiten ist. Schritt für Schritt zeigen wir Ihnen in unserer Anleitung, wie Sie mit demselben Muster aber unterschiedlichen Materialien einen gänzlich anderen Schlauchschal-Schal häkeln können. So erfreuen sich auch Anfänger nicht nur an vielen verschiedenartigen Schals, Sie werden diese auch mit Stolz tragen, denn selbst gemacht hat immer einen ganz besonderen Wert.

Material und Vorbereitung

Ein Schlauchschal lässt sich aus fast allen Materialien zaubern. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für Seide oder Baumwolle, Viskose oder eine Mikrofasermischung entscheiden. Wichtig ist lediglich, dass es ein gut hautverträgliches Garn ist, das mit einer dünnen Häkelnadel verarbeitet wird. Das heißt, das Garn sollte fein sein und nicht zu dick.

Wir haben uns für ein Batik Mikrofasergarn entschieden. Es ist ein angenehm weiches Garn mit strahlenden Farben und fließenden Farbübergängen. Diese haltbare Synthetikfaser ist äußerst pflegeleicht, gut waschbar und trocknet sehr schnell. Für den sommerlichen Schlauchschal das perfekte leichte Garn.

So viel Garn benötigen Sie:

Das von uns ausgewählte Garn hat eine Lauflänge von 350 Meter auf 100 g. Normalerweise wird dieses Garn mit einer Häkelnadel Nr. 2 – 2,5 verarbeitet. Wir benötigten davon exakt 100 g und eine Häkelnadel Nr. 7.

Wolle und Häkelnadel

Schal mit halben Stäbchen

Bei der Anleitung zu unserem Schlauch-Schal haben wir uns für ein ganz einfaches Häkelmuster entschieden: Es werden nur halbe Stäbchen gehäkelt. Damit sind auch Anfänger nicht überfordert. Der Effekt bei diesem Muster kommt allein durch das Arbeiten mit einer großen Häkelnadel.

Sie können sofort mit dem Häkeln beginnen

Bei diesem Loop-Schal brauchen Sie keine großen Vorbereitungen zu treffen. Wichtig ist nur, dass Sie mit einer sehr dicken Häkelnadel arbeiten. Je dicker die Nadel, umso größer wird das Lochmuster und umso luftiger wird der Schlauchschal.

Tipp: Es ist ratsam, eine kleine Maschenprobe mit unterschiedlichen Nadelstärken zu häkeln. So sehen Sie ganz schnell, welches Maschenbild Ihnen am besten gefällt. Dementsprechend wählen Sie Ihre Nadelstärke.

Dieser Loop wird als langer Schal gearbeitet, der zum Schluss einfach zusammengenäht wird. Von daher können Sie auch an der Größe Ihres Schals variieren und selber festlegen, wie breit und wie lang Ihr Schal werden soll. Das ist auch für Anfänger der Häkelkunst kein Problem.

Das Muster dieses Schals besteht nur aus halben Stäbchen-Maschen.

Anleitung

  • 1 Umschlag um die Häkelnadel legen
  • anschließend in die Masche der Vorrunde einstechen
  • den Arbeitsfaden durch diese Masche ziehen – nun liegen 3 Schlingen auf Ihrer Nadel
  • danach einen Umschlag holen und diesen durch alle drei Maschen gleichzeitig ziehen

Tipp: Manchmal lässt sich der letzte Umschlag etwas schwer durch alle drei Maschen ziehen. Dann fahren Sie einfach zuerst durch die erste Masche, dann durch die zweite und danach erst durch die dritte Masche. Das dauert zwar etwas länger, aber dafür wird die Masche dann auch besonders schön und wirkt nicht so stark zusammengezogen.

Die erste Reihe

Unser Sommer-Loop hat eine Breite von 23 Zentimeter. Für die erste Luftmasche legen Sie eine Schlaufe auf Ihren linken Finger. Nehmen Sie nun den rechten Faden und führen Sie ihn hinter die Schlaufe. Diesen Faden ziehen Sie dann durch die Schlaufe und ziehen nun beide Fäden gleichzeitig an. Der Anschlag für die Luftmaschen ist fertig.

Loop häkeln

Häkeln Sie sehr locker 40 Luftmaschen – davon sind die letzten beiden Luftmaschen Wendeluftmaschen. Diese zwei Luftmaschen werden immer am Ende jeder Reihe zum Wenden gehäkelt. Sie bilden die Randmasche.

Tipp: Die Luftmaschen dürfen ruhig sehr locker gehäkelt werden. Den Arbeitsfaden, den Sie mit der Häkelnadel hochziehen, nicht zu stark anziehen. Die Masche soll locker sein.

Stäbchen häkeln

Nach dem Luftmaschenanschlag die Arbeit wenden. Stechen Sie die erste Masche dieser Musterreihe in die 3. letzte Luftmasche ein und häkeln Sie anschließend das erste halbe Stäbchen.

Stäbchen häkeln

Danach häkeln Sie in jede Luftmasche ein halbes Stäbchen, auch in die letzte Luftmasche.

Schal häkeln

Tipp: Die erste Reihe verlangt etwas Geduld. Die Luftmaschen verdrehen sich gerne, sodass man nur langsam vorwärts kommt. Aber ab der zweiten Runde wird sich dies ändern. Dieses Muster ist auch für Anfänger sehr einfach zu häkeln.

Wenn Sie beim letzten halben Stäbchen angekommen sind, häkeln Sie wieder zwei Luftmaschen und wenden Sie die Arbeit anschließend.

Sommerschal häkeln

Stechen Sie nun für die erste Masche in der zweiten Runde direkt in die allererste Masche der vorherigen Runde. Man könnte meinen, dass diese noch zur Randmasche gehört, dem ist aber nicht so.

Loop häkeln

Häkeln Sie in jede Masche der Vorrunde ein halbes Stäbchen. Die letzte Masche der Reihe stechen Sie in die zweite Luftmasche der Wendeluftmaschen. Zwei Luftmaschen häkeln, die Arbeit wenden und auch diese Reihe mit halben Stäbchen häkeln.

Loop-Schal häkeln

In dieser Folge häkeln Sie jede Reihe.

Tipp: Zählen Sie zwischendurch immer wieder Ihre halben Stäbchen. Sie müssen in jeder Reihe 38 Mustermaschen zählen. Ist dies nicht der Fall, haben Sie vermutlich eine Schlussmasche vergessen.

Häkeln Sie so viele Reihen, bis Sie die gewünschte Länge erreicht haben. Bei der letzten Masche angekommen, schneiden Sie Ihren Arbeitsfaden lang genug ab und ziehen Sie diesen durch die letzte Masche. Mit diesem abgeschnittenen Arbeitsfaden wird der Schlauchschal zusammengenäht anschließend.

Unser Loop hat insgesamt eine Länge von 134 cm.

Noch einmal im Schnelldurchlauf

  • 40 Luftmaschen anschlagen
  • Arbeit wenden
  • In die 3. letzte Luftmasche ein halbes Stäbchen arbeiten
  • In jede weitere Luftmasche ein halbes Stäbchen häkeln
  • Nach dem letzten halben Stäbchen zwei Luftmaschen häkeln
  • Arbeit wenden
  • In das erste Loch der vorherigen Runde das erste halbe Stäbchen der neuen Runde arbeiten
  • Bei den Wendeluftmaschen das halbe Stäbchen in die zweite Luftmasche arbeiten
  • In dieser Folge fortfahren, bis die gewünschte Länge erreicht ist

Der Loop ist fast fertig

Für das Zusammennähen des Sommer-Loops haben wir uns für die einfachste Methode entschieden. Dazu legen Sie die zwei Enden gegeneinander. Damit Sie beim Nähen immer auf gleicher Höhe sind, stecken Sie mit ein paar Stecknadeln die Teile leicht zusammen.
Danach nähen Sie ganz einfach immer die innere Masche beider Teile miteinander locker zusammen. Nicht festzurren. Einmal oben einstechen, einmal unten einstechen.
Am Schluss den Faden noch leicht vernähen, abschneiden – fertig.

Loop zusammennähen

Tipp: Wenn Sie beide Teile schön locker zusammennähen, werden Sie keine Naht erkennen können.

Häkelschal

Loop-Schal in Runden gehäkelt

In dieser Variante 2 wollen wir Ihnen die Möglichkeit vorstellen, den Schal in Runden zu arbeiten. Bei der vorherigen Variante haben Sie ein langes Teil gearbeitet und diesen zu einem Schlauchschal zusammengenäht. Doch das geht auch anders. Wir haben für dieses Beispiel ein sommerliches leichtes Bändchengarn genommen. Dazu eine dicke Häkelnadel der Nummer 10.

Schal in Runden häkeln

Anleitung

1. Nehmen Sie eine dicke Wolle und legen Sie diese sehr locker um Ihren Hals. Genauso, wie später Ihr Loop liegen soll. Nicht anliegend, sondern mit genügend Abstand vom Hals.

2. Schneiden Sie das Garn ab und messen Sie die Länge des Garns.

3. Schlagen Sie nun so viele Luftmaschen an, dass Ihre Luftmaschenkette genauso so lang ist, wie Ihr Mustergarn.

Häkelschal

4. Nun verbinden Sie die letzte Luftmasche mit der ersten Luftmasche. Stechen Sie dazu in die erste Luftmasche ein und häkeln Sie eine feste Masche. Der Kreis ist verbunden und Sie können einfach mit dem Muster weiter häkeln.

Loop häkeln

5. Häkeln Sie danach in jede Luftmasche des Kreises ein halbes Stäbchen. Der Übergang geht ohne Luftmaschen, arbeiten Sie einfach immer weiter.

Schal häkeln

6. Bei dieser Variante brauchen Sie für eine Runde sicher länger an Zeit, bis Sie diese gehäkelt haben. Aber dafür häkeln Sie für die Breite des Loops nicht so viele Runden.

Loopschal häkeln

7. Je nachdem, wie breit Sie Ihren Schal tragen möchten, dementsprechend viele Runden müssen Sie häkeln. Sie können sich auch an der Breite des Loops unserer ersten Variante orientieren, dann müssten Sie 23 cm hoch häkeln.

Schal häkeln

Variationen

Variieren Sie mit den unterschiedlichsten Garnen

Unsere Angaben zur Länge und Breite sind nur Vorschläge. Sie können jederzeit beide Maße verändern. Es kommt dabei natürlich auch auf die Garnstärke an, die Sie gewählt haben.

Das Muster, das wir für diese Anleitung ausgewählt haben, können Sie selbstverständlich auch für einen Loop verwenden, den Sie sich für die kalte Jahreszeit häkeln möchten. Hierzu empfehlen wir Ihnen ein feines Merinogarn. Merinowolle ist sehr gut hautverträglich und hat einen angenehm weichen Charakter.

Sie können auch hier mit dem Muster etwas Spielen. Auch bei Wintergarnen können Sie eine große Häkelnadel verwenden, damit der Loop-Schal luftig wird und locker fällt. Sie können aber auch einen engmaschigen Schal mit halben Stäbchen, wie aus unserer Anleitung, häkeln. Dann wird der Rundschal fester und fällt nicht ganz so locker.

Diesen Schlauchschal werden auch Anfänger garantiert in mehreren Variationen häkeln. Jede Jahreszeit hat sein bevorzugtes Garn und Ihr Kleiderschrank bestimmt die Farbe dazu.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here