Long Beanie stricken – Anleitung für Mütze per Rundstricknadel


Eine Mütze hält nicht nur den Kopf und die Ohren, sondern den ganzen Körper warm. Neben der wärmenden Funktion ist die Mütze auch ein trendiges Mode-Accessoire, das verschiedenste Outfits geschmackvoll ergänzt. In dieser Anleitung erklären wir Ihnen, wie Sie ganz einfach eine wunderschöne, warme Long Beanie für kalte Wintertage selbst stricken können.

Eine Long Beanie zu stricken ist total einfach und auf jeden Fall für Anfänger geeignet. Dabei gibt es verschiedene Herangehensweisen. In dieser Anleitung für Anfänger verwenden wir eine Rundstricknadel. Sie ist einerseits einfacher zu handhaben als ein Nadelspiel. Gegenüber der Möglichkeit, die Mütze auf 2 Nadeln offen zu stricken, sparen Sie sich mit der Rundstricknadel das abschließende Zusammennähen. Hinsichtlich der Dicke der Wolle und der Farbe ist prinzipiell alles denkbar, was gefällt. In dieser Anleitung geht es um eine kuschelig warme Long Beanie, die oben am Kopf genug Platz für lange Haare lässt.

Mütze stricken

Material für gestrickte Long Beanie

  • 100 g Wolle bei einlagigem Bündchen
    ODER 150 g Wolle bei doppeltem Bündchen mit einer Lauflänge von 100 m auf 100 g
  • 1 Rundstricknadel Größe 7, 8 oder 9 mit 60 cm
  • 1 Wollnadel

Bei der Rundstricknadel können Sie auch eine Länge von 80 cm benutzen. Da das aber viel länger als der Kopfumfang ist, steht die Leine immer an einer Stelle aus der Runde heraus und muss regelmäßig nachgezogen werden. Daher tun sich besonders Anfänger mit der kürzeren Rundstricknadel leichter, weshalb wir sie in dieser Anleitung empfehlen.

Die Materialangabe bezüglich der Wolle ist lediglich ein Vorschlag. Mit dieser dicken Wolle wird die Long Beanie wirklich wintertauglich. Möchten Sie lieber eine Mütze stricken, die für die Übergangszeiten geeignet ist, verwenden Sie dünnere Wolle. Passen Sie die Größe der Rundstricknadel entsprechend an. Das Wärmeverhalten lässt sich außerdem über das Material der Wolle variieren. Die Wolle, die in dieser Anleitung verwendet wird, besteht zu ca. 50 % aus Schurwolle und zu 50 % aus Acryl. Je höher der Kunstfaseranteil ist, umso weniger wärmt die Mütze. Dafür ist sie angenehmer zu tragen. 100 % Schurwolle möchten Sie mit Sicherheit nicht auf Dauer auf Ihrer Haut am Kopf spüren. Das kann sehr unangenehm werden.

Hinweis: Je mehr Schurwolle enthalten ist, umso wärmer, aber auch kratziger wird die Mütze.

Eine Möglichkeit ist es auch, für das Bündchen eine Wolle mit höherem Kunstfaser-Anteil zu nehmen, und für den Rest der Long Beanie eine andere Wolle mit höherem Schurwoll-Anteil zu wählen. Probieren Sie sich im Wollgeschäft in Ruhe durch und nehmen die verschiedenen Fasern in die Hand. Manchmal liegen auch Strickproben aus den verschiedenen Garnen aus, die sie ausgiebig betasten können. Gerade Anfänger sind sich oft nicht bewusst, wie stark die Art der Wolle den Tragekomfort des Strickstücks beeinflusst.

Vorbereitung

  • rechte Maschen
  • linke Maschen
  • Rundstricken
  • 2 Maschen rechts zusammenstricken

Im Grunde sind die Voraussetzungen an Strick-Fähigkeiten für eine Long Beanie minimal. Das macht sie zum idealen Übungsprojekt mit raschem Erfolgserlebnis für Anfänger. Ehe Sie mit dem eigentlichen Stricken loslegen können, müssen Sie eine Maschenprobe anfertigen.

Maschenprobe

Stricken Sie als Erstes ein Probestück mit der Wolle und der Rundstricknadel, die Sie für die Mütze verwenden möchten. Das Rechteck sollte glatt rechts gestrickt mindestens 10 cm breit und 10 cm hoch sein. Messen Sie anhand des Probestücks, wie viele Maschen Sie für eine Breite von 10 cm anschlagen müssen. Ebenso zählen Sie die Reihen für eine Höhe von 10 cm ab. In unserem Beispiel ergeben 11 rechts gestrickte Maschen 10 cm. 20 Reihen entsprechen 10 cm Höhe. Da wir eine Long Beanie stricken, die durchaus länger sein soll, als der Kopf hoch ist, müssen Sie hier nicht so genau messen und mitzählen. Es ist allemal anschaulicher, die Mütze während des Strickens hin und wieder anzuprobieren.

Bestimmung des Kopfumfangs

Der essenzielle Teil beim Stricken der Mütze ist der Maschenanschlag. Um zu erfahren, wie viele Maschen Sie anschlagen müssen, messen Sie den Umfang des Kopfes mit einem Maßband. Alternativ funktioniert auch eine feste Schnur, die Sie um den Kopf legen und deren Länge Sie anschließend mit Zollstock oder Lineal ausmessen. In unserer Anleitung beträgt der Kopfumfang 56 cm. Da wir das Bündchen elastisch stricken und die Wolle selbst auch elastisch ist, können Sie beruhigt 2-3 cm abziehen. So bleiben etwa 53 cm übrig. Nehmen wir 5,3 x 11 Maschen ergibt das 58,3 bzw. aufgerundet 60 Maschen. Runden Sie selbst Ihre berechnete Maschenanzahl auf ein Ergebnis, das durch 4 teilbar ist.

Maschenanschlag

Wir nehmen beide Enden der Rundstricknadel zum Anschlagen der 60 Maschen, um ein schön dehnbares Bündchen zu erhalten. Anfänger können hier schön das Standardvorgehen für einen Maschenanschlag üben. Sind Sie schon etwas sicherer beim Stricken, können Sie dieser Anleitung für eine besondere Variante ausprobieren, die den Anschlag noch flexibler werden lässt: Nehmen Sie den Faden auf eine Länge von knapp 1 m doppelt. Schlagen Sie die erste Masche kurz hinter dem Fadenende mit beiden Fäden an. Führen Sie nun den einzelnen Faden über den Zeigefinger und den doppelten Faden über den Daumen.

Maschenanschlag

Das kurze überhängende Stück halten Sie anfangs mit der rechten Hand fest, sodass es nicht im Weg ist. Nun gehen Sie wie beim herkömmlichen Maschenanschlag vor. Der einzige Unterschied ist, dass der Daumenfaden doppelt ist.

Beanie stricken

Einfaches oder doppeltes Bündchen

Beim Bündchen haben Sie die Wahl zwischen einem einlagigen und einem doppelten Bündchen. Wir geben Ihnen hier die Anleitung für beide Varianten:

Ziehen Sie wie gewohnt eine der beiden Stricknadeln vorsichtig aus den angeschlagenen Maschen heraus und schließen Sie die Anschlagsrunde mit einer rechten Masche in die erste angeschlagene Masche.

Mütze stricken

Es folgt eine weitere rechte Masche, dann 2 linke Maschen. Nun geht es Runde für Runde in dem Bündchenmuster 2 links, 2 rechts weiter, bis Sie eine Höhe von ca. 7 cm erreicht haben. Möchten Sie nur ein einlagiges Bündchen, fahren Sie hier direkt mit dem Muster, wie unter 5. beschrieben, fort.

Strickanleitung

Für extra warme Ohren und Stirn stricken Sie eine Long Beanie mit 2-lagigem Bündchen. Dafür stricken Sie nun 2 Runden glatt rechts. Das ergibt eine schöne Kante, an der das Bündchen ganz automatisch abknickt. Anschließend setzen Sie das Bündchenmuster mit 2 links, 2 rechts über weitere 6 bis 7 cm fort.

Mütze stricken

Muster

Auch die Anleitung für das Muster erfordert nur linke und rechte Maschen. Wie im Foto zu erkennen ist, ergibt es ein Rechteck-Muster mit abwechselnd glatt linker und glatt rechter Oberfläche. Um dies zu erreichen, haben wir unsere Mütze in 6 Abschnitte á 10 Maschen unterteilt. Über jeweils 6 Runden werden jeweils 10 Maschen rechts, dann 10 Maschen links gestrickt. Sie müssen nur in der ersten Runde mitzählen. Dann stricken Sie die Maschen über die weiteren 5 Runden so, wie sie erscheinen. Nach insgesamt 6 Runden wird gewechselt: In der 7. Runde stricken Sie alle rechts erscheinenden Maschen links und alle links erscheinenden Maschen rechts. In der 8. bis 12. Runde stricken Sie die Maschen wieder so, wie sie erscheinen.

Strickanleitung

Haben Sie mehr oder weniger als 60 Maschen angeschlagen, müssen Sie sich eine andere Breite für die Kästchen aussuchen. Bei 68 Maschen würde sich beispielsweise eine Breite von 12 anbieten. Hätten Sie die Kästchen gerne schmaler, wären auch 6 Maschen möglich. Ebenso können Sie in der Höhe ganz nach Ihrem eigenen Geschmack variieren. Vielleicht wechseln Sie alle 4 Runden den Rhythmus oder nur alle 8 Runden?!

Farbwechsel

Insgesamt richtet sich die Höhe Ihrer Long Beanie nach dem Kopf, für den Sie sie stricken. Da der Sinn einer Long Beanie ist, dass sie oben am Kopf nicht eng anliegt, sondern nach hinten abknickt und gegebenenfalls Platz für den Pferdeschwanz lässt, gibt es hier keine strenge Angabe, nach wie vielen Runden Sie vom Muster zu den Abnahmen übergehen sollen. Anfänger halten die Long Beanie vielleicht lieber kürzer, während Routiniers noch eine Musterreihe draufsetzen.

Um die Mütze farblich etwas aufzupeppen, können Sie, wenn es zum Ende des Kopfes hingeht, ein paar Runden in einer anderen Farbe stricken. In unserem Beispiel haben wir 6 Runden in Grau eingestrickt. Diese 6 Runden werden glatt rechts gestrickt. In der 6. Runde stricken Sie jeweils in der Mitte der vormaligen Kästchen 2 Maschen zusammen. So reduzieren Sie schon einmal langsam die Maschenzahl. Bei unserer Mütze wurden die 5. und 6. Masche ab Rundenbeginn rechts zusammengestrickt. Von da an wurde jede 9. und 10. Masche zusammengestrickt.

Mütze stricken

Nach 6 Runden wechseln Sie zur Anfangsfarbe zurück und stricken ein oder zwei weitere Abschnitte mit den zueinander versetzten Rechtecken. Nun sind diese allerdings eine Masche schmaler, also nur noch 9 statt 10 Maschen breit.

Long Beanie stricken

Abschluss

Für den Abschluss verwenden Sie wieder die Alternativfarbe. Wechseln Sie die Wolle nach der letzten Rechtecksrunde und stricken zunächst eine Runde glatt rechts in Grau. In der nächsten Runde stricken Sie jede 2. und 3. Masche rechts zusammen. Sie folgen also dem Muster: 1 recht, 2 rechts zusammen, 1 rechts, 2 rechts zusammen usw.

Tipp: Wird es mit der Rundstricknadel am Ende zu eng, verwenden Sie einfach ein Nadelspiel für die letzten Runden.

Es folgen eine Runde in rechten Maschen, eine weitere Runde nach dem eben dargestellten Abnahmemuster und eine Runde mit rechten Maschen. Wenn die übrige Öffnung nun schon recht klein ist, können Sie direkt aufhören. Ist sie noch sehr groß, stricken Sie noch eine Runde, in der Sie immer 2 Maschen rechts zusammenstricken.

Als Abschluss schneiden Sie den Faden großzügig ab und fädeln ihn in die Wollnadel. Nehmen Sie eine Masche nach der anderen mit der Wollnadel von der Rundstricknadel ab, bis alle verbliebenen Maschen auf dem Faden sind. Ziehen Sie fest an, sodass sich das Loch schließt. Stechen Sie durch das Loch hindurch auf die Innenseite der Mütze und vernähen Sie den Faden dort.

Long Beanie stricken



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here