Knotenkissen nähen – Anleitung für ein selbstgemachtes Schlauch-Kissen

Knotenkissen nähen

Haben Sie schon mal ein Knotenkissen gesehen? Heutzutage schmücken diese Schlauch-Kissen jeden modernen Wohnbereich. Ein ähnliches Kissen kann man im Internet für einen Preis von ca. 90 € ergattern. Diejenigen, die den Preis übertrieben finden und eine Nähmaschine besitzen, können in ein paar Minuten ein eigenes Designstück selber zaubern. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie Sie ein Knotenkissen nähen können.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie man das Kissen einfach selber näht. Zum Schluss knoten wir das Kissen zur sogenannten Affenfaust, die früher in der Schifffahrt oft verwendet wurde oder zur Sicherung beim Klettern dient. Das Tolle ist, es gibt viele Möglichkeiten, wie man den Knoten machen kann. Sie können ihrer Phantasie freien Lauf lassen und jedes Mal aufs Neue ein originelles Kissen kreieren!

Material und Vorbereitung

Schwierigkeitsgrad 2/5
für Anfänger geeignet

Materialkosten 2/5
0,5 m Jersey bekommen Sie ca. für 6-12€
500-700g Füllwatte kostet ca. 4-6€

Zeitaufwand 3/5
1,5 – 2 h (je nachdem, wie schnell Sie das Kissen mit der Füllwatte stopfen)

Was Sie dazu brauchen:

  • klassische Nähmaschine und/oder Overlock
  • Schlauchstrick (wenn sie keine Nähmaschine besitzen)/ Jersey oder einen anderen dehnbaren Stoff
  • Stift
  • eine große und eine kleine Papprolle (langer Stab oder Kochlöffel)
  • Stecknadeln oder Wonder Clips (Stoffklammern)
  • Messband
  • Schere oder Rollschneider und Schneidematte
  • Füllwatte, Lavendel, Zirben Holz,.. (einfach alles was euch einfällt zum Füllen von dem Kissen)

Tipp: Die kleine Papprolle können Sie auch z.B. mit Kochlöffel ersetzen oder wenn die große Papprolle länger ist als Kochlöffel empfehlen wir einen langen Stab nehmen.

Nähanleitung

Die Materialauswahl

Wir brauchen einen elastischen Jerseystoff, der sich schön an die Papprolle anpasst und nicht beim Stopfen zerreißt. Beim Knoten ist die Elastizität des Stoffes auch wichtig, damit der Knoten schön fest sitzt und hält.

Bis jetzt haben wir das Designkissen nur aus unifarbenen Stoffen gesehen. Aus diesem Grund entscheiden wir uns für einen bunten Stoff, der alle Blicke auf sich zieht.

Die Materialmenge

Sie brauchen nur 0,5 m von dem elastischen Jersey, um ein 4-6 m langen Schlauch nähen zu können.

Wie breit der Schlauch sein soll, entscheidet die Dicke der Papprolle. Zuerst messen wir mit dem Messband den Umfang der Papprolle. Die Größe übertragen wir auf den Stoff und schneiden 3 oder 4 Stücke des Stoffes zu.

Knotenkissen nähen

Hinweis: Die Papprolle entscheidet, wie groß das Kissen wird. Bei einer schmalen Papprolle, z.B. aus dem Geschenkpapier, entsteht ein kleines Kissen.

Knotenkissen nähen

Zuerst nähen wir die Stoffstücke zusammen – das ergibt einen langen Stoffstreifen.

Schlauch-Kissen nähen

Als nächstes legen wir den Stoff links auf links. Nähen Sie die Seiten zusammen, sodass ein Schlauch entsteht.

Knotenkissen nähen

Hinweis: Der Jerseystoff rollt sich gerne, deshalb ist es praktischer jetzt mit Wonder Clips bzw. Stecknadeln zu arbeiten.

Jetzt müssen wir den Stoff auf rechts drehen und ihn mit der Füllwatte stopfen. Wir nehmen dafür unsere große Papprolle zur Hand. Jetzt stecken wir den Schlauch durch die Röhre und ziehen ihn auf der anderen Seite der Papprolle wieder heraus. Nun ziehen Sie den Schlauch wieder zurück und wenden ihn so über die Röhre auf rechts.

Knotenkissen nähen

Bevor wir den Schlauch füllen, schließen wir das Ende des Schlauches mit einem Knoten oder mit einer Naht. Es ist Egal, für welche Variante Sie sich entscheiden. Schließlich wird das Schlauchende später versteckt.

Schlauch-Kissen nähen

Hinweis: Wenn Sie den Schlauch zunähen möchten, denken Sie daran, dass der einfache Gradstich reißen könnte. Schließen Sie den Schlauch daher lieber mit einer elastischen Naht.

Als nächstes stopfen wir den Schlauch mit der Füllwatte. Dafür brauchen wir noch eine schmale Papprolle, die aber länger sein muss als die erste. Wer keine zur Hand hat, kann einen Kochlöffel, Besenstiel oder etwas Ähnliches nehmen.

Knotenkissen nähen

Tipp: Wer möchte, dass sein Kissen schön duftet, kann den Schlauch auch mit Lavendel oder Zirbelholz füllen.

Wenn wir mit Stopfen fertig sind, vernähen wir das Stoffende oder machen wieder einen Knoten.

Hinweis: Wer keine Nähmaschine besitzt, kann man mit dem Schlauchstrick arbeiten und den Schlauch genauso mit der Füllwatte stopfen.

Kissen knoten

Schlauch-Kissen knoten

Wir zeigen Ihnen nun, wie man das Kissen zur sogenannten Affenfaust knoten kann. Wir nehmen die fertige Schlange, die ca 4,5 bis 6 m lang ist und wickeln sie zweimal um die eigene Hand.

Kissen knoten

Legen Sie den Schlauch nun zurück über die Mitte und wickeln Sie erneut zweimal herum.

Jetzt sind zwei Schleifen entstanden und stecken das Schlauchende dadurch. Aus der unteren Schleife ziehen wir das Schlauchende heraus. Nun wickeln wir noch einmal das Schlaufende herum.

Knotenkissen nähen

Jetzt nehmen wie die Schlauchenden und verstecken sie im Knoten.

Schlauch-Kissen nähen

Zum Schluss ziehen wir an dem Schlaufen bis der Knoten schön straff wird.

Schlauch-Kissen knoten

Sie können ruhig einen anderen Knoten ausprobieren – lassen sie Ihre Kreativität freien Lauf! Hier haben wir eine Vielzahl verschiedener Knoten für Sie zusammengestellt: Knotenkunde

Knotenkissen nähen

Schnellanleitung

1. Elastischer Stoff nach der größer der Papprolle in 3 Stücken schneiden
2. 3 Stücke zusammennähen, dass die sogenannte Schlange entsteht
3. Stoff links auf links legen und vernähen, dass ein Schlauch entsteht
4. Schlauch durch die Papprolle ziehen und den Stoff auf rechts drehen
5. Stoffende vernähen
6. Schlauch mit der Füllwatte stopfen
7. zweite Stoffende vernähen
8. Kissen knoten

Viel Spaß beim Nachmachen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here