Kissenbezug stricken | Kostenlose Anleitung

Ihre alten Sofakissen sehen etwas mitgenommen aus und Sie möchten sie wieder in neuem Glanz erstrahlen lassen? Vielleicht haben sich inzwischen viele verschiedene Kissen angesammelt und Sie hätten gerne wieder einen einheitlichen Look im Wohnzimmer. Sich selbst einen neuen Kissenbezug zu stricken, ist in solchen Fällen eine prima Lösung, die zu einem hundertprozentig individuellen Ergebnis führt.

Erfahren Sie in dieser Anleitung eine ganz einfache Möglichkeit, einen Kissenbezug zu stricken. Durch das simple, aber eindrucksvolle Muster kommen Sie schnell voran und können sich in kurzer Zeit gleich mehrere Kissenbezüge anfertigen. Der Bezug in dieser Anleitung ist einfarbig, wirkt durch das Webmuster aber keinesfalls langweilig. Wenn Sie es etwas bunter haben möchten, stricken Sie zum Beispiel bei mehreren Kissenbezügen jeden in einer anderen Farbe.

Material und Vorbereitung

Material für ein Kissenbezug mit 25 x 25 cm:

  • knapp 200 g Wolle für Nadelstärke 6-7
  • passende Rundstricknadel (mindestens 30 cm Länge)
  • Wollnadel

Strickanleitung

Für ein so kleines Kissen einen Kissenbezug zu stricken geht mit der dicken Wolle relativ schnell. Sie können diese Anleitung aber genauso gut auf ein größeres Kissen von 40 x 40 cm oder einer ganz anderen Größe anwenden. Wir erklären Ihnen im Rahmen der Maschenprobe, wie Sie das Muster entsprechend anpassen. Beachten Sie, wenn Sie einen größeren Kissenbezug stricken, dass Sie mehr Wolle benötigen!

Vorwissen:

  • rechte Maschen
  • linke Maschen
  • Umschlag
  • zwei Maschen rechts zusammenstricken
  • zwei Maschen rechts überzogen zusammenstricken

Unser hübsches Webmuster können Sie also schon stricken, wenn Sie die gängigsten Grundlagen beherrschen. Falls Sie sich nicht mehr genau erinnern, wie ein Umschlag funktioniert oder wie man zwei Maschen zusammenstrickt, wiederholen wir das an der entsprechenden Stelle noch einmal kurz für Sie.

Maschenprobe

Die Maschenprobe für den Kissenbezug stricken Sie glatt rechts. Der Bezug selbst wird zwar ein Webmuster erhalten, doch kommen zwischendurch immer wieder Abschnitte in glatt rechts, sodass es zur Orientierung ausreicht. Stricken Sie also mit Ihrer Wolle und Ihrer Rundstricknadel zunächst ein Quadrat, das etwas mehr als zehn Zentimeter breit und gut zehn Zentimeter hoch ist.

Messen Sie nun aus, wie viele Maschen Sie für eine Breite von zehn Zentimetern stricken müssen. In unserem Fall waren dies 16 Maschen. Daraus ergibt sich für eine Breite von 25 Zentimeter ein Anschlag von 40 Maschen.

Hinweis: Die Faustformel für die Anzahl der benötigten Maschen lautet: Anzahl der Maschen für 10 Zentimeter x Breite des Kissens in Zentimetern : 10.

Runden Sie immer auf eine Maschenanzahl, die glatt durch 10 teilbar ist. Wenn Sie dafür abrunden, addieren Sie auf beiden Seiten drei Randmaschen (also insgesamt +6). Wenn Sie dafür aufrunden, reicht auf jeder Seite je eine Randmasche aus. Da wir in unserem Beispiel exakt auf 40 Maschen kommen, schlagen wir zusammen mit den beiden Randmaschen exakt 42 Maschen an.

Maschen anschlagen

Kissenbezug stricken

Das Webmuster

Das Webmuster, mit dem wir den Kissenbezug stricken, geht aus einem glatt rechten Hintergrund hervor. Stricken Sie also die ersten acht Reihen nach dem Anschlag glatt rechts. Für den Knötchenrand heben Sie die erste Masche immer rechts ab und stricken die letzte Masche einer Reihe immer rechts. Den Knötchenrand behalten Sie die ganze Zeit über bei. Wenn Sie mehr als eine Randmasche haben, stricken Sie die weiteren Randmaschen auch während des Musters glatt rechts.

Strick-Kissen

Mustersatz A

1. Reihe: Stricken Sie die Randmaschen. * Stricken Sie vier weitere Maschen glatt rechts. Machen Sie einen Umschlag und stricken Sie die folgenden beiden Maschen überzogen rechts zusammen. Dann stricken Sie zwei Maschen rechts. Die nächsten beiden Maschen stricken Sie rechts zusammen. Machen Sie wieder einen Umschlag. * Wiederholen Sie das Vorgehen zwischen den **, bis Sie bei Ihren Randmaschen angelangt sind.

Hinweis: Für einen Umschlag führen Sie den Faden einfach von vorne nach hinten über die rechte Nadel. Danach stricken Sie die nächste Masche wie angegeben ab.

Kissenbezug stricken

Hinweis: Um zwei Maschen rechts überzogen zusammenzustricken, heben Sie die erste der beiden Maschen rechts ab. Die zweite Masche stricken Sie rechts. Dann ziehen Sie die erste über die zweite Masche, sodass nur die zweite auf der Nadel verbleibt.

Webmuster stricken

Hinweis: Sie stricken zwei Maschen rechts zusammen, indem Sie in beide Maschen gleichzeitig wie zum rechts Stricken einstechen. Holen Sie den Faden auf einmal durch beide Maschen hindurch.

Kissen stricken

2. Reihe: Stricken Sie die Randmaschen. * Den Umschlag, die folgenden vier Maschen und den nächsten Umschlag stricken Sie rechts. Die nächsten vier Maschen stricken Sie links. * Wiederholen Sie das Vorgehen zwischen den **, bis Sie bei den Randmaschen ankommen.

3. Reihe: In dieser Reihe stricken Sie die Maschen so, wie sie erscheinen. Auf die Randmaschen folgen also vier Maschen rechts, dann sechs Maschen links und mit diesem Wechsel geht es weiter.

4. und 5. Reihe: Stricken Sie die Maschen so, wie sie erscheinen.
6. Reihe: Stricken Sie alle Maschen links.
7. Reihe: Diese Reihe stricken Sie genauso wie die 1. Reihe.
8. Reihe: Stricken Sie alle Maschen links.
9. bis 12. Reihe: Stricken Sie glatt rechts weiter.

Kissenbezug stricken

Mustersatz B

Nun verschiebt sich das Muster um vier Maschen. Das grundsätzliche Vorgehen bleibt aber wie bei Mustersatz A.

1. Reihe: Stricken Sie die Randmaschen. * Machen Sie einen Umschlag und stricken die folgenden beiden Maschen rechts überzogen zusammen. Die nächsten beiden Maschen stricken Sie rechts. Die beiden Maschen darauf stricken Sie rechts zusammen. Es folgen ein Umschlag und vier rechte Maschen. * Wiederholen Sie das Vorgehen zwischen den ** bis zu den Randmaschen.

2. Reihe: Nach den Randmaschen * stricken Sie vier weitere Masche links. Den Umschlag, die folgenden vier Maschen sowie den nächsten Umschlag stricken Sie rechts. * Das Vorgehen zwischen den ** wiederholt sich bis zum Reihenende.

Ab hier folgen Sie genau den Anweisungen von Mustersatz A. Die 7. Reihe stricken Sie dabei allerdings so, wie die 1. Reihe von Mustersatz B!

Strickanleitung

Mustersatz A und B wechseln sich nun fortlaufend ab. So entsteht beim Kissenbezug Stricken ein plastisches Webmuster.

Kissenbezug stricken

Fertigstellung

Natürlich können Sie die Anzahl der benötigten Reihen anhand der Maschenprobe berechnen. Einfacher ist es jedoch, den Kissenbezug immer wieder um das Kissen zu legen und zu schauen, wann er groß genug ist. Wenn er einmal außen herum reicht, können Sie die Maschen locker abketten.

Kissen stricken

Fädeln Sie nun ein langes Stück Ihrer Wolle in die Wollnadel ein. Falten Sie den Kissenbezug so bei der Hälfte so zusammen, dass die linke Seite nach außen zeigt. Nähen Sie nun Reihe für Reihe und Masche für Masche zwei Kanten zusammen. Ehe Sie die letzte Seite schließen, müssen Sie den Bezug auf rechts wenden und das Kissen einlegen. Nähen Sie nun auch die vierte Seite zu.

Kissenbezug stricken

Ihr Kissenbezug im Webmuster ist jetzt fertig!

Kissen stricken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here