Kissen nähen | Anleitung mit & ohne Reißverschluss

Kissen nähen

Eines meiner liebsten Hobbys ist wohl das Kissen nähen für unser Wohnzimmer. Immer wenn ich im nächsten Stoffladen tolle neue Materialien finde, erneuere ich die komplette Garnitur auf unseren Sitzbänken und der Couch. Heute möchte ich Ihnen gerne zeigen, wie Sie verschiedene Kissen mit und ohne Reißverschluss nähen können. Dabei nutzen wir zunächst den sogenannten „Hotelverschluss“, bei dem sich die Stoffschichten auf der Rückseite des Kissens überlappen. Durch die Öffnung können die Innenkissen ganz leicht getauscht werden, und das – manchmal etwas umständliche – Einnähen eines Reißverschlusses ist nicht notwendig.

Anschließend nähen wir allerdings noch ein zweites Kissen, bei welchem sich ein Reißverschluss zwischen den Stoffschichten versteckt und kaum sichtbar ist. Und auch diese Variante ist für Anfänger geeignet und mit einiger Übung nähen sich diese Kissen fast wie von selbst.

Stoffe

Sie können Ihre Kissen aus den verschiedensten Stoffen nähen. Das wichtigste dabei ist, dass es sich um nicht elastische Stoffe (wie z. B. Jersey) handelt, da sich die Nähte ansonsten unschön verziehen und auch die Füllung den Stoff an einigen Stellen ausbeulen kann. Ich nähe heute mit verschiedenen Canvasstoffen in Leinenoptik.

Material

Um die Kissen nähen zu können, benötigen Sie folgende Materialien:

  • pro Kissen ca. 1/2 m Stoff (Canvas, Baumwoll Webware, andere Dekostoffe)
  • passendes Garn
  • Stecknadeln
  • Stoffschere oder Rollschneider
  • Lineal
  • Stift
  • Reißverschluss
  • unsere Anleitung

Nähanleitung

Schwierigkeitsgrad 1/5 (auch für Anfänger geeignet)
Materialaufwand 2/5 (Je nach Stoffart ca. 5-15 Euro pro Kissen)
Zeitaufwand 1/5 (ca. 45 Minuten pro Kissen)

Kissen nähen ohne Reißverschluss

Wir beginnen mit dem Kissen ohne Reißverschluss. Hier wird etwas mehr Stoff benötigt, da sich die Schichten auf der Rückseite überlappen müssen. Je größer die Überlappung, desto geringer die Gefahr, dass das Innenkissen sichtbar ist.

1. Schritt: Zunächst schneiden wir den Stoff zu. Je nach Größe Ihres Innenkissens bestimmen wir den Grundbedarf an Stoff. Ich nähe für ein 40 x 40 cm großes Kissen. Dazu benötige ich inklusive Nahtzugaben eine Höhe von 44 cm und eine Breite von insgesamt 114 cm.

Hotelverschluss

Tipp: Für die Überlappung ist ein zusätzlicher Stoffbedarf von ca. 1/3 der Breite des Kissens notwendig. Beispiel: Für ein Kissen von 40 x 40 cm benötigen Sie weitere 26 cm Stoff für den Hotelverschluss.

2. Schritt: Je nach Art des gewählten Stoffes sind die Kanten zu Beginn zu versäubern, damit der Stoff beim Nähen nicht ständig weiter ausfranst. Ich versäubere meine Kanten mit der Overlock, aber auch der Zickzackstich der Nähmaschine ist ausreichend. Anschließend legen Sie die beiden kürzeren Seiten (44 cm) ca. 1 cm links auf links nach innen, stecken sie fest und bügeln die Kante noch einmal mit dem Bügeleisen. Steppen Sie beide Seiten danach mit dem Geradstich der Nähmaschine ab.

Kissen nähen

3. Schritt: Als Nächstes legen wir den Stoff rechts auf rechts zusammen und überlappen die Schichten mit den soeben abgenähten Kanten. Messen Sie mit ihrem Lineal dafür eine Gesamtbreite von 44 cm ab und stecken die Stoffe anschließend zusammen.

Kissen nähen ohne Reißverschluss

4. Schritt: Daraufhin steppen Sie einmal in einem Abstand von ca. 1 cm mit dem Geradstich um alle vier Seiten des Kissens herum. Das Kissen kann danach auf die rechte Stoffseite gewendet werden.

Kissen mit Hotelverschluss

Tipp: Wenn Sie zur Ecke der Arbeit kommen, drehen Sie die Nadel mit dem Handrad in den Stoff, heben das Nähfüßchen und drehen den Stoff um 90 Grad in die gewünschte Richtung. Senken Sie dann wieder das Nähfüßchen und nähen anschließend normal weiter.

5. Schritt: Um einen schönen Abschluss der Kanten zu erhalten, steppe ich stets noch einmal auf der rechten Stoffseite in einem Abstand von ca. 1 cm um das Kissen herum. Dadurch entsteht ein schöner glättender Effekt, der die Kanten nicht wulstig erscheinen lässt.

Kissen nähen

Mit dieser Technik lassen sich natürlich auch rechteckige Kissen nähen. Haben Sie den Dreh erst einmal raus, sind Ihnen beim Kissendesign keine Grenzen gesetzt.

Kissen mit Hotelverschluss

Kissen nähen mit Reißverschluss

Nun nähen wir ein Kissen mit einem fast versteckten Reißverschluss und denselben Maßen.

1. Schritt: Beim Stoffzuschneiden benötigen wir hier keinen Überschuss in der Breite, sondern schneiden den Stoff in den Maßen 44 cm x 88 cm zu. Ich addiere jeweils 2 cm an den Seiten als Nahtzugabe bzw. für das letzte Absteppen der Kissen. Auch dieses Stoffstück versäubere ich mit meiner Overlock, damit der Canvasstoff nicht weiter ausfranst.

Stoff für Kissen

2. Schritt: Bügeln Sie auch hier die kurzen Seiten ca. 1 cm links auf links nach innen, damit der Reißverschluss später leichter einzunähen ist.

Kanten umbügeln

3. Schritt: Legen Sie die beiden kurzen Seite rechts auf rechts zusammen und stecken die Kanten mit Nadeln oder Clips fest. Damit wir den Ausschnitt für den Reißverschluss abmessen können, legen Sie diesen möglichst mittig an die Kante, sodass links und rechts der Abstand etwa gleich groß ist. Zeichnen Sie den Anfang und das Ende mit einem Stift ein. Sie können diese beiden Punkte auch mit einer quer gesteckten Nadel markieren. Steppen Sie nun von beiden Seiten bis zu den beiden Punkten und verriegeln Sie die Naht, damit sie später nicht aufgeht.

Kissen nähen

4. Schritt: Jetzt geht´s ans Eingemachte! Der Reißverschluss wird nun mit den Zähnchen nach unten in die entstandene Lücke gelegt. Stecken Sie die Seiten des Reißverschlusses dafür mit Nadeln möglichst genau am Stoff fest.

Kissen mit Reißverschluss nähen

Tipp: Der Zipper des Reißverschlusses bildet dabei den Anfang des sichtbaren Verschlusses!

5. Schritt: Nun steppen wir ein Mal um den gesamten Reißverschluss herum. Nehmen Sie dabei unbedingt das Reißverschlussfüßchen der Nähmaschine zur Hand, sodass sie während des Nähens nicht am Verschluss hängen bleiben und die Naht sich verzieht. Die beiden kleinen Nähte am Anfang und Ende des Reißverschlusses sollten sehr langsam genäht werden, dazu können sie auch das Handrad verwenden.

Reißverschluss einnähen

6. Schritt: Der Reißverschluss ist nun eingenäht. Als Nächstes stecken Sie die restlichen drei Seiten des Kissens (links auf links) fest und steppen diese anschließend knappkantig mit dem Geradstich ab.

Achtung: Öffnen Sie vorher den Reißverschluss, damit das Kissen gewendet werden kann! Ansonsten müssen sie diesen umständlich von der linken Stoffseite aus öffnen.

7. Schritt: Wie bei unserem Kissen mit Hotelverschluss wenden wir auch diese Arbeit und steppen abschließend noch einmal an den drei Seiten ohne Reißverschluss mit einem Abstand von 1 cm zur Kante herum.

Kissen nähen

Voilà – wir sind fertig und die Kissen können nun gefüllt werden. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Kissen nähen!

Kissen mit Reißverschluss

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here