Kinder-Unterwäsche nähen – Schnittmuster für Unterhemd & Unterhose

Kinder-Unterwäsche nähen

Nachdem ich Ihnen bereits gezeigt habe, wie man Damen- und Herrenunterhosen näht, möchte ich das Thema vervollständigen und diese Anleitung mit Schnittmuster der Kinderunterwäsche widmen. Da eine Unterhose für ein Kind ja auch um einiges kleiner ist, eignet sich so ein Projekt hervorragend für die Resteverwertung. Gerade in den kühleren Monaten ist aber auch ein Unterhemd von Vorteil und vielleicht möchten Sie dafür dann doch den Lieblingsstoff Ihres Kindes zu Kinderunterwäsche verarbeiten. Ich nähe die Unterhemden gerne in Unifarben, da so viele verschiedene Unterhosen kombiniert werden können.

So nähen Sie ganz einfach Kinder-Unterwäsche

In dieser Anleitung zeige ich Ihnen also einerseits, wie man eine Unterhose für einen Jungen oder ein Mädchen näht und andererseits auch, wie ein passendes Unterhemd dazu gefertigt wird, um die Kinderunterwäsche zu vervollständigen. Ich bemühe mich, das Schnittmuster möglichst einfach zu halten, sodass es auch für Anfänger geeignet ist und für alle gewünschten Größen abgeändert werden kann. Meine Schnittmuster in dieser Anleitung entsprechen Kinder-Unterwäsche der Größe 98/104.

Schwierigkeitsgrad 2-3/5
(diese Anleitung für Kinderunterwäsche mit Schnittmuster ist für Anfänger bedingt geeignet)

Materialkosten 1-2/5
(je nach Stoffwahl und Größe für ein Kinderunterwäsche Set etwa 5-20 Euro)

Zeitaufwand 1,5/5
(je nach Erfahrung und Genauigkeit etwa 3-4 Stunden je Kinderunterwäsche Set inkl. Schnittmustererstellung)

Material und Schnittmuster

Materialauswahl

Für Kinderunterwäsche eignet sich Jersey am besten, da er dünn, weich und dehnbar ist – alles Eigenschaften, die bei Kleidungsstücken, die man direkt am Körper hat, für besonders hohen Tragekomfort sorgen. Gerade bei den Jungshosen können aufgrund der mehrfachen Teilung auch Reste ideal verwertet werden.

Jerseystoff

Außerdem benötigen Sie für den Bauch und die Beinlöcher der Kinder-Unterwäsche noch weiteres Material. Ich verwende für den Bauchbund Gummiband mit Sternen, die Beinlöcher werde ich mit normaler Bündchenware einfassen.

Schnittmuster für die Unterhose

Das Schnittmuster nehme ich von einer gut sitzenden Kinderunterhose ab.

Unterwäsche nähen

Da die Jungsversion etwas aufwändiger ist, werde ich in dieser Anleitung Kinderunterwäsche für Jungs nähen. Für Mädchen funktioniert es im Prinzip genauso, nur dass der Vorderteil der Unterhose nicht geteilt werden muss, da keine zusätzliche Rundung nötig ist. Sie kann im Bruch zugeschnitten werden (also in der Mitte gefaltet).

Ich falte die Unterhose Naht auf Naht und stecke alles gut fest. Dann halte ich die Oberkante (den Bund – da, wo der Gummi eingenäht ist) an die obere Kante meines Schnittpapiers. Dabei dehne ich den Stoff so weit, bis er keine Falten mehr schlägt und zeichne alle Konturen ab. Ich markiere mir dabei auch gleich die vordere Teilung an beiden Seiten. Dann zeichne ich auch die Rückseite nach.

Kinderunterwäsche nähen

Das Schnittmuster für die Größe 98/104

Schnittmuster

Schneiden Sie alle Teile in doppelter (einmal gefalteter) Stofflage zu, sodass immer gegengleiche Stücke entstehen. Denken Sie dabei daran, eine Nahtzugabe hinzuzufügen! Für die Rückseite der Hose legen Sie die senkrechte Kante genau auf die Bruchfalte. Außerdem benötigen Sie noch einen Zuschnitt für den Zwickel. Das ist eine zusätzliche Stofflage im Zentralbereich der vorderen Unterhose. Schneiden Sie dazu das vordere Schnitteil noch einmal im Bruch zu.

Hinweis: Bei Mädchenhosen befindet sich der Zwickel weiter unten und reicht zwischen den Beinen bis nach hinten zum Po-Ansatz.

Nähen Sie zuerst die vorderen Bögen der Zwickelteile zusammen.

Nähanleitung

Nun wird es etwas kompliziert, bis alle Stofflagen richtig aufeinander liegen:

Legen Sie einen der seitlichen Einsätze rechts auf rechts (also mit den „schönen“ Stoffseiten zueinander) aufeinander. Auf die linke Stoffseite legen Sie zusätzlich die rechte Seite des Hinterteils. Stecken Sie fest und nähen Sie alle drei Lagen zusammen, dann machen Sie es genauso auf der anderen Seite. Auch der untere Zwickel wird so eingenäht, dann sollte es so aussehen.

Kinder-Unterwäsche nähen

Um die Seitennähte zu schließen, falten Sie die Unterhose rechts auf rechts nach oben und nähen Sie jeweils seitlich zusammen. Denken Sie daran, bei allen Nähten am Anfang und am Ende zu vernähen!

Unterhose nähen

Tipp: Wenn Sie unsicher sind, ob die oberen Seitenteile und der Zwickel richtig zusammengesteckt sind, wenden Sie die Teile vor dem Zusammennähen in die gewünschte Position und überprüfen Sie, ob alle Nähte versteckt sind.

Jungs-Unterhose nähen

Für den Bauchbund schließe ich das Gummiband durch eine breite Zick-Zack-Naht mit geringer Stichlänge und stecke Sie an den vier Markierungspunkten, die Ihnen bestimmt schon aus meinen Anleitungen zum Bündchen nähen bekannt sind, fest. Die offene Stoffkante kommt dabei etwa im unteren Drittel des Gummibandes zu liegen. Dann wird (unter Dehnung des Gummibandes auf die Stofflänge) zweimal ringsum mit einem elastischen Stich abgesteppt. Hier können Sie auch mit einer Zwillingsnadel oder einer Covernaht arbeiten.

Unterhose nähen

Tipp: Wenn nun noch etwas Jersey übersteht, kann dieser nahe der Naht abgeschnitten werden.

Nun fehlen nur noch die Beinbündchen. Diese werden wie gewohnt mal 0,7 gerechnet mit etwa 1-2 cm Nahtzugabe. Ich habe 4 cm hohe Bündchen verwendet, somit komme ich auf etwas über 1 cm bei der fertigen Kinder-Unterhose.

Unterwäsche nähen

Schnittmuster für das Unterhemd

Nehmen Sie am besten ein gut sitzendes Shirt als Vorlage und zeichnen Sie es ab. Die Ärmel werden nicht benötigt. Markieren Sie sich an den Schultern die Mitte und legen Sie die gewünschte Stoffbreite fest. Schneiden Sie nun einmal von der Achsel zu Ihrer Markierung und einmal von der anderen Markierung zum Hals hinunter.

Unterhemd nähen

Tipp: Ab Bug/Bruch ist es wichtig, dass der Ausschnitt im 90 Grad Winkel endet, da es sonst kein Rundkragen wird.

Schneiden Sie die beiden Schnittteile unter Hinzugabe Ihrer üblichen Nahtzugaben zu und nähen Sie erst die Schulternähte, dann die Seitennähte zusammen.

Säumen Sie einmal alle 4 Öffnungen und die Kinder-Unterwäsche ist auch schon fertig!

Unterwäsche nähen

Viel Freude beim Nachnähen!

Variationen

Natürlich hängen die Schnittmuster für die Kinder-Unterwäsche von Ihrer Vorlage ab. Die Variationen betreffen neben Verzierungen wie Applikationen, Bänder und Borten vor allem die „Abschlüsse“, also wie die Öffnungen abgeschlossen werden.

Ich habe meine Unterhose ja an der Bauchkante mit einem Gummiband abgeschlossen. Falls Sie Ihr Gummiband nicht schön genug finden, um es offen zu zeigen, erhöhen Sie Oberkante Ihrer Kinderunterhose vorne und hinten jeweils um die dreifache Gummibreite. Rechnen Sie noch 1 cm Kulanz hinzu und Ihre üblichen Nahtzugaben, dann können Sie den Gummi obenherum 2 x einschlagen und einnähen. Dies ist ebenfalls ein üblicher Abschluss bei Kinder-Unterwäsche.

Eine weitere sehr einfache und schnelle Variante für Anfänger ist es, einfach ein schmales Bündchen anzunähen. Verwenden Sie einfach Ihren üblichen Faktor x 0,7. Falls Sie den Hauptstoff oder den Kombistoff als Bündchenstoff verwenden möchten, sollten Sie besser mit x 0,8 rechnen, da Jersey nicht so stark dehnbar ist wie richtige Bündchenware. Sie können auch alle Kanten der Kinder-Unterwäsche mit Bündchen abschließen.

Die Beinöffnungen habe ich mit Bündchen eingefasst. Bei Mädchen kann hier auch Unterhosengummi mit oder ohne Spitzen zum Einsatz kommen. Auch eine Streifenversäuberung wäre denkbar, wobei Sie gerade in diesem Bereich eher fortgeschrittenen NäherInnen zu empfehlen ist: Wird sie zu locker, schlackert die Unterhose an den Beinen, wird sie zu fest, schneidet sie ein. Dabei sollte doch gerade Kinder-Unterwäsche besonders bequem sein, da sich die Kinder ja am meisten bewegen.

Für die Kopf-, Arm- und Saumöffnungen beim Unterhemd sollte die Streifenversäuberung hingegen kein Problem sein und auch besonders schön aussehen.

Bei der Mädchenvariante der Kinder-Unterwäsche können Sie beim Unterhemd bei den Schultern auch ganz schmal werden, sodass es wie ein Spaghetti-Träger-Top aussieht. Oder Sie lassen die Träger ganz weg und fertigen diese im Zuge des Einfassens aus Jersey-Schrägstreifen.

Schnellanleitung

1. Unterhose abzeichnen und mit NZ zuschneiden
2. Erst die Seitenteile mit den beiden Zwickelteilen vernähen
3. Dann die Zwickelteile an der Unterseite mit dem hinteren Stoffteil vernähen.
4. Beide Seitennähte schließen und wenden
5. Bauchabschluss anbringen, Beinabschlüsse anbringen
6. Unterhemd von einem normalen Shirt abzeichnen (ohne Ärmel)
7. Schnittmuster nach Ihren Wünschen abändern und mit NZ zuschneiden
8. Erst die Schulternähte nähen, dann die Seitennähte
9. Steifenversäuberung und Saum nähen (oder andere Variante je nach Wunsch)
10. Und fertig! (gegebenenfalls nochmal alles bügeln)

Die Zwirnpiratin



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here