Das Wetter wird kühler, die Farben aber umso leuchtender: perfekte Bedingungen um nach Herzenslust kreativ zu sein. Das macht Groß und Klein Spaß und hilft wunderbar gegen Langeweile. Und die drei ganz unterschiedlichen Werke können sich sehen lassen: einen romantischen Blättervorhang, ein geheimnisvolles Windlicht sowie niedliche Eulen als Tisch-Dekoration. All diese herbstlichen Kreationen sind wortwörtlich kinderleicht selbst zu machen – und zwar mit ganz wenig Material und Aufwand!

Buntes Vergnügen: 3 Ideen zum Herbstbasteln

Kaum eine Jahreszeit bietet sich so sehr zum Basteln an wie der Herbst: Nach einem bunten Spaziergang in der farbengewaltigen Natur sind die Sinne voller Inspiration. Der Körper hingegen freut sich, wieder im Warmen zu sein. Genau durch diese Intensität von Licht und Farbe und dem Ausgleich der wieder einziehenden kühlen Temperaturen sind Kinder im Herbst besonders mit selbst gemachten Kunstwerken zu begeistern – vor allem, wenn sie selbst die Regie führen dürfen.

Unsere drei Ideen lassen sich so leicht gestalten, dass den Erwachsenen lediglich die Assistentenrolle zukommt. Zur Sicherheit, damit bei dem ein oder anderen Einsatz mit Nadel oder Schere nichts schief geht. Und natürlich, weil es zusammen gleich doppelt so viel Spaß macht. Eine sehr erwachsene Anmerkung bevor es endlich losgeht: Die ungefähren Preisangaben beziehen sich natürlich nur auf die Besonderheiten jeder Bastelei und gehen davon aus, dass Grundsätzliches wie Schere, Stifte oder gewöhnlicher Kleber bereits im Haushalt vorrätig sind.

Geheimnisvolles Windlicht

In der dunklen Jahreszeit ist nichts so wichtig wie schönes Licht. Mit dem stimmungsvollen Windlicht schaffen Sie die richtige Wohlfühlatmosphäre – egal ob für eine gruselige Halloween-Party oder einfach zum Geschichtenerzählen. Und eines ist sicher: Das Selbstgestalten macht viel mehr Spaß als ein ähnliches Leuchtelement einfach fertig zu kaufen!

Herbstbasteln mit Kindern: Windlicht basteln

Schwierigkeitsstufe: 1/5
Zeitaufwand: etwa 30 Minuten
Materialkosten: max. 10 Euro

Das werden Sie brauchen:

  • ein großes Einmachglas (oder leeres XXL-Marmeladenglas)
  • Transparentpapier in Orange
  • Weißleim
  • Heißklebepistole
  • selbstklebende Folie (z.B. Creapop)
  • dunkelgrünen Bast oder entsprechendes Schleifenband
  • Dekostoff mit herbstlichem Motiv (Blätter, Kürbisse, etc.)
  • alternativ zum Dekostoff: selbst getrocknete Laubblätter in passender Größe
  • Schere (am besten sehr fein – Nagel- oder besser: Silhouettenschere)
  • Pinsel

Bastelmaterial

So gehen Sie vor:

1. Schritt: Zunächst zerreißen Sie das Transparentpapier in kleine Schnipsel – je nach Glasgröße benötigen Sie etwa ein bis zwei A4-Bögen.

Transparentpapier zerreißen

Tipp: Die Papier-Fetzchen müssen nicht gleichmäßig oder „perfekt“ sein. Eine tolle Aufgabe für Kids!

2. Schritt: Streichen Sie – oder Ihr Kind – das Glas nun großzügig mit dem Weißleim ein.

Glas einleimen

3. Schritt: Daraufhin tupfen Sie die Papierteile Stück für Stück auf das Glas, und zwar so: Erst mit dem Pinsel aufnehmen und auf das Glas drücken und dann noch einmal mit Weißleim überstreichen.

Transparentpapier kleben

Tipp: Kinder erledigen diesen Schritt auch gerne mit den Händen – ohne Pinsel. Eine große Kleberei, aber mit Spaß-Faktor!

4. Schritt: Nun lassen Sie das Glas gut trocknen, während Sie gemeinsam die folgenden Anleitungsschritte ausführen. Danach gibt es eine Überraschung! (Der Leim ist nicht mehr Weiß, sondern unsichtbar!)

5. Schritt: Schneiden Sie jetzt Ihre liebsten Motive aus dem herbstlichen Dekostoff aus. Alternativ nehmen Sie die getrockneten Laubblätter zur Hand.

Filzkürbis

6. Schritt: Anschließend bringen Sie die Blätter in der gleichen Weise auf dem Glas an wie vorab die Papierstückchen: Erst aufkleben, dann überpinseln.

Achtung: Wer echtes Laub verwendet, sollte extra vorsichtig vorgehen, damit die porösen Blätter nicht zerreißen! Das machen besser die Erwachsenen.

7. Schritt: Zusätzlich kleben Sie für einen interessanten Effekt zwei bis drei Stoff- oder Laubblätter auf die selbsthaftende Folie. Diese befestigen Sie später als 3D-Elemente am oberen Rand (dem ehemaligen Schraubverschluss des Glases) – einfach per Heißklebepistole!

Oder diese Variante: mit einem selbstgemachten Stempel haben wir Blätter auf das Windlicht gestempelt. Wie Sie Moosgummistempel selber machen, zeigen wir Ihnen hier: https://www.talu.de/stempel-aus-moosgummi-basteln/

Windlicht dekorieren

8. Schritt: Wenn alles gut getrocknet ist, krönen Sie Ihr Windlicht mit einer Schleife: Dafür binden Sie ihm den dunkelgrünen Bast oder Geschenkbandfaden einmal um den oberen Rand und formen eine hübsche Schleife.

9. Schritt: Nach Belieben können mit der Heißklebepistole natürlich noch mehr herbstliche Verzierungen ergänzt werden: Etwa Federn oder Herbstfrüchte sowie kleine Nüsse oder Zweige.

herbst-windlicht-basteln

10. Schritt: Nun benötigen Sie nur noch ein Teelicht – vielleicht sogar mit herbstlichem Nadelduft – und schon kann es losgehen mit der handgemachten Herbststimmung.

Verspielter Blättervorhang

Dieser romantische Herbstvorhang passt nicht nur ins Kinderzimmer. Die edlen Rot- und Orangetöne verleihen jedem Zimmer eine herbstliche Atmosphäre. Unsere verschiedenen Blättervorlagen vereinfacht Ihnen und Ihren Kindern das Basteln ungemein. Natürlich ist eigene Kreativität immer gefragt – also lassen Sie Ihre Kinder eigene Blattkreationen gestalten, dann wird der Vorhang noch individueller.

Blättervorhang basteln

Schwierigkeitsstufe: 2/5
Zeitaufwand: 1- 3 h (abhängig von der Größe des Vorhanges)
Materialkosten: weniger als 10 €

Sie benötigen:

  • trocknen, stabilen Ast
  • Bastelfilz in Rot, Orange, Lila, Pink oder auch Gelb
  • Schere
  • Stift
  • Wolle
  • Wollnadel
  • Angelschnur oder Garn

So gehen Sie vor:

Schritt 1: Zu Beginn drucken Sie sich unsere Blättervorlagen aus – wir haben verschiedene Blattformen für Sie vorbereitet. Natürlich können Sie und Ihre Kinder auch selbst kreativ werden und eigene Blattformen kreieren.

Schneiden Sie die einzelnen Blätter sorgfältig aus.

bastelvorlage-filzblaetter

Hier klicken: Zum Download der Bastelvorlage

Schritt 2: Jetzt übertragen Sie die Umrisse der einzelnen Blätter auf den Bastelfilz – mit einem Stift werden die Kanten einfach nachgemalt. Anschließend schneiden Sie auch diese Blätter aus. Für einen großen Fenstervorhang kann man schon über 80 Blätter anfertigen. Daher ist dieser Schritt der Aufwendigste.

Filzblätter schneiden

Schritt 3: Schneiden Sie jetzt 10 unterschiedlich lange, aber nicht zu kurze, Fäden von der Wolle ab. Deren Länge richtet sich nach der Fensterhöhe. Der längste Faden sollte etwa so lang wie das Fenster hoch sein.

Schritt 4: Nun fädeln Sie die Filzblätter mit der Wollnadel auf die Fäden auf. Stechen Sie dafür einmal in das Blatt und auf derselben Seite wieder heraus – so sitzt das Blatt gespannt auf dem richtigen Platz. Lassen Sie zwischen den Blättern einen Abstand von 10 – 15 cm.

blaettervorhang-basteln-blaetter-auffaedeln

Schritt 5: Am Ende jedes Wollfadens machen Sie kurz unter dem letzten Blatt ein Knoten.

Schritt 6: Die oberen Enden knoten Sie an den Ast. Auch dort lassen Sie zwischen den Fäden gleichmäßig Platz.

blaettervorhang-basteln-vorhang-befestigen

Fertig ist der herbstliche Filzblättervorhang!

Schritt 7: Für die Befestigung bohren Sie zwei Löcher in Wand über dem Fenster. Achten Sie auf den Abstand der Löcher – dieser sollte etwas kürzer sein als der Ast.

Stecken Sie dann ein Dübel in jedes Loch und befestigen Sie darin zwei Ringösen.

Die Angelschnur binden Sie beidseitig an den Ast. Jetzt binden Sie nur noch zwei Schlaufen und schon kann der Vorhang aufgehangen werden.

Eulen als herbstliche Tisch-Deko

Ob Halloween-Feier oder Herbstfest mit Freunden und Familie: Mit einer passenden Tisch-Deko macht die Freude gleich doppelt Spaß. Unsere hübschen Eulen eignen sich ideal als Kärtchenhalter für Namen oder Bezeichnungen der Speisen. Natürlich kommen Eulen nicht nur im Herbst vor, ihre sagenumwobene Weisheit harmoniert aber besonders gut mit dieser geheimnisvollen Jahreszeit.

Eulen basteln

Schwierigkeitsstufe: 2/5
Zeitaufwand: etwa 20 Minuten
Materialkosten: unter 5 Euro

Das werden Sie brauchen (für eine Eule):

  • leere WC-Papier-Rolle
  • Acrylfarben und Pinsel
  • Tonpapier, Krepp und Filz
  • Schere
  • schwarzer Filzstift
  • Stift
  • Zirkel
  • eventuell Wackelaugen
  • Bastelleim

So gehen Sie vor:

1. Schritt: Malen Sie die Rolle mit der gewünschten Farbe an – außen genügt, da die Innenseite später nicht mehr zu sehen sein wird.

eulen-basteln-anmalen

Tipp: Malunterlage und dünne Einweghandschuhe nicht vergessen, dann macht es auch nichts, wenn den Kids einmal etwas daneben geht. Außerdem können die Kleinen so die bepinselten Rollen besser halten, weil auch mal direkt in die schon farbigen Stellen gegriffen werden darf!

2. Schritt: Gut trocknen lassen – mindestens 10 Minuten.

3. Schritt: Jetzt werden die Augen und der Schnabel zugeschnitten – für die Augen einfach mit dem Zirkel zwei Kreise auf weißes Papier zeichnen und ausschneiden – die Pupille anschließend mit dem Filzer in die Mitte malen. Den Schnabel haben wir aus Bastelfilz gemacht – einfach ein kleines Dreieck ausschneiden.

eulen-basteln-augen-schnabel

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und gestalten Sie Augen und Schnabel je nach Belieben.

4. Schritt: Genauso machen Sie das auch bei den Flügeln. Diese haben wir aus Transparentpapier zurechtgeschnitten und ein paar mal gefaltet.

eulen-basteln-fluegel

5. Schritt: Ist die Pappröhre inzwischen trocken, bekommt die Eule ihre Ohren, indem Sie die Oberkanten vorsichtig zur Mitte hin nach innen umklappen und gut festdrücken.

eulen-basteln-ohren

6. Schritt: Und schon ist der Körper fertig und das Verzieren kann beginnen. Kleben Sie nun Augen, Schnabel und Flügel an die Röhre. Das Gefieder haben wir in dieser Varianten mit kleinen Papierschnipseln gestaltet, die wir angeklebt haben.

eulen-basteln-fertig

Tipp: Anstelle von gemalten Augen können aufgeklebte Wackelaugen einen witzigen Effekt bilden.Um das Gefieder noch deutlicher zu markieren, eignen sich viele kleine Vs oder Punkte auf Rücken und Bauch.

7. Schritt: Jetzt sind die Deko-Eulen einsatzbereit: Einfach Namensschilder ankleben oder daran anlehnen und fertig. Aber auch noch viele weitere kreative Verzierungsoptionen bestehen: Etwa richtige Federn ankleben (Klebepistole) oder Schleifen und kleine Krawatten um den Hals binden, etc…

Tipps für Schnellleser:

Blättervorhang

  • Vorlage ausdrucken und auf Filz übertragen
  • augeschnittene Blätter auffädeln
  • Vorhang am Ast befestigen
  • Vorhang an der Wand befestigen

Herbstliches Windlicht aus Einmachglas

  • mit Transparentpapier bekleben
  • gut trocknen lassen
  • Deko-Elemente anbringen

Eulen als Platzkartenhalter/Tischdeko

  • leere WC-Rollen weiß bemalen
  • edles Gold per Schwamm auftupfen
  • Oberkanten parallel als Ohren umknicken
  • Augen und Schnabel aufmalen
  • eventuell noch mehr Verzierungen anbringen
TEILEN
Vorheriger ArtikelMöbel/Holz ablaugen selber machen – DIY-Anleitung & Kosten
Nächster ArtikelRaufasertapete entfernen – DIY-Anleitung zum Ablösen
Feli
Hallo Bastelfreunde, mein Name ist Feli. Mit talu.de habe ich eine Möglichkeit gefunden, meine Kreativität auszuleben und gleichzeitig originelle Ideen zu entdecken. Besonders freue ich mich darauf, diese mit Euch zu teilen. Neben der Textbearbeitung beschäftige ich mich vor allem mit der Bildbearbeitung und Dokumentation verschiedenster Themen und Anleitungen. Die Vielseitigkeit, die in talu.de steckt, gibt uns die Chance, gemeinsam einen Ort für kreative Ideen zu gestalten.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT