Haarturban nähen mit Knopf | Einfache Anleitung

Haarturban nähen

Sie möchten beim Haare trocknen Zeit und Energie sparen? Dann sollten Sie sich einen praktischen Haarturban nähen. Vor allem bei langen Haaren ist dieser einfache Alltagshelfer sehr zu empfehlen. Mit unserer ausführlichen Nähanleitung inklusive Schnittmuster schaffen das auch Anfänger problemlos. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie einen doppellagigen Haarturban nähen und stellen Ihnen zwei weitere Varianten vor.

Talu Video-Tipp

Material

Sie benötigen, wenn Sie einen Haarturban nähen möchten:

  • Saugfähigen Stoff mit ausreichend Volumen (z. B. Baumwoll-Waffelpiqué, Frottee oder Mikrofaser) ca. 50 cm x 140 cm
  • Stoffschere
  • Stecknadeln
  • Passendes Nähgarn
  • Einen Knopf (mindestens 1,5 cm Durchmesser)
  • Gummiband oder Kordel, ca. 10 cm

Nähanleitung

Dauer: ca. eine Stunde
Kosten: ca. 10-15 Euro

Upcycling-Tipp: Um den Haarturban zu nähen, können Sie auch ausrangierte Handtücher verwenden. Sollten diese nicht mehr sehr ansehnlich sein, verstecken Sie sie einfach in einer hübschen Außenhülle etwa aus bunt gemustertem Baumwollstoff. Solange die Innenseite saugfähig genug ist, können Sie für die Außenseite praktisch jeden beliebigen Stoff wählen – so lange er bei 60 Grad waschbar ist.

Haarturban nähen

Vorbereitung & Zuschnitt

Laden Sie unser kostenloses Schnittmuster herunter und drucken es aus. Achten Sie darauf, dass die Druckeinstellungen so gewählt sind, dass keine automatische Verkleinerung erfolgt. Schneiden die Teile 1 bis 4 mit einer Papierschere aus und kleben Sie sie an den markierten Klebeflächen zusammen.

Download: Schnittmuster für Haarturban

Schnittmuster anfertigen

Legen Sie den Stoff in den Bruch und befestigen die zusammengeklebte Vorlage mit ein paar Stecknadeln, bevor Sie das Ganze mit der Stoffschere entlang der Kanten zuschneiden. Eine Nahtzugabe müssen Sie nicht mehr hinzufügen, da diese mit 0,7 cm (entspricht in etwa der Breite eines normalen Nähfüßchens) bereits im Schnittmuster enthalten ist.

Anschließend wiederholen Sie diesen Schritt entweder mit dem gleichen oder dem zweiten Stoff, so dass Sie insgesamt vier Schnittteile erhalten.

Haarturban nähen

Haarturban nähen

Nun stecken Sie die beiden Teile für die Innenseite rechts auf rechts mit ein paar Stecknadeln fest und nähen sie entlang der gebogenen Kante mit einer Nahtzugabe von 0,7 cm mit einem normalen Geradstich zusammen. Wiederholen Sie das Ganze mit den beiden Teilen für die Außenseite.

Handtuch nähen

Anschließend bügeln Sie die Nahtzugaben glatt auseinander und legen beide Turban-Teile rechts auf rechts ineinander, so dass die jeweiligen Nähte und die geraden Außenkanten bündig aufeinandertreffen.

Stoff bügeln

Legen Sie das Gummiband oder die Kordel zu einer Schlaufe, die Sie nun am schmalen Ende des Turbans platzieren. Die geschlossene Seite der Schlaufe „verschwindet“ dabei zwischen dem Außen- und Innenteil.

Haarturban nähen

Fixieren Sie beide Schichten rundherum mit ein paar Stecknadeln. Markieren Sie sich dabei eine Wendeöffnung von ca. 10 cm an einer beliebigen Stelle.

Haarturban nähen

Jetzt nähen Sie beide Lagen entlang der geraden Kante mit einem einfachen Geradstich bis auf die Wendeöffnung zusammen.

Nähanleitung

Wenden Sie das Ganze, falten die Nahtzugabe im Bereich der Wendeöffnung nach innen, fixieren die Stelle mit einer Stecknadel und bügeln bei Bedarf die gesamte Außenkante schön glatt.

Haarturban nähen

Damit die hintere Naht schön flach wird und die beiden Lagen des Haarturbans auch nach dem Waschen ordentlich aufeinander liegen bleiben, steppen Sie die Naht mit einem breiten Zickzack-Stich ab. Achten Sie darauf, dass die Naht dabei immer in der Mitte verläuft, damit alle Nahtzugaben im Inneren des Haarturbans erfasst und fixiert werden.

Zick-Zack-Naht

Danach steppen Sie alles rundherum etwa füßchenbreit ab, so dass dabei zugleich die Wendeöffnung geschlossen wird.

Nähanleitung

Tipp: Wenn Sie möchten, können Sie zum Absteppen anstelle eines normalen Geradstiches einen beliebigen Zierstich Ihrer Nähmaschine wählen und eventuell kontrastfarbiges Garn verwenden. Diese Variante kommt besonders gut zur Geltung, wenn Sie einen Haarturban nähen aus schlichten, unifarbenen Stoffen.

Knopf annähen

Zum Schluss noch am breiten Ende etwa 3 cm von der Kante entfernt einen Knopf festnähen – fertig ist Ihr Haarturban.

Haarturban nähen

Einlagiger Haarturban mit Kappnaht und Saum

Wenn Sie z. B. einen sehr dicken Stoff verwenden, können Sie auch einen einlagigen Haarturban nähen. Dafür benötigen Sie nur zwei gegengleich zugeschnittene Stoffteile.
Achtung: Da diese mit einer Kappnaht miteinander verbunden und an den Kanten gesäumt werden, müssen Sie vor dem Zuschnitt die im Schnittmuster bereits enthaltene Nahtzugabe erhöhen. Zeichnen Sie sich dazu rundherum mithilfe eines Lineals und Schneiderkreide eine Linie im Abstand von 1,5 cm ein.

Schnittmuster

Stecken Sie beide Stoffteile rechts auf rechts fest und nähen diese entlang der Rundung mit einer Nahtzugabe von 2 cm zusammen. Bügeln Sie die Nahtzugabe auseinander und kürzen die rechte Seite um einen Zentimeter. Die linke Seite schlagen Sie nach rechts um die gekürzte Nahtzugabe herum und stecken alles mit ein paar Stecknadeln fest. Nun wird mit einem einfachen Geradstich abgesteppt. Orientieren Sie sich dabei an der vorhandenen Naht, damit beide schön parallel verlaufen.

Nähanleitung

Schlagen Sie nun den Stoff an der Außenseite um 2 cm nach innen um und bügeln das Ganze. Danach klappen Sie den Stoff so um, dass die offene Seite im Saum verschwindet, und stecken alles mit Stecknadeln fest.

Saum nähen

Platzieren Sie an der schmalen Seite des Turbans das zur Schlaufe gelegte Gummiband so, dass die offenen Enden ebenfalls im Saum verschwinden. Steppen Sie alles mit einem normalen Geradstich und einer Nahtzugabe von 1 cm rundherum ab.

Haarturban nähen

Tipp: Anstelle eines Saumes können Sie die Außenkante des Turbans auch mit einem farblich passenden Schrägband einfassen. Dazu benötigen Sie etwa 1,40 m Baumwoll-Schrägband.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here