Diese Mäuse sind sehr wertvoll – falten Sie aus Geldscheinen kleine, lustige Mäuse und machen Sie so die Überraschung für den Beschenkten noch größer. In unserer Faltanleitung und in 10 Schritten zeigen wir Ihnen, wie auch Faltanfänger das hinbekommen. Stehen Ihre Freunde oder Verwandte auch auf viele „Mäuse“, sind diese Scheine auf jeden Fall das Richtige.

Aus Geld Mäuse machen – „Geldgeschenke machen“ ist oftmals unpersönlich und nicht sehr kreativ. Doch das muss nicht sein, nimmt man sich etwas Zeit für sein Geschenk. Die Geldmäuse, die wir Ihnen jetzt vorstellen, passen immer. Schließlich sagt man zu Geld auch gern einmal Mäuse. In nur 10 kleinen Faltschritten zaubern Sie aus einem beliebigen Schein eine Geldmaus. Mit Wackelaugen, die es in jedem gut sortierten Bastelgeschäft gibt, verleihen Sie dieser noch einen niedlichen Blick. Überlegen Sie sich zu Beginn, wie viel Geld Sie verschenken möchten und welche Scheine für das Geschenk benötigt werden. Je nach Größe des Scheines variiert auch die Größe der Maus. Und dann kann auch schon gefaltet werden:

Schritt 1: Zu Beginn falten Sie den Geldschein einmal mittig, sodass ein Quadrat dabei herauskommt.

Schritt 2: Anschließend falten Sie dieses Quadrat ein beiden Diagonalen und öffnen diese Faltungen wieder – so erhalten Sie den Mittelpunkt des Quadrates.

geldschein-maus-falten-03

Schritt 3: Falten sie zwei gegenüberliegenden Ecken entlang der Mittellinie, dass ein Drachen entsteht. Öffnen Sie diese Faltung.

geldschein-maus-falten-04

Schritt 4: Wiederholen Sie nun Schritt 3 erneut mit ein – und denselben Ecken, nur in die andere Ausrichtung. Dann müssten die Faltlinien auf dem quadratischen Schein so aussehen:

Schritt 5: Die Ohren der Maus werden jetzt gefaltet. Dafür nehmen Sie die eben bereits gefalteten Ecken des Quadrates und schlagen diese entlang der Faltlinien so ein. Danach sieht der Gelschein so aus:

geldschein-maus-falten-06

Schritt 6: Drehen Sie jetzt den Schein um, sodass die Ohrspitzen nach oben zeigen, und falten Sie die Spitze einmal nach unten.

geldschein-maus-falten-07

Schritt 7: Die nun entstandenen Ecken falten Sie nach innen über diese Spitze.

geldschein-maus-falten-07a

Schritt 8: Der Schein wird nun erneut gedreht – die beiden Ohren falten Sie jetzt hin zur Mitte, dass sich diese überlappen.

geldschein-maus-falten-08

Schritt 9: Die Maus braucht nun nur noch ein Schwänzchen. Dafür drehen Sie den Schein wieder auf die andere Seite. Falten Sie die lange Spitze einmal nach oben und gleich wieder ein Stück versetzt nach unten. Der Schwanz hat somit einen kleinen Knick.

geldschein-maus-falten-09

Schritt 10: Falten Sie zum Schluss die Maus zusammen, richten Sie die Ohren auf und bringen Sie das Schwänzchen in Form. Fertig!

geldschein-maus-falten-10

Mit Wackelaugen sieht Ihre Geldmaus gleich noch viel echter aus.

geldschein-maus-falten-11

Sind nun alle Mäuse gefaltet, fehlt nur noch eine passende Idee, wie Sie diese überreichen können. Sie können die Mäuse zum Beispiel mit gutem Käse zusammen verschenken oder selbst Käse aus Tonpapier basteln. Gut eignet sich auch eine Klopapiertorte, auf der die Mäuse drapiert werden können. Eine Anleitung für eine Klopapiertorte haben wir hier für Sie: Klopapiertorte basteln

Viel Spaß beim Nachbasteln und Verschenken!

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT