Geldbörse mit Fächern und Reißverschluss nähen – Kostenlose Anleitung

Geldbörse nähen

Um meinen ersten Geldbörsen-Nähversuch bin ich monatelang herumgeschlichen, weil ich solchen Respekt davor hatte. Nach den ersten 5 Modellen muss ich aber sagen, dass es richtig Spaß macht und die Umsetzung komplizierterer Schnittmuster auch mit etwas Übung zu meistern ist.

Wie bereits in meiner ersten Anleitung zu einer einfachen Geldbörse erwähnt, zeige ich Ihnen heute ein etwas aufwändigeres Modell mit Fächern und Reißverschluss. Sie können dazu – vor allem bei den ersten Versuchen – wieder Ihren Vorrat an Stoffresten reduzieren.

Schwierigkeitsgrad 2,5/5
(für Anfänger eher nicht geeignet)

Materialkosten 1,5/5
(von EUR 0,- aus Ihrer Restebox bis zu EUR 40,- aus hochwertigen Stoffen mit Dekomaterial)

Zeitaufwand 2/5
(mit diesem Schnittmuster sollten Sie Ihr Portemonnaie binnen 2h nähen können)

Material

Die Materialauswahl

Nicht dehnbare Stoffe verbessern das Ergebnis, da sie sich nicht verziehen und präziser genäht werden können. Dünne Baumwoll-Gewebe lassen sich außerdem gerade bei mehreren Stoffschichten leichter verarbeiten. Grundsätzlich sind jedoch auch dehnbare Stoffe denkbar. Verstärkt wird in meinem Tutorial mit Bügeleinlage. Für größere Geldbörsen können natürlich stärkere Einlagen vorteilhaft sein.

Ich gehe als Grundlage davon aus, vier Plastikkarten nach Wahl verstauen zu können. Zu nähen beginnt man bei den Fächern und Innentaschen. Ich gehe Schritt für Schritt vor und schreibe die jeweiligen Maße immer direkt dazu.

Schnitt und Nähanleitung – Geldbörse

Kartenfächer

Für den Stauraum für die vier Plastikkarten benötigen wir als Grundlage ein Fach-Stoffstück mit den Maßen 10 x 17,5 cm zuzüglich Nahtzugaben von etwa 0,75 cm sowie eine Bügeleinlage mit den Maßen 8,5 x 17 cm.

Tipp: Die Bügeleinlage sollte immer kleiner sein als das eigentliche Stoffstück, da die Nahtstellen sonst zu wulstig werden.

Außerdem benötigen Sie für die einzelnen Fächer jeweils ein Stoffstück mit den Maßen 10 x 10,5 cm zuzüglich Nahtzugabe.

Zuerst bügeln Sie die Einlage auf das Fach-Stoffstück mittig auf. Falten Sie es dann rechts auf rechts (also mit den „schönen“ Stoffseiten zueinander) zusammen, genauso machen Sie es mit den einzelnen Fächern. Die offenen Seiten werden zusammengenäht. Platzieren Sie die Naht mittig und bügeln Sie vorsichtig die Nahtzugaben auseinander, ohne die Seitenränder zu bügeln.

Geldbörse nähen

Wenden Sie alle Fächer, legen Sie die Naht etwas weiter nach oben als zur Mitte und bügeln Sie darüber. Ordnen Sie die einzelnen Fächer nun gleichmäßig auf dem Fach-Stoffstück an und fixieren Sie diese mit Stecknadeln oder Wonderclips.

Portemonnaie nähen

Nähen Sie das unterste Fach knappkantig fest. Vernähen Sie dabei Anfang und Ende. Entfernen Sie die Stecknadeln oder Wonderclips vom untersten Fach und klappen Sie dieses nach unten und nähen Sie das nächste Fach fest. Fahren Sie damit fort, bis alle 4 Fächer am Fach-Stoffstück festgenäht sind.

Portemonnaie mit Fächern

Damit sind die Kartenfächer für die weitere Verarbeitung fertig vorbereitet.

Reißverschlussfach

Als nächstes bereiten Sie das Reißverschlussfach vor. Dazu benötigen Sie einen Reißverschluss mit einer Länge von 8cm Zahnlänge. Der Reißverschluss selbst sollte vorne und hinten etwas länger sein. Sie können dazu auch gerne einen Endlos-Reißverschluss verwenden. In diesem Fall benötigen Sie jedoch zwei kleine Stoffstücke in der Reißverschlussbreite mit etwa 3 cm Länge. Wenn Sie den Reißverschluss abgeschnitten haben, wedeln Sie unter beiden Schnittstellen kurz mit dem Feuerzeug, um die offenen Fasern zu verschmelzen. Legen Sie die Seitenteile jeweils mit der rechten Stoffseite nach unten auf den Reißverschluss und nähen Sie diese fest.

Reißverschluss

Für die Münztasche benötigen Sie ein Stoffstück mit 15 x 12 cm zuzüglich Nahtzugabe, und zwar einmal für innen und einmal für außen. Die Bügeleinlage soll wieder entsprechend kleiner ausfallen. Legen Sie beide Stoffteile rechts auf rechts aufeinander, dazwischen platzieren Sie den Reißverschluss. Fixieren Sie vor allem die Enden mit Stecknadeln oder Wonderclips und nähen Sie alle Lagen zusammen. Falten Sie die Stoffe auseinander und klappen Sie sie links auf links zusammen. Klappen Sie die offenen Enden beider Seiten nach oben zum Reißverschluss und zwar einmal nach oben und einmal nach unten.

Geldbörse nähen

Nähen Sie wieder alle Lagen zusammen und wenden Sie die Tasche. Falten Sie die Tasche so, dass der Reißverschluss oben zu liegen kommt und bügeln Sie sie.

Portemonnaie mit Reißverschluss

Um die Taschen mit der Börse zu verbinden, benötigen Sie nun noch Seitenteile.

Seitenteile

Für die Seitenteile benötigen Sie vier Stoffstücke mit jeweils 4,25 x 1 cm zuzüglich Nahtzugaben. Falten Sie jedes Stoffteil in der Mitte, sodass Sie es in der Länge halbieren und nähen Sie die Enden zusammen. Wie bei den einzelnen Fächern schieben Sie die Nahtzugabe über die Mitte nach oben und bügeln die Stoffstücke. Nähen Sie nun bei zwei der Stücke die rechte Seite zu, bei den anderen beiden die linke Seite. Wenden Sie alle Stoffteile vorsichtig, nachdem Sie die Ecken der Nahtzugaben gekürzt haben. Bügeln Sie sie noch einmal.

Portemonnaie nähen

Außen- und Innenseite

Für die Geldbörse selbst benötigen Sie nun noch jeweils ein Innen- und ein Außenteil, jeweils mit den Maßen 10 x 30 cm zuzüglich Nahtzugaben. Ich habe mich bei der Außenseite für strapazierfähigen Jeansstoff entschieden. Die Innenseite möchte ich aus Baumwoll-Webware machen. Legen Sie das Fach mit den Kartenfächern an ein Ende des Innenstoffes mit etwa 1 cm Abstand zum Rand und nähen Sie es fest. Die Reißverschlusstasche legen Sie etwa 1,5 cm daneben auf den Stoff. Sie können nun auch die Reißverschlusstasche festnähen.

Geldbörse nähen

Da die Seiten auf diese Art jedoch schwieriger zu vernähen sind, zeige ich noch eine andere Variante:

Schneiden Sie die untere Kante der Reißverschlusstasche auseinander und falten Sie die Stoffe auseinander. Legen Sie die Seitenstoffe rechts auf rechts an der oberen Mitte seitlich kantengleich an und stecken Sie diese fest. Nähen Sie sie knappkantig innerhalb der Nahtzugabe fest.

Nähanleitung

Öffnen Sie den Reißverschluss mindestens bis zur Mitte! Falten Sie nun die andere Seite darüber. Nähen Sie nun in U-Form innerhalb der Nahtzugabe knappkantig alles zusammen. Wenden Sie die Tasche und steppen Sie noch einmal mit etwa 0,5 cm zum Rand in U-Form ab. Leben Sie das Reißverschlussfach an dieselbe Stelle, an die Sie sie auch vorher gelegt hätten.

DIY-Portemonnaie

Legen Sie die hinteren Seitenteile kantengleich an den Innenstoff der Geldbörse über die Kartenfächer und stecken Sie diese fest. Die vorderen Seitenteile falten Sie nach innen, damit sie nicht im Weg sind. Legen Sie nun den verstärkten Außenstoff mit der rechten Seite nach unten darauf. Stecken Sie ringsum alle Ecken und Kanten gut fest, damit nichts verrutschen kann. Nähen Sie nun U-förmig von einer Ecke des Reißverschlussfachs zur anderen.

Nähanleitung

Jetzt wird es etwas fitzelig! Ziehen Sie die Seitenteile vorsichtig etwas heraus und stecken Sie es kantenbündig an den Außenstoff. Nähen Sie knappkantig darüber. Legen Sie die restlichen Längen von Außen- und Innenstoff aufeinander und Stecken Sie beide gut fest, nähen Sie beide Lagen zusammen und wenden Sie die Geldbörse.

Portemonnaie nähen

Falten Sie die oberen Nahtzugaben nach innen und bügeln Sie diese. Dann stecken Sie sie fest. Mein Verschluss besteht aus KamSnap-Knöpfen. Überlegen Sie sich, wo Sie den Verschluss montieren möchten. Ich markiere mir dazu die Mitte meiner Geldbörse und messe dort 2 cm nach innen. Genau an diesen Punkt setze ich den Druckknopf. Dann schließe ich die Klappe und markiere mir die Stelle, an der der Druckknopf zu liegen kommt. An dieser Stelle bringe ich die Gegenseite des Kamsnap-Knopfes an.

Geldbörse nähen

Sie können nun die Oberkante mit der Nähmaschine durch knappkantiges Absteppen in U-Form schließen. Ich möchte noch ein kleines Extra anbringen. Dazu schneide ich mir ein Band etwas länger zu, als mein Portemonnaie breit ist, verschmelze die Enden durch „wedeln“ mit dem Feuerzeug, klappe die Enden im 90°-Winkel nach hinten und fixiere es zwischen den beiden Stoffen. Dann nähe ich die U-Form mit einem Herz-Zierstich ab.

Geldbörse nähen

Und schon ist eine wunderschöne Geldbörse fertig!

Geldbörse nähen

Suchen Sie nach weiteren Ideen für selbstgenähte Portemonnaies? Diese Anleitung für Anfänger zeigt drei Variationen einer einfachen Geldbörse: Portemonnaie für Anfänger

Schnellanleitung

1. Schnittmuster erstellen und ausschneiden
2. Schnitteile unter Hinzufügen der Nahtzugaben zuschneiden
3. Kartenfächer halbieren, zusammennähen und wenden
4. Karten-Teil ebenso, die Kartenfächer darauf platzieren und festnähen
5. Reißverschluss anpassen und eventuell mit Stoffteilen verlängern
6. Reißverschluss einnähen
7. Seitenteile vorbereiten und ins Reißverschlussfach einnähen
8. Kartenfächer-Teil am Innenstoff annähen und Reißverschlussfach darüber positionieren
9. Seitenteile feststecken
10. Außenstoff darüberlegen und in U-Form von Unterkante zu Unterkante des RV-Fachs nähen
11. Seitenteile vorsichtig herausziehen und am Außenstoff feststecken
12. Stofflagen zusammennähen – die obere kurze Kante bleibt offen
13. Wenden und Nahtzugaben nach innen bügeln und feststecken
14. Druckknopf oder anderen Verschluss platzieren
15. Klappe rundum knappkantig (mit Zierstich) absteppen

Und fertig!

Die Zwirnpiratin



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here