Füllmaterial für Sitzsäcke: welche Füllung ist die Beste?

Füllmaterial für Sitzsäcke, welche Füllung ist die Beste

Eines der Nähprojekte, auf die ich mich im Vorfeld immer am allermeisten freue, sind Sitzsäcke für das Wohn- oder Kinderzimmer. Der Sitzsack eignet sich perfekt für eine Kuscheleinheit vor dem Fernseher, als Trampolin für die Kinder oder als Schlafplätzchen für das Haustier.

Heute möchte ich Ihnen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Füllungen näherbringen. Es gibt eine Vielzahl an Materialien, mit denen der Sitzsack nach Fertigstellung der Näharbeiten gefüllt werden kann. Aber nur wenige sind wirklich gut und dabei auch noch preiswert. Neben einfachen Polyesterfüllungen werfen wir heute außerdem noch einen Blick auf EPS Kügelchen und alte Stoffreste.

Ich hoffe, dass Sie am Ende die beste Wahl für die Füllung Ihres neuen Sitzsackes treffen können und natürlich auch bei der Herstellung desselben genauso viel Spaß haben wie ich!

Füllmaterial für Sitzsäcke

Vorbereitungen des Sitzsackes

Damit der Sitzsack gefüllt werden kann, ist es besonders wichtig, dass alle Nähte des Sackes schön geschlossen sind. Bei gewissen Füllungen kann es sonst nämlich sein, dass Einzelteile durch die lockeren Nähte nach außen treten und für ein Chaos auf dem Wohnzimmerboden sorgen.

Wie Sie unseren Sitzsack auf den folgenden Anleitungsbildern nachnähen können, zeigen wir Ihnen in unserem DIY-Tutorial: Sitzsack selber machen – kostenlose Anleitung zum Nähen.

Füllmaterial für Sitzsäcke, welche Füllung, fertig genähter Sitzsack
fertig genähter Sitzsack

Ich empfehle generell, dass der Sitzsack aus zwei verschiedenen Stoffschichten besteht. Zum einen aus einem Innensack, der komplett verschlossen wird.

Füllmaterial für Sitzsäcke, welche Füllung, genähter Sitzsack-Innenstoffhülle
Sitzsack-Innenstoffhülle

Zum anderen aus dem Außenstoff, der gegebenenfalls einen Reißverschluss hat und beliebig oft gewaschen werden kann.

Füllmaterial für Sitzsäcke, welche Füllung, Sitzsack-Außenstoffhülle
Sitzsack-Außenstoffhülle

Das Füllmaterial wird durch die Wendeöffnung in den Innensack gefüllt, die Naht in weiterer Folge per Hand geschlossen. Wie Sie von Hand die Wendeöffnung schließen, zeigen wir Ihnen in unserem DIY-Tutorial: Blindstich – DIY-Tutorial für den Matratzenstich/Zaubernaht.

Füllmaterial für Sitzsäcke, welche Füllung, Sitzsack-Füllmaterial, EPS-Kügelchen
Sitzsack-Füllmaterial, EPS-Kügelchen

Verschiedene Sitzsack-Füllungen

Heute werden wir uns gemeinsam die folgenden Möglichkeiten ansehen:

  • EPS Styropor Kugeln
  • Polyester Kissenfüllung
  • Stoffreste
  • EPS Kugeln
Füllmaterial für Sitzsäcke, welche Füllung, verschiedenes Füllmaterial für einen Sitzsack
verschiedenes Füllmaterial für einen Sitzsack

EPS Kugeln

Das wohl bekannteste und beliebteste Füllmaterial für Sitzsäcke sind EPS Styropor Kugeln. „EPS“ steht in diesem Fall für „Expandierter Polystyrol“. Die Perlen sind generell nicht giftig, sollten aber von kleinen Kindern trotzdem nicht heruntergeschluckt werden. Durch das Reiben der Perlen entsteht ein leichter Staub, der gerne auf den Fingern und Händen haften bleibt. Mit Wasser kann dieser Staub allerdings ganz leicht wieder entfernt werden.

Mittlerweile sind diese EPS Perlen in fast allen gut ausgestatteten Textilgeschäften oder im Onlinehandel erhältlich. Die Perlen sind weiß und undurchsichtig, ähnlich dem gewöhnlichen Verpackungsmaterial Styropor. Die Größe der einzelnen Styroporkugeln variiert von 0,8 mm bis 5 mm. Die kleineren Perlen (Mikroperlen) eignen sich deutlich besser als Füllung des Sitzsackes, da sie weniger Luft in den Zwischenräumen zulassen und sich der Körperform besser anpassen. Größere Kugeln werden oftmals für andere Projekte verwendet, zum Beispiel Stofftiere oder Kissen.

Füllmaterial für Sitzsäcke, welche Füllung, EPS Kugeln als Sitzsack-Füllung
EPS Kugeln als Sitzsack-Füllung

Vorteile

Die Styroporperlen sind wohl die beste Wahl, wenn es um dem Sitzkomfort geht, da sich die Form des Sitzsackes perfekt an die Körperrundungen anschmiegt. Außerdem kann die Form des Sackes stets verändert werden, sobald man die Kügelchen wieder ein bisschen ausschüttelt.

Nachteile

EPS Kugeln sind leider nicht ganz so billig wie andere Füllmaterialien. Bei 200 Litern (großer Sitzsack für Erwachsene) muss man mit ca. 30 Euro bis 35 Euro rechnen. Außerdem ist es relativ schwierig, den Sitzsack mit EPS Perlen zu füllen, ohne dass sich einige Kügelchen selbstständig auf den Weg durch Haus oder Wohnung machen. Sie haften sehr leicht an Händen und anderen Körperteilen. Das führt dazu, dass man abends beim Ausziehen noch das ein oder andere Kügelchen findet.

Polyester Kissenfüllung

Polyester

Jeder, der gerne mal in eines der zahlreichen Möbelhäuser einkaufen geht, wird mit hunderten verschiedenen Kissenfüllungen konfrontiert. Es gibt dort relativ große Kissen mit Polyesterfüllung um ca. 2 bis 4 Euro zu kaufen. Da die Kissen nur mit einem dünnen Stoff überzogen sind, können sie leicht geöffnet werden und der Inhalt als Füllung für Sitzsäcke verwenden werden.

Füllmaterial für Sitzsäcke, welche Füllung, Polyester als Sitzsack-Füllung
Polyester als Sitzsack-Füllung

Vorteile

Der größte Vorteil der Polyesterfüllung ist definitiv der Preis. Mit einigen wenigen Kissen (bei einem Gesamtpreis von ca. 10 EUR) können Sie den Sitzsack bereits komplett füllen. Außerdem ist die Polyesterfüllung in der Handhabe relativ einfach. Das Material kann ganz leicht mit einer Hand durch die Öffnung des Innensackes geschoben werden, bevor die letzte Naht geschlossen wird.

Nachteile

Leider stehen den Vorteilen ein ganz klarer (und wichtiger) Nachteil gegenüber: Der Sitzsack fühlt sich am Anfang noch sehr flauschig an, wird jedoch bereits nach sehr kurzer Zeit „platt“ gesessen und verliert seine ursprüngliche Form. Dem kann man auch nicht mit einem guten Schnittmuster und festen Stoffen entgehen. Nach längerem Sitzen bilden sich Knötchen, die in weiterer Folge nicht mehr gelöst werden können.

Stoffreste

Textilreste

Beim Nähen fallen bekanntlich etliche kleine Stoffreste an. Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, diese kleinen Schnipsel aufzuheben und in einer Tasche zu sammeln. Bei kleinen Nähprojekten wie Stofftieren oder kleinen Kissen verwende ich diese Reste gerne als Füllmaterial.

Füllmaterial für Sitzsäcke, welche Füllung, Stoffreste als Sitzsack-Füllung
Stoffreste als Sitzsack-Füllung

Vorteile

Auch hier profitieren Sie vom unschlagbaren Preis-Argument: Da die Reste bereits vorhanden sind, kostet dieses Füllmaterial für Sitzsäcke so gut wie gar nichts. Außerdem ist auch hier die Befüllung sehr einfach.

Nachteile

Ähnlich wie bei der Polyesterfüllung kann es auch hier relativ schnell zu einem „Plattsitzen“ der Füllung kommen. Die Reste können sich demnach auch verknoten und bilden Kugeln, die sich beim Sitzen alles andere als angenehm anfühlen.

Resümee

Hier noch einmal die Vor- und Nachteile im Überblick.

FüllmaterialProContra
EPS PerlenForm und HaltbarkeitPreis
Polyester FüllungPreis und Handhabungverliert seine Form
StoffrestePreis und Handhabungwird sehr schnell hart

Für mich sind EPS Styropor Kugeln trotz des höheren Preises die beste Wahl. Die Form des Sitzsackes ist um vieles besser als bei anderen Füllmaterialien. Außerdem hält der Sitzsack viele Jahre, ohne dass das Innenleben ausgetauscht werden muss und man hat auf lange Dauer ein schönes neues Möbelstück. Ich empfehle allerdings, beim Befüllen die Hilfe einer weiteren Person in Anspruch zu nehmen, da es sonst sehr schwierig ist, die Kugeln ohne größeres Chaos in den Sack zu füllen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nähen und Befüllen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here