Filztasche nähen für Anfänger | Anleitung und Schnittmuster

Filztasche nähen

Taschen kann Frau kaum genug haben, denn immer wieder kommt eine Gelegenheit, wo die farblich passende Tasche fehlt. Warum nähen Sie sich dann nicht selbst Eine? Mit einem einfachen Schnitt gelingt dies auch Anfängern so gut, dass es sicher nicht bei einer Tasche bleiben wird. In dieser Anleitung zeigen wir, wie Sie ganz leicht eine Filztasche nähen können.

Eine Tasche zu nähen halten die meisten Nähanfänger für kompliziert und schwierig, haben sie aber einmal damit angefangen, dann ist die Suchtgefahr hoch. Beginnen Sie mit einem einfachen Schnitt, probieren Sie ihn in verschiedenen Farben aus und fügen Sie nach und nach neue Details oder Verzierungen hinzu. Für die ersten Versuche ist Filz perfekt, denn er franst nicht aus und muss daher nicht versäubert werden. Filz gibt es meterweise oder als Platten in zahlreichen Farben. Einige davon passen sicher gut zu Ihrer Garderobe. Außerdem haben Sie mit etwas Übung schnell ein perfektes Geschenk für die beste Freundin, Tochter oder Nichte….

Material und Vorbereitung

  • Schwierigkeitsgrad 2/5 (für Anfänger geeignet)
  • Materialkosten 2/5
    • Filz 4 mm dick, Platte 30 x 45 cm ca. 2,80 EUR (als Meterware 11,50 EUR/m bei 60 cm Breite, gebraucht werden nur 20 cm = ca. 1,50 EUR)
    • Gurtband 4 cm breit 3,50 EUR/3m, reicht für 2 Filztaschen
    • Vierkantringe 3,50 EUR/4 Stück
    • Leiterschnalle 4,95 EUR/4 Stück
    • Steckschloss 3,95 EUR/2 Stück
  • Zeitaufwand 2/5 (ca. 1 Stunde)

Das benötigen Sie:

  • Filzplatte 30 x 45 cm, 4 mm dick, in der gewünschten Farbe, alternativ 20 cm als Meterware
  • Gurtband 30 oder 40 mm breit, etwa 1,20 m bis 1,50 m lang
  • einen Vierkant-Ring, passend zum Gurtband, also 30 oder 40 mm
  • eine Leiterschnalle, so breit wie Ihr Gurtband (wenn Sie einen längenverstellbaren Tragegurt haben möchten)
  • ein Steckschloss

Tipp: Das Material bekommen Sie in jedem guten Bastelgeschäft oder im Internet. Ich habe es bei Butterte bestellt, darauf beziehen sich auch die oben genannten Preisangaben.

Weitere Materialien, die in einem Bastel- oder Handarbeitshaushalt meistens vorhanden sind:

  • Packpapier, Bleistift oder Kugelschreiber, Lineal (um das Schnittmuster zu zeichnen)
  • farblich passendes Nähgarn (ich habe als Akzent buntes/meliertes Nähgarn verwendet)
  • Stecknadeln oder Stoffclips (alternativ stabile Büroklammern oder Foldbackklammern)
  • Nähmaschine
  • eventuell eine Zange, um das Steckschloss zu befestigen

Tipp: Dicker Filz lässt sich nicht gut zusammenstecken. Verwenden Sie statt Stecknadeln lieber Stoffclips. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen in Bastelläden oder im Internet (z.B. bei Buttinette), manchmal auch in anderen (günstigen) Läden mit einer Abteilung für Näh- und Bastelzubehör. Alternativ können Sie auch Büroklammern oder kleine Foldbackklammern verwenden.

Zuschnitt

1. Fertigen Sie zuerst den Papierschnitt für die Filztasche an:

Das Taschenteil hat die Maße 20 x 37 cm, an einer kurzen Seite runden Sie die Ecken ab. Dabei können Sie einen Teller als Vorlage zu Hilfe nehmen.

Die beiden Seitenteile haben die Maße 8 x 11 cm, jeweils eine kurze Seite hat abgerundete Ecken. Hier hilft ein Glas, um die richtige Rundung zu zeichnen.

So sollte Ihr Papierschnitt nun aussehen:

Zuschnitt für Filztasche

2. Legen Sie die Teile des Papierschnitts auf den Filz und zeichnen Sie die Umrisse nach. Denken Sie daran, dass Sie 2 Seitenteile für die Filztasche brauchen.

Tipp: Bleistiftstriche fallen auf dem Filz kaum auf. Verwenden Sie Kugelschreiber, dann schneiden Sie den Filz innerhalb der Linien, so sind diese später nicht an der Tasche zu sehen.

3. Schneiden Sie den Filz mit einer scharfen großen Schere zu. Je seltener Sie dabei neu ansetzen müssen, desto sauberer werden die Kanten.

Filzzuschnitte

Tipp: Ist „bunt“ Ihre Lieblingsfarbe, dann können Sie die Seitenteile auch in einer anderen Farbe als das Taschenteil zuschneiden oder Gurtband in einer Kontrastfarbe verwenden.

4. Schneiden Sie vom Gurtband ca. 9 bis 10 cm ab, den Rest kürzen Sie auf etwa 1,20 m. Da der Gurt verstellbar wird, können Sie ihn aber auch länger lassen.

Soll der Gurt nicht verstellbar sein, dann schneiden Sie das Gurtband in der gewünschten Länge zu. Die fertige Tasche sollte locker an der Hüfte hängen.

Filztasche nähen

1. Zuerst nähen Sie das kurze Stück Gurtband mit einem dazwischen gelegten Vierkantring an die gerade Kante eines Seitenteils …

Filztasche nähen

… die Schnittkanten liegen dabei so verdeckt, dass sie später nicht ausfransen können.

Tipp: Die Nahtführung ist quasi ein Rechteck oder Quadrat mit einem Kreuz (diagonale Naht) in der Mitte. So ist der Tragegurt belastbar und die Gurtbandenden können nicht ausfransen.

Gurtband annähen

2. Dann nähen Sie das lange Stück Gurtband an das zweite Seitenteil, wieder ist die Schnittkante verdeckt.

Filztasche nähen

Tipp: Soll Ihre Filztasche keinen verstellbaren Trageriemen haben, dann nähen Sie das Gurtband an beiden Seitenteilen auf diese Weise fest.

3. Jetzt wird es etwas kompliziert: Ziehen Sie das Gurtband durch die Leiterschnalle, durch den Vierkantring am anderen Seitenteil und wieder durch die Leiterschnalle und nähen Sie das Gurtbandende an der Leiterschnalle fest.

Filztasche mit Gurt

4. Stecken oder klammern Sie die Seitenteile wie abgebildet an das Taschenteil. Die Nähte liegen später außen an der Tasche, sind also zu sehen.

Filztasche nähen

Nun können Sie die Filztasche nähen.

Tipp: Falls Sie sich nicht trauen, mit der Nähmaschine die Filztasche zu nähen, können Sie die Tasche auch mit der Hand zusammennähen.

5. Nähen Sie langsam mit farblich passendem Nähgarn oder einer Kontrastfarbe das erste Seitenteil an die Tasche. Beginnen Sie beim Annähen der Seitenteile an der geraden Schnittkante des Taschenteils, das erleichtert Ihnen beim Nähen eventuell notwendige Korrekturen.

Tipp: Bei manchen Nähmaschinen kann man die Nähgeschwindigkeit einstellen. Ich benutze den „Schnecken-“ oder „Schildkrötengang“ gern in meinen Kindernähkursen, aber auch für komplizierte Arbeiten.

3. Haben Sie das erste Teil angenäht, dann kontrollieren Sie, ob das zweite Teil korrekt angeklammert ist, damit die Tasche nicht schief wird. Falls nicht, dann können Sie jetzt noch gut nachbessern.

4. Nähen Sie das zweite Seitenteil fest.

5. Jetzt fehlt nur noch das Steckschloss. Platzieren Sie es mittig an der Filztasche und der Klappe. Wie das Steckschloss montiert wird, lesen Sie in der Packungsbeilage.

Schloss montieren

Fertig ist Ihre Filztasche.

Filztasche nähen

Verschiedene Varianten der Tragriemen

Filztasche nähenWenn Sie sich nicht zutrauen, einen verstellbaren Gurt an die Filztasche zu nähen, dann können Sie auch einen einfachen Gurt arbeiten. Nähen Sie dafür beide Enden des passend zugeschnittenen Gurtbands mit umgeknickten (eingeschlagenen) Enden an die Seitenteile, so wie beim langen Stück Gurtband beschrieben.

Sie können die Seitenteile mit dem Gurtband nach außen (wie abgebildet) oder nach innen annähen, dann sind nur die Nähte zu sehen.

Mögen Sie lieber schmale Tragriemen, dann verwenden Sie Gurtband mit 3 cm Breite. Dann müssen aber auch der Vierkantring und die Leiterschnalle in 3 cm Breite verwendet werden.

Eine hübsche Alternative erhalten Sie, wenn Sie Stoffstreifen oder bunte Webbänder auf Ihr Gurtband nähen oder Sie wählen bereits gemusterte Gurtbänder, um Akzente zu setzen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here