Federmäppchen/Federtasche nähen – Anleitung & gratis Schnittmuster

Federtasche nähen

Sie sind ein DIY-Fan oder Hobbynäher/in? In dieser Anleitung mit gratis Schnittmuster zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie eine Federtasche nähen können. Es ist wirklich kinderleicht.

Schnelle und einfache Anleitung zum Federmäppchen nähen / Federtasche nähen

Es muss ja nicht immer die Schreibfeder sein… Federmäppchen sind so vielseitig! Ich verwende sie gerne für allen möglichen Kleinkram. Egal ob es nun meine Schmink-Utensilien sind, Nähsachen, meine Nagellacke, meine gefühlten 1000 Haargummis, Kleinteile des Kinderspielzeugs vom Sohnemann oder als Mini-Kulturbeutel für die Hotelübernachtung – für eine Federtasche finde ich immer eine sinnvolle Verwendungsmöglichkeit und ich bin der Meinung, man kann davon gar nicht genug haben. Darum zeige ich Ihnen heute gleich zwei Varianten, wie Sie nach Ihrem persönlichen Geschmack schnell und einfach eine Federtasche nähen können.

Die erste Variante geht etwas rascher von der Hand, dafür ist jedoch sowohl innen als auch außen mindestens eine Naht sichtbar. Die zweite Variante erfordert etwas mehr Vorbereitungszeit und ein paar Nähschritte zusätzlich, dafür sind alle Nähte „unsichtbar“. Lesen Sie sich einfach beide Anleitungen durch und entscheiden Sie selbst, welche Variante besser zu Ihnen passt.

Schwierigkeitsgrad 2/5
(für Anfänger geeignet)
Materialkosten 2/5
(je nach Stoffauswahl zwischen EUR 0,- aus der Resteverwertung und EUR 30,-)
Zeitaufwand 2/5
(inkl. Schnittmuster etwa je 1h)

Materialauswahl

Zum Federmäppchen nähen können Sie eigentlich jede Stoffart verwenden. Besonders eignen sich jedoch robuste Baumwoll-Webstoffe, welche zusätzlich mit Bügelvlies verstärkt werden. Wenn Sie Ihre Federtasche nähen, um Sie mit abfärbenden Dingen zu befüllen (zum Beispiel Buntstifte ohne Kappe usw.), empfiehlt es sich, als Futterstoff ein Material zu wählen, welches leicht zu reinigen ist, wie beschichtete Stoffe. Ich habe mich bei beiden Varianten für Patchwork-Baumwollstoff in Form von so genannten „Fat Quaters“ entschieden. Diese Stoffe sind nicht nur qualitativ sehr hochwertig und robust, sondern auch farblich aufeinander abgestimmt.

Stoff und Reißverschluss

Für den Reißverschluss ist die Länge ausschlaggebend. Diese sollte etwa 2-3 cm mehr betragen, als die gewünschte Breite des fertigen Werkstückes, da beide Enden eingenäht werden. Alternativ kann – wie auch hier im Tutorial – mit einem Endlos-Reißverschluss gearbeitet werden.

Materialmenge

Je nach gewünschter Größe des fertigen Täschchens kann die Materialmenge variieren. Im Normalfall kommen Sie jedoch mit etwas weniger als zwei „Fat Quaters“ aus.

Den Schnitt zeichnen

Die Grundform des Schnittes ist ganz einfach gehalten und lässt sich am besten auf kariertem Papier vorzeichnen. Sollten Sie Änderungen in Höhe oder Breite vornehmen, können Sie auch bereits mit dem Schnittmuster aus Papier überprüfen, ob alle Maße richtig sind, indem Sie die entsprechenden Kanten zueinander falten. Einmal aus Stoff zugeschnitten sind Änderungen nicht mehr so einfach umsetzbar. Wir werden heute zwei Federmäppchen nähen, deren Endmaße in der Länge etwa 18 cm, in der Höhe 5 cm und in der Tiefe etwa 7 cm betragen – genau passend für alle Schreibutensilien. Wie Sie Ihr Täschchen letztendlich verwenden, bleibt selbstverständlich ganz Ihnen überlassen.

Federtasche mit Außennaht (A)

Zeichnen Sie das Schnittmuster laut Vorlage auf kariertes Papier, markieren Sie den Stoffbruch und schneiden Sie es aus. Dieses Schnittmuster wird nun im Stoffbruch jeweils aus dem Oberstoff und anschließend einmal aus dem Futterstoff zugeschnitten.

Schnittmuster für eine Federtasche

Falls es etwas schneller gehen soll, können Sie unser Schnittmuster auch hier direkt ausdrucken:

Hier klicken: Zum Download des Schnittmusters

Tipp: Für besseren Stand bügeln Sie vor dem Zuschneiden Bügelvlies auf beide Stoff auf. Dann ersparen Sie sich auch das Endeln. Zur besseren Anschaulichkeit habe ich den Außenstoff mit Bügelvlies verstärkt, den Futterstoff jedoch nicht, diesen dafür geendelt.

Schnittmuster für eine Federtasche

Der Endlos-Reißverschluss

Legen Sie nun den Oberstoff mit der rechten (also der „schönen“) Seite nach Oben vor sich hin und passen Sie den Endlos-Reißverschluss der Länge an. Dabei sollte der Reißverschluss etwa 2-3 cm länger sein als die Oberkante, da die Enden beidseitig eingenäht werden.

Federtasche mit Reißverschluss nähen

Tipp: Zum Einfädeln des Schiebers auf den Reißverschluss gibt es im Internet unzählige Anleitungsvideos und beim ersten Versuch kann es schon sehr fummelig sein. Mit dem zweiten und dritten Mal klappt es aber immer besser und schneller und Sie werden merken, wie vielseitig Endlos-Reißverschlüsse eingesetzt werden können – nicht nur zum Federtasche nähen!

Zum Einfädeln öffnet ich den unteren Teil des Endlos-Reißverschlusses ein bis zwei Zentimeter und stecke erst die linke, dann die rechte Seite in den Schieber, halte beide unten Fest und drücke den Schieber vorsichtig nach oben. Unten kommt dann die geschlossene Führung heraus und nach oben hin kann der Reißverschluss geöffnet werden.

Federtasche nähen

Bevor Sie nähen…

Falls Sie noch Borten, Bänder oder Applikationen anbringen möchten, ist nun der ideale Zeitpunkt.

Federmäppchen nähen

Legen Sie den Reißverschluss vor sich hin und legen Sie den Oberstoff mit der linken Seite nach oben an der Oberkante an. Stecken Sie beide Lagen gut fest. Setzen Sie den Reißverschluss-Nähfuß in Ihre Maschine ein und nähen Sie den Reißverschluss knappkantig an.

Federmäppchen nähen

Klappen Sie den Oberstoff nach unten und steppen Sie nach Bedarf mit einfachem Geradstich knappkantig ab. Für Anfänger eignet sich dieser Schritt, da so nichts mehr verrutschen kann. Schöner ist es natürlich ohne, da später genau über diese noch eine weitere Naht gesteppt wird. Alternativ kann auch gebügelt werden.

Federtasche nähen

Falten Sie nun die andere Kante nach oben zum Reißverschluss und stecken Sie diese auf der anderen Reißverschluss-Seite fest. Nun sind beide Seiten festgesteppt und die Nahtenden jeweils verriegelt.

Federmäppchen nähenFalten Sie Ihr Werkstück so, dass der Reißverschluss mittig zu liegen kommt und die Rechtecke an den Seiten genau übereinander liegen. Stecken Sie an beiden Enden die Rechtecke mit einer Stecknadel durch beide Stofflagen und den Reißverschluss fest und nähen Sie diese mit einem einfachen Geradstich zusammen. Öffnen Sie den Reißverschluss etwa zur Hälfte, damit Sie Ihre Tasche später wenden können. Falten Sie nun jeweils die seitliche Öffnung auf und legen Sie diese an den Kanten zusammen. Achten Sie dabei darauf, die Nahtzugabe in der Mitte auseinander zu drücken und nähen Sie diese wieder mit einem einfachen Geradstich zusammen. Verfahren Sie so an allen vier Ecken. Wenden Sie die Tasche. Von außen sieht Ihr Federmäppchen nun schon fertig aus, aber es fehlt noch das Futter.

Federtasche nähen

Das Futter nähen

Dazu bügeln Sie an beiden Längskanten die Nahtzugaben um jeweils einen halben Zentimeter nach außen. Anschließend legen Sie den Stoff mit der rechten Seite nach oben vor sich hin und falten beide Längskanten so zur Mitte hin, dass die Rechteckkanten an den Seiten übereinstimmen. Stecken Sie beide Längskanten mit Stecknadeln fest und verriegeln Sie die Seiten. Anschließend können Sie bei den vier Ecken genauso verfahren, wie bei der Außentasche. Diese Tasche wird jedoch NICHT gewendet, da die rechte Seite ja innen liegen soll.

Federtasche nähen

Zusammennähen

Stecken Sie die Futtertasche in Ihre Außentasche und stecken Sie die Kanten entlang des Reißverschlusses mehrfach fest, damit möglichst nichts verrutscht. Dann nähen Sie von außen mit dem Reißverschluss-Fuß Ihrer Nähmaschine einmal rundherum.

Federmäppchen nähen

Tipp: Wenn beim Absteppen der Schieber im Weg ist, senken Sie die Nadel in den Stoff, heben das Füßchen und drehen Ihr Werkstück so, dass Sie den Schieber vorsichtig auf die andere Seite des Füßchens bringen können. Drehen Sie anschließend das Werkstück zurück in die richtige Position, senken sie das Füßchen und nähen Sie weiter.

Und schon ist die erste Variante des Federmäppchens fertig!

Federtasche nähen

Federtasche ohne Außennaht (B)

Schnittmuster für ein Federmäppchen

Halbieren Sie das Schnittmuster aus Variante 1 in der Höhe und fügen Sie an der unteren Seite Ihre gewünschte Nahtzugabe hinzu (0,5-1 cm). Schneiden Sie zusätzlich aus dem Innenstoff ein Rechteck zu, welches 6 cm breit und 7 cm hoch ist. (Motiv!)

Schnittmuster für eine Federtasche

Federtasche nähen

Legen Sie den Oberstoff mit der rechten Seite nach oben vor sich hin, darauf den Reißverschluss Oberkante an Oberkante und darauf den Futterstoff mit der rechten Seite nach unten.

Federtasche nähen

Stecken Sie alle drei Stofflagen fest und steppen Sie diese mit einem Reißverschluss-Nähfuß mit einfachem Geradstich ab. Falten Sie die Stoffe links auf links und bügeln Sie die Kanten gerade. Verfahren Sie nun genauso auf der anderen Seite des Reißverschlusses mit den verbliebenen Stoffteilen. Achten Sie darauf, dass Ober- und Futterstoff jeweils auf der richtigen Seite zu liegen kommen. Orientieren Sie sich dabei an den bereits angenähten Stoffteilen.

Federtasche nähen

Falten Sie die Stoffe so, dass der Schieber des Reißverschlusses oben zu liegen kommt und bügeln Sie über die Kanten.

Federmäppchen nähen

Helferlein fürs Öffnen der Federtasche nähen:

Falten Sie beide Längskanten des zugeschnittenen Stoffrechtecks jeweils um etwa 1cm nach innen und bügeln Sie über die Kanten. Falten Sie die Längskanten danach aneinander und bügeln Sie wieder darüber. Wenden Sie das Stoffstück und steppen Sie anschließend die Längskanten beidseitig mit einem einfachen Geradstich knappkantig ab. Falten Sie das Stoffstück noch einmal in der Mitte, sodass die rechte Seite außen liegt und bügeln Sie wieder darüber. Legen Sie es mit der Falzkante nach innen so auf das gewünschte Reißverschluss-Ende und stecken Sie es fest. Fixieren Sie den Reißverschluss beidseitig und wenden Sie die Stoffe auf die linke Seite.

Federtasche nähen

Stecken Sie die beiden Längskanten des Oberstoffes aufeinander und steppen Sie diese zusammen. Genauso verfahren Sie bei den Längskanten des Futterstoffes, wobei Sie hier eine Wendeöffnung aussparen. Öffnen Sie den Reißverschluss etwa bis zur Hälfte. Nähen Sie nun an jeder Seite erst die Rechtecke aneinander, danach GETRENNT die acht Ecken (je vier Mal an der Oberstoffseite und vier Mal an der Futterstoffseite – genauso wie bei Variante 1). Wenden Sie das Täschchen so, dass die Futterstoffseite außen liegt und schließen Sie die Wendeöffnung mit einer Leiternaht und wenden Sie Ihr Täschchen.

Federmäppchen nähen

Und schon ist auch die zweite Variante des Federmäppchens fertig!

Federmäppchen nähen

Schnellanleitung

1. Schnittmuster nach Variante erstellen und zuschneiden (Variante B hat zusätzliche Nahtzugaben!)
2. Stoff mit Vlies verstärken, zuschneiden (evtl. endeln) und nach Wunsch dekorieren
3. A: Reißverschluss in Oberstoff einnähen | B: Reißverschluss einnähen
4. A: Seiten und Ecken schließen, Futtertasche nähen | B: Seiten zusammennähen, Ecken getrennt schließen
5. A: Futtertasche einsetzen und zusammennähen | B: Wendeöffnung schließen, wenden
6. Und fertig!

Die Zwirnpiratin



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here