Bumerangferse stricken: DIY-Anleitung für klassische Socken

Bumerangferse stricken

Socken stricken ist ein tolles DIY-Projekt für alle, die gerne schnell ein Ergebnis beim Handarbeiten sehen, verschenken oder einfach selbst genießen möchten. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie Sie eine Socke mit Bumerangferse stricken, ohne dass sich an den Übergängen zwischen Ferse und Fußteil unschöne Löcher bilden.

Material

  • Sockenwolle, ca. 100 g (abhängig von der Größe)
  • Nadelspiel in passender Stärke
  • Optional: Maschenmarkierer (oder kontrastfarbiges Garn), Maßband und Sicherheitsnadeln

Wolle zum Stricken

Materialkosten: je nach Wolle ca. 10 Euro pro Sockenpaar

Größentabelle

Die Angaben in unserer Anleitung beziehen sich auf Socken in Größe 38/39. Die für andere Größen jeweils erforderliche Maschenanzahl bzw. Maßangaben können Sie dieser Sockentabelle entnehmen.

Größe Anschlag /
Maschen je Nadel
Fersenbreite (in Maschen) Aufteilung Bumerangferse Fußlänge bis Spitzenbeginn (in cm)
22/23 44/11 22 7/8/7 11,5
24/25 48/12 24 8/8/8 12,5
26/27 48/12 24 8/8/8 14
28/29 52/13 26 8/10/8 14
30/31 52/13 26 8/10/8 15,5
32/33 56/14 28 9/10/9 17
34/35 56/14 28 9/10/9 18
36/37 60/15 30 10/10/10 18,5
38/39 60/15 30 10/10/10 20
40/41 64/16 32 10/12/10 21
42/43 64/16 32 10/12/10 22
44/45 68/17 34 11/12/11 22,5
46/47 72/18 36 12/12/12 24

Socke mit Bumerangferse stricken

1. Maschen anschlagen

Beginnen Sie damit, die benötigte Anzahl an Maschen anzuschlagen und gleichmäßig auf vier Nadeln des Nadelspiels zu verteilen. In unserem Beispiel haben wir 60 Maschen angeschlagen und danach aufgrund des Bündchen-Musters aus je zwei rechten und linken Maschen im Wechsel wie folgt auf die vier Nadeln verteilt: 16/14/16/14.

Maschen aufteilen

2. Bündchen und Sockenschaft stricken

Stricken Sie einige Runden im Rippenmuster bis zur gewünschten Höhe des Bündchens.

Bündchen stricken

Danach wird in Runden glatt rechts bis zur gewünschten Schafthöhe gestrickt. Wer mag, kann das Rippenmuster auch über die komplette Schaftlänge weiterführen.

Wichtig: Beim Bumerangferse stricken muss der Schaft etwas länger als sonst üblich gestrickt werden, da diese Fersenform flacher als die Käppchen-Ferse ausfällt und die Socke ansonsten nicht richtig sitzt.

3. Bumerangferse stricken

Wenn die gewünschte Schafthöhe erreicht ist, werden die Maschen der ersten und vierten Nadel auf der Fersennadel zusammengeführt. Der Faden vom Maschenanschlag bildet dabei die Mitte der Ferse. Ggf. ist es hilfreich, sich die in der Sockentabelle angegebene Maschenaufteilung für die Ferse (in unserem Beispiel 10/10/10) mit Maschenmarkierern oder einem kontrastfarbigen Faden zu kennzeichnen. Die Nadeln Nr. 2 und 3 werden zunächst „stillgelegt“.

Socken stricken

Für die Bumerangferse stricken Sie nun die 30 Maschen der Fersennadel in so genannten verkürzten Reihen. Für den ersten Teil bilden Sie dazu jeweils am Anfang jeder Hin- und Rückreihe eine Doppel- oder Wickelmasche: Sie stechen von vorne wie zum Linksstricken in die Masche und heben Sie auf die rechte Nadel ab. Der Arbeitsfaden liegt dabei vor der Masche und wird nach dem Abheben stramm nach hinten gezogen, so dass sich auf der rechten Nadel eine Doppelmasche bildet.

Bumerangferse stricken

Wichtig: Der Faden muss wirklich sehr fest angezogen werden, damit sich nachher keine Löcher in der Socke bilden.

Die folgenden Maschen werden so gestrickt, wie sie erscheinen, also in der Hinreihe als rechte und in der Rückreihe als linke Maschen. Dabei stricken Sie immer nur bis zu der in der Vorrunde gebildeten Doppelmasche, wenden die Arbeit und bilden zu Beginn der neuen Reihe wieder eine Doppelmasche. Dies wiederholen Sie so lange, bis sich auf jeder Seite die gemäß Sockentabelle erforderliche Anzahl an Doppelmaschen befindet und in der Mitte die entsprechenden einfachen Maschen übrigbleiben.

Bumerangferse stricken

Danach kommen die Nadeln Nr. 2 und 3 wieder ins Spiel: Beginnend von den einfachen Maschen auf der Fersennadel stricken Sie eine komplette Runde glatt rechts, wobei Sie die Doppelmaschen wie eine normale Masche stricken.

Socken stricken

Durch das Stilllegen der Nadeln 2 und 3 wird die Strickarbeit an den Übergängen zur Fersennadel meist etwas ausgedehnt, so dass an diesen beiden Stellen später oft unschöne Löcher in der Socke entstehen.

Dies können Sie mit einem kleinen Trick vermeiden: Dazu heben Sie beim Übergang von der Fersennadel zu Nadel Nr. 2 den Querfaden der ersten Masche mit der rechten Nadel auf, schieben diesen auf die linke Nadel und stricken das Ganze rechts verschränkt ab. Diesen Schritt wiederholen Sie beim Übergang von Nadel Nr. 3 auf die Fersennadel. Insgesamt entsteht dadurch eine Zunahme von jeweils einer Masche an diesen beiden Stellen, die später am Ende der Ferse wieder entsprechend abgenommen werden.

Rechts verschränkt stricken

Am Ende der der Fersennadel angekommen, stricken Sie noch ein bis zwei komplette Runden glatt rechts.

Für den zweiten Teil der Bumerangferse stricken Sie nun die ersten 20 Maschen der Fersennadel einfach rechts ab und wenden die Arbeit. Beginnen Sie wieder mit einer Doppelmasche und stricken danach einfache linke Maschen, bis sich noch 10 Maschen auf der Nadel befinden, die nicht gestrickt werden. Wenden Sie wieder, stricken eine Doppelmasche und im Anschluss rechte Maschen bis zur Doppelmasche. Diese stricken Sie ebenfalls als einfache rechte Masche und stricken noch eine weitere Masche, bevor Sie wieder wenden und die nächste Reihe mit einer Doppelmasche beginnen.

Dieses Procedere setzen Sie fort, bis die Doppelmasche auf jeder Seite der Fersennadel ganz an den Rand gewandert ist.

Bumerangferse stricken

5. Fußteil stricken

Nun müssen Sie die beiden überzähligen Maschen an den Fersenübergängen abnehmen: Heben Sie dazu die auf der 1. Nadel verbliebene Doppelmasche ab, stricken die erste Masche der 2. Nadel und ziehen die abgehobene Doppelmasche über die gerade gestrickte Masche. Danach setzen Sie die Runde bis zur letzten Masche auf der 3. Nadel fort und heben diese auf die 4. Nadel ab. Dort befindet sich noch eine Doppelmasche, die Sie einfach mit der abgehobenen Masche zusammenstricken.

Strickanleitung für Socken

Damit sind Sie auf jeder Nadel wieder bei der Ausgangs-Maschenzahl angekommen (15 in unserem Beispiel) und stricken einfach in Runden glatt rechts weiter bis zur angegebenen bzw. gewünschten Länge des Fußteils. Es sollte in etwa bis zum kleinen Zeh reichen, bevor Sie mit den Abnahmen für die Sockenspitze beginnen.

6. Sockenspitze stricken

In der ersten Abnahme-Runde stricken Sie zunächst die Maschen der 1. Nadel glatt rechts ab, bis sich nur noch drei Maschen auf der Nadel befinden. Stricken Sie die beiden vorletzten Maschen links zusammen und die letzte Masche normal rechts. Danach wird die erste Masche auf der 2. Nadel rechts und die nächsten beiden Maschen wieder links zusammen gestrickt.

Strickanleitung

Setzen Sie die Runde fort, bis sich auf der 3. Nadel wieder nur noch drei Maschen befinden und wiederholen Sie die Abnahme auf der 3. Und 4. Nadel analog zur Beschreibung für die 1. und 2. Nadel. Danach folgt eine einfache Runde mit rechten Maschen, bevor Sie wieder eine Abnahme-Runde stricken.

Wiederholen Sie diese Abfolge, bis noch sechs Maschen auf jeder Nadel übrig sind. Bei einer eher spitzen Fußform können Sie die Abnahme auch bis zu vier Maschen pro Nadel fortsetzen.

Bandspitze stricken

Alle verbliebenen Maschen werden vorsichtig auf zwei Sicherheitsnadeln gefädelt, damit Sie die Socke durch die Öffnung an der Spitze wenden können. Schneiden Sie vorher den Faden großzügig ab.

Socke wenden

Geben Sie die Maschen nach dem Wenden wieder zurück auf zwei Stricknadeln (pro Nadel 12 Maschen bei normaler Fußspitze) und ketten diese von der linken Seite paarweise ab. Dazu stechen Sie mit der Nadel in beide Maschen der parallel liegenden Nadeln, stricken sie rechts ab. Wiederholen Sie dies mit dem nächsten Maschenpaar und heben Sie anschließend die zuvor gestrickte Masche von rechts nach links darüber.

das Abketten

Zum Schluss ziehen Sie den Arbeitsfaden durch die letzte gestrickte Masche und vernähen diesen – schon fertig! Die zweite Socke mit Bumerangferse stricken Sie genau so – wetten, dass Ihnen das schon viel schneller von der Hand geht?

Socken mit Bumerangferse stricken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here