Basteln mit Wolle – 5 tolle Ideen mit Anleitung

Basteln mit Wolle

Mit Wolle lässt sich allerhand basteln. Das preisgünstige Material bietet die Möglichkeit, Tiere, Figuren, Naturelemente und andere Dekorationsartikel zu kreieren. In diesem DIY-Ratgeber präsentieren wir Ihnen sechs tolle Ideen mit ausführlichen Anleitungen, die Sie auch mit Ihren Kindern in kurzer Zeit umsetzen können!

Kaum ein Material bringt so viele Vorteile mit sich wie Wolle. Sie ist nicht nur absolut erschwinglich, sondern auch vielseitig einsetzbar. Haben Sie Lust, hübsche Tiere, Blümchen und Herzen zu basteln? Für wirklich sehenswerte Ergebnisse brauchen Sie neben bunter Wolle nur noch etwas Pappe, eine Schere sowie ein paar weitere Materialien, die allesamt relativ günstig zu erwerben sind. Die Preisspanne für jede unserer Empfehlungen liegt etwa zwischen 5 und 20 Euro (je nachdem, welche Utensilien Sie bereits vorrätig haben). Übrigens: Sie müssen weder stricken oder häkeln noch nähen können. Viel Freude beim einfachen Basteln mit Wolle!

Wolle

Pompons basteln

Bei den ersten beiden Anleitungen (Schaf und Katze) müssen Sie Pompons herstellen. Dazu brauchen Sie Wolle, dünne Pappe, eine Schere und einen Zirkel. Pro Pompon malen Sie mit dem Zirkel zwei gleich große Kreise auf die Pappe (jeweils mit Innen- und Außenkreis). Diese schneiden Sie anschließend aus, sodass sich zwei Ringe mit jeweils einem Loch in der Mitte ergeben. Daraufhin legen Sie die beiden Ringe übereinander und umwickeln sie mit Wolle, bis das mittige Loch nur noch ganz winzig ist. Im nächsten Schritt schneiden Sie die Fäden am Außenring entlang durch. Mit einem neuen – relativ langen – Wollfaden binden Sie die gewickelte Wollmasse zwischen den Pappringen mit einem Doppelknoten zusammen. Dann brauchen Sie nur noch die Pappe durchzuschneiden und zu entfernen sowie den Pompon ein bisschen zu frisieren. Den Verbindungsfaden nicht kürzen – den benötigen Sie nämlich für die kommenden Basteleien.

Für die detaillierte Anleitung zum Basteln eines Pompons klicken Sie hier: Bommeln selber machen

Pompon-Schaf

Das brauchen Sie:

  • weiße Wolle
  • schwarzen und rosafarbenen Filz
  • weißen Pfeifenreiniger
  • dünne Pappe
  • Papier
  • Bleistift
  • Schere
  • Zirkel
  • Locher

Anleitung:

1. Schritt: Stellen Sie mit dünner Pappe, Zirkel, Schere und weißer Wolle zwei Pompons mit folgenden Maßen her:

Pompon 1 (Kopf): Außenkreis 2 cm Durchmesser, Innenkreis 1 cm Durchmesser
Pompon 2 (Körper): Außenkreis 3 cm Durchmesser, Innenkreis 1,5 cm Durchmesser

Weiße Bommeln

2. Schritt: Knoten Sie die beiden Pompons an ihren Verbindungsfäden zusammen.

Bommeln zusammenbinden

3. Schritt: Schneiden Sie den weißen Pfeifenreiniger in zwei gleichgroße Hälften. Es bildet die Vorderbeine des Schäfchens. Biegen Sie den Draht genau in der Mitte.

4. Schritt: Stecken Sie den gebogenen Draht zwischen Kopf und Körper des Schafes und machen daraufhin eine halbe Umdrehung, um ihn zu befestigen.

Pfeifenreiniger zuschneiden

5. Schritt: Halbieren Sie nun die zweite Hälfte. Sie bilden die Hinterbeine des Schäfchens. Stecken Sie die Hinterbeine tief in den Körper des Schafes hinein.

Bommel-Schaf basteln

6. Schritt: Jetzt werden die Wackelaugen angebracht.

7. Schritt: Anschließend schneiden Sie aus rosafarbenem Bastelfilz zwei niedliche Ohren aus. Diese werden danach mit Heißkleber an den Kopf geklebt.

8. Schritt: Schneiden Sie einen wenige Zentimeter kurzen schwarzen Wollfaden ab und machen einen Knoten genau in die Mitte.

9. Schritt: Kürzen Sie den Wollfaden beidseitig auf die gleiche Länge. Das gesamte Element fungiert als Schnäuzchen.

10. Schritt: Kleben Sie auch das Schnäuzchen an. Fertig!

Schaf aus Wolle basteln

Flaschen aus Wolle

Das brauchen Sie:

  • Wolle
  • Heißkleber
  • alte Glasflaschen

Anleitung:

1. Schritt: Zu Beginn werden die Glasflaschen einmal gründlich gereinigt und alle Etiketten entfernt.

Tipp: Weichen Sie die Flaschen für eine Viertelstunde in heißem Wasser ein – so lassen sich Leim und Etiketten ganz einfach abziehen.

2. Schritt: Nachdem die Flaschen gut getrocknet sind, beginnen Sie am Flaschenhals damit die Wolle aufzuwickeln. Befestigen Sie den Fadenanfang mit einem kleinen Klecks Heißkleber.

Flasche mit Wolle umwickeln

3. Schritt: Wickeln Sie nun solange die Wolle um die Flasche, bis diese entweder komplett umwickelt oder ein schönes Muster entstanden ist.

Tipp: Zwischendurch sollten Sie die Wolle immer mal mit einem Klecks Kleber fixieren.

Woll-Flaschen

Pompon-Blumen

Das brauchen Sie:

  • Wolle
  • Basteldraht
  • Heißkleber
  • Schere
  • Pompons

Anleitung:

1. Schritt: Fertigen Sie, wie oben beschrieben, beliebig große Bommeln an – für einen bunten Blumenstrauß eignet sich vor allem mehrfarbige Wolle.

Pompon-Blumen

2. Schritt: Zuerst schneiden Sie ein Stück vom Basteldraht ab. Dieses sollte die Länge des künftigen Blumenstängels haben.

3. Schritt: Anschließend schneiden Sie zwei Wollfäden zurecht, die beide etwa 1/3 länger sind als das Stück Basteldraht.

4. Schritt: Befestigen Sie die Fadenenden und das Drahtende mit Heißkleber im Inneren der Bommel.

Basteln mit Wolle

5. Schritt: Danach umwickeln Sie die beiden Wollenden bis zum Ende um den Draht. Mit Heißkleber werden die Enden fest geschlossen und der überstehende Faden einfach abgeschnitten.

Mit Wolle basteln

Wiederholen Sie die Schritte genauso bei allen übrigen Bommeln und der Pompon-Blumestrauß ist komplett.

Pompon-Blumen

Herz aus Wolle

Das brauchen Sie:

  • Kork- oder Holzplatte
  • Nägel
  • Wolle
  • Papier
  • Stift
  • Schere
  • Hammer

Woll-Herz basteln

Anleitung:

1. Schritt: Nehmen Sie ein Blatt Papier zur Hand und malen darauf ein großes Herz, das Sie in der Folge ausschneiden.

2. Schritt: Legen Sie die herzförmige Papierschablone auf die Kork- oder Holzplatte.

mit Wolle basteln

Tipp: Ein kleines Stück Klebeband auf der Rückseite fixiert das Papier.

3. Schritt: Schlagen Sie die Nägel entlang der Schablonenkante in die Platte. Die Nägel sollten möglichst eng nebeneinander angeordnet sein. Entfernen Sie anschließend das Papier.

Nägel anbringen

4. Schritt: Greifen Sie zur Wolle und befestigen den Anfangsfaden am ersten Nagel, indem Sie Letzteren umwickeln. Fixieren Sie den Faden mit einem Knoten.

5. Schritt: Winden Sie die Wolle nun um alle Nägel – so lange, bis sich ein kreatives, schönes Gewirr gebildet hat.

Herzgeflecht

6. Schritt: Verknoten Sie das Fadenende. Fertig!

Herz basteln

Weben mit Pappteller

Das brauchen Sie:

  • zwei Pappteller
  • Leim
  • Wolle
  • Wollnadel
  • Schere

1. Schritt: Kleben Sie zu Beginn die beiden Pappteller genau aufeinander – so wird der Webrahmen stabiler.

2. Schritt: Anschließend schneiden Sie in jede der Rillen am Rand eine kleine Kerbe ein.

Pappteller vorbereiten

3. Schritt: Nun wird der Rahmen bespannt. Wickeln Sie dafür beginnen in einer beliebigen Kerbe (das Fadenende ist auf der Rückseite) den Wollfaden immer um die gegenüberliegende Kerbe und wieder zurück in die benachbarte Kerbe. Sind Sie am Ende angelangt, wird der Faden abgeschnitten und auf der Rückseite mit dem Anfang fest verknotet.

Pappteller bespannen

4. Schritt: Nun kann das Weben beginnen. Schneiden Sie dafür ein langes Stück von der Wolle ab. Das eine Ende wird durch die Nadel gezogen und das andere Ende an einem der gespannten Fäden in der Mitte verknotet. Weben Sie nun mit der Nadel immer im Wechsel über und unter den nächsten Fäden entlang. Am Anfang kann das noch etwas verwirren, aber Runde für Runde wird das Muster immer deutlicher.

Weben mit Pappteller

Tipp: Wenn Sie dicke Wolle zum Weben verwenden, werden Sie ziemlich schnell fertig und das Muster wird sehr schön zu erkennen sein.

5. Schritt: Weben Sie nun auf diese Weise so lange, wie Sie möchten. Zwischendurch können Sie auch die Farbe wechseln. Dafür wird der Faden einfach am Spannfaden verknotet und an derselben Stelle mit einer neuen Farbe begonnen.

Mit Pappteller weben

6. Schritt: Den Abschluss machen Sie wie folgt. Verknoten Sie das Fadenende und schneiden Sie den überstehenden Rest einfach ab. Danach werden die Spannfäden abgeschnitten und immer ein nebeneinander liegendes Paar verknotet. Schneiden Sie immer erst dann das nächste Paar ab, wenn Sie das Vorherige verknotet haben.

Mit Pappteller weben

Fertig ist der süße kleine Webteppich, den man nun als Untersetzer verwenden kann. Auf diese Weise können Sie allerhand kreative Teppiche weben, ob nun als Topflappen, Deckchen oder Traumfänger.



2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here