In dieser Strickanleitung erklären wir Ihnen, wie Sie ein hübsches Babymützchen ganz einfach selbst stricken können. Dieses niedliche Accessoire ist im Handumdrehen fertig und wärmt Babys Köpfchen vom ersten Tag an. Fix und einfach gestrickt können Sie an wenigen Fernsehabenden zu jedem Jäckchen das passende Mützchen selbst machen. Auch zur Geburt eines kleinen Erdenbürgers ist unser süßes Babymützchen eine nette Aufmerksamkeit, über das sich die frisch gebackene Mami mit Sicherheit sehr freut.

Strickmuster für ein süßes Babymützchen mit Ohrenklappen: Das perfekte Strickprojekt für Maschenneulinge

Auch ungeübte Strickerinnen schaffen diese Mütze an wenigen Fernsehabenden. Es genügt, wenn Sie den Maschenanschlag sowie rechte und linke Maschen beherrschen. Auf Wunsch können Sie die Mütze mit einer kleinen Häkelbordüre verschönern oder Bindebänder an den Ohrenklappen anbringen. Bunt musternde Garne stehen kleinen Mädchen und Jungs gleichermaßen gut und lassen sich hervorragend mit der vorhandenen Garderobe kombinieren.

Die hier beschriebene Größe ist perfekt für ein Erstlingsmützchen und einen Kopfumfang von 35 bis etwa 40 Zentimeter. Für fünf bis etwa neun Monate alte Babys mit einem Kopfumfang von etwa 38 bis 44 Zentimetern müssen Sie einige Maschen mehr anschlagen. Die erforderliche Maschenzahl für diese zweite Größe finden Sie ebenfalls in der Strickanleitung. Wir haben das Stickmuster so detailliert verfasst, dass es auch für Anfängerinnen kein Problem ist die Mütze in der individuell erforderlichen Größe nachzuarbeiten und die Abnahmen entsprechend anzupassen.

Materialbedarf

  • 1 Knäuel Sockenwolle oder
    einen Rest von ungefähr 25 Gramm mit einer Lauflänge von 420 Metern/100 Gramm
  • 1 Nadelspiel in der Stärke 2,25 oder 2,5

Tipp: Wir haben kuschelweiche Sockenwolle mit hohem Bauwollanteil verwendet. Alternativ können Sie spezielle Babywolle verstricken, die Sie ebenfalls problemlos in der Waschmaschine reinigen können. Für die kühle Jahreszeit eignet sich Sockenwolle mit hohem Wollanteil sehr gut, da diese durch die Eigenschaften der Naturfaser schön warm hält ohne zu überhitzen.

Nicht vergessen: Die Maschenprobe für gute Passform: Damit das Mützchen gut sitzt sollten Sie eine Maschenprobe anfertigen. 28 Maschen in der Breite und 36 Reihen in der Höhe müssen ein 10 mal 10 Zentimeter großes Quadrat ergeben. Sollte Ihre Maschenprobe nicht mit diesen Angaben übereinstimmen, verwenden Sie bitte entsprechend dickere oder dünnere Nadeln.

Strickanleitung für Ohrenklappen

Zunächst werden die Ohrenklappen gearbeitet. Schlagen Sie hierfür 3 Maschen an, wenden Sie die Arbeit und stricken Sie links zurück. Die erste und letzte Masche jeder Reihe wird rechts gestrickt, sodass ein fester und gleichmäßiger Knötchenrand entsteht.

babymuetze-stricken-01

Auf der rechten Seite der Arbeit wird am Reihenanfang und -ende jeweils eine Masche zugenommen. Nach der Randmasche eine Masche rechts verschränkt aus dem Querfaden zunehmen, bis vor die Randmasche stricken, wiederum eine Masche aus dem Querfaden zunehmen, Randmasche arbeiten.

Tipp: Rechts verschränkte Zunahme stricken: Querfaden zwischen den zwei Maschen auf die linke Nadel heben. Mit der rechten Nadel von rechts nach links einstechen und den Faden durchholen (rechts verschränkte Masche). Diese Zunahme sieht besonders sauber aus.

Fortlaufend arbeiten bis 21 Maschen auf der Nadel sind. 2 weitere Reihen stricken und den Arbeitsfaden abschneiden.

babymuetze-stricken-02

Nach dieser Strickanleitung eine zweite Ohrenklappe stricken. In der letzten Reihe wird der Arbeitsfaden nicht abgeschnitten. Schlagen Sie am Ende der letzten linken Reihe zusätzlich 10 Maschen an.

Tipp: Da Sie nur den Arbeitsfaden zum Anschlagen der Maschen zur Verfügung haben, müssen Sie diese mit dem einfachen Daumenanschlag anschlagen oder alternativ aufstricken.

Strickmuster für die Mütze

Arbeit wenden, die 10 aufgenommenen Maschen sowie 17 Maschen der Ohrenklappe rechts stricken. Eine 2. Nadel verwenden, die letzten 4 Maschen rechts abstricken und 23 Maschen zusätzlich anschlagen. Auf die dritte Nadel werden 23 Maschen neu angeschlagen und 4 Maschen der anderen Ohrenklappe rechts gestrickt. Auf die 4. Nadel werden die verbleibenden 17 Maschen der Ohrenklappe rechts abgestrickt und 10 Maschen neu angeschlagen.

(2. Größe: In der Rückreihe 12 Maschen aufnehmen wenden und diese rechts stricken. Zusätzlich 17 Maschen von den Ohrenklappen rechts stricken. 2. Nadel verwenden, 4 Maschen der Ohrenklappe rechts stricken, 26 Maschen neu anschlagen. 3. Nadel verwenden, 25 Maschen neu anschlagen, 4 Maschen der Ohrenklappe stricken. 4. Nadel: 17 Maschen der Ohrenklappe, 12 Maschen neu anschlagen.
Damit die Maschenzahl für die 9 Abnahmen erreicht wird ist es erforderlich, anders als bei der kleinsten Mützengröße, für die Front eine Masche mehr anzuschlagen.)

Auf jeder Nadel befinden sich nun 27 (29 sowie einmal 30) Maschen die zur Runde geschlossen werden.

Tipp: Sie können die Größe der Mütze beliebig variieren. Stricken Sie einfach eine oder zwei Zunahmen mehr bei den Ohrenklappen oder nehmen Sie wie in unserem Beispiel einige Maschen mehr zwischen den Ohrenklappen auf. So lässt sich die Mütze problemlos dem Kopfumfang des Babys anpassen. Die Anzahl der Abnahmen richtet sich nach der Maschenzahl. Diese sollte durch 8 oder 9 teilbar sein, damit die Mützenform durch die Abnahmen schön rund wird.

Stricken Sie nun 32 Reihen glatt rechts. Wenn Sie das Mützchen vorsichtig anprobieren, sollte das Köpfchen mindestens zu ¾ bedeckt sein. Ist dies nicht der Fall, noch einige Reihen glatt rechts stricken.

babymuetze-stricken-03

Es folgen Abnahmen, durch welche sich die Mütze im oberen Kopfbereich rundet und der Kopfform anpasst.

Zunächst die jeweils 11. und 12. (12. und 13.) Masche zusammenstricken. Fügen Sie vor jeder Abnahme einen Maschenmarkierer ein. Dies erleichtert es Ihnen, die richtige Stelle für die Abnahme wieder zu finden.

Tipp: Maschenmarkierer erhalten Sie in vielen verschiedenen Versionen im Fachhandel. Alternativ können Sie einfache Fadenschlingen in Kontrastfarbe verwenden.

4-Mal in jeder 4. Reihe abnehmen. Es wird jeweils die Abnahmemasche mit der darauffolgenden Masche rechts zusammengestrickt.

Danach wird in jeder 2. Reihe abgenommen bis noch 8 Maschen auf der Nadel sind.

babymuetze-stricken-04

Variationsmöglichkeiten: Hat das Kind ein sehr rundes Köpfchen, können Sie alternativ 4-mal in jeder 3. Reiche abnehmen. Benötigen Sie eine etwas längere Mützenform können Sie 4-mal in jeder 4. Reihe, 1-mal in der 3. Reihe und danach in jeder 2. Reihe abnehmen.

Schneiden Sie den Anfangsfaden ab und ziehen Sie ihn durch die verbliebenen Maschen. Fadenende gut vernähen.

Mit einer Häkelnadel Nummer 2 wird die Mütze nun mit einer Reihe fester Maschen umhäkelt. Sehr hübsch sieht es auch aus, wenn Sie danach noch eine Reihe Krebsmaschen oder einen anderen Spitzenabschluss häkeln.

babymuetze-stricken-05

An den Ohrenklappen können Sie eine sehr fest gedrehte Kordel aus dem Mützengarn anbringen. Wir haben darauf jedoch verzichtet, da aus verschiedenen Gründen bei Kinderbekleidung fast immer auf Verschlusslösungen mit Bändern verzichtet wird. Durch die feste Häkelkante sitzt das Mützchen auch ohne Bindeband sehr gut.

Möchten Sie Ihren Kleinsten passend zur Babymütze, Decke und Söckchen stricken, haben wir diese zwei Anleitungen für Sie:

Kurzanleitung:

  • Material: Babywolle oder 4-fädige Sockenwolle
  • Nadelstärke: 2,25 oder 2,5
  • Ohrenklappen mit drei Maschen Anschlag stricken.
  • Zusätzliche Maschen anschlagen und zur Runde schließen.
  • Nach etwa 30 Reihen für die Rundung gleichmäßig abnehmen.
  • Eine kleine Häkelkante bildet den schönen und stabilen Abschluss.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT