3D-Bilderrahmen selber falten – Origami-Anleitung ohne Kleber

Origami 3d-Bilderrahmen falten

Origami macht Vieles möglich – sogar das Basteln eines Bilderrahmens. In dieser detaillierten Anleitung mit Bildern und Bastelvorlage zeigen wir Ihnen, wie Sie einen 3D-Bilderrahmen falten und das Ganze ohne Kleber. Auf diese Weise können Sie mit wenigen Handgriffen und blitzschnell ein Foto rahmen. Es ist wirklich kinderleicht!

Kennen Sie das, Sie haben ein wunderschönes Foto geschossen und möchten es sofort einrahmen? Mit diesem kinderleichten Fotorahmen gelingt Ihnen das in weniger als 30 Minuten und Sie müssten nicht einmal das Haus verlassen, um tausend Dinge zu besorgen. Lediglich unsere Bastelvorlage und ein Blatt Bastelkarton genügen und Sie können diesen edlen 3D-Fotorahmen Ihr Eigen nennen. Wir zeigen, wie es geht.

Sie benötigen:

  • unsere Bastelvorlage
  • Tonkarton oder Musterkarton (Papier funktioniert auch, ist nur nicht so stabil)
  • Lineal oder Falzbein
  • Schere
  • Bleistift
  • Foto zum Einrahmen

Bilderrahmen basteln

Vorlage zum Ausdrucken

Hier können Sie die Bastelvorlage für den 3D-Bilderrahmen ausdrucken:

Hier klicken: Zum Download der Bastelvorlage

Anleitung – 3d Bilderrahmen basteln

1. Schritt: Zu Beginn benötigen Sie unsere Bastelvorlage des 3d-Bilderrahmens. Diese können Sie hier ausdrucken.

2. Schritt: Schneiden Sie die Vorlage aus und übertragen Sie die Umrisse auf den Tonkarton. Achten Sie darauf, die Umrisse auf die Seite des Papieres abzuzeichnen, welche nicht außen sein soll.

Origami-Bilderrahmen basteln

Tipp: Falls Sie mit Ihrem Drucker dickeres Papier bedrucken können, können Sie die Bastelvorlage auch direkt darauf ausdrucken und Sie ersparen sich das Übertragen der Linien.

3. Schritt: Nehmen Sie nun ein stabiles Lineal oder ein Falzbein, wenn Sie eines besitzen. Falten Sie die gestrichelten Linien der Bastelvorlage alle nach innen um. Die Eckpunkte des oberen und unteren Seitenteils verraten Ihnen, wo Sie falten müssen. Mit einem dünnen Lineal können Sie die Faltlinien schön gerade ziehen.

3d-Fotorahmen basteln

Bei den beiden Seiten links und rechts ist dies nicht machbar, da müssen Sie vorher messen – übertragen Sie die gestrichelten Linien der Vorlage einfach mit Bleistift und Lineal, bevor Sie falten.

Rahmen aus Papier falten

4. Schritt: Nun bereiten Sie schon einmal das Foto vor – dieses darf maximal das Format des inneren Rechteckes haben. Das ist ein Format von 9,2 cm x 11,5 cm.

5. Schritt: Schlagen Sie anschließend das Obere, sowie das untere Seitenelement ein. Unsere Bilder zeigen genau, wie.

Origami-Bilderrahmen basteln

6. Schritt: Jetzt widmen Sie sich den längeren Seiten, links und rechts. Falten Sie diese ebenfalls nach innen ein. Schieben Sie die Ecken der längeren Seite dafür in die Laschen der kurzen Seite. Haben Sie das auf einer Seite getan, können Sie das Foto in den Rahmen schieben. Wiederholen Sie den Vorgang nun auch mit der anderen Seite und der 3d-Bilderrahmen ist fertig!

3D-Bilderrahmen falten

Aufhängen oder Hinstellen

Damit der gebastelte Fotorahmen an der Wand hängen kann, benötigt er an der Rückseite ein Loch. Bevor Sie das Bild in den Rahmen schieben, können Sie dieses mit einem Locher oder einer Lochzange an die passende Stelle lochen.

Möchten Sie den Origami-Bilderrahmen aufstellen, benötigt dieser noch einen kleinen Fuß. Schneiden Sie dafür ein kleines, dreieckiges Stück dicke Pappe zurecht und kleben Sie es an die Rückseite.

Video-Anleitung

Weitere Anleitungen für Bilderrahmen

Suchen Sie noch nach einer anderen Möglichkeit, wie man einen Fotorahmen basteln kann? Diese drei Anleitungen sind ebenso einfach und kinderleicht zu basteln:

Bilderrahmen aus Papier basteln

Bilderrahmen aus Papier



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here