Ytong

Porenbeton hat viele gute Eigenschaften, mit Beton hat dieses Produkt jedoch wenig zu tun. Häufig wird Porenbeton auch als Gasbeton oder Ytong-Stein nach dem bekannten Hersteller benannt. Das geringe Gewicht und die trotzdem sehr hohe Festigkeit machen Gasbeton neben einigen anderen Vorteilen so beliebt. Der mineralische Stein wird sozusagen aufgeblasen. Alle Fakten zeigen wir Ihnen hier.

Die Grundlage für Gasbeton bildet meist eine Mischung von quarzhaltigem Sandmehl, Kalk- und/oder Zementmörtel. Die Bestandteile sind alle feinst zermahlen und haben daher wenig Ähnlichkeit mit Beton. Der aufgeblähte Porenbeton wird durch eine Dampfhärtung gefestigt. Inzwischen gibt es zahlreiche vorgefertigte Elemente, die komplette Fertigbauteile eines Hauses darstellen können. Auch Mauersteine gibt es in zahlreichen Größen und Festigkeitsklassen. Ytong-Steine haben jedoch auch kleine Nachteile, so ist die Aufnahme von Feuchtigkeit nicht optimal. Dafür sind jedoch selbst Einsteiger und Heimwerker in der Lage, mit Porenbeton perfekte Mauern zu errichten. Hier finden Sie alle Informationen rund um Porenbetonsteine, deren Maße und Preise.

International bekannt und beliebt

Porenbeton oder Gasbeton wird nicht nur in Deutschland sehr geschätzt. Die ersten Laborversuche unternahm der schwedische Architekt Axel Erikson schon ab 1918. Im Jahre 1924 meldete er sein Verfahren für die Produktion von Porenbetonsteinen zum Patent an. Bereits 1929 startete dann die industrielle Produktion dieser vielfältigen Steine in Yxhult in Schweden. Daher wurde aus dem Yxhults Anghärdade Gasbetong später die weltweit erste Baustoffmarke, die eingetragen wurde. Das war natürlich das heute allseits bekannte Ytong.

Auch in Deutschland war man jedoch nicht untätig und eine weitere international bekannte und beliebte Marke für Porenbeton ist „Hebel“. In Deutschland wurde 1943 das erste Werk für die Herstellung von Hebel Porenbeton eröffnet. Firmengründer war der Bautechniker Josef Hebel, der zuvor seine eigenen Versuche in Memmingen unternahm, jedoch unabhängig von den Herstellprozessen, die Ytong bereits nutzte.

Verschiedene Produkte aus Porenbeton

Es gibt heute eine Vielzahl an speziellen Fertigbauteilen und Mauersteinen aus Porenbeton. Obwohl die geringe Materialdichte eine ebenso gute Wärmedämmung des Porenbetons erzielt wie dies Ziegelsteine können, bleibt die Schalldämmung von Gasbeton jedoch noch hinter dem Ziegelstein zurück.

  • Planblock
  • Jumbo Planblock
  • Jumbo im Doppelpack
  • Eck- und Laibungsstein
  • Rollladensturz
  • Rollladenkasten

Rollladenkasten

  • Stürze
  • U-Schale
  • Ausgleichsstein
  • Schalungsstein
  • Kimmstein
  • Planbauplatte
  • Deckenabstellstein
  • Deckenrand-Dämmschalung
  • System-Wandelement
  • Trennwandelement
  • Treppe

Tipp: Kalksandstein wird auf eine ähnliche Weise hergestellt wie der leichte Porenbetonstein. Auch der Kalksandstein ist durch Dampf gehärtet. Ähnlich wie Porenbeton sollte auch der Kalksandstein nicht direkt der Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Das heißt, eine Außenmauer aus Gasbeton oder Kalksandstein benötigt entweder eine wetterfeste Außenhaut, wie einen Klinkerstein, oder eine Imprägnierung durch beispielsweise eine Beschichtung mit Putz oder Ähnlichem. Die Anzahl der Maße ist beim Kalksandstein jedoch längst nicht so vielfältig wie beim Porenbetonstein.

Bewehrung in Fertigteilen

Wandtafeln, Decken- und Dachplatten aus Porenbeton enthalten ähnlich wie vergleichbare Stahlbetonbauteile eine Bewehrung aus Stahl. So sind spezielle Wandtafeln mit Stahl für tragende Wände im Baustoffhandel verfügbar. Hier sind für die Spezialbauteile ebenfalls unterschiedliche Maße erhältlich. Vielfach werden jedoch auch Sonderanfertigungen genau nach Maß hergestellt. Für Wände, die keine tragende Funktion haben, gibt es entsprechende leichtere Wandplatten. Derartige Fertigteile werden jedoch in der Regel von Spezialunternehmen mit einem Kran aufgesetzt oder aufgestellt.

Offenporige Struktur von Gasbeton
Offenporige Struktur von Gasbeton

Maße und Größen – Porenbetonstein für jeden Zweck

Die üblichen Plansteine haben meist eine Länge von 62,5 Zentimetern und eine Höhe von 25 Zentimetern.

Diese Plansteine sind in den folgenden Stärken erhältlich:

  • 5 Zentimeter
  • 7,5 Zentimeter
  • 10 Zentimeter
  • 12 Zentimeter
  • 15 Zentimeter
  • 20 Zentimeter
  • 25 Zentimeter
  • 30 Zentimeter

Tipp: Wenn Sie lediglich einige wenige Porenbetonsteine benötigen, die von den übrigen abweichen, die Sie verbauen müssen, lohnt es sich meistens nicht extra zusätzliche Größen einzukaufen. Durch die Einzelabnahme werden die Preise für Gasbetonsteine oft deutlich teurer. Da sich Ytong besonders leicht zuschneiden lässt, können Sie die Größe schnell und problemlos mit einer Säge anpassen.

Planblöcke Porenbeton

Planblöcke gibt es ebenfalls in mehreren Größen, die für viele Zwecke sehr praktisch sind.

Porenbeton - Maße
Porenbeton – Maße
  • 17,5 Zentimeter Breite – 59,9 x 24,9 Zentimeter
  • 20 Zentimeter Breite – 59,9 x 24,9 Zentimeter
  • 24 Zentimeter Breite – 59,9 x 24,9 Zentimeter
  • 30 Zentimeter Breite – 59,9 x 24,9 Zentimeter
  • 36,5 Zentimeter Breite – 59,9 x 24,9 Zentimeter

Thermoblöcke für die schnelle Außenmauer

Für gut gedämmte Außenwände gibt es spezielle Thermoblöcke, die dank ihrer ausgezeichneten Wärmedämmung teils sogar eine weitere Dämmung überflüssig machen. Zudem lassen sich Außenwände mit diesen dicken großen Gasbetonsteinen sehr schnell errichten, egal, ob Sie die Thermoblöcke kleben oder mauern wollen.

  • Thermoblock
    • Länge 62,5 oder 50 Zentimeter
    • Tiefe 30, 40 und 50 Zentimeter
    • Höhe 20 Zentimeter

Festigkeitsklassen bei Ytong

Damit es keine Verwechselungen bei der Verwendung der Porenbetonsteine gibt, ist die Festigkeitsklasse normalerweise auch jeweils an manchen Steinen auf jeder Palette farblich markiert. Je nach Druck, der später auf die Wand ausgeübt wird, muss diese aus Steinen einer anderen Festigkeitsklasse errichtet werden. Der Statiker gibt Ihnen in den Bauplänen meist vor, welche Festigkeitsklasse für die jeweilige Wand verwendet werden muss.

Diese Farben gelten für die einzelnen Festigkeitsklassen beim Porenbetonstein:

  • grün – Festigkeitsklasse 2
  • blau – Festigkeitsklasse 4
  • rot – Festigkeitsklasse 6
  • schwarz – Festigkeitsklasse 8

Kosten und Preise für Ytong und Co.

Bei vielen der Porenbetonprodukte von Ytong, Hebel und anderen Herstellern, richten sich die Preise zum Teil auch nach der Menge an Steinen, die Sie für Ihr Bauvorhaben abnehmen.

Tipp: Da hier häufig natürlich nur die Preise für einen einzelnen Porenbetonartikel aufgezeigt werden können, sollten Sie bei einer größeren Menge immer nach Rabatten für Mengenabnahme oder komplette Paletten fragen. Außerdem ist es wichtig, bei unterschiedlichen Händlern nach den Preisen für die benötigten Mengen zu fragen.

  • Preis/m² – Porenbetonplatte (62,5 x 25 cm)
    • 5 Zentimeter – 6,70 Euro
    • 7,5 Zentimeter – 10,20 Euro
    • 10 Zentimeter – 13,50 Euro
U-Stein aus Porenbeton
U-Stein aus Porenbeton
  • Preis/Stück – Porenbeton U-Schale (50 x 25 x 3 cm)
    • Stück etwa 14,00 Euro
  • Preis Planblock (59,9 cm x 24,9 cm)
    • 17,5 Zentimeter Breite – etwa 4,00 Euro
    • 20 Zentimeter Breite – etwa 4,50 Euro
    • 24 Zentimeter Breite – etwa 5,50 Euro
    • 30 Zentimeter Breite – etwa 5,70 Euro
    • 36,5 Zentimeter Breite – etwa 6,90 Euro
  • Preis für Bausätze
    • Leichtbauschacht für Versorgungsleitungen – 8 Schachtelemente je 62,5 cm hoch – Bausatz ab 250,00 Euro
    • Schornsteinbausatz – Durchmesser 15 Zentimeter – Höhe 400 cm – ab 450,00 Euro
  • Preis Flachsturz (15 cm breit)
    • 125 x 12,5 Zentimeter – etwa 22,00 Euro
    • 150 x 12,5 Zentimeter – etwa 27,00 Euro
    • 200 x 12,5 Zentimeter – etwa 35,00 Euro
    • 250 x 12,5 Zentimeter – etwa 43,00 Euro
    • 125 x 12,5 Zentimeter – etwa 22,00 Euro

Verarbeitung von Porenbeton

Einer der größten Vorteile von Porenbeton ist aber die extrem leichte Verarbeitung der Steine, Fertigelemente und Planbauplatten. Wahlweise können Sie Porenbeton mauern oder kleben. Da Porenbeton besonders maßgenau gefertigt wird, kann gerade beim Kleben der Steine auch von einem Einsteiger sehr exakt gearbeitet werden. Die Fugenstärke liegt bei Porenbetonsteinen zwischen einem und drei Millimetern. Dadurch lässt sich eine Wand perfekt vorausplanen, denn die Fugen bleiben beim Kleben der Steine unsichtbar. Doch auch beim Mauern der Porenbetonsteine kann besonders genau und exakt gearbeitet werden.

Einfache Bearbeitung von Gasbeton
Einfache Bearbeitung von Gasbeton

Die Steine und Elemente können mit einer einfachen Säge leicht an die benötigten Maße angepasst werden. Durchbrüche und Rohrdurchführungen lassen sich ebenfalls leicht in einem Porenbetonstein platzieren. Damit wird durch die Verwendung von Gasbeton sogar die Verlegung von Kabeln und Leitungen in der Wand erleichtert und somit auch günstiger durchzuführen sein.

Tipps für Schnellleser

  • Mauern mit Porenbetonsteinen sehr einfach
  • wahlweise mauern oder kleben der Steine
  • geringe Fugenstärke bei Ytong notwendig
  • Porenbeton lässt sich leicht zuschneiden
  • Durchbrüche durch Stein einfach zu erstellen
  • Porenbeton bietet gute Wärmedämmung
  • mit Thermoblöcken ganze Wände schnell erstellen
  • Feuchtigkeitsaufnahme von Ytong nicht optimal
  • Schallschutz bleibt etwas hinter Ziegeln zurück
  • Festigkeitsklasse für bestimmte Projekte beachten
  • Festigkeitsklasse farblich gekennzeichnet an Steinen
  • Mengenabnahme häufig günstiger als einzelne Porenbetonsteine
  • zahlreiche Spezialformen für besondere Zwecke vorhanden
  • Deckenplatten komplett mit Stahlbewährung erhältlich

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT