Wickelunterlage nähen: kostenlose Anleitung mit Schnittmuster

Wickelunterlage nähen

Nachdem ich Ihnen bereits in meinem Tutorial zur Windeltasche gezeigt habe, wie sie eine Wickelunterlage nähen (mit Schnittmuster), möchte ich mich heute weiteren Varianten widmen. Anlass dafür ist der Geburtstag einer Kindergartenfreundin meines Sohnes, die sich sehnlichst Wickelunterlagen für Ihre Puppen wünscht. Der einzige Unterschied zu einer „richtigen“ Wickelunterlage ist die Größe.

In dieser Anleitung erfahren Sie, wie sie aus verschiedenen Materialien für unterschiedliche Einsatzgebiete eine Wickelunterlage nähen. Ich werde auch ein paar Informationen und Tipps zu den einzelnen Stoffen einfügen und die Unterschiede erläutern. Im Detail stelle ich Ihnen heute gleich drei Varianten vor: von kuschelweich bis wasserfest.

Schwierigkeitsgrad 1-2/5
(diese Anleitung zum Wickelunterlage nähen mit Schnittmuster ist auch für Anfänger geeignet)

Materialkosten 1-3/5
(je nach Stoffwahl und Variante ist der Preis variabel von EUR 0,- aus der Resteverwertung bis hochpreisig ist alles möglich)

Zeitaufwand 1,5-2/5
(je nach Können und Stoffart mit Schnittmuster etwa 45 Minuten pro Wickelunterlage)
Je nach Einsatzgebiet kommen beim Wickelunterlage nähen verschiedene Stoffarten in Frage. Heute möchte ich Ihnen folgende Varianten zeigen:

Variante 1:
Eine Wickelunterlage nähen, die an der Unterseite wasserdicht ist, aber sehr weich und kuschelig warm zur Oberseite hin.

Variante 2:
Eine Wickelunterlage nähen, die zur Unterseite hin schmutz- und wasserabweisend ist, nach oben hin aber besonders saugfähig. Zudem ist sie durch die Falttechnik und den Verschluss besonders gut verstaubar.

Variante 3:
Eine Wickelunterlage nähen, bei der eine Seite schmutz- und wasserabweisend, die andere komplett wasserdicht ist. Durch die dünnen Stoffe ist diese Unterlage die ideale Wickelunterlage für kleine Taschen, da sie nur sehr wenig Platz benötigt. Zudem schützt sie Ihr Kind auch auf stark verschmutztem oder nassem Untergrund hundertprozentig. Sie ist nicht besonders komfortabel, aber in manchen Einsatzbereichen ist sie Gold wert! Ein Beispiel dafür wäre eine nasse Wiese – manchmal muss es eben sofort sein.

Material und Vorbereitung

Die Materialauswahl

Nähanleitung

Für Variante 1 habe ich Baumwoll-Lammfleece-Imitat, Möbelstoff und Nähfolie verwendet. Oft wird zu gewachsten Baumwollstoffen geraten. Die Nähfolie ist im Vergleich aber komplett wasserdicht, knittert nicht und kann für jeden Motivstoff als zusätzliche Schicht verwendet werden. Zudem bleibt nach dem Nähen mit gewachsten Baumwollstoffen oft auch jede Menge Wachs an der Maschine und diese muss aufwändiger als sonst gereinigt werden, damit sie auch weiterhin einwandfrei funktioniert. Ich bin also mittlerweile davon abgekommen und ein großer Fan von Nähfolie. Diese können Sie zum Beispiel hier kaufen: Nähfolie Mit Nähfolie lassen sich ganz viele wunderbare Projekte umsetzen!

Die süßen Kätzchen gibt es hier: Katzenstoff

Und das Fleece in vielen Farben hier – denn die gefärbte Seite ist eigentlich die „rechte“ Stoffseite, also jene, die normalerweise als Außenseite bezeichnet wird: Fleece

Variante 2 besteht aus Baumwoll-Lammfleece-Imitat, anthrazitfarbenem Softshell als Einlage, welches die Wickelunterlage von beiden Seiten für Flüssigkeiten weniger durchlässig macht, sowie Frotteestoff. Softsthell ist schmutz- und wasserabweisend. Er kann also feucht abgewischt und somit leicht gereinigt werden, ist jedoch nicht komplett wasserdicht. Frotteestoff kennen Sie aus dem Badebereich. Hier können Sie auch optimal ausrangierte Hand- und Badetücher wiederverwerten.

Softshell bekommen Sie zum Beispiel auch hier – sogar mit Magie-Effekt, damit sie auf einen Blick sehen, ob der Stoff feucht oder trocken ist: Softshell

Die dritte Variante ist stark reduziert, damit sie besonders platzsparend und funktionell ist. Sie besteht nur aus Softshell und Nähfolie. Während das Nahtabdichtband bei den anderen Modellen optional eingesetzt werden kann, ist es hier unumgänglich, damit die Wickelunterlage absolut wasserdicht ist.

Das Schnittmuster

Für ein richtiges Schnittmuster ist eine Wickelunterlage eigentlich zu simpel, auch wenn hier im Titel „mit Schnittmuster“ steht. Es gibt dafür auch keine festgelegten Maße. Sogar im Handel weichen die Größen stark voneinander ab. Ich persönlich finde eine Größe von ca. 50x70cm besonders komfortabel. Meine Puppenunterlagen werden zwar mit ca. 30×45 Zentimetern bedeutend kleiner ausfallen, das Prinzip ist aber dasselbe.

Tipp: Überlegen Sie sich, wie groß die Wickelunterlage werden soll und rechnen Sie bei den ersten beiden Varianten rundum eine großzügige Nahtzugabe von ca. einem Zentimeter hinzu. Bei Variante drei schneiden Sie ohne Nahtzugaben zu.

Wickelunterlage nähen

Zu allererst sollten alle Stoffe, die ausfransen können, geendelt werden. Umnähen Sie diese dazu entweder einmal mit der Overlock oder nähen Sie mit Ihrer Nähmaschine mit einem breiten, langen Zick-Zack-Stich so an den Kanten entlang, dass die Nadel abwechselnd in den Stoff sticht und dann knapp daneben. So vermeiden Sie, dass sich später Fäden lösen oder sich die Unterlage sogar stellenweise auflöst.

Tipp: Ich vermeide das Bügeln im Haushalt, wo es nur geht, aber beim Nähen zahlt sich jeder Bügelschritt aus! Bügeln Sie einmal rundherum über alle geendelten Kanten. Sie werden sofort den Unterschied sehen. Der Stoff legt sich viel schöner und faltenfrei und sie können die nächsten Nähte viel exakter setzen.

Variante 1:

Legen Sie zuunterst das Lammfleece mit der weichen Seite nach oben vor sich auf. Darauf kommt die Nähfolie und darauf noch der Katzenstoff mit der Motivseite nach unten.

Wickelunterlage nähen

Optional können Sie an den Kanten Nahtabdichtband mit einnähen, damit auch die Nähte wasserdicht sind.

Nähanleitung

Tipp: Was macht das Nahtabdichtband eigentlich genau? Es zieht sich nach dem Durchstich der Nadel um den Faden herum zusammen und schließt somit die Naht ganz dicht ab.

Wenn Sie mit Materialien arbeiten, die wasserabweisend oder wasserdicht bleiben sollen, verzichten Sie auf den Einsatz von Stecknadeln. Damit zerstören Sie die Schutzfunktion. Verwenden Sie lieber Wonderclips oder Büroklemmen.

Markieren Sie sich an einer Seite eine Wendeöffnung mit mindestens zehn Zentimetern und nähen Sie einmal rundum. Vernähen Sie dabei Anfang und Ende. Schneiden Sie dann die Ecken schräg ab, damit sich der Stoff nach dem Wenden schöner legen kann.

Wickelunterlage nähen

Wenden Sie die Unterlage zwischen Nähfolie und Lammfleece. Achten Sie dabei darauf, das Fleece nicht zu stark zu dehnen, da es sonst ausleiert und sie zu viel Stofflänge an der Wendeöffnung haben. Formen Sie die Ecken schön aus und klappen Sie die Nahtzugaben nach innen. Stecken Sie die Wendeöffnung mit Wonderclips zusammen und nähen Sie einmal knappkantig um das gesamte Stoffstück inklusive der Werdeöffnung. Anfang und Ende werden wieder vernäht.

Und schon ist die erste Wickelunterlage fertig!

Wickelunterlage nähen

Variante 2:

Schichten Sie wie bei Variante 1 alle Stoffe in der gewünschten Reihenfolge auf. Hier möchte ich auf einer Seite den Frotteestoff und auf der anderen das Lammfleece haben. In der Mitte – als Einlage – verwende ich den Softshell.

Außerdem möchte ich bei dieser Wickelunterlage eine Verschlussmöglichkeit anbringen. Dafür verwende ich zwei Stück Fertigkordel, die ich an einem Ende verknote. Sie können die Kordeln auch selbst drehen, selbst geknüpfte Freundschaftsarmbänder, Ripsbänder, Lederbänder, Satinbänder oder einfach knappkantig zusammengenähte Schrägbänder verwenden.

Markieren Sie sich an den längeren Kanten jeweils die Stoffmitte und legen Sie dort die Bänder mit der nicht verknoteten Seite zur Kante zeigend zwischen die beiden Stoffschichten, die am Schluss außen liegen sollen. In meinem Fall also zwischen Lammfleece und Frottee.

Frottee-Unterlage nähen

Steppen Sie dann alle drei Lagen mit einem einfachen Geradstich unter Aussparung der Wendeöffnung rundum ab.

Wenn die beiden Seiten unterschiedliche Farben haben, wählen Sie einfach passend unterschiedliche Garnfarben für Ober- und Unterfaden. Hier fällt es noch nicht so ins Gewicht, aber beim Absteppen von außen sehen Sie die Fadenfarben.

Tipp: An den Stellen, an denen die Kordeln eingenäht sind, nähe ich gerne nochmal innerhalb der Nahtzugabe zusätzlich fest, damit die beanspruchte Naht davor unterstützt wird.

Wickelunterlage nähen

Auch hier werden die Ecken vor dem Wenden schräg abgeschnitten. Nachdem ich die Wendeöffnung geschlossen und rundum nochmal abgesteppt habe, markiere ich mir jeweils ein Drittel des Stoffes. Die beiden Markierungen wandern dann jeweils nochmal einen Zentimeter nach außen, sodass die innere Fläche minimal die Größte ist. Hier zeichne ich mir mit meinem Trickmarker zwei Linien ein mit einem Abstand zum Rand von mehreren Zentimetern. In meinem Fall sind es vier, aber bei größeren Wickelunterlagen können es ruhig mehr sein. Diese Linien steppe ich nun ab. Dadurch habe ich zum einen die Sicherheit, dass mir die Stofflagen nicht verrutschen und zum anderen eine Richtlinie, wie ich meine Wickelunterlage zusammenlege.

Baby-Unterlage nähen

Gefalten wird sie zweimal nach innen und anschließend noch einmal nach oben, sodass die beiden Kordeln aufeinandertreffen. Nun noch zubinden und schon ist auch die zweite Wickelunterlage fertig!

Wickelunterlage nähen

Variante 3:

Last but not least: Die dritte Wickelunterlage – zwei Schichten mit Einfassung.
Legen Sie den Softshell mit der abweisenden Seite nach unten vor sich hin. Auf die weiche Oberseite legen Sie nun die Nähfolie. Falten Sie das Nahtband mittig und legen Sie es akkurat um beide Stoffkanten und stecken Sie alles fest.

Tipp: Die Ecken sind hier etwas schwieriger zu nähen, da das Nahtabdichtband nicht besonders dehnbar ist. Runden Sie die Ecken also vorab etwas mehr ab. Verwenden Sie dazu eine große Tasse oder einen Kaffeeunterteller, damit alle Ecken gleich werden. Steppen Sie das Nahtband ringsum fest. Am Ende lassen Sie es um ein paar Zentimeter überlappen, nähen bis zum Ende und verriegeln die Naht.

Wickelunterlage nähen

Und fertig ist die dritte Variante!

Die Zwirnpiratin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here