Wichtel nähen | Kostenloses Schnittmuster für Weihnachtswichtel

Wichtel nähen, Kostenloses Schnittmuster für Weihnachtswichtel

Der Winter steht bald vor der Tür und mit ihm kommen zwar kalte Temperaturen, aber auch die wunderschöne Weihnachtszeit! Jedes Jahr aufs Neue freue ich mich darauf, Kekse zu backen, einen Weihnachtskranz zu basteln und süße kleine Wichtel auf meine Fensterbretter zu setzen. Da meine Kinder diese kleinen kuscheligen Wichtelmännchen auch so gerne haben, nähe ich jedes Jahr für meine ganze Familie. In dieser Anleitung zeigen wir, wie Sie einen Wichtel nähen.

Besonders gut machen sich die Wichtel vor einem vereisten Fenster, am Kaminsims oder unter dem Weihnachtsbaum. Heute möchte ich Ihnen gerne zeigen, wie Sie ganz einfach aus Stoff- und Wollresten einen Wichtel nähen können. Wenn Sie nicht alle von mir angegeben Stoffteile in derselben Farbe zu Hause haben, können Sie problemlos auch verschiedene Farben verwenden. Je bunter der Wichtel, umso schöner.

Wichtel nähen

Material und Vorbereitung

Um den Wichtel nähen zu können, benötigen Sie folgende Materialien:

  • kleine Stoffreste (Baumwoll-Webware, Filz)
  • etwas Wolle oder Stickgarn
  • eine bunte Socke
  • Füllmaterial (zum Beispiel Polyester Füllung aus Kissen, Füllwolle oder kleinere Stoffreste)
  • Lineal
  • Schere
  • Stift
  • Nähmaschine
  • Nadel und Faden
  • unsere DIY-Anleitung

Materialaufwand 1/5
Kleine Stoffreste und etwas Wolle, ca. 1 bis 2 Euro.

Schwierigkeitsgrad 1/5
Mit etwas Geduld können auch Anfänger den Wichtel nähen.

Zeitaufwand 2/5
1,5 bis 2 Stunden

Beine nähen

1. Schritt: Als Erstes schneiden wir die zwei Beine für unseren Weihnachtswichtel zu. Dazu benötigen wir lediglich ein oder zwei alte Socken und ein kleines Stück Baumwollstoff.

Schneiden Sie zwei Streifen in der Größe 15 x 8 cm zu.

Wenn die Socke vor Ihnen liegt, können Sie den Streifen im Stoffbruch zuschneiden.

2. Schritt: Nun legen Sie die 8 cm breite Seite auf den Baumwollstoff und malen zwei kleine Schuhe auf.

Je nach Belieben können die Schuhe groß oder klein werden.

Schneiden Sie die beiden Stücke für die Schuhe aus buntem Baumwoll- oder Filzstoff zu.

3. Schritt: Als Nächstes legen Sie die Streifen rechts auf rechts auf den Stoff der Schuhe.

Stecken die Kante mit Clips oder Nadeln fest.

Steppen Sie alles mit dem Geradstich der Nähmaschine zusammen.

4. Schritt: Nun werden die langen Seiten der Beine und Schuhe geschlossen.

Stecken Sie alles rechts auf rechts zusammen und steppen es mit der Nähmaschine ab.

TIPP: Wenn Sie für die Beine des Wichtels einen elastischen Stoff verwendet haben, können Sie auch den Zickzackstich Ihrer Nähmaschine verwenden. Das verhindert ein Verziehen des Stoffes während des Nähens.

Nachdem Sie die Beine durch die Öffnung an der oberen Kante auf die rechte Seite gewendet haben, sind sie einsatzbereit.

Körper nähen

1. Schritt: Für die Unterseite des Körpers benötigen wir ein Stoffquadrat mit einer Seitenlänge von 13 cm. Zeichnen Sie dieses auf einem Baumwoll- oder Filzstoff auf.

2. Schritt: Die Seiten des Weihnachtswichtels bestehen aus dreieckigen Seitenteilen mit leicht geschwungenen Linien.

Malen Sie dazu ein Rechteck mit den Maßen 13 x 18 cm auf den Stoff.

An der längeren Seite verbinden Sie die Eckpunkte zu einem geschwungenen Dreieck (siehe Foto).

Schneiden Sie nun Quadrat und Dreieck aus. Das Dreieck verwenden wir als Vorlage für weitere 3 Stoffteile derselben Farbe.

3. Schritt: Für die Nase kann gerne ein anderer Stoff verwendet werden. Schneiden Sie dazu ein Stoffquadrat mit einer Seitenlänge von 3 cm zu und runden Sie die Ecken ab, sodass ein Kreis entsteht. So sieht Ihre entstandene Kreisform aus.

Nun sollten Sie 4 x Dreiecke, 1 x Quadrat und einen kleinen Kreis in einer anderen Farbe vor sich liegen haben.

4. Schritt: Zunächst werden die Dreiecke zu einem Kegel zusammengenäht. Legen Sie dazu die Seitenkanten rechts auf rechts zusammen und stecken sie fest.

Steppen Sie alle vier Kanten mit dem Geradstich der Nähmaschine ab.

5. Schritt: Nun verbinden wir die quadratische Unterseite des Wichtels mit dem Kegel. Zuvor legen wir allerdings die beiden Beine von unserem Weihnachtswichtel auf die rechte Stoffseite des Quadrats, sodass die Oberkanten der Beine leicht hervorstehen. Stecken Sie die Beine an dem Quadrat fest, damit während des Nähvorganges nichts verrutschen kann.

ACHTUNG: Die Beine müssen min. 1 cm von den Seitenkanten entfernt festgesteckt werden, damit wir die Teile mit der nächsten Naht nicht versehentlich festnähen. Hier empfiehlt es sich, mit Stecknadeln zu arbeiten.

6. Schritt: Legen Sie das Quadrat und die Unterseite des Kegels rechts auf rechts zusammen und stecken es fest.

Steppen Sie nun einmal um das Quadrat herum und beachten dabei, dass eine kleine – ca. 4 cm lange – Wendeöffnung freigelassen werden muss!

Nun kann der Wichtel durch die Öffnung auf die rechte Stoffseite gewendet werden.

7. Schritt: Egal welches Füllmaterial Sie ausgesucht haben (ich habe mich für Stoffschnipsel entschieden), Sie können nun bereits mit dem Füllen des Wichtels beginnen. Sobald der Wichtel von alleine aufrecht stehen bzw. sitzen kann, ist genug Füllmaterial im Körper.

8. Schritt: Schließen Sie jetzt die Wendeöffnung des Wichtels mit dem sogenannten Matratzen- bzw. Leiterstich.

Dazu stechen Sie auf einer Seite an die Oberfläche, wechseln die Seiten und stechen auf der anderen Seite wieder in den Stoff. Lassen Sie eine Lücke von ca. 2 – 3 mm und stechen wieder an die Oberseite. So fahren Sie weiter fort, bis Sie am Ende der Öffnung angekommen sind.

Nun sollte sich die Öffnung verschließen, wenn Sie leicht am Nähfaden anziehen. Vernähen Sie den Faden und schneiden Sie ihn ab.

9. Schritt: Für die Nase verwenden wir ebenfalls Nadel und Faden. Machen Sie alle 2 – 3 mm Stiche in den Stoff, bis Sie einmal um den Kreis herum genäht haben.

Legen Sie etwas Polyesterfüllung in die Mitte des Kreises und ziehen Sie leicht am Faden an. Die Nase sollte sich nun schön zusammenziehen.

TIPP: Statt der Polyesterfüllung können selbstverständlich auch andere Materialien verwendet werden. Wenn Sie eine flache Nase bevorzugen, können Sie auch einen kleinen Knopf in die Mitte des Stoffkreises legen.

So sieht Ihr Nähergebnis aus!

10. Schritt: Nähen Sie die Nase nun mit Nadel und Faden in der Mitte des Weihnachtswichtels fest.

Mütze und Zöpfe nähen

1. Schritt: Unter die Mütze des Wichtels kommen kleine Zöpfe, die später links und rechts an seinem Gesicht herunterhängen. Nehmen Sie dazu Ihre Wolle oder Ihr Stickgarn und flechten zwei – ca. 8 cm lange – Zöpfe.

2. Schritt: Für die Mütze messen Sie eine Gerade mit einer Länge von 18 cm auf dem Mützenstoff ab.

Von dieser Gerade machen Sie eine weitere Linie von 25 cm im 90 Grad Winkel nach oben und verbinden die beiden offenen Punkte mit einer leicht gewölbten Linie (siehe Foto).

TIPP: Wichtig ist, dass die Mütze an der Hinterseite des Wichtels etwas weiter unten ist. Sie können die Mütze je nach Ihren Wünschen formen, der Kopfumfang beträgt allerdings immer ca. 36 cm.

3. Schritt: Nachdem Sie das Dreieck ausgeschnitten haben, legen Sie es noch einmal spiegelverkehrt auf den Stoff und schneiden ein weiteres gegengleiches Dreieck aus.

4. Schritt: Die beiden längeren Seiten der Dreiecke stecken wir jetzt rechts auf rechts zusammen und steppen sie mit der Nähmaschine ab.

Die Unterseite der Mütze sollte noch offen sein. So sieht nun Ihr Wichtel-Mützchen aus!

Wichtelmütze

5. Schritt: Als Nächstes legen wir die Zöpfe auf die linke Stoffseite der Mütze an der Kopföffnung und stecken Sie fest. Klappen Sie auch die Kante der Mütze etwas nach innen, damit ein schöner Saum entsteht.

Wichtel nähen

Steppen Sie ca. 5 mm von der Kante entfernt noch einmal um die Mütze herum, sodass auch die Zöpfe innen festgenäht werden.

Wichtel nähen

Ihr Wichtel mit seinem Mützchen und Zöpfchen ist nun fertig genäht! Gestalten Sie Ihren Wichtel ganz nach Belieben.

DIY-Wichtel

Nun setzen Sie dem Wichtel die Mütze auf den Kopf und ziehen sie bis kurz über seine Nase.

Voilà – Unser Weihnachtswichtel ist fertig und kann am Fenstersims, Kamin oder im Kinderzimmer Platz nehmen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nähen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here