Wendebeanie für Babies nähen – Anleitung & Schnittmuster

Wendebeanie nähen

Die Beanie ist eine leichte Mütze, die man in jeder Jahreszeit anziehen kann. Sie schützt uns vor kaltem Wind und ist ein tolles Accessoire zu jedem Outfit. Wir zeigen in dieser Anleitung, wie Sie eine stylische Wendebeanie nähen für Babies.

Durch unseren Schnitt fällt die Beanie am Hinterkopf locker und sieht lässig aus. Man kann diese Mütze wenden und somit von beiden Seiten tragen – das bedeutet, Sie haben noch mehr Spielraum für Ihre Kreativität! Das folgende Schnittmuster ist für Babies und Kinder ab 6 Monaten.

Schwierigkeitsgrad 1/5
für Anfänger geeignet

Materialkosten 1/5
0,5m Jersey bekommen Sie für 6 – 12€ (aus den Stoffresten können Sie noch eine passende Hose oder Loop nähen)

Zeitaufwand 1/5
½ h

Material und Vorbereitung

Sie benötigen für eine Wendebeanie:

  • Klassische Nähmaschine und/oder Overlock
  • Jersey oder einen anderen dehnbaren Stoff (Sommersweat/ Kuschelsweat)
  • Stift
  • Papier
  • Lineal
  • Stecknadeln (Wonder Clips)
  • Schere oder Rollschneider und Schneidematte
  • Applikationen ( Knöpfe, Bommel, Label)

Tipp: Sommersweat oder Kuschelsweat sind wärmere Stoffe, die eher für eine Mütze für die kälteren Monate geeignet sind.

Materialauswahl

Für diese Mütze benötigen Sie zwei verschiedene Jersey Stoffe, die farblich gut zusammen passen sollten. Wenn man sich für einen Stoff mit Muster entscheidet und dazu ein Stoff in einer Uni-Farbe nimmt, kann man nichts falsch machen.

Nähanleitung

Wir haben uns für zwei weiße Stoffe entschieden, einer hat farbige Confetti (ist ein Designstück von Evelyckandesign) und auf dem anderen Stoff sind einfache schwarze Streifen. Beide Stoffe bestehen aus 95% Baumwolle und 5 % Elasthan.

Materialmenge

Sie brauchen ein ca. 60 x 30 cm großen Stück von beiden Stoffen.

Hinweis: Aus einem 0,5 m großen Stück Jerseystoff (= die kleinste Menge, die man online Bestellen kann), kann man ungefähr 3 Mützen nähen. Aus diesem Grund, ist es günstig, hier mit Stoffresten zu arbeiten. Wer keine drei Mützen braucht, kann aus dem Rest des halben Meters ein passendes Dreieckstuch oder einen Loop nähen.

Man kann zum Schluss noch Knöpfe oder ein Label annähen, was die Beanie noch um einiges aufwertet.

Schnittmuster

Das Schnittmuster ist für den Kopfumfang ab 44 cm bis etwa 61 cm vorgesehen, d.h. die Mütze ist sowohl für kleine Kinder als auch die Eltern geeignet.

Tipp: Für alle, die auf Partnerlook stehen: Nähen Sie doch einfach gleiche Beanies für die ganze Familie.

Als nächstes nehmen Sie sich ein Stück Papier (A3) zur Hand und zeichnen Sie mit Hilfe unsere Tabelle ihr Schnittmuster. Die Angaben sind in cm.

Maße im Überblick

KopfumfangABCDE
44-4621141665
47-4922151765
50-5223171865,5
53-5525181976
56-5826192076
59-6127202176,5

 

Tipp: Stehen Sie zwischen zwei Größen, schneiden Sie den Stoff bitte in der Mitte der beiden Größen zu.

Wir übertragen die Daten (A,B,C,D,E) auf das A3 Papier und zeichnen unseres Schnittmuster wie auf dem Bild abgebildet auf. Zum Schluss verbinden wir die zwei Punkte, sodass ein Bogen entsteht.

Wendebeanie nähen

Jetzt schneiden wir das Schnittmuster aus und legen dieses auf den Stoff und übertragen den Schnitt. Anschließend schneiden Sie das Schnittmuster zweimal aus den beiden Stoffen im Stoffbruch (an eine der Seiten B) zu. Wichtig: Das Schnittmuster enthält schon die Nahtzugaben.

Schnittmuster Wendebeanie

Tipp: Achten Sie bitte beim Zuschneiden auf den Fadenlauf und auf die Motive!

Wendebeanie nähen

Wendebeanie nähen

Wir nähen die Beanie mit einer elastischen Naht, z.B. einen Zickzackstich oder mit einer Overlock. Nachdem wir die zwei Teile ausgeschnitten haben, nähen wir die zwei Bögen jeweils bei beiden Stoffen zusammen.

Beanie nähen

Jetzt legen wir beide Stoffe rechts auf rechts und befestigen sie mit Stecknadeln oder Wonder clips. Danach nähen wir die Unterkante der Mütze und dabei lassen wir eine max. 3 cm große Wendeöffnung.

Beanie nähen

Als nächstes legen wir den Stoff rechts auf rechts, sodass die Abnäher möglichst exakt aufeinandertreffen. Wir befestigen sie anschließend mit den Stecknadeln.

Beaniemütze nähen

Dann nähen wir die Scheitelnaht von Beginn bis zum Ende der vorderen Mitte.

Wendebeanie nähen

Nun wenden wir die Mütze und schließen die Wendeöffnung. Am besten ist, wenn Sie die Wendeöffnung mit der klassische Nähmaschine mit einem einfachen Grandstich zunähen. Wenn Sie sich trauen, können Sie die Wendeöffnung auch per Hand mit dem Leiterstich schließen. Der Nachteil ist dabei, dass es zwar länger dauert als mit der Nähmaschine, aber dafür ist der Stich kaum sichtbar.

Tipp: Man kann die Wendeöffnung auch mit einem Textilkleber schließen. So sparen sie sich Arbeit und die Öffnung ist auch kaum sichtbar.

Zum Schluss nähen wir noch ein hübsches Label aus Kunstleder an die Seite der Mütze.

Tipp: Wer mag, kann dekorative Knöpfe oder auch eine Bommel an die Mütze nähen.

Die Wendebeanie ist nun fertig und einsatzbereit!

Wendebeanie nähen

Schnellanleitung

1. Schnittmuster skizzieren und ausschneiden
2. Schnittmuster auf beide Stoffe übertragen und im Stoffbruch zuschneiden
3. die Stoffe rechts auf rechts legen und die Unterkante zusammennähen
4. Wendeöffnung an der Unterkante frei lassen
5. die vier seitlichen Bögen zusammennähen
6. den Stoff rechts auf rechts legen, sodass die Abnäher aufeinanderliegen
7. die Scheitelnaht von Beginn bis zum Ende der vorderen Mitte nähen
8. Beanie wenden
9. Wendeöffnung schließen
10. Applikationen anbringen

Viel Spaß beim Nachnähen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here