Weinflasche öffnen

Oh nein: Der Feierabend droht in die Hose zu gehen, weil Sie keinen Korkenzieher zur Hand haben und deshalb den Wein, auf den Sie sich schon den ganzen Tag freuen, nicht öffnen können? Verzagen Sie nicht. Stattdessen sollten Sie eine oder mehrere unserer Alternativen ausprobieren. Sie werden sehen: In nicht einmal 30 Sekunden ist der Korken aus der Weinflasche befördert – und Sie können Ihre kleine oder große Party beruhigt und genussvoll fortsetzen! 

Es ist alles angerichtet für eine tolle Party oder den romantischen Abend zu zweit. Die Gäste begeben sich zum traumhaft dekorierten Tisch und freuen sich auf den vorbereiteten Wein. Sie wollen die Flasche öffnen – doch plötzlich stellen Sie fest, keinen Korkenzieher im Haus zu haben. Und spät abends sind die Geschäfte natürlich auch schon geschlossen, abgesehen davon, dass es mühsam und lästig wäre, das Fest noch einmal verlassen zu müssen. Die gute Nachricht: Sie brauchen nicht zwangsläufig einen Korkenzieher, um den Korken aus der Flasche zu befördern. Mit unseren praktischen Tipps klappt es nämlich genauso – meist in weniger als einer halben Minute. Suchen Sie sich Ihre Lieblingsmethode und probieren Sie sie einfach aus!

Variante 1: Lötlampe und Handtuch

Zugegeben, es ist bei weitem wahrscheinlicher, einen Korkenzieher zu besitzen, als über einen kleinen, handlichen propan- oder butanbetriebenen Gasbrenner namens Lötlampe zu verfügen. Doch manchmal passieren die seltsamsten Dinge, sodass wir nicht ausschließen wollen, dass Sie vielleicht genau der- oder diejenige sind, der oder die ein solches Werkzeug sein oder ihr Eigen nennen darf.

Korken mittels Lötlampe entfernen
Korken mittels Lötlampe entfernen

So entfernen Sie den Korken der Weinflasche mit der Lötlampe:

  1. Schritt: Wickeln Sie den unteren Teil der Weinflasche in ein Handtuch.
  2. Schritt: Halten Sie die Flasche am Handtuch fest. Dies dient Ihrer eigenen Sicherheit, falls die Flasche bei der Operation wider Erwarten zu Bruch geht.
  3. Schritt: Nehmen Sie die Lötlampe in Ihre freie Hand. Betätigen Sie das Werkzeug in einem Abstand von circa 20 Zentimetern zum Flaschenhals. Das Gas sollte den Bereich unterhalb des Korkens treffen, um Letzteren nach und nach nach oben zu befördern.
  4. Schritt: Nach einigen Sekunden ist der Weinkorken so positioniert, dass Sie ihn problemlos mit der Hand herausziehen können. Alternativ lassen Sie die Lötlampe so lange an, bis der Korken von selbst das Weite sucht.

Variante 2: Fahrradhaken (Haken)

Auch unsere zweite Variante gehört nicht gerade zu den gängigsten Methoden, um eine Weinflasche ohne Korkenzieher zu öffnen. Allerdings gibt es viele Fahrradbesitzer und da ist es gut möglich, dass der eine oder andere sein Bike am liebsten an die Garagendecke hängt – mithilfe eines entsprechenden Fahrradhakens, der auch in Bezug auf unser rotes beziehungsweise weißes Problem praktische Dienste leisten kann.

Korken mit einem Haken ziehen
Korken mit einem Haken ziehen

So drehen Sie den Korken mit einem Fahrradhaken aus der Flasche:

  1. Schritt: Schrauben Sie den Haken mit der entsprechenden Seite vorsichtig in den Korken.
  2. Schritt: Sobald Sie den Eindruck haben, dass das Hilfsmittel relativ fest im Korken verankert ist, verwenden Sie den gemeinhin mit Vinyl beschichteten Haken als Griff.
  3. Schritt: Ziehen Sie den Korken in langsamen Drehbewegungen aus dem Flaschenhals heraus.

Tipp: Halten Sie die Flasche beim Drehen weg von Ihrem Körper, damit Sie der herauspurzelnde Korken nicht unglücklich trifft.

Falls Sie keinen Fahrradhaken zu Hand haben können Sie auch einen „normalen“ Haken verwenden.

Variante 3: Schraube, Schraubenzieher

Dass Sie in Ihrer Haushaltswerkzeugkiste Schrauben, Schraubenzieher und Zange beherbergen, ist kein Ding der Unmöglichkeit. Mit diesen Utensilien bekommen Sie den Korken in kürzester Zeit aus der Weinflasche.

Weinflasche öffnen mit Schraube
Weinflasche mit einer Schraube und einem „Schraubenzieher“ öffnen

So ziehen Sie den Korken mit einer Schraube, einem Schraubenzieher und einer Zange aus der Flasche:

  1. Schritt: Nehmen Sie eine etwa zwei Zentimeter lange und mit einem möglichst breiten Kopf versehene Schraube sowie einen passenden Schraubenzieher zur Hand.
  2. Schritt: Drehen Sie die Schraube unter Zuhilfenahme des Schraubenziehers in den Korken.
  3. Schritt: Steckt die Schraube ordentlich drin (der Kopf sollte etwa einen Zentimeter über den Korken hinausragen)? Dann greifen Sie zu einer Zange, klemmen den Schraubenkopf zwischen sie und ziehen die Schraube mitsamt dem Korken aus der Flasche. Arbeiten Sie mit Drehbewegungen.

Tipp: Alternativ zur Zange können Sie auch die Kralle (nagelziehende Seite) eines Hammers benutzen.

Variante 4: Nägel und Hammer

Diese Methode funktioniert so ähnlich wie Variante 3. Allerdings benötigen Sie statt Schraube, Schraubenzieher und Zange vier Nägel und einen Hammer.

Weinflasche mit Nägeln und Hammer öffnen
Weinflasche mit Nägeln und Hammer öffnen

So ziehen Sie den Korken mit Nägeln und Hammer aus der Weinflasche:

  1. Schritt: Hämmern Sie vier lange, dünne Nägel nebeneinander in den Korken.
  2. Schritt: Sobald Sie das Gefühl haben, dass die Nägel stabil im Korken stecken, greifen Sie sie mit der Kralle des Hammers.
  3. Schritt: Ziehen Sie Nägel und Korken mit behutsamen Drehbewegungen aus der Flasche.

Variante 5: Handtuch, Schuh und Wand

Fast jede Weinflasche lässt sich öffnen, indem man auf den Flaschenboden klopft. Hilfsmittel für diese Methode sind ein Handtuch, ein Schuh und eine Wand oder ein Baum, falls Sie sich gerade außer Haus aufhalten. Bei dieser klassischen Variante ist es besonders wichtig, vorsichtig zu agieren, um die Flasche nicht zu beschädigen.

Korken rausschlagen
Korken rausschlagen

So befördern Sie den Korken durch Klopfen aus der Weinflasche:

  1. Schritt: Wickeln Sie ein möglichst dickes Handtuch um den unteren Teil der Flasche.
  2. Schritt: Stellen Sie die Flasche in einen herkömmlichen Schuh (beispielsweise Sneaker).
  3. Schritt: Halten Sie mit einer Hand den Schuh und mit der anderen den mittleren Flaschenkörper fest.
  4. Schritt: Klopfen Sie die Flasche seitlich – mit der Schuhsohle voraus – gegen die Wand oder den Baum. Kraftvoll, aber ohne Gewalt vorgehen.

Tipp: Um die Wand zusätzlich zu schützen, können Sie noch ein zweites Handtuch verwenden, das den Aufprall des Schuhs abfedert.

Hinweis: Die Methode funktioniert auch ohne Schuh – dann klopfen Sie die Flasche jedoch besser gegen den Boden.

  1. Schritt: Durch die kräftigen Schläge treiben Sie den Korken allmählich aus der Weinflasche heraus. Klopfen Sie also so lange weiter, bis der Korken weit genug aus dem Hals geschlüpft ist.
  2. Schritt: Ziehen Sie den Korken dann mit Ihren Fingern (oder einer Zange) aus der Flasche.

Variante 6: Messer

Eine weitere scharfe Idee: der Trick mit dem Messer. Hier ist zumindest davon auszugehen, dass wirklich jeder über (wenigstens) ein entsprechendes Utensil verfügt und die Methode demnach immer anwenden kann, wenn er sich zuhause befindet.

So drehen Sie den Korken mit einem Messer aus der Weinflasche:

  1. Schritt: Nehmen Sie ein spitzes Küchenmesser zur Hand. Die Klinge des verwendeten Hilfsmittels muss natürlich problemlos in den Flaschenhals passen.
  2. Schritt: Bohren Sie die Spitze vorsichtig in den Korken der Flasche.
  3. Schritt: Steckt die Spitze relativ fest, können Sie beginnen, den Korken durch leichte Drehbewegungen und gleichmäßigen Druck nach oben hin herauszuziehen.

Variante 7: Schlüssel

Während unsere bisherigen Varianten meist voraussetzen, dass Sie gerade zuhause sind, ist die Schlüsselmethode fast immer möglich, da kaum jemand sein Haus ohne dieses „Werkzeug“ verlässt. Zwar gestaltet sich dieser Versuch nicht ganz so einfach, mit etwas Fingerspitzengefühl und Kraft in der Hand klappt es jedoch, den Korken herauszulocken.

Korken mit dem Schlüssel herausziehen
Korken mit dem Schlüssel herausziehen

So schrauben Sie den Korken mit einem Schlüssel aus der Flasche:

  1. Schritt: Nehmen Sie einen stabilen Schlüssel zur Hand.
  2. Schritt: Führen Sie den Schlüssel seitlich in den Korken.
  3. Schritt: Drehen Sie ihn dann zwei bis drei Mal nach links und rechts. Leichten Druck nach oben ausüben.
  4. Schritt: Hebeln Sie den Korken ganz behutsam aus der Flasche heraus. Dabei Hand und Unterarm ordentlich anspannen.

Variante 8: Heißes Wasser

Auch mit bloßem Wasser ist es möglich, die Weinflasche ohne einen Korkenzieher zu öffnen. Der Nachteil dieser Variante liegt in der vergleichsweise langen Zeit, die ins Land zieht, bis Sie und Ihre Gäste den edlen Tropfen endlich „zu Mund“ bekommen.

Weinflasche unter heißem Wasser
Weinflasche unter heißem Wasser

So gehen Sie dabei vor:

  1. Schritt: Halten Sie den Flaschenhals etwa fünf bis zehn Minuten unter fließend heißes Wasser.
  2. Schritt: Dumm nur, dass der Wein nach der langen Hitzezufuhr auch warm ist. Stellen Sie ihn also noch einmal für etwa eine halbe bis ganze Stunde in den Kühlschrank. Sorte beachten!

Hinweis: Durch die Hitze des Wassers erwärmt sich die Luft unter dem Korken, wodurch sich Letzterer nach oben bewegt. Vom Effekt her ist diese Methode mit unserer allerersten Variante (Lötlampe) vergleichbar.

Variante 9: Korken reindrücken

Alle Methoden sind gescheitert? Oder haben Sie gerade kein passendes Werkzeug bei sich? Dann hilft wohl nur noch eines, um nicht ganz auf den Wein verzichten zu müssen: Drücken Sie den Korken mit einem geeigneten Utensil in die Flasche. Zwar bekommt der Wein dadurch eine korkige Note, allerdings geht es manchen (manchmal) mehr um die alkoholische Wirkung, als um den ultimativen Genuss des Getränks selbst.

Korken eindrücken
Korken eindrücken

So drücken Sie den Korken in die Weinflasche:

  1. Schritt: Nehmen Sie einen langen und dünnen Gegenstand zur Hand. Dabei kommen verschiedene Utensilien in Frage, etwa ein Schraubenzieher oder eine Zahnbürste, ein Messer oder ein Stift.
  2. Schritt: Setzen Sie das gewählte Hilfsmittel auf den Korken auf.
  3. Schritt: Drücken Sie den Gegenstand dann vorsichtig in die Flasche, um den Korken nach unten zu pressen.

Vorsicht: Achten Sie darauf, sich selbst oder andere Personen nicht mit Wein vollzuspritzen, wenn Sie den Korken durch den Flaschenhals drücken.

Tipp: Falls Sie ein feines Sieb zugegen haben, können Sie dieses beim Eingießen des Weins in die Gläser über die Letztgenannten halten, um gröbere Korkteile aufzufangen.

Für welche der abwechslungsreichen Varianten Sie sich letztendlich auch entscheiden: Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen und sagen zum Abschluss voller Zuversicht: Zum Wohl!

Tipps für Schnellleser:

  • Weinflasche öffnen geht auch ohne Korkenzieher
  • etwa mit Fahrradhaken, Schlüssel, Messer oder Nägeln und Hammer
  • bei derartigen Methoden sind Drehbewegungen sinnvoll
  • typisch: Flaschenboden (mit Handtuch umwickelt) gegen Wand oder Baum klopfen
  • auch möglich: Flasche unter heißes Wasser halten
  • bei allen Methoden unbedingt Vorsicht walten lassen

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT