Weihnachtskarte basteln

Alle Jahre wieder erfreuen hübsche und vor allem selbst gemachte Weihnachtskarten Jung und Alt. Bereits das Basteln der liebevollen Aufmerksamkeiten macht Kindern viel Spaß und ist eine tolle Beschäftigung an kühlen Adventstagen. Ob gemalt, geklebt, geschnitten oder marmoriert: Hier finden Sie unterschiedliche Inspirationen für Karten, die so leicht selber herzustellen sind, dass die Kleinen begeistert mithelfen werden.

Mit den Kids Weihnachtskarten basteln!

Das Basteln hübscher Weihnachtskarten mit Kindern ist eine tolle Beschäftigung in der Adventszeit. Dabei kann weihnachtliche Musik laufen oder Sie hören eine schöne Geschichte. Auch eigene Erzählungen oder gemeinsames Freuen auf die festlichen Tage finden viel Raum. Alle Kinder, die schon sicher im Umgang mit Stiften und Schere sind, können mithelfen. Natürlich gibt es schicke Weihnachtskarten bereits für wenig Geld im Handel zu kaufen – aber Sie werden sehen, welch großen Effekt Sie mit kleinsten Mitteln erzielen, wenn Sie Ihre weihnachtliche DIY-Teamarbeit Freunden und Familie präsentieren!

Die beste Voraussetzung für tolle Weihnachtskarten ist schönes Papier. Mit Effektpapier, buntem Tonkarton, der auch etwas stabiler ist, oder auch Musterpapier lassen sich besonders schöne Karten gestalten. Gerade in der Vorweihnachtszeit gibt es eine große Auswahl an bunten Papieren in nahezu jedem Schreibwarenladen. Da sollte jeder fündig werden. Wir verwenden in unserer Anleitung dickeren Tonkarten mit Glitzereffekt.

Papier für Weihnachtskarten

Weihnachtskarte mit Schnee

Sogar eine spannende Effekt-Karte lässt sich kinderleicht selber basteln. Es entsteht ein stimmungsvolles Modell mit kleinem Fensterchen, in dem durch Schütteln der Schnee rieselt. Das klingt nach viel Aufwand – ist aber tatsächlich ganz leicht.

Schwierigkeitsgrad: 1/5

Zeitaufwand: mit etwas Übung etwa 15 Minuten pro Karten
Materialkosten: unter 5 Euro

Sie benötigen:

  • Tonkarton A4 in weihnachtlicher Farbe (etwa Rot, Dunkelgrün, Gold)
  • Druckverschlussbeutel (ohne Aufschriften; Format etwas kleiner als A5)
  • Salz, Zucker, Kunstschnee oder Glitzer (als Schnee)
  • Schere und Cuttermesser
  • Lineal und Bleistift
  • Kleber
  • winterliches Bild*
  • Drucker*
  • Klebeband oder besser: winterliches Washi Tape

* Hier finden Sie die Vorlage zum Ausdrucken. Alternativ können Sie auch schöne eigene Winterfotos hineinkleben oder gar selbst ein Bild malen.

Schneemann

Hier klicken: Zum Download der Bastelvorlage

Anleitung

1. Schritt: Bringen Sie Ihr Tonpapier durch simples Falten in ein schönes A5-Kartenformat.

2. Schritt: In das Deckblatt schneiden Sie ein Rechteck, das Sie vorher mit Bleistift und Lineal einzeichnen. Abstand zum Rand nach Belieben: Ein kleineres Fensterchen wirkt geheimnisvoll, ein großes gibt mehr Blick auf Ihr Motiv frei. Unser Fensterrahmen ist 3 cm breit – die einzelnen Leisten vom Fensterkreuz haben eine Breite von 1 cm.

Nachdem Sie das Fenster mit einem Cuttermesser ausgeschnitten haben, können die Bleistiftstriche wegradiert werden. Übernehmen Sie am besten das Ausschneiden für Ihre Kinder.

Weihnachtskarte basteln

Achtung: Der ausgeschnittene Bereich muss unbedingt kleiner als Ihr Druckverschlussbeutel sein, da sich dieser sonst nicht mehr ausreichend befestigen lässt!

Tipp: Wer etwas mehr Aufwand betreiben möchte, zeichnet mittig noch ein Kreuz ein und lässt dieses als Fensterrahmen stehen. Es werden dann vier kleine Rechtecke anstelle eines großen ausgeschnitten.

3. Schritt: Kleben Sie als nächstes Ihr Winterbild ins Innere der Karte (dorthin, wo normalerweise ein Text geschrieben würde).

Tipp: Mit einem Bleistift können Sie von vorn durch das Fenster die Ecke markieren und wissen später ganz genau, wo das Bild geklebt werden muss.

4. Schritt: Nun befüllen Sie den Druckverschlussbeutel zu etwa einem Drittel mit „Schnee“ und verschließen ihn gut.

5. Schritt: Klappen Sie die Karte auf und befestigen jetzt den Beutel auf der linken Seite – also hinter den Rändern Ihres ausgeschnittenen Fensters mit Klebeband oder schöner: festlichem Washi Tape!

weihnachtskarte-basteln-schneemann-02

Tipp: Stellen Sie sicher, dass Sie nicht zu weit über den Rand kleben, denn von außen sollte natürlich kein Tape mehr zu sehen sein.

6. Schritt: Wenn Sie die Karte nun zuklappen und dann leicht hin und her bewegen, rieselt der Schnee idyllisch über Ihre Winterlandschaft!

7. Schritt: Verzieren Sie die Karte nach Belieben weiter. Auf der Deckseite könnten Sie die üblichen „Frohe Weihnachten“ oder andere Grüße in großen Lettern platzieren. Auch eine große aufgeklebte Schleife wirkt festlich. Hübsche Sterne oder winterliche Sticker runden die Karte liebevoll ab.

Weihnachtskarte basteln

Tipp: Da durch das Bild im Innenbereich kein Schreiben mehr möglich ist, könnten Sie weitere Grüße in kleiner Schrift auf der Außenseite anbringen – und zwar rund um Ihren angedeuteten Fensterrahmen herum. Das erzielt einen ausgefallen kreativen Effekt. Wer es klassischer mag, lässt die Karte für sich sprechen und legt für mehr Worte ein kleines Briefchen bei!

Weihnachtskarte stempeln

Diese Idee bringt Ihren Kinder mit Sicherheit viel Freude, weil Sie gleichzeitig noch lernen, wie man tolle Weihnachtsstempel ganz einfach selbst machen kann. Diese können Sie dann für sämtliche andere Dekorationszwecke gebrauchen – sei es zur Dekoration von Geschenken oder Tischkärtchen.

Schwierigkeitsgrad: 1/5

Zeitaufwand: 30 Minuten pro Karte

Materialkosten: 5 Euro (abhängig davon, welche Materialien bereits vorhanden sind)

Sie benötigen:

  • weihnachtlichen Tonkarton im A4-Format
  • Moosgummi
  • Bleistift oder Kugelschreiber
  • Schere
  • Holz- oder Styroporwürfel
  • Heißkleber
  • Acrylfarben und Pinsel

Anleitung

1. Schritt: Zu Beginn benötigen Sie ein Stempelmotiv. Dafür können Sie entweder selbst kreativ werden oder Sie drucken sich unsere Stempelvorlagen ganz einfach aus.Weihnachtsstempel

Hier klicken: Zum Download der Vorlage

2. Schritt: Haben Sie sich für ein Motiv entschieden, wir dieses nun ausgeschnitten.

Hinweis: Schneiden Sie bei der  Zuckerstange in unserer Vorlage nur den Umriss aus, nicht die kleinen weißen Streifen. Die weißen Streifen haben wir nach dem Aufkleben des Motivs auf den Stempelgrifft mit einem Cuttermesser vorsichtig herausgeschnitten. Diesen Part sollten Sie auf jeden Fall für Ihre Kinder übernehmen.

3. Schritt: Anschließend übertragen Sie die Umrisse der Stempelvorlage mit einem Kugelschreiber auf einem ausreichend großen Stück Moosgummi. Danach schneiden Sie das Motiv erneut aus.

4. Schritt: Kleben Sie nun den Moosgummistempel auf ein Stück Holz, Styropor oder eine andere glatte Fläche, die Sie als Stempelauflage umfunktionieren können. Heißkleber oder gut haltender Bastelleim eignen sich dafür am besten.

Weihnachtskarten basteln

5. Schritt: Jetzt werden die Karten vorbereitet. Sie können dafür Karton im A4-Format einmal mittig zusammenklappen, was eine Karte im A5-Format ergibt. Oder Sie schneiden das Papier noch einmal mittig auseinander und klappen diese Hälften einmal zusammen, was dann eine kleine Karte im A6-Format ergibt.

Weihnachtskarte basteln

6. Schritt: Wir werden nicht direkt auf den Karten stempeln, sondern fertigen noch eine Art Passepartout an. Geht ein Stempeldruck einmal daneben, ist nicht die Karte direkt unbrauchbar, sondern nur das Passepartout. Messen Sie dafür die Breite und Höhe der Karte. Ziehen Sie für das Passepartout ein paar Zentimeter der Höhe und Breite ab. Dieses Format schneiden Sie dann aus normalem, weißen Papier aus. Unsere Karten sind im A6- Format, die Passepartouts haben eine Größe von 9 cm x 13,5 cm.

weihnachtskarte-basteln-stempel-02

7. Schritt: Jetzt wird gestempelt. Als erstes pinseln Sie den Stempel mit Acrylfarbe ein. Ist zu viel Farbe auf dem Stempel, können Sie einen ersten Druck auf einem Stück Küchenpapier vornehmen. Der zweite Druck kommt dann auf das Passepartout. Legen Sie den Stempel erst vorsichtig und gerade auf die gewünschte Position. Danach wird erst auf den Stemel gedrückt. Anschließend ziehen Sie den Stempel mit einem Ruck gerade nach oben weg.

Weihnachtskarte basteln

8. Schritt: Nachdem die Stempeldrucke vollständig getrocknet sind, können Sie mittig auf die Karte geklebt werden. Mit Leim oder auch doppelseitigem Klebeband ist das im Nu geschafft.

Weihnachtskarte basteln

Jetzt können Sie die Karten noch nach Belieben beschriften, verzieren und natürlich auch noch hineinschreiben. Dieses selbst gestempelten Weihnachtskarten machen Spaß und bringen Freude. Probieren Sie es aus!.

Weihnachtskarte basteln

Weihnachtskarte mit Knöpfen

Haben Sie eine Schachtel voller Knöpfe daheim und wissen nicht, was Sie mit denen am besten anstellen sollen? Dekorieren Sie doch ganz einfach eine Weihachtskarte mit den Knöpfen – wir zeigen Ihnen, wie.

Schwierigkeitsgrad: 1/5

Zeitaufwand: 20 Minuten pro Karten

Materialkosten: unter 5 Euro

Sie benötigen:

  • weihnachtlichen Tonkarton
  • Heißkleber
  • viele, verschiedene Knöpfe (Grün)
  • grüne Acrylfarbe und Pinsel
  • verschieden farbige Stifte zum Bemalen und Schreiben der Karte
  • Bastelfilz
  • Lineal und Bleistift

Anleitung

1. Schritt: Falten Sie das Tonpapier im A4-Format einmal längs und mittig, dass daraus eine Faltkarte im A5-Format entsteht.

2. Schritt: Anschließend markieren Sie sich die Mitte der Karte an der Oberkante – achten Sie darauf, dass die Öffnung der Karte dabei nach rechts zeigt. Danach verbinden Sie diesen Mittelpunkt mit den beiden Ecken der unteren Papierkante. So entsteht ein spitzwinkliges Dreieck.

Weihnachtskarte basteln

3. Schritt: Als nächstes wird genau dieses Dreieck mit Farbe und Pinsel grün ausgemalt. Acrylfarbe eignet sich auf dickem Tonkarton am besten. Malen Sie das Dreieck komplett aus. Keine Sorge, wenn man was über die Linie geht – der Baum muss keine akkuraten Kanten haben.

Weihnachtskarte basteln

4. Schritt: Mit der Heißklebepistole werden jetzt verschiedenfarbige Knöpfe – besonders schön wirken Grün,- Gelb- und Brauntönte – auf den Baum geklebt. Diese dürfen auch alle verschieden groß sein. Das gibt dem Baum ein natürliche Optik.

Tipp: Wenn Sie mit Ihren Kindern basteln, können Sie beim Kleben mit der Heißklebepistole wie folgt verfahren. Platzieren Sie immer einen kleinen Klecks Leim auf dem Baum. Anschließend kann Ihr Kind den Knopf auf diesen Klecks legen und leicht andrücken. Vorsicht – verwenden Sie nicht zu viel Leim, dieser kann schnell durch die Knopflöcher herausquellen.

Weihnachtskarte basteln

5. Schritt: Ist der gesamte Baum mit Knöpfen bedeckt, fehlt nur noch ein kleiner Stern für die Spitze. Diesen schneiden Sie aus Bastelfilz aus und befestigen ihn ebenfalls mit Leim auf der Spitze des Tannenbaumes.

Weihnachtskarte basteln

Nun können Sie und Ihre Kleinen Weihnachtssprüche und Glückwünsche in die Karte schreiben. Und schon ist die wunderschön grüne Weihnachtskarte fertig! Viel Spaß beim Nachbasteln und Verschenken!

Weihnachtskarte basteln

TEILEN
Vorheriger ArtikelDIY-Anleitung – Tomatensamen gewinnen
Nächster ArtikelPoncho selber nähen – Anleitung + kostenloses Schnittmuster
Feli
Hallo Bastelfreunde, mein Name ist Feli. Mit talu.de habe ich eine Möglichkeit gefunden, meine Kreativität auszuleben und gleichzeitig originelle Ideen zu entdecken. Besonders freue ich mich darauf, diese mit Euch zu teilen. Neben der Textbearbeitung beschäftige ich mich vor allem mit der Bildbearbeitung und Dokumentation verschiedenster Themen und Anleitungen. Die Vielseitigkeit, die in talu.de steckt, gibt uns die Chance, gemeinsam einen Ort für kreative Ideen zu gestalten.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT