Waschmaschine geht nicht auf – was tun? Anleitung zur Notöffnung

Waschmaschine geht nicht auf

Wenn sich die Waschmaschine nicht öffnen lässt, ist das ein großes Problem. Fertig gewaschene Wäsche kann nicht getrocknet werden und wenn ein Termin ansteht, stehen Sie ohne frische Kleidung da. Aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen, wie dieser Fehler behoben und die Tür wieder entsperrt werden kann, ohne dabei die Maschine irreparabel zu beschädigen.

Die Waschmaschine ist eines der wichtigsten Haushaltsgeräte und unverzichtbar für Menschen im Beruf, Familien und das allgemeine Wohlbefinden. Wer nicht jede Woche in den Waschsalon rennen will, ist auf eine funktionierende Maschine angewiesen und daher ist ein plötzlicher Fehler unvorteilhaft für den Nutzer. Eines der größten Probleme bei Waschmaschinen ist eine verrammelte Tür, was häufig während oder nach eines Waschprogramms passiert und verschiedene Ursachen hat. Neben den Ursachen finden sich aufgrund der zahlreichen Hersteller im Bereich der Haushaltselektronik unterschiedliche Lösungen zum Entriegeln der Waschmaschinentür, was verwirrt und frustriert. Mit den folgenden Tipps können Sie schnell und effektiv Ihre Marken-Waschmaschine entriegeln.

Mögliche Ursachen

Warum geht die Waschmaschine nicht auf?

Dass die Waschmaschine sich nicht öffnen lässt, hängt vor allem mit nicht abgelaufenem Wasser zusammen. Dieses sammelt sich in der Maschine und läuft nicht ab, was wiederum das Entriegeln der Maschine unterbindet. Die drei folgenden Ursachen sind typisch:

  • Wasser wird nicht abgepumpt
  • Schloss klemmt
  • Gerät beschädigt aufgrund von Verschleiß oder Alterserscheinungen

Natürlich ist dies bei jeder Maschine anders und die einzelnen Hersteller, von Bosch bis Miele, haben unterschiedliche Lösungsansätze, um Ihr Modell wieder zu entriegeln. Dennoch gibt es einige universelle Lösungen für die oben genannten Probleme, die Abhilfe schaffen können.

Hinweis: Häufig sind Stromausfälle für eine nicht öffnende Waschmaschinentür verantwortlich. Meist läuft das Programm weiter, nachdem die Stromverbindung wieder hergestellt wurde, daher sollten Sie einfach nur ein wenig warten und die Waschmaschine wieder anschalten.

Wasser abpumpen

Wenn sich Ihre Waschmaschine abschaltet und Sie danach die Tür nicht öffnen können, sollten Sie erst einmal checken, ob sich noch Wasser in der Trommel befindet. Ist dies der Fall, kann die Waschmaschine das Wasser nicht abpumpen. Das liegt an den Sensoren in der Maschine, die den Türmechanismus nicht freigeben, wenn das Wasser nicht komplett abgelaufen ist. Das dient als Schutz vor einem möglichen Auslaufen der Waschmaschine. Gehen Sie beim Abpumpen des restlichen Wassers wie folgt vor:

1. Betätigen Sie die manuelle Abpump-Funktion. Diese wird bei einer funktionierenden Waschmaschine das Wasser automatisch abpumpen. Zeitaufwand: 1 Minute.
Bild-Hinweis: Bedienfeld mit hingewiesener Abpumpfunktion zur Verdeutlichung

2. Öffnen Sie die Laugenpumpe inklusive Flusensieb im unteren Teil der Maschine. Dieses fängt anfallende Fusseln während des Waschvorgangs auf und speichert zudem überflüssiges Wasser. Häufig reicht dieser Punkt aus, wenn der Abpump-Prozess ebenfalls ausgeführt wird. Bitte beachten: Sobald Sie die Laugenpumpe öffnen, wird Wasser aus der Maschine fließen. Fangen Sie dieses entweder mit einer Schüssel auf oder sorgen Sie für eine saugfähige Unterlange.

Flusensieb
Flusensieb

3. Checken Sie den Abflussschlauch hinter der Waschmaschine. Sind diese abgeknickt oder verstopft, kann kein Wasser ablaufen. Entwirren Sie den Schlauch oder entstopfen ihn. Dafür müssen Sie vorher die Waschmaschine ausschalten und den Abwasserschlauch abdrehen. Halten Sie dafür einen Wassereimer bereit! Nun entfernen Sie alle Haare, Fusseln und Fremdkörper aus dem Schlauch und befestigen ihn wieder.

Abflussschlauch

Hinweis: Moderne Waschmaschinen lassen sich nach dem Waschprogramm nicht sofort öffnen. Je nach Hersteller variieren die Wartezeiten zum Öffnen der Tür zwischen zwei und fünf Minuten und wird meist über ein rotes Schloss-Symbol angezeigt.

Schloss klemmt

Falls die Maschine nach den oben genannten Methoden immer noch nicht geöffnet werden kann, sollten Sie die Tür von selbst entriegeln. Wenn Sie mehrere Minuten ohne Erfolg gewartet haben oder sich die Maschine von alleine ausschaltet und nicht geöffnet werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:

1. Waschmaschine ausstecken. Geht sie danach immer noch nicht auf, klemmt das Schloss oder der Türmechanismus defekt.

2. Schlagen Sie sanft auf die Tür. Meist verschiebt sich das Schloss nur ein wenig und kann somit gelöst werden. Teilen Sie dabei bitte Ihre Kraft ein, denn zu stark sollten Sie nicht auf die Tür schlagen.

3. Notentriegelung bei mechanischen Schlössern: ältere Maschinen verfügen meist noch über eine Notentriegelung, die sich meist hinter der Abdeckung für das Flusensieb findet. Diese Entriegelung müssen Sie nun einfach herausziehen und die Tür wird sich öffnen. Je nach Modell kann sich die Entriegelung auch woanders befinden.

Waschmaschine notöffnen

4. Elektronische Schlösser: hierfür müssen Sie zuerst die Waschmaschine abschalten (extrem wichtig) und anschließend die Rückseite öffnen. Dies geschieht in den meisten Fällen über mehrere Schrauben, die vor allem an den Ecken der Maschine zu finden sind. Nun können Sie mit einem Schraubenzieher das Schloss von innen betätigen, wenn Sie in die Maschine greifen. Danach wieder zuschrauben und anschließend. Dies ist aber nur notwendig, wenn die Waschmaschine nicht über eine Notentriegelung verfügt.

Diese Formen der Notentriegelung sind häufig effektiv, doch ist das Öffnen der elektronischen Schlösser etwas schwieriger. Falls Sie lieber auf Nummer sicher gehen wollen, sollten Sie unbedingt die bereitgestellte Lösung des Herstellers nutzen. Diese ist direkt auf das Gerät abgestimmt. Ein Vorteil hierbei: falls die Notentriegelung durch die Hersteller-Anleitung nicht funktioniert, wissen Sie, dass Ihre Waschmaschine einen technischen Defekt hat.

Hersteller Anleitungen im Detail

Die folgenden Anleitungen sind speziell auf das Sortiment der einzelnen Hersteller ausgelegt und helfen dabei, die Notentriegelung zu betätigen. Wichtige Sicherheitshinweise sind hier ebenfalls verzeichnet, damit Sie sich bei dieser Aufgabe nicht verletzen oder in Gefahr begeben.

Bosch

Die Waschmaschinen des Unternehmens finden sich sehr häufig in den deutschen Wohnungen und daher ist es gut zu wissen, wie diese entriegelt werden können. Wie bei andere modernen Waschmaschinen sind die Modelle mit einer Funktion versehen, durch die sich die Tür automatisch wenige Minuten nach Ende des Programms öffnen lässt. Ist dies nicht der Fall oder der Strom ausgefallen, gehen Sie wie folgt vor:

  • schalten Sie das Gerät aus
  • öffnen Sie die Abdeckung des Flusensiebs
  • lassen Sie das Wasser ab, drehen Sie dafür das Flusensieb heraus
  • nutzen Sie einen Schraubenzieher oder ein anderes Werkzeug
  • die Notentriegelung befindet sich rechts neben dem Flusensieb, sieht aus wie ein schwarzer Stift
  • drücken Sie diesen mit dem Werkzeug nach unten
  • die Tür lässt sich nun öffnen

Alternativ ist die Kindersicherung vieler neuer Modelle des Herstellers schuld. Deaktivieren Sie diese und die Tür lässt sich ebenfalls öffnen. Angezeigt wird eine nicht klemmende Tür bei Bosch über das Zeichen „-P-“ und das Symbol einer offenen Waschmaschinentür.

Siemens

Siemens ist ebenso häufig bei den Deutschen zu finden und bringt jedes Jahr eine Vielzahl von Modellen heraus, die mit neuen Funktionen, aber der gleichen Notentriegelung ausgestattet werden. Die Maschinen verfügen ebenfalls über eine Sicherheitsfunktion, die bei Abbruch eines Programms einsetzt. Hier müssen Sie einfach nur abwarten, bis sich die Tür von selbst entriegelt. Falls Sie die Notöffnung benötigen, geschieht das wie bei den Boschmodellen.

Miele

Miele ist mit Abstand der größte Hersteller im Bereich der Waschmaschinen in Deutschland und hat ein weitreichendes Sortiment an zahlreichen Modellen. Hier befindet sich die Notentriegelung ebenfalls hinter der Klappe des Flusensiebs, ist hier aber nicht schwarz, sondern orange oder gelb und kann problemlos mit der Hand herausgezogen werden. Daher benötigen Sie hierfür nicht einmal Werkzeug.

Bitte beachten: Werden der Buchstabe „F“ und die Zahl 35 hintereinander blinkend angezeigt, besteht ein Fehler mit dem Türschloss, das nicht geöffnet werden kann. Hier empfiehlt der Hersteller, den Kundensupport zu kontaktieren, da es sich hier vor allem um Probleme mit der Technik an sich handelt und die Notentriegelung nicht funktionieren wird.

Bauknecht

Bei den Modellen von Bauknecht finden sich mehrere Lösungsansätze zum Entriegeln der Tür:

1. Befehlseingabe
2. Notentriegelung

Ein Vorteil an den Modellen von Bauknecht ist die Anzeige, wann die Tür nicht geöffnet werden kann. Sollte also auf Ihrem Modell entweder der Code FdL oder F29 stehen, erkennen Sie, dass die Tür blockiert ist und eine der oben genannten Lösungen genutzt werden müssen. Ist danach immer noch kein Erfolg verzeichnet, müssen Sie den Kundensupport kontaktieren.

1. Befehlseingabe

  • drücken Sie das Türschloss mit Kraft
  • betätigen Sie gleichzeitig die Ein- und Aus-Taste für eine Dauer von drei Sekunden
  • bei einem Warmzyklus müssen Sie noch einmal für drei Sekunden die Taste betätigen
  • danach die Waschmaschine wieder einschalten
  • falls sie nicht aufgeht, reinigen Sie das Flusensieb
  • nehmen Sie hierfür die Kappe im unteren Bereich des Maschine ab
  • schrauben Sie das Sieb auf und lassen das Wasser ab, entfernen Sie zudem Fusseln
  • schrauben Sie das Sieb wieder hinein und schließen Sie die Klappe
  • nun die Ein- und Aus-Taste wieder für drei Sekunden betätigen
  • falls danach die Tür immer noch nicht entriegelt, müssen Sie die Notöffnung betätigen

2. Notöffnung

  • entfernen Sie die Klappe im unteren Bereich der Maschine
  • an der rechten oder linken Seite neben dem Flusensieb befindet sich eine Schraube
  • schrauben Sie diese auf
  • hinter dieser verbirgt sich ein Riegel, der mit dem Befehl „Tür öffnen“ gekennzeichnet ist
  • ziehen Sie diesen nach unten
  • fixieren Sie den Riegel durch die Schraube
  • schließen Sie die Klappe
  • öffnen Sie die Tür

Beko

Beko gehört zu den jüngsten Herstellern im Bereich der Haushaltselektronik und das Unternehmen ist bekannt für recht günstige Waschmaschinen, die manchmal etwas an Qualität leiden. Vor allem ist ihre Lebensdauer arg begrenzt, was schnell zu Problemen mit dem Türmechanismus führen könnte. Die einzige Form der Notöffnung bei Beko geschieht über den Türmechanismus selbst. Drücken Sie hierzu einfach den Griff der Tür, drücken die Tür nach innen und anschließend wieder nach außen. Falls dies nicht funktioniert, müssen Sie den Kundensupport kontaktieren.

Gorenje

Gorenje bietet einen ähnlichen Umfang wie Bosch, Siemens oder Miele und hier läuft das System der Notöffnung auf die gleiche Weise ab. Sie benötigen hier aber keinen Schraubenzieher, um Schrauben zu lösen, sondern nur um die Klappe aufzuhebeln. Somit können Sie innerhalb weniger Sekunden die Türe öffnen.

Allgemeine Sicherheitshinweise

Bei Betätigung der Notöffnung sind immer einige Dinge zu beachten, damit Sie sich und Ihre Umgebung nicht gefährden:

  • Maschine immer ausschalten
  • vom Strom nehmen
  • vor dem Öffnen das Wasser abpumpen, sonst droht eine Überschwemmung
  • platzieren Sie vorsichtshalber eine Auffangschale unter der Laugenpumpe und dem Flusensieb (wichtig bei empfindlichen Böden)
  • Waschmaschine unbedingt abkühlen lassen, bevor Sie das Flusensieb oder die Laugenpumpe öffnen, da das heiße Laugenwasser zu Verbrühungen führen könnte
  • Flusensieb immer während des Vorgangs reinigen
  • niemals die Notentriegelung während des Programms betätigen, dies könnte zu Verletzungen, Verbrühungen oder Beschädigungen durch die Maschine führen

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here