Wandtattoo entfernen – Anleitung – Klebereste ablösen

Wandtattoo entfernen

Wandtattos sind seit einigen Jahren ein beliebtes Mittel zur Verschönerung der eigenen vier Wände. Sie werden immer beliebter und aufgrund ihrer Eigenschaften gerne als Alternative zu klassischen Wandgemälden und Postern genutzt. Der Grund ist die simple Methode zur Befestigung, denn sie müssen nur an die Wand geklebt werden. Hier kommt die Frage auf: ist das Entfernen des Wandtattoos genauso einfach?

Mit einem Wandtattoo lassen sich neue Möglichkeiten zur Gestaltung in das eigene Ambiente integrieren, ohne Tesafilm, Nägel oder Schrauben zu benötigen. Dadurch werden mögliche Schäden an Tapete und Wand vermieden, die vor allem für Untermieter bei einem Auszug ausgebessert werden müssen. Wandtattoos dagegen nutzen einen Klebstoff, der sich wieder einfach entfernen lässt und nur in wenigen Ausnahmen Klebereste hinterlässt. Das können Sie zu Ihrem Vorteil nutzen, denn egal ob Sie ausziehen oder das bestehende Tattoo durch ein neues ersetzen wollen, solange es richtig abgelöst wird, müssen keine nachträglichen Arbeiten ausgeführt werden.

Material

Beim Entfernen eines herkömmlichen Wandtattoos kommt es vor allem auf die richtige Vorbereitung und passende Utensilien an. Zwar wird nicht viel dafür benötigt, doch bieten sich einige Werkzeuge besser für die Aufgabe an.

Das benötigen Sie:

  • Pinzette oder dünne Nagelschere- oder Pfeile mit Spitze oder Cutter
  • Spachtel
  • Haarfön
  • eventuell Sprühflasche gefüllt mit Wasser und einem Spritzer Spülmittel
  • eventuell Glasreiniger, die nicht zu aggressiv sind
  • Baumwolltuch

Das Wasser und der Glasreiniger werden benötigt, falls das Wandtattoo zu fest sitzt und sich schwer bis gar nicht entfernen lässt. Ebenso gehört dazu der Fön, der das Entfernen des Tattoos ungemein erleichtern kann. Ein weiterer Grund, warum Wasser und Spülmittel bei der Entfernung behilflich sein können, sind Klebereste.

Tipp: Falls Sie keine der oben genannten Utensilien, wie zum Beispiel die Pinzette zur Verfügung haben, können Sie auch Ihre Fingernägel benutzen. Diese sollten nur robust genug sein, damit sie nicht abbrechen, was wehtun kann.

Wandtattoo entfernen: Anleitung

Die folgende Anleitung hilft dabei, schnell und effektiv ein vorhandenes Tattoo an der Wand und von anderen Oberflächen wie Glas zu entfernen. Vor allem Kinder kleben gerne alles mit Stickern und auch mit Wandtattoos voll, was das Entfernen manchmal etwas schwierig machen kann. Folgen Sie dieser Anleitung:

1. Schritt: Zuerst sollten Sie Ihre Nagelschere, Pinzette oder das Werkzeug, welches Sie gewählt haben, zur Hand nehmen. Probieren Sie aus, das Werkzeug langsam unter das Wandtattoo zu führen um dieses leicht anzuheben. Gelingt dies nicht, sollten Sie das Tattoo an der Wand mit einem der folgenden Methoden vorbereiten:

  • sprühen Sie es vorsichtig mit Wasser und Spülmittel ein und einweichen lassen
  • benutzen Sie den Fön und erhitzen Sie den Kleber des Tattoos

Befindet sich das Tattoo auf einer anderen Oberfläche, zum Beispiel einem Glastisch oder einem Holzschrank, weichen Sie es vorher mit ausreichend Fensterputz ein.

2. Schritt: Wenn Sie das Wandtattoo eingeweicht haben, nutzen Sie anschließend den Spachtel und entfernen Sie es vorsichtig. Dafür schieben Sie den Spachtel mit ausreichend Druck unter das Tattoo und dabei sollte es sich lösen.

3. Schritt: Wenn Sie den Fön ausprobieren, sollten Sie diesen zuerst auf eine Partie des Wandtattoos richten und nicht auf das gesamte. So haben Sie volle Kontrolle über die einzelnen Teile des Wandbilds und können es dadurch leichter entfernen. Nach wenigen Minuten, achten Sie unbedingt darauf, dass das Material nicht schmilzt, ist das Ablösen leichter. Verbrennen Sie sich dabei aber nicht. Diese Methode bietet sich vor allem für Glas- oder Vliesentattoos an.

Kühlschrank abtauen

4. Schritt: Lässt sich das Wandbild mit oder ohne Vorbereitung anheben, müssen Sie dieses vorsichtig abziehen. Es empfiehlt sich, dies besonders langsam zu tun, damit das Bild nicht sofort reißt und dadurch schwerer zu entfernen ist. Ziehen Sie ausschließlich in eine Richtung, zum Beispiel nach oben oder unten. Beginnen Sie dabei immer mit den Ecken.

5. Schritt: Bemerken Sie beim Abziehen des Tattoos, das sich Teile der Tapete oder der Wandfarbe ablösen, nehmen Sie den Fön zur Hand und erwärmen Sie die jeweilige Stelle.

6. Schritt: Nachdem Sie gesamte Tattoo entfernt haben, entsorgen Sie dieses und checken die Oberfläche.

7. Schritt: Sind Klebereste vorhanden, was äußerst selten vorkommt, weichen Sie diese mit ausreichend Spüllauge ein und entfernen diese vorsichtig mit einem Spachtel. Gehen Sie hierbei vorsichtig vor, um die Tapete oder Farbe nicht zu beschädigen.

8. Schritt: Danach die Wand abtupfen und ausreichend trocknen lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here