Eigentlich denkt man bei dieser Frage, dass der Unterschied doch völlig klar ist. Jeder weiß, ein Apfel ist Obst und eine Kartoffel ist Gemüse. Wodurch aber wird festgelegt, welches Gewächs in welche Klasse gehört? Das ist oftmals gar nicht so klar. Außerdem widersprechen sich die Einteilungsregeln häufig, was sehr irreführend ist. Wir haben einmal ausführlich recherchiert, wonach es sich richtet, das Obst eben Obst und Gemüse auch Gemüse ist. Wir zeigen Gemeinsamkeiten und Unterschiede und natürlich die einzelnen Unterteilungen. Informieren Sie sich!

Wonach richtet es sich, in welche Kategorie Obst und Gemüse fallen? Ist es das Aussehen, der Geschmack, dass es roh oder gegart verzehrt wird? Es gibt zahlreiche Unterscheidungsmerkmale, aber manche sind auch sehr irreführend. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. Am besten sieht man es nicht ganz so pingelig, was nun Obst und was dagegen Gemüse ist, sonst kann man da schnell durcheinander kommen. Wir haben hier Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Obst und Gemüse zusammengetragen und hoffen, Unsicherheiten beseitigen zu können. Informieren Sie sich!

Kurzer Steckbrief Obst

  • Meist roh genießbare und wasserhaltige Früchte bzw. Teile davon
  • Wachsen an Bäumen und Sträuchern oder mehrjährige Stauden
  • Eher süßer bzw. saurer Geschmack
  • Hoher Zuckergehalt
  • Regen den Geschmack an (durch enthaltene Fruchtsäure, den Zuckergehalt und die Geschmacksstoffe)
  • Wassergehalt meist recht hoch, Kaloriengehalt eher niedrig
  • Enthält wertvolle Vitamine und Mineralstoffe, Fruchtsäuren, Kohlenhydrate, Zellulose und Pektine
  • Unterscheidung nach verschiedenen Kriterien
    • Kernobst
    • Steinobst
    • Beerenobst
    • Schalenobst
    • Südfrüchste
    • weitere exotische Früchte
Obstmerkmal
Merkmal für Obst

Kurzer Steckbrief Gemüse

  • Sammelbegriff für essbare Pflanzenteile wild wachsender oder in Kultur genommener Pflanzen (Wikipedia)
  • Gemüse kann je nach Art und Sorte roh verzehrt werden, gekocht oder konserviert
  • Essbar sind, auch je nach Art und Sorte, Früchte, Blätter, Stängel, Knollen oder Wurzeln
  • Gemüse ist gesund und kalorienarm
  • Hoher Wassergehalt, niedriger Energiegehalt, wenig Fett
  • Hoher Ballaststoffgehalt – wichtig für die Verdauung
  • Meist einjährig, manchmal zweijährig
  • Kann nach unterschiedlichen Kriterien unterschieden werden
  • Einteilung nach
    • Wurzelgemüse
    • Kohlgemüse
    • Blattgemüse
    • Zwiebelgemüse
    • Stängelgemüse
    • Fruchtgemüse
Merkmale für Gemüse
Merkmale für Gemüse

Tipp: Pflanzenteile, die als Gemüse und Gewürz verwendet werden, also beispielsweise Paprika oder Zwiebeln, gelten nur dann als Gemüse, wenn sie eine erkennbare Hauptkomponente der Mahlzeit bilden.

Gemeinsamkeiten von Obst und Gemüse

Obst und Gemüse haben zahlreiche Unterschiede. Auch wenn man es nicht glauben möchte, sie haben auch einiges gemein.

  • Beides sind essbare Pflanzen, bzw. können Teile der Pflanze verspeist werden
  • Wachsen am Boden, an Sträuchern oder Bäumen
  • Reich an Mineralstoffen, z.B. Kalium und Magnesium
  • Beide enthalten zahlreiche Vitamine, nicht nur Vitamin C, sondern auch E, K und einige mehr.
  • Besitzen Ballaststoffe
  • Fast alle sind energiearm (außer Samen- und Hülsenfrüchte)

Unterschied zwischen Obst und Gemüse

Zunächst muss erst einmal gesagt werden, dass es nicht eine Definition gibt, die alle Obst- und Gemüsesorten beinhaltet. Es gibt immer einige wenige Sorten, die nicht hineinpassen. Vielleicht gibt es gerade deshalb so zahlreiche Definitionen. Keine umfasst alle und passt überall dazu. Das ist sicher irreführend, aber wer muss schon 100prozentig genau wissen, wohin Obst oder Gemüse gehören?

Laut Brockhaus-Lexikon umfasst Obst „die essbaren, meist saftreichen, fleischigen Früchte und die Samenkerne von Kultursorten hauptsächlich mehrjähriger Obstgehölze“ und Gemüse „die roh oder nach besonderer Zubereitung genießbaren Teile meist einjähriger Pflanzen“. Die Definition passt auf die meisten Obst- und Gemüsesorten. Tomaten, Paprika, Zucchini, Gurken und Kürbisse sind ebenfalls Früchte, werden aber dem Gemüse zugeordnet. Artischocken und Spargel passen auch nicht.

Es gibt verschiedene Merkmale, wodurch die Unterschiede zwischen Obst und Gemüse erklärt werden können. Laut Lebensmitteldefinition unterscheidet man ganz simpel danach, dass Obst mehrjährig ist, Gemüse dagegen nur einmal trägt, also einjährig ist, maximal zweijährig.

  • Von einem Obstbaum oder Strauch können viele Jahre Früchte entnommen werden.
  • Auch vom am Boden wachsenden Pflanzen wie Erdbeeren, ist dies möglich.
  • Rhabarber ist aber auch mehrjährig zu beernten und gehört zum Gemüse.
  • Gemüsepflanzen müssen jährlich neu ausgesät werden.

Fruchtgemüse
Bei Obst bzw. Gemüse, welches nicht in die Definitionen passt, wurde eine Zusatzkategorie geschaffen, nämlich das Fruchtgemüse. Dahinein gehören Tomaten, Auberginen, Gurken, Paprika, Melonen, Kürbisse, Hülsenfrüchte Okraschoten und Zucchini.

Ganz eindeutig ist das nicht, sonst würden Rhabarber nicht im Gemüseregal der Supermärkte zu finden sein und Avocados nicht beim Gemüse.

Roh oder Gekocht?
Obst wird roh verzehrt, wenn man es nicht einkocht oder zu Marmelade und ähnlichem verarbeitet. Gemüse wird in der Regel gegart. Schon der Begriff Gemüse (aus dem Mittelhochdeutschen) bedeutet „gekochter Brei“ aus allerlei Nutzpflanzen. Bei Tomaten, Gurken, Paprika und einigem anderen Gemüse trifft diese Beschreibung nicht ganz den Kern, aber wie gesagt, Ausnahmen bestätigen die Regel. Auch Kohlrabi wird von vielen Menschen gern roh gegessen.

Nach Geschmack
Obst allein hat einen angenehmen, meist süßlichen oder leicht säuerlichen Geschmack, auch ohne Zubereitung, einfach roh. Gemüse dagegen wird mit Gewürzen geschmacklich zubereitet und damit aufgewertet. Allerdings gibt es auch eher saures oder sogar bitteres Obst und dafür auch leicht süßliches Gemüse.

Botanik
In der Botanik bezeichnet der Fachmann Früchte so, dass sie aus einer befruchteten Blüte einer Pflanze hervorgegangen sein müssen. Nur dies ist Obst. Gemüse dagegen sind andere Pflanzenteile, die essbar sind. Nach dieser Definition gehören allerdings Gurken, Zucchini und Kürbisse zum Obst. Sie sind jedoch einjährig und nicht süß und gelten deshalb als Fruchtgemüse. Um auch noch den letzten Leser zu verwirren noch ein Beispiel. Rhabarber, der eindeutig ein Blattstiel ist und somit zum Gemüse zählt, wird häufig als Obst verwendet.

Einteilung von Obst im Handel

kernobstKernobst

  • Apfel
  • Birne
  • Quitte
  • Mispel
  • Eberesche
 steinobst Steinobst

Kirsche, Pfirsich, Nektarine,
Aprikose, Pflaume, Mirabelle,
Zwetschge

 BeerenobstBeerenobst

Erdbeere, Himbeere, Brombeere,
Weinbeere, Aronia (Apfelbeere),
Hagebutte, Mispel, Johannisbeere, Stachelbeere, Holunder, Sanddorn, Heidelbeere, Preiselbeere, Moosbeere (Cranberry)

SchalenobstSchalenobst

Nüsse (Haselnuss, Walnuss,
Hanfnuss, Macadamianuss,
Platanennuss, Steinnuss,
Wassernuss),
Edelkastanie (Maroni), Eichel,

Nicht zu den Nüssen gehören
Cashewnuss, Kokosnuss, Mandel, Muskatnuss, Paranuss, Pekannuss,
Pistazie und Sheanuss

SuedfruechteKlassische Südfrüchte

Ananas, Acerola, Granatapfel, Banane, Guave, Kaki, Physalis, Kiwi, Kokosnuss, Litschi, Mango, Melone, Minneola, Pawpaw, Papaya, Passionsfrucht, Sternfrucht, Tamarillo und Tamarinde

exotischeExotische Früchte

Acerloa, Dattel, Granatapfel, Kaktusfeige, Litschi, Mango, Papaya,

wildobstWildobst

Schwarzer und Roter Holunder, Heidelbeere, Moosbeere, Preiselbeere, Rauschbeere, Maulbeere, Bocksdorn, Blasenkirsche, Holzapfel, Zierapfel, Wildbirne, Apfelbeere, Felsenbirne, Weißdorn, Brombeere, Apfelrose, Kartoffelrose, Blutpflaume, Lorbeerkirsche, Vogelkirsche

Einteilung von Gemüse im Handel

Sammelbegriff für essbare Pflanzenteile: Blätter, Früchte, Knollen, Stängel, Wurzeln

In der Regel stammen diese von ein- bzw. zweijährigen PflanzenGemuesesorten

  • Wurzelgemüse
    • Knollengemüse
      • Kartoffel, Kohlrabi, Meerrettich, Möhren, Pastinaken, Radieschen, Rettich, Rote Beete, Süßkartoffel, Topinampur
    • Zwiebelgemüse
      • Küchenzwiebel, Perlzwiebel, Schalotte, Silberzwiebel, Winterzwiebel, Bärlauch, Knoblauch, Lauch
  • Kohlgemüse
    • Blumenkohl, Brokkoli, Grünkohl, Rosenkohl, Weißkohl, Rotkohl, Spitzkohl, Chinakohl, Romanesco, Wirsing
  • Blattgemüse
    • Chicoree, Chinakohl, Eichblattsalat, Eisbergsalat, Endivie, Feldsalat, Garten-Salat, Kopfsalat, Rucola, Schnittsalat
  • Stängelgemüse
    • Mangold, Rhabarber, Stangensellerie, Spargel
  • Feldgemüse
    • Sammelbegriff für Gemüse, welches unter freiem Himmel angebaut wird

Tipp: Eine Ausnahme bilden trockene Samen wie Erbsen, Linsen und Getreidekörner. Sie zählen nicht zum Gemüse und natürlich nicht zum Obst.

Häufige Fragen

Wozu gehört die Kartoffel?

Laut Lebensmittellexikon ist die Kartoffel ein Nachtschattengewächs und mit Aubergine, Paprika und Tomate verwandt. Mit der Süßkartoffel ist sie dagegen nicht verwandt. Streng genommen zählt die Kartoffel nicht zum Gemüse, sondern zu landwirtschaftlichen Kulturen. Ich würde sie zum Feldgemüse zählen. In der Landwirtschaft wird sie als Hackfrucht bezeichnet.

Was gehört zum Fruchtgemüse?

Avocado, Aubergine, Chili, Gurken, Kürbis, Okra, Paprika, Tomate, Zucchini und bestimmt noch mehr. Häufig werden auch Hülsenfrüchte dazugezählt, also Bohnen, Erbsen und Linsen.

Text für Schnellleser

Was ist der Unterschied zwischen Obst und Gemüse?

  • Unterschied ist nicht leicht zu klären
  • Die Einteilungsregeln widersprechen sich häufig
  • Zahlreiche Unterscheidungsmerkmale
  • Auch Gemeinsamkeiten – reich an Mineralien, Vitaminen
  • Besitzen Ballaststoffe und fast alle sind energiearm

Unterschiede

  • Obst
    • mehrjährige Gewächse, die über Jahre beerntet werden können
    • Kann roh verzehrt, aber auch gekocht werden (Marmelade, Säfte…)
    • Angenehm süßlicher oder etwas säuerlicher Geschmack
  • Gemüse
    • einjährig, wird jährlich neu ausgesät, manche zweijährig
    • Wird meist gegart
    • Wird meist mit Gewürzen aufgewertet

Definition Botanik

  • Früchte, also Obst nur aus befruchteten Blüten
  • Gemüse sind verschiedene Pflanzenteile
  • Verschiedene Einteilungen im Handel, z.B. Kernobst, Beerenobst, Steinobst, Südfrüchte, Wildobst
  • Wurzelgemüse, Kohlgemüse, Blattgemüse, Stängelgemüse, Feldgemüse

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT