Tuch stricken

Im Laufe der letzten Jahre hat sich das klassische Schultertuch zu einer modischen Vielzweckwaffe entwickelt mit dem man sich in Sachen Stil ganz leicht an die vorderste Front bringt. Ob locker fallend drapiert oder voluminös umschmeichelnd – ein gestricktes Tuch erfüllt seinen Auftrag so oder so mit Bravour.

Hier wird ein Schultertuch in Dreiecksform gezeigt. Einfach zu strickende Muster sorgen für Abwechslung in der Struktur und eine Wolle mit Farbverlauf bringt Farbakzente ohne dass dabei ständig verschiedene Knäuel verstrickt werden müssen. Viel Spaß beim Tuch stricken!

Vorbereitung

Material

Bei der Wahl der Wolle für das gestrickte Schultertuch gibt es eigentlich keinerlei zwingende Vorgaben. Lassen Sie sich inspirieren von herrlichen Farbverläufen, die von sämtlichen Wollherstellern angeboten werden und ergänzen Sie Ihre Garderobe ganz nach Bedarf.

Für das hier gestrickte Schultertuch wurde eine Wollmischung verwendet, die mit Nadeln Nr. 7 – 8 verstricht werden kann. Es wurden rund 200 Gramm verstrickt. Dünnere und auch etwas dickere Wolle eignet sich aber ebenso gut. Die Maschenzahlen sind für sämtliche Garnstärken gleich. Stricken Sie bei dünneren Garnen einfach entsprechend mehrere Reihen, bis die gewünschte Größe Ihres gestrickten Schultertuchs erreicht ist.

Größe und Muster

Das Schultertuch wird von der unteren Spitze nach oben hin gestrickt. Beginnend mit 3 Anschlagsmaschen werden in jeder Hinreihe (Vorderseite) links und rechts Zunahmen gestrickt. So verläuft das Tuch v-förmig zu einem Dreieck.

Beginnen Sie mit Muster I und stricken Sie im Anschluss die Musterfolge zwei- oder auch mehrere Male, bis Ihr Tuch groß genug ist.

Muster I: kraus rechts = Stricken Sie auf der Vorder- und auch auf der Rückseite rechte Maschen.

kraus rechts stricken

Muster II: glatt rechts = Stricken Sie auf der Vorderseite rechte Maschen und auf der Rückseite linke Maschen

Muster III: Perlmuster = Stricken Sie auf der Vorderseite abwechselnd *1 Masche rechts und 1 Masche links*. Wiederholen Sie diese Maschenfolge* * bis zum Ende der Reihe. Auf der Rückseite werden die Maschen gegengleich abgestrickt: 1 Masche links, 1 Masche rechts (auf die links erscheinenden Maschen werden rechte Maschen gestrickt und auf die rechts erscheinenden Maschen werden linke Maschen gestrickt).

Perlmuster stricken

Muster IV: Lochmuster = Stricken Sie in der Hinreihe (Vorderseite) jeweils *2 Maschen rechts zusammen und nehmen Sie dann einen Umschlag auf die Nadel*. Wiederholen Sie diese Maschenfolge * * bis zum Ende der Reihe. Stricken Sie in der (Rückreihe) Rückseite die Maschen und Umschläge links ab.

Lochmuster stricken

Anleitung – Tuch stricken

Wissenswertes zu Beginn

Randmaschen: Die vordere (rechte) Randmasche wird abgestrickt: dazu von hinten in die erste Masche einstechen und die Masche rechts abstricken. Die hintere (linke) Randmasche wird nicht abgestrickt: legen Sie einfach den Arbeitsfaden nach vorne und heben Sie die letzte Masche ab. Jetzt wird die Arbeit gewendet und die vordere Randmasche kann wieder abgestrickt werden.

Randmasche rechts

Randmasche rechts strickenRandmasche links

Randmasche links stricken

Anschlag und Musterfolge

Schlagen Sie 3 Maschen an!

Tuch stricken

Reihe 1 (Vorderseite): 1 Randmasche stricken – aus 1 Masche 2 Maschen rechts herausstricken: Masche rechts abstricken, die Masche aber noch auf der linken Nadel lassen, hinten in die Masche einstechen und die Masche rechts verschränkt abstricken – Randmasche abheben.

Tuch stricken

Reihe 2 (Rückseite): 1 Randmasche stricken – aus 1 Masche 2 Maschen rechts herausstricken – aus der nächsten Masche wieder 2 Maschen rechts herausstricken – Randmasche abheben.

Reihe 3 (Vorderseite): 1 Randmasche stricken – aus 1 Masche 2 Maschen rechts herausstricken – 2 Maschen rechts abstricken – aus 1 Masche 2 Maschen rechts herausstricken – Randmasche abheben

Reihe 4 (Rückseite): 1 Randmasche stricken – aus 1 Masche 2 Maschen rechts herausstricken – 4 Maschen rechts abstricken – aus 1 Masche 2 Maschen rechts herausstricken – Randmasche abheben

Ab Reihe 5: Ab dieser Reihe werden jeweils auf der Vorderseite rechts und links Maschen zugenommen. Zwischen den Zunahmen werden die Maschen im jeweiligen Muster gestrickt.

Zunahme am rechten Rand: 1 Randmasche stricken – 2 Maschen rechts abstricken – 1 Umschlag auf die Nadel nehmen / Zunahme am linken Rand: 1 Umschlag auf die Nadel nehmen, 2 Maschen rechts abstricken – die Randmasche abheben.

Rechter Rand auf der Rückseite: 1 Randmasche stricken – 2 Maschen rechts abstricken -Umschlag rechts abstricken / Linker Rand auf der Rückseite: Umschlag rechts abstricken, 2 Maschen rechts abstricken – die Randmasche abheben.

Tuch stricken

Reihe 5 – Reihe 25: Den Rand wie beschrieben stricken und dazwischen im Muster I stricken.

Beispiel

Maschenaufteilung Reihe 5: Randmasche – 2 rechte Maschen – 1 Umschlag – 4 rechte Maschen – 1 Umschlag – 2 rechte Maschen – Randmasche

Maschenaufteilung Reihe 5: Randmasche – 2 rechte Maschen – den Umschlag rechts abstricken – 4 rechte Maschen – den Umschlag rechts abstricken – 2 rechte Maschen – Randmasche

Reihe 6: Randmasche – 2 rechte Maschen – 1 Umschlag – 6 rechte Maschen – 1 Umschlag – 2 rechte Maschen – Randmasche

Maschenaufteilung Reihe 5: Randmasche – 2 rechte Maschen – den Umschlag rechts abstricken – 6 rechte Maschen – den Umschlag rechts abstricken – 2 rechte Maschen – Randmasche

Die Maschenzahl im mittleren Bereich (Musterbereich) erhöht sich in jeder 2. Reihe um 2.

Muster

Muster I: kraus rechts (20 Reihen) – Muster II: glatt rechts (10 Reihen) – Muster III: Perlmuster (10 Reihen) – Muster II: glatt rechts (6 Reihen) – Muster IV: Lochmuster (2 Reihen = 1 Hinreihe, 1 Rückreihe) – Muster II: glatt rechts (6 Reihen)

Beim gestrickten Schultertuch in dieser Anleitung wurde die Musterfolge insgesamt zweimal komplett gestrickt. Den Abschluss bilden 20 Reihen Muster I und ganz oben wird das Tuch von 2 Abschlussreihen eingefasst.

Abschlussreihe

Hinreihe = 1 Randmasche stricken – 2 Maschen rechts abstricken – 1 Umschlag auf die Nadel nehmen – * eine Masche rechts, eine Masche links*; die Maschenfolge * * bis 3 Maschen vor Reihenende weiterstricken – die Zunahme am linken Rand stricken: 1 Umschlag auf die Nadel nehmen, 2 Maschen rechts abstricken – die Randmasche abheben.

Rückreihe: Die Rückreihe wird ebenso gestrickt.

Stricken Sie bei dicker Wolle 2 Abschlussreihen und bei etwas dünnerer Wolle 4 oder sogar 6 Abschlussreihen.

Ketten Sie nun die Maschen ab und achten Sie dabei darauf, dass die Abkettmaschen locker gestrickt werden. Wenn Ihnen das schwer fällt, nehmen Sie einfach eine dickere Nadel für die Abkettreihe.

Tuch stricken

Kurzanleitung

  • 3 Maschen anschlagen und in der Folge in jeder Hinreihe jeweils links und rechts eine Masche zunehmen:
  • in Reihen 2 bis 4 werden dazu aus der zweiten und vorletzten Masche zwei Maschen herausgestrickt
  • ab Reihe 5 folgende Zunahmen: Reihenbeginn 2 Maschen rechts abstricken, Umschlag; Reihenende Umschlag, 2 Maschen rechts abstricken
  • Musterfolge ab Reihe 5 für die Maschen zwischen den Zunahmen: 20 Reihen kraus rechts, 10 reichen glatt rechts, 10 Reihen Perlmuster, 6 Reihen glatt rechts, 2 Reihen Lochmuster, 6 Reichen glatt rechts
  • Musterfolge kann in der Höhe beliebig oft wiederholt werden
  • Abschlussreihen: 2 – 4 Abschlussreihen im Muster: 1 Masche rechts, 1 Masche links

Tuch stricken

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT