Torx-Schrauben Infos: alle Maße und Größen-Tabelle

Torx-Schrauben

Der Schraubenantrieb Torx hat sich seit der Einführung in den 70er-Jahren des 20. Jahrhunderts zu einem der populärsten Profile entwickelt, die im Heim- und Profibereich zum Einsatz kommen. Aufgrund der Sechskant-Form rutschen Schraubenzieher während der Arbeit nicht so leicht ab, es kann mehr Kraft aufgebaut werden und die Form schützt das Material vor Verschleiß und daraus folgender Unbrauchbarkeit.

Torx-Schrauben und deren passende Schlüssel, „Kits“, erleichtern zahlreiche Aufgaben im Haushalt, der Elektronik und anderen Einsatzgebieten aufgrund der charakteristischen Sechskant-Form. Die Drehmomente der Torx-Schrauben sind viel effektiver und einfacher umzusetzen als die bekannten Schlitz- und Kreuzschlitzschrauben, die häufig zur Verzweiflung führen können. Für die Nutzung der Kits ist es wichtig zu wissen, welche Größen es gibt und wie deren Maße sind, damit Sie im Baumarkt nicht vor einer unübersichtlichen Mauer aus Zahlen stehen. Da es zahlreiche Schrauben und Kits gibt, die nach dem Torx-Standard hergestellt werden, finden sich zahlreiche Produkte, selbst Smartphones, die damit ausgerüstet werden.

Torx Schrauben

Eigenschaften von Torx-Schrauben

Die Größentabelle erleichtert die Suche nach den passenden Torx-Schrauben und Kits. Wichtig für das Verständnis der Liste sind die notwendigen Größen, die verwendet werden, um die passenden Kits und deren Verwendung zu verdeutlichen. Zu den wichtigen Größen und Bezeichnungen gehören:

1. T mit Zahl: das T bei der Angabe der Schrauben und Kits steht für den Namen Torx und deren Größe wird mit einer Zahl von 1 bis 100 angegeben. Je größer die Zahlen werden, desto größer werden die Abstände, Drehmomente und Durchmesser, die bei der Verwendung beachtet werden müssen. Eine Alternative zum T mit Zahl ist ein TX mit Zahl und beschreibt genau die gleichen Werte.

2. Durchmesser in mm: der Durchmesser ist die definierende Größe der Torx-Schrauben und zeigt, welche Schrauben und Kits miteinander verwendet werden können. Er wird angegeben in Millimeter, bei amerikanischen und englischen Maßen in Zoll, und wird über den Abstand zweier gegenüberliegenden Spitzen des Innen- oder Außensechskants angegeben. Die jeweilige Größe der Torx-Schrauben passt perfekt zum Außendurchmesser der Kits.

2. Maximales Drehmoment in nm: wichtiger für die Verwendung als für den Vergleich und die Wahl der Schrauben und Kits ist das maximale Drehmoment der jeweiligen Größen. Über das Drehmoment, angegeben in Newtonmetern, können Sie noch effektiver die Schrauben anziehen. Das ist sehr wichtig bei Fahrzeugen aller Art. Hier empfiehlt es sich immer, mit dem richtigen Drehmoment zu schrauben.

Torx Schrauben Größen

3. Art der Schraube: diese Bezeichnung steht für die möglichen, genormten Schrauben, die zusammen mit den jeweiligen Kits verwendet werden können. Die DIN-Normung verspricht hierbei qualitativ hochwertige Schrauben und Kits, die sich effektiv in allen Bereichen einsetzen lassen. Gegliedert werden diese unter der Bezeichnung M mit einer entsprechenden Zahl, was für ein „metrisches ISO-Gewinde steht. Diese sind durch die folgenden Normen definiert:

  • 14579
  • 14580
  • 14583
  • 14584
  • 34802
  • 34827 (Gewindestifte)

4. Durchmesser in Zoll: der Durchmesser in Zoll wird nur selten in Deutschland benötigt, doch ist es notwendig, über diese Bescheid zu wissen, falls Sie ein Produkt aus den USA oder dem Vereinigten Königreich besitzen. Angegeben wird dieser in Zoll, was 2,54 Zentimetern entspricht und die eigene Bestimmung der Torx-Schrauben erschwert. Aus diesem Grund sind diese ebenfalls in der Tabelle verzeichnet.

Größentabelle

Anhand dieser Werte können Sie genau ermitteln, um welche Torx-Schrauben oder welches Kit es sich hier handelt. Die Tabelle für die Torx-Schrauben:

Torx-Schrauben Größentabelle

T1:
  • Durchmesser in mm: 0,84
  • Durchmesser in Zoll: 0,035
  • Anziehmoment: 0,02 bis 0,03
  • metrische Schrauben: nicht verfügbar
T25:
  • Durchmesser in mm: 4,40
  • Durchmesser in Zoll: 0,178
  • Anziehmoment: 15,9 bis 19
  • metrische Schrauben: M4,5. M5
T2:
  • Durchmesser in mm: 0,94
  • Durchmesser in Zoll: 0,039
  • Anziehmoment: 0,07 bis 0,09
  • metrische Schrauben: nicht verfügbar
T27:
  • Durchmesser in mm: 4,96
  • Durchmesser in Zoll: 0,200
  • Anziehmoment: 22,5 bis 26,9
  • metrische Schrauben: M4,5, M5, M6
T3:
  • Durchmesser in mm: 1,12
  • Durchmesser in Zoll: 0,047
  • Anziehmoment: 0,14 bis 0,18
  • metrische Schrauben: nicht verfügbar
T30:
  • Durchmesser in mm: 5,49
  • Durchmesser in Zoll: 0,221
  • Anziehmoment: 31,1 bis 37,4
  • metrische Schrauben: M6, M7
T4:
  • Durchmesser in mm: 1,30
  • Durchmesser in Zoll: 0,053
  • Anziehmoment: 0,22 bis 0,28
  • metrische Schrauben: nicht verfügbar
T40:
  • Durchmesser in mm: 6,60
  • Durchmesser in Zoll: 0,266
  • Anziehmoment: 54,1 bis 65,1
  • metrische Schrauben: M7, M8
T5:
  • Durchmesser in mm: 1,37
  • Durchmesser in Zoll: 0,058
  • Anziehmoment: 0,43 bis 0,51
  • metrische Schrauben: M1,8
T45:
  • Durchmesser in mm: 7,77
  • Durchmesser in Zoll: 0,312
  • Anziehmoment: 86 bis 103,2
  • metrische Schrauben: M8, M10
T6:
  • Durchmesser in mm: 1,65
  • Durchmesser in Zoll: 0,069
  • Anziehmoment: 0,75 bis 0,9
  • metrische Schrauben: M2
T50:
  • Durchmesser in mm: 8,79
  • Durchmesser in Zoll: 0,352
  • Anziehmoment: 132 bis 158
  • metrische Schrauben: M10
T7:
  • Durchmesser in mm: 1,97
  • Durchmesser in Zoll: 0,078
  • Anziehmoment: 1,4 bis 1,7
  • metrische Schrauben: M2
T55:
  • Durchmesser in mm: 11,17
  • Durchmesser in Zoll: 0,446
  • Anziehmoment: 218 bis 256
  • metrische Schrauben: M12
T8:
  • Durchmesser in mm: 2,30
  • Durchmesser in Zoll: 0,094
  • Anziehmoment: 2,2 bis 2,6
  • metrische Schrauben: M2,5
T60:
  • Durchmesser in mm: 13,20
  • Durchmesser in Zoll: 0,529
  • Anziehmoment: 379 bis 445
  • metrische Schrauben: M14
T9:
  • Durchmesser in mm: 2,48
  • Durchmesser in Zoll: 0,098
  • Anziehmoment: 2,8 bis 3,4
  • metrische Schrauben: M3
T70:
  • Durchmesser in mm: 15,49
  • Durchmesser in Zoll: 0,619
  • Anziehmoment: 630 bis 700
  • metrische Schrauben: M14, M16
T10:
  • Durchmesser in mm: 2,72
  • Durchmesser in Zoll: 0,111
  • Anziehmoment: 3,7 bis 4,5
  • metrische Schrauben: M3, M3,5
T80:
  • Durchmesser in mm: 17,50
  • Durchmesser in Zoll: 0,689
  • Anziehmoment: 943 bis 1.048
  • metrische Schrauben: M16, M18
T15:
  • Durchmesser in mm: 3,26
  • Durchmesser in Zoll: 0,132
  • Anziehmoment: 6,4 bis 7,7
  • metrische Schrauben: M3,5, M4
T90:
  • Durchmesser in mm: 20,20
  • Durchmesser in Zoll: 0,795
  • Anziehmoment: 1.334 bis 1.483
  • metrische Schrauben: M20
T20:
  • Durchmesser in mm: 3,84
  • Durchmesser in Zoll: 0,155
  • Anziehmoment: 10,5 bis 12,7
  • metrische Schrauben: M4, M5
T100:
  • Durchmesser in mm: 22,40
  • Durchmesser in Zoll: 0,882
  • Anziehmoment: 1.843 bis 2.048
  • metrische Schrauben: nicht verfügbar

Tipp: Bei den Torx-Schrauben, die mit „nicht verfügbar“ gekennzeichnet wurden, handelt es sich um Größen, die nicht DIN-genormt sind. Zwar finden sich zu den jeweiligen Größen ebenfalls Schrauben, nur sind diese nicht genormt und werden daher auf eigene Gefahr eingesetzt.

Größe selbst messen: Anleitung

Häufig kann es vorkommen, dass Sie keine Maße zur Hand haben, um die Torx-Schrauben oder Kits zu bestimmen. Sie können diese auch selbst ausrechnen und dabei die Größentabelle zur Hand nehmen, um schnell und effektiv die passenden Werte herauszufinden. Egal ob Sie dabei nur über die Schrauben oder das Kit verfügen, das Messverfahren gelingt immer:

1. Für das Bestimmen der Größe benötigen Sie einen Messschieber, der in der Größe ausreichend ist, dieses zu berechnen. Je kleiner der messbare Gegenstand ist, desto schwieriger wird es, genaue Werte zu bestimmen.

2. Messen Sie nun entweder den Innendurchmesser der Schraube oder den Außendurchmesser des Torx-Kits. Dafür positionieren Sie den Messschieber so, dass er den Abstand zweier Spitzen misst, die sich direkt gegenüberliegen. Bei dieser Messung müssen Sie vor allem auf die Maße des Innendurchmessers bei Schrauben aufpassen, da diese schwerer zu messen sind, vor allem bei kleinen Schrauben.

3. Lesen Sie nun Ihr Messergebnis ab, schreiben dieses auf und vergleichen die Maße mit der Größentabelle. Es kann vorkommen, dass die Maße nicht perfekt übereinstimmen, da manche Schrauben oder Kits aufgrund eines möglichen Verschleißes abgenutzt sein können. Vielleicht verwenden Sie auch Werkzeug, das nicht genormt ist, was ebenfalls die Messergebnisse beeinflussen kann. Nutzen Sie dann einfach die Maße in der Tabelle, die am nahsten liegen.

4. Alternativ können Sie sich beim Hersteller des Werkstücks, der Torx-Schrauben oder Kits erkundigen, falls Sie dazu noch Informationen haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here