Im Handel werden viele unterschiedliche Arten von Toilettensitzen angeboten. Doch nach beziehungsweise vor dem Kauf stellt sich die Frage, wie der neue Sitz zu montieren ist. Lesen Sie, welche Schritte notwendig sind und auf welche Besonderheiten Sie achten sollten.

Das Montieren eines Toilettensitzes erfordert kein großes handwerkliches Geschick. Daher ist es mit der richtigen Anleitung mühelos möglich, das gewünschte Design im Badezimmer zu installieren und somit Wohnwünsche umzusetzen. Das Angebot an Toilettensitzen ist umfangreich. Es reicht von eleganten Sitzen bis hin zu trendigen Varianten. Sie können beispielsweise ein niedliches Tiermotiv auswählen, die Liebe zum Fußballverein ausdrücken oder sich für ein rustikales Holzimitat entscheiden. Auch die Materialien unterscheiden sich. Es kann sich um dünne und einfache Plastik oder aber auch um stabile und schwerere Holzsitze handeln. Durch eine Lackierung wird in letzterem Fall das Eindringen von Feuchtigkeit verhindert. Sehr beliebt sind auch Holzimitate, die pflegeleicht sind und gleichzeitig optisch echtem Holz ähneln. Hinzu kommen verschiedene Komfortklassen, beispielsweise langsam absinkende Toilettensitze oder Varianten mit integrierten Musikspielen.

Vor dem Kauf beachten

Vor dem Kauf ist es wichtig auf die richtigen Abmessungen zu achten. Dazu zählt der Abstand zwischen den Befestigungen, die Breite und Länge des Toilettenbeckens.

Die Montage

Je nach Toilettensitz benötigen Sie unterschiedliche Werkzeuge, z.B.:

  • Kombizange
  • Schraubenzieher
  • Kriechöl

Schritt 1: Entfernen des alten Toilettensitzes

schraubeZunächst einmal müssen Sie am hinteren Ende alle Befestigungselemente von der Toilette losschrauben. Beginnen Sie am besten mit den Flügelschrauben. Sie finden die Flügelschrauben an der Unterseite der Keramik. Schrauben Sie Flügelschrauben los und nehmen Sie sie von den Gewindestangen ab. Nun können Sie den Sitz vorsichtig anheben, sodass sich die Gewindestangen aus den Löchern der Keramik ziehen lassen. Probleme entstehen dann, wenn es zur Rostbildung gekommen ist oder die Befestigungsmechanik zu fest sitzt.

Tipp: Nutzen Sie das Kriechöl, um festsitzende Verbindungen zu lösen. Das Öl dringt tief ein und kann dadurch für eine Lockerung sorgen. Als letzte Lösung dient das Absägen der Stangen, was jedoch vermieden werden sollte. Außerdem müssen Sie in jedem Fall die Flügelschrauben entfernen, damit das Absägen sinnvoll ist.

Tipp: Lassen Sie beim Abschrauben des alten Sitzes den Deckel geschlossen. Dadurch können Sie den Toilettensitz am besten abheben.

Schritt 2: Gründliche Reinigung der Toilette

Durch das Losschrauben des alten Sitzes können sich von der Befestigungsmechanik Metallspäne gelöst haben. Entfernen Sie diese Metallteile von der Toiletten und führen Sie eine Grundreinigung durch, da diese bei abmontiertem Sitz besonders leicht ist.

Schritt 3: Montieren des neuen Toilettensitzes

Nun müssen Sie den neuen Sitz montieren. Das genaue Vorgehen variiert bei den einzelnen Modellen gegebenenfalls. Lesen Sie daher die in der Regel beiliegende Anleitung genau durch und stimmen Sie Ihr Vorgehen auf diese Anleitung ab. Im Allgemeinen ergeben sich folgende Arbeitsschritte:

material
Material prüfen
montage-1
Dichtungen anbringen – Verschiedene Varianten möglich
montage-2
Befestigung mit der Schraubvorrichtung zusammenstecken
montage-3
Dichtung auf der Rückseite der Befestigung anbringen
montage-4
Befestigung an der Toiletten anbringen

Wichtig: Noch nicht festschrauben, da der Toilettensitz noch justiert werden muss.

Tipp: Viele Toilettensitze sind an der Befestigungsmechanik mit verschiedenen Passformen versehen. Oftmals sind zwei Löcher vorhanden, wobei die Auswahl von der Toilettenform abhängt. Achten Sie beim Losschrauben des alten Sitzes darauf, welche Löcher verwendet wurden oder probieren Sie beide aus. Wichtig ist, dass der Sitz mit den ausgewählten Löchern in die richtige Position gebracht werden kann.

Schritt 4: Justieren des Toilettensitzes

Richten Sie nun den Toilettensitz mittig aus. Achten Sie darauf, dass der Toilettensitz vorne gut abschließt und an den Seiten gleichmäßig übersteht.

montage-5
Toilettensitz ausrichten

Tipp: Es werden verschiedene Größen von Toilettensitzen angeboten, sodass diese Tatsache beim Kauf berücksichtigt werden muss.

Schritt 5: Festziehen der Schrauben

Haben Sie die passende Position für den Sitz gefunden, dann können Sie die Schrauben festziehen. Achten Sie darauf, die Schrauben nicht zu fest anzuziehen, um keine Beschädigung am Toilettensitz oder an der Keramik zu verursachen.

Nach dem Ausrichten des Sitzes können die Befestigungen festgeschraubt werden. Bei der Verschraubung gibt es verschiedene Varianten:

1. Variante – mit Gewindestange und Flügelmuttern
Die Gewindestange einfach durch die Dichtungen stecken und von unten mit den Flügelschrauben befestigen.

2. Variante – mit normaler Schraube
Wie in der unserer Variante zu sehen, wird die Schraube einfach festgezogen. Dafür empfiehlt sich die Verwendung eine Akku-Schraubers, da es etwas Kraft benötigt. Beim Festziehen der Schraube wird die Dichtung nach oben gezogen und somit der Sitz befestigt.

Sonstige Fragen

Wann ist ein Austausch des Toilettensitzes notwendig?

  1. Der alte Toilettensitz ist unansehnlich geworden.

Im Laufe der Zeit können Toilettensitze unansehnlich werden. Bei einfachen weißen Plastiksitzen können Reinigungsmittel den Verschleiß fördern, sodass sich die Oberfläche verändert. In Holzsitzen kann es zu Rissen kommen oder die Farbe verblast.

  1. Es liegt ein Defekt am alten Toilettensitz vor.

Gerade an der Befestigungsmechanik der Toilettensitze kann es zu Schäden kommen. Im Laufe der Zeit können Bauteile abbrechen, rosten oder einfach dem Verschleiß unterliegen.

  1. Sie wünschen ein neues Design.

Im Handel werden eine Vielzahl an Designvarianten angeboten, wie beispielsweise Toilettensitze mit Motivdrucken, Holznachbildungen oder speziellen Formgebungen.

  1. Sie sind in eine Mietswohnung gezogen.

Wenn Sie in eine neue Mietswohnung ziehen, dann kann vor dem Einzug ein Austausch des Toilettensitzes vorgenommen werden. Dadurch erhöht sich die Hygiene. Zwar ist es auch möglich, den alten Sitz gründlich zu reinigen, allerdings ziehen viele Menschen einen Austausch vor.

alt
Verunreinigungen durch Vormieter

Aus welche Materialien können die Toilettensitze bestehen?

Toilettensitze können aus einer Vielzahl an verschiedenen Materialien bestehen, beispielsweise:

  • Holz
  • kunststoffummantelte Holzkerne
  • Kunststein Polyresin
  • Kunststoffe (Duroplast/Polypropylen)

Über welche Vorteile verfügen die einzelnen Varianten?

Sowohl Kunststoff und lackiertes Holz als auch MDF und Kunststein gelten als besonders stabil und hautfreundlich. Achten Sie darauf, dass eine porenfreie und geschlossene Oberfläche vorhanden ist. Dadurch nimmt das Material Stoffe nicht auf und bleibt hygienisch rein. Der Toilettensitz kann in diesen Fällen leicht gereinigt werden.

Wie gehe ich vor, wenn der Toilettensitz wackelt?

Im Laufe der Zeit oder auch direkt nach der Montage kann es vorkommen, dass der Sitz wackelt. Die Ursache liegt meistens in der Befestigungsmechanik. Kontrollieren Sie daher zunächst einmal alle Schrauben. Sind diese zu locker, dann können Sie sie nachziehen. Allerdings kann es auch zu einem Defekt gekommen sein und verschiedene Metallteile haben zu viel Spielraum erhalten. In diesen Fällen ist ein Austausch notwendig, falls das Problem nicht anderweitig gelöst werden kann.

Tipp: Die Gewindeschrauben sind in der Regel relativ lang gehalten. Mit der Zeit kann es passieren, dass sich die Flügelschrauben lockern und „nach unten wandern“. Kontrollieren Sie den Sitz der Schrauben daher in regelmäßigen Abständen und ziehen Sie die Schrauben bei Bedarf nach. Es ist im Allgemeinen besser, die Flügelschrauben nicht zu fest anzuziehen, da Beschädigungen an der Keramik zu Kosten für den Austausch der Toilettenkeramik führt.

Was mache ich, wenn sich die Befestigungsmechanik beim Abschrauben nicht lösen lässt?

oelsprayOftmals kommt es vor, dass die Schrauben oder Gewindestangen gerostet sind. Dadurch kommt es zu großen Problemen beim Abschrauben. Probieren Sie zunächst einmal, ob Sie die Schrauben unter Zuhilfenahme von Öl lösen können. Lassen sich die Flügelschrauben zwar losdrehen, die Gewindestangen können jedoch nicht herausgezogen werden, dann können Sie versuchen, auch hier mit ein wenig Öl nachzuhelfen. Arbeiten Sie sich gegebenenfalls Millimeter für Millimeter nach oben und bewegen Sie den Sitz mit leichten seitlichen Bewegungen, um den Durchgang der Gewindestangen zu erleichtern. Sollten große Probleme bestehen, dann können Sie die Stangen auch absägen, so ist der Weg kürzer und das Vorgehen vereinfacht sich. Oftmals sind die Gewindestange mehr als 10 Zentimeter lang und können sich am unten Teil durch Rostbildung verändert haben. Ist dies nicht möglich, dann bleibt als letzte Möglichkeit nur das Absägen der Gewindestangen.

Mit welchen Kosten muss ich für den Austausch rechnen?

Die Kosten für den Austausch beschränken sich auf die Ausgaben für den neuen Toilettensitz. Hierbei sind vor allem die Qualität und das Design entscheidend. Im Handel werden Modelle in vielen verschiedenen Preisklassen angeboten. Günstige Toilettensitze kosten rund 30 Euro, nach oben bestehen keine Grenzen. Ein durchschnittlicher Toilettensitz mit einem Motivdruck kostet rund 50 bis 70 Euro.

Kann ich den Austausch selbst vornehmen oder soll ich einen Fachmann beauftragen?

Der Austausch des Toilettensitzes erfordert keine großen Vorkenntnisse und kann daher mühelos selbst durchgeführt werden. Der Wechsel dauert im Allgemeinen nur wenige Minuten.

Tipps für Schnellleser:

  • beim Kauf auf die Größe achten
  • Flügelschrauben lösen
  • Flügelschrauben von den Gewindestangen nehmen
  • Sitz geschlossen halten und anheben
  • Toilette gründlich reinigen
  • Befestigungsmechanik zusammenbauen
  • Gewindestangen durch Löcher stecken
  • Flügelschrauben locker anziehen
  • Sitz ausrichten
  • Schrauben festziehen
  • gegebenenfalls Öl zum Lockern von Schrauben

1 KOMMENTAR

  1. Danke für die ausführliche Anleitung. Hat vor kurzem erst selbst mit der Montage Probleme, der Beitrag hat mir auf jeden Fall weitergeholfen. Beste Grüße 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT