Telefonkabel verlängern: so verbinden Sie zwei Kabel

Telefonkabel verlängern

Telefonkabel sind ein wichtiges Element für die Nutzung privater Telekommunikation. Sie ermöglichen nicht nur das Telefonieren in den eigenen vier Wänden, sondern daraus folgend die Nutzung des Internets durch ein Modem. Je nach der Position der Telefondose lohnt es sich, dass Telefonkabel zu verlängern, zum Beispiel wenn Sie in einem höheren Stockwerk nicht über einen Anschluss verfügen.

Eine Telefondose ermöglicht Ihnen den Zugang zum Telefon und Internet, zwei Kommunikationsmedien, die heutzutage in keinem Haushalt fehlen dürfen. Die Dosen sitzen in der Wand und werden über Telefonkabel mit dem Telefon oder einem Modem verbunden. Telefonkabel sind wichtig, da sie die 1. TAE (Telekommunikations-Anschluss-Einheit) mit weiteren TAE im Haus verbinden. Je nachdem, ob es sich um ein älteres Gebäude, einen komplizierten Grundschnitt oder eine schlechte Installation der weiterführender TAE-Dosen handelt, ist es notwendig, diese an einer anderen Stelle zu platzieren, um den Zugang zu erleichtern. Zugleich können Sie Telefonkabel verlängern, um eine TAE einfacher mit einem Modem zu verbinden.

Warum Telefonkabel verlängern?

In der heutigen Zeit werden immer schnellere Internetverbindungen über Kabel bereitgestellt, während trotz des Aufschwungs von Mobiltelefonen das eigene Telefon im Haus noch immer vorhanden ist. Das Verbinden von zwei Telefonkabeln ermöglicht nicht nur eine simple Verlängerung, um die TAE-Dose in den eigenen vier Wänden besser zu platzieren, sondern eine Verbesserung des Signals. Je weniger Schnittstellen, also TAE, das Signal durchlaufen muss, desto stärker ist es. Das heißt, wenn Sie nur eine TAE nach der 1. TAE benutzen, erleiden Sie nur geringe Signalverluste, was sich positiv auf Ihre Internet- und Telefonverbindung auswirkt. Zudem können Sie zwei kurze Telefonkabel verbinden, um ein längeres herzustellen, was Kosten sparen würde.

Materialien und Werkzeuge

Die notwendigen Utensilien für die Verlängerung des Kabels sind abhängig von der jeweiligen Verbindung. Sie können hier aus drei unterschiedlichen Verbindungen wählen, die es ermöglichen, die jeweiligen Adern des Kabels miteinander zu verbinden. Folgend die drei Verbindungen im Vergleich:

1. Lüsterklemmen: Lüsterklemmen sind vielen Menschen bekannt und kommen für eine Vielzahl von Verbindungen zum Einsatz. Aufgrund ihrer einfachen Anwendung bieten sie sich ebenfalls für die Verlängerung von Telefonkabeln an. Der größte Vorteil an den Lüsterklemmen ist die große Auswahl an Größen und der äußerst niedrige Preis von etwa 2 Euro für eine 12-polige Leiste. Zudem können sie problemlos mit den unterschiedlichsten Kabeln verwendet werden. Jedoch gibt es auch deutliche Nachteile beim Gebrauch von Lüsterklemmen, die sich negativ auf die Leistung auswirken können:

  • aufgrund der Größe können sie nur schwer hinter der TAE innerhalb der Wand platziert werden
  • die Kupfer-Litzen werden durch die Klemmen gequetscht, was die Leistung verringern kann
  • im Ernstfall könnten die Litzen abbrechen, da sie unter Stress stehen

Lüsterklemmen

Gerade bei Telefonkabeln, die zur heutigen Zeit sehr hohe Datenmengen übertragen, kann die gute alte Lüsterklemme häufig zu einer geringeren Bandbreite führen. Wenn Sie diese Einbuße hinnehmen können, ist die Lüsterklemme vor allem für den Einsatz außerhalb der Wand zu empfehlen.

2. Installationsklemmen von Wago: der deutsche Hersteller Wago bietet spezielle Installationsklemmen an, die platzsparend und einfach zu nutzen sind. Sie verbinden zwei unterschiedliche Kabel zuverlässig und quetschen dabei die Kupfer-Litzen nicht, dass ein großer Vorteil ist. Der Nachteil an den Wago-Klemmen ist der Verlust an Bandbreite, da sie eigentlich für die Nutzung mit Stromkabeln vorgesehen sind und nicht mit Datenkabeln. Dennoch bieten sie einen höheren Schutz und eine bessere Verbindung als die Lüsterklemmen. Sie verbrauchen weniger Platz und kosten pro Stück zwischen 25 und 50 Cent, was sie zu einer effektiven Verbindung zweier Telefonkabel macht.

3. Scotchlok-Verbindungen von 3M: die Scotchlok-Verbindungen werden von dem US-amerikanischen Unternehmen 3M hergestellt und bieten sich äußerst gut für das Verbinden von zwei Telefonkabeln ab. Bei ihnen handelt es sich um einen Quetschverbinder, der sogar ohne das vorherige Abisolieren funktioniert und somit die Anwendung wesentlich erleichtert. Zudem gibt es sie in verschiedenen Ausführungen:

  • fettfrei
  • mit Fett gefüllt

Um ein Telefonkabel zu verlängern, bieten sich vor allem die mit Fett gefüllten Scotchlok-Verbinder an. Diese schützen die Kupferdrähte vor Korrosionen durch Feuchtigkeit in der Luft und möglichen Verschleiß durch die Nutzung. Zudem sind sie aufgrund der Quetschverbindung fest miteinander verbunden und selbst ein kräftiger Zug am Kabel trennt die Verbindung nicht. Sie sind von allen genannten Verbindern die beste Langzeitlösung und kosten pro Stück etwa 10 Cent. Vor allem Packungen von 100 Stück sind sie sehr günstig und reichen für eine Weile aus. Sie sind sehr klein und lassen sich ideal hinter der Telefondose in der Wand verstauen.

Wenn Sie sich für eine der oben genannten Verbindungen entschieden haben, benötigen Sie noch weitere Utensilien. Diese wie folgt:

  • Kombizange
  • Cutter
  • LSA-Auflegewerkzeug
  • Schraubenzieher

Ein LSA-Auflegewerkzeug benötigen Sie nur, wenn Ihre TAE über sogenannte Schneidklemmen verfügt. Diese werden im Vergleich zu den herkömmlichen Schraubklemmen einfach mit dem Tool eingesetzt und im gleichen Moment die Isolierung am Aderende entfernt. Sie müssen das Werkzeug nur verwenden, wenn Sie die TAE mit einem neuen Kabel ausrüsten und nicht das bisherige, das schon angeschlossen ist, verlängern. Sie sollten also unbedingt vorher nachschauen, bevor Sie das Telefonkabel verlängern, um welche Form von Klemme es sich handelt, damit Sie nicht umsonst etwa zehn Euro für das Werkzeug ausgeben.

Auflegewerkzeug
Auflegewerkzeug

Tipp: alternativ lässt sich das Telefonkabel verlängern, wenn Sie diese miteinander verlöten. Das ist eine Methode, bei der Sie Geld sparen können, wenn das nötige Zubehör schon in der eigenen Werkstatt zur Verfügung steht und Sie wissen, wie Kabel miteinander durch Löten verbunden werden.

Telefonkabel verlängern: Anleitung

Nachdem Sie sich über die Anschaffung der einzelnen Utensilien gekümmert haben, kann es auch schon mit dem Verbinden der zwei Kabel losgehen. Die folgende Anleitung geht dabei alle oben genannten Verbindungsarten durch, da diese sich nur in wenigen Punkten in der Installation unterscheiden. Die Anleitung im Detail:

1. Schritt: Falls Sie eine bestehende TAE-Dose verlängern wollen, müssen Sie diese natürlich zuvor ausbauen. Dafür stellen Sie den Strom an der Dose ab, schrauben die Kunststoffhülle ab und lösen die Dose aus der Wand. Je nach Modell muss die Dose dafür über Schrauben oder Federn herausgelöst werden.

Telefondose anschließen

2. Schritt: Nachdem Sie die Dose herausgelöst haben, öffnen Sie die Klemmen und ziehen die Drähte aus diesen heraus. Bei den meisten Telefonkabeln müssten zwei Drähte in den Klemmen sitzen. Wenn Ihre Dose über Schneidklemmen verfügt, drücken Sie mit dem Auflegewerkzeug in die Klemmen und öffnen dadurch die Verbindung. Bei Schraubklemmen müssen Sie einfach nur den Schraubenzieher nutzen.

3. Schritt: Nun nehmen Sie das andere Kabel zur Hand und bereiten es abhängig vom Verbinder vor:

  • Lüster- und Wago-Klemmen: schneiden Sie mit dem Cutter das Ende der Isolierung ab, damit die Drähte freiliegen
  • Scotchlok-Verbinder: hier ist kein weiterer Schritt notwendig

Wichtig: Achten Sie darauf, dass die freigelegten Drähte nicht verzwirbelt oder abgeknickt sind.

4. Schritt: Wenn Sie sich für Lüsterklemmen entschieden haben, müssen Sie die Drähte mit der gleichen Farbe in jeweils eines der Enden der Lüsterklemme einfügen und mit der Schraube schließen. Auf die gleiche Weise funktioniert das bei den Wago-Klemmen, jedoch müssen Sie diese nur mit einem Klicken schließen.

5. Schritt: Falls Sie Scotchlok-Verbinder nutzen, führen Sie die gleichfarbigen Drähte in diesen ein und nehmen die Kombizange zur Hand. Nun drücken Sie mit der Zange den oberen Knopf zusammen, der die Verbindung der zwei Kabel ermöglicht und sie fixiert.

6. Schritt: Nun haben Sie die zwei Telefonkabel miteinander verbunden und können die Enddrähte an der TAE anschließen. Anschließend die Dose am gewünschten Platz einbauen.

7. Schritt: Diese Methode funktioniert auch mit freiliegenden Telefonkabeln, die von der TAE bis zum Modem oder Telefon verlaufen. Dafür schneiden Sie an einem Kabel die RJ-Steckverbindung und am anderen den TAE-F-Stecker mit einer Zange ab und verbinden die beiden Kabel an der Schnittstelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here