Strampler stricken – Kostenlose Strickanleitung für Baby-Overall

Für Babys einen Baby-Overall oder einen Strampler stricken – das gehört für alle Strickfans zu den Strickarbeiten, die mit Freude und besonderer Liebe gestrickt werden. Wir wollen mit unserer Anleitung auch Anfängern helfen, einen Babystrampler für die kleinen Wonneproppen zu stricken.

Strampler für Babys gehören in jede Erstlingsausstattung. Der Baby-Overall oder die Strampler halten die kleinen Babys warm, sie sind gut verpackt und haben dabei trotzdem viel Bewegungsfreiheit. Mit unserer Anleitung können sie einen Strampler stricken, der mitwächst, den Beinchen viel Strampelfreiheit gibt und besonders warm hält. Schritt für Schritt zeigen wir Ihnen, wie Sie auch als Anfänger einen Strampler stricken können.

Unsere Strickanleitung „Strampler stricken“ ist für die Babygröße 62 bis 68 gedacht. Dies entspricht ungefähr einem Babyalter von 3 bis 6 Monaten.

Aber auch hier gilt: Jedes Baby ist individuell für sich groß oder klein, schwer oder leicht. Dementsprechend sind die Kleidungsgrößen bei Babys nicht immer übertragbar.
Es ist daher für selbst gestrickte Babykleidung oft besser, sich nach den Zentimeterangaben zu richten.

Wir haben für unseren Strampler ein Schnittmuster gezeichnet, das mit den notwendigen Zentimeterangaben ausgestattet ist. So können Sie einfacher feststellen, ob Sie sich an unseren Maschenangaben orientieren können, oder ob Sie mehr oder weniger Maschen anschlagen, zunehmen oder abnehmen müssen. Wenn Sie einen Baby-Overall oder einen Strampler stricken wollen, ist solch ein Schnittmuster eine gute Hilfestellung.

Strickanleitung

Tipp: Wichtig ist, dass Sie vor dem Strickbeginn mit Ihrer Strickwolle oder Ihrem Strickgarn eine Maschenprobe stricken. Anhand dieser Maschenprobe können sie genau ausrechnen, wie viele Maschen Sie mit Ihrem Garn für 1 Zentimeter stricken müssen.

Material und Vorbereitung

Beim Baby-Overall und beim Strampler stricken ist es wie bei jeder selbst gestrickten Babykleidung, auf die Wolle oder das Strickgarn sollten Sie großen Wert legen. Verarbeiten Sie für Babys nur Wolle, die weich, leicht und schadstofffrei ist.

In Handarbeits-Fachgeschäften oder speziellen Wolle-Shops gibt es Garne, die ganz auf die Bedürfnisse der kleinen Babys abgestimmt ist. Wir haben uns bei diesem Strampler für ein Babygarn aus Polyacryl entschieden. Es ist ein superweiches Garn, sehr pflegeleicht und hat eigene Farbverläufe. Das gibt dem Strampler einen lebendigen Charakter. Für die Fußstulpen und den Strampler-Latz haben wir eine passende einfarbige Wolle verwendet.

Unser Garn entspricht dem Rico Design Baby Dream oder Rico Design Baby Classic. Beide Garne sind von Wolle Roedel. Gestrickt haben wir mit einem Nadelspiel und einer Rundstricknadel jeweils mit der Stärke 3,5 mm. Mit diesem Garn können Sie einen Baby-Overall oder einen Strampler stricken, der für die kalte Jahreszeit gedacht ist. Wir wollten einen warmen und etwas dickeren Strampler stricken.

Sie können mit dieser Anleitung aber auch einen Sommerstrampler stricken. Einfach ein dünneres Baumwollgarn verwenden und schon wird der Babystrampler luftig.

Tipp: Allein schon durch das Garn, können Sie die Größe vom Baby-Overall verändern. Wenn Sie bei gleicher Maschenanzahl ein dickeres Garn und dickere Nadeln verwenden, wird der Babystrampler automatisch größer. Verwenden Sie ein dünneres Garn und dünnere Nadeln, fällt die Arbeit kleiner aus.

Nach unserer Anleitung benötigen Sie:

  • 150 Gramm Babywolle mit einer Lauflänge von 244 Meter / 100 Gramm
  • 1 kurze Rundstricknadel der Stärke 3,5 mm (das Seil sollte nicht länger als 20 Zentimeter sein)
  • 1 Nadelspiel der Stärke 3,5 mm
  • 2 Knöpfe

Strickanleitung

Strickmuster

Der vorgestellte Strampler wird nur mit rechten Maschen gestrickt. Bis auf die Höhe des Latzes wird mit der Rundstricknadel oder dem Nadelspiel in Runden gearbeitet. Die Stulpen, die Armausschnitte sowie die Trägerchen werden wie beim Rippenmuster im Wechsel von rechten und linken Maschen gestrickt.

Für den Maschenanschlag an den Stulpen haben wir einen sehr elastischen Maschenanschlag gewählt, den Norwegischen Maschenanschlag. In dieser Video-Anleitung ist dieser besondere Anschlag sehr gut erklärt, sodass auch Anfänger ihn leicht nachstricken können. Aber, es muss nicht unbedingt dieser Norwegische Maschenanschlag gestrickt werden. Sie können auch Ihren gewohnten Anschlag arbeiten.

Tipp: Damit auch der einfache Kreuzanschlag etwas elastischer wird, schlagen Sie die Maschen mit zwei Nadeln an. Nach dem Anschlagen ziehen Sie eine Nadel wieder aus der Arbeit heraus.

Strampler stricken in Größe 62 / 68

Den Strampler stricken Sie von unten nach oben. Das heißt, Sie beginnen mit einem Fuß, arbeiten danach den zweiten Fuß und verbinden beide Füße mit der Zunahme für den Schritt.

Bündchen

Maschenanschlag – 1. Runde

  • 42 Maschen auf einer Nadel vom Nadelspiel anschlagen.

2. Runde

In dieser Runde werden die 42 Maschen auf vier Nadeln des Nadelspiels aufgeteilt und miteinander verbunden.

Gestrickt wird im Rippenmuster:

  • 1 Masche rechts
  • 1 Masche links.
  • Nadel 1 und 3 = 10 Maschen
  • Nadel 2 und 4 = 11 Maschen

3. Runde

Das Bündchen bis zu einer Höhe von 8 Zentimetern immer im Wechsel von 1 Masche rechts und 1 Masche links stricken.

Strampler stricken

Nach 8 Zentimeter Bündchenmuster beginnt das Beinchen.

Beinchen

Ab dem Beinchen werden bis zum Latz nur rechte Maschen gestrickt. 2 Runden nur rechte Maschen stricken. Nach diesen 2 Runden gibt es die erste Maschenzunahme am Beinchen.

Jede Nadel so arbeiten:

  • 2 Maschen rechts
  • 1 Masche zunehmen
  • bis zur 3. letzten Masche alle Maschen rechts stricken
  • 1 Masche zunehmen
  • Nadel 1 + 3 = 12 Maschen
  • Nadel 2 + 4 = 13 Maschen

Mit dieser Maschenzunahme wird das Beinchen etwas weiter und luftiger.

Baby-Strampler stricken

So nehmen Sie rechte Maschen zu, ohne dass ein Loch entsteht: Den Querfaden zwischen zwei Maschen auf die Nadel heben – wie auf dem Bild. Zum Abstricken des Querfadens muss dieser etwas angehoben werden, damit man mit der Nadel besser einstechen kann. Den Querfaden nun als rechte Masche stricken.

Baby-Overall stricken

Nach der ersten Zunahme am Beinchen, 10 Zentimeter mit rechten Maschen das Beinchen hoch stricken. Erst nach diesen 10 Zentimetern erfolgt die zweite Zunahme im Schritt. Das Baby bekommt damit viel Beinfreiheit.

Nadel 1

  • alle Maschen rechts stricken

Nadel 2

  • alle Maschen rechts stricken
  • vor den letzten beiden Maschen
  • 1 Masche zunehmen
  • 1 Masche rechts
  • 1 Masche zunehmen
  • 1 Masche rechts

Nadel 3

  • 1 Masche rechts
  • 1 Masche zunehmen
  • 1 Masche rechts
  • 1 Masche zunehmen
  • alle restlichen Maschen rechts

Nadel 4

  • alle Maschen rechts

Drei Runden nur rechte Maschen stricken. Nach diesen drei Runden wieder eine Runde mit Maschenzunahme.

  • Nadel 1: alle Maschen rechts stricken
  • Nadel 2 und Nadel 3: wie zuvor die Maschen zunehmen
  • Nadel 4: alle Maschen rechts stricken

Die folgende Runde nur rechte Maschen arbeiten. Das 2. Beinchen in genau der gleichen Reihenfolge stricken

Baby-Strampler stricken

Der Schritt

Für den Schritt legen Sie nun die beiden Beinchen so nebeneinander, dass die Zunahmen genau gegenüber liegen.

Stricken Sie das rechte Beinchen bis zur Nadel, auf der Sie zugenommen haben, weiter, damit Sie mit dem Arbeitsfaden am Schritt ankommen. Nehmen Sie nun 4 Schlingen auf diese Nadel auf. Dies werden die neuen Schrittmaschen. Stricken Sie auf die gleiche Nadel auch die Nadel des 2. Beinchens – mit den gegenüberliegenden Maschenaufnahmen.
Nun können Sie auf die Rundstricknadel übergehen. Einfach jede einzelne Nadel durch die Rundstricknadel ersetzen. Auf der Rückseite der Beinchen am Schritt ebenfalls 4 Maschen aufnehmen. Mit rechten Maschen weiter stricken.

Strampler stricken

Leib

Nach dem Schritt 13 Zentimeter mit rechten Maschen gerade hoch stricken. Beim Strampler stricken werden für die Taille rechts und links am Leib Maschen abgenommen. Dazu markieren Sie sich mit einer Maschenhilfe (es genügt ein bunter Faden) die Vorderseite. Halbieren Sie nun die gesamte Maschenanzahl so, dass Sie auf der Vorder- und Rückseite dieselbe Anzahl an Maschen liegen haben.

Baby-Overall stricken

Setzen Sie rechts und links jeweils 2 Maschenmarkierer so, dass 2 Maschen in der Mitte dieser zwei Markierer liegen.

Strampler stricken

Die folgenden 13 Runden werden so gestrickt:

Runde 1

  • Rechte Maschen stricken.
  • 2 Maschen vor dem 1. Maschenmarkierer rechts zusammenstricken
  • 2 Maschen rechts
  • 2 Maschen nach dem 2. Maschenmarkierer überzogen zusammenstricken

Dabei wird die erste Masche abgehoben, die zweite Masche gestrickt, und die abgehobene Masche über die gestrickte Masche gezogen. Bis zum 3. und 4. Maschenmarkierer rechte Maschen stricken. Dabei stricken Sie wieder die zwei Maschen davor rechts zusammen,
die dazwischenliegenden Maschen rechts stricken, die beiden Maschen nach dem Markierer überzogen zusammenstricken.

Runde 2 und 3

  • nur rechte Maschen ohne Abnahme arbeiten

Runde 4

  • eine Abnehmrunde wie in Runde 1

Runde 5 und 6

  • rechte Maschen stricken ohne Abnahme.

Bis zur Runde 13 in dieser Reihenfolge arbeiten. Nach jeder Abnehmrunde zwei Runden rechts stricken. Nach dieser letzten Abnehmrunde. 1 Runde normal rechts stricken.

Das Lochmuster

Am oberen Teil des Leibes arbeiten wir ein Lochmuster ein. Sie können es stricken, Sie können es aber auch weglassen. Es ist für die Babys gedacht, die noch etwas schmaler sind. In das Lochmuster kann nach Fertigstellung des Stramplers eine Kordel eingezogen werden. Mit dieser Kordel wird der Babystrampler ganz dem Leibesumfang des Babys angepasst.

Eine Runde Lochmuster:

  • 1 Umschlag
  • 2 Maschen rechts zusammenstricken
  • 6 Maschen rechts
  • 1 Umschlag
  • 2 Maschen rechts zusammenstricken
  • 6 Maschen rechts
  • In dieser Reihenfolge die ganze Runde arbeiten.
  • Der Umschlag wird in der folgenden Runde als rechte Masche abgestrickt.
  • 2 Runden rechts stricken.

Lochmuster stricken

Brustbereich

Wir haben den gesamten Brustbereich mit den beiden Lätzchen im Wechsel von rechten und linken Maschen gestrickt, wie beim Rippenmuster.

  • 1 Masche rechts
  • 1 Masche links
  • 4 Zentimeter in dieser Folge hoch stricken

Der Armausschnitt

Für den Armausschnitt werden nach den 4 Zentimetern Rippenmuster auf der rechten und linken Seite des Stramplers jeweils 8 Maschen abgekettet. Dabei wird die Arbeit geteilt.
Zählen Sie wieder die Maschenanzahl der gesamten Runde und teilen diese durch zwei.
So haben Sie eine gleich breite Vorder- und Rückseite. Stricken Sie nun mit drei kurzen Nadeln vom Nadelspiel weiter. Dabei ketten Sie auf beiden Seiten – rechts und links – 8 Maschen für den Armausschnitt ab.

Ihre Maschen liegen nun auf zwei Nadeln:

  • 1 Nadel für das vordere Teil des Latzes
  • 1 Nadel für das Rückenteil des kleinen Lätzchens

Das Vorder- und Rückenteil wird jeweils für sich alleine fertig gestrickt.

Strampler stricken

Der Latz

Stricken Sie den gesamten Latz auf beiden Seiten im Wechsel von rechten und linken Maschen.

  • 1 Masche rechts
  • 1 Masche links

Tipp: Stricken Sie die Randmaschen immer als rechte Masche.

Arbeit wenden. Die erste Masche nur abheben und im Muster normal weiterstricken. Sie erhalten so eine saubere Randmaschenkante. Das Vorderteil des Latzes haben wir insgesamt 11 Zentimeter hoch gestrickt. Das Rückenteil wird zwei Zentimeter höher gestrickt. Die Maschen sauber abketten.

Baby-Overall stricken

Fertigstellung

Der Babystrampler ist fast fertig.

Nachdem beide Lätzchen – vorne und hinten – fertig gestrickt und abgekettet sind, werden die Armausschnitte noch eingestrickt. Hierfür nehmen Sie alle Randmaschen und die 8 Maschen des abgenommenen Armausschnitts auf zwei Nadeln auf. Sie dürfen ruhig etwas großzügig aufnehmen, das heißt, zwischendurch auch zwei Maschen anstatt einer. Der Armausschnitt soll das Baby nicht einengen.

Stricken Sie diese Maschen nun im Wechsel von rechten und linken Maschen ab. In der ersten Runde werden die rechten Maschen der Aufnahme rechts verschränkt gestrickt. So entstehen keine kleinen Löcher und die Maschen sitzen fest auf der Nadel.

4 Reihen im Rippenmuster stricken. Alle Maschen locker abketten. Auf der zweiten Ärmelseite stricken Sie genau das Gleiche.

Babystrampler stricken

Die Trägerchen

  • 11 Maschen am oberen Lätzchenrand aufnehmen
  • Arbeit wenden
  • 1 Randmasche
  • 1 Masche rechts
  • 1 Masche links
  • 1 Masche rechts
  • ….
  • Die Randmasche rechts stricken.
  • Arbeit wenden
  • Die Randmasche nur abheben.
  • Die Maschen der Rückreihe so stricken, wie sie erscheinen.
  • Die Randmasche wieder rechts stricken.

Knopflöcher

In der Trägerhöhe von 11 Zentimeter haben wir jeweils ein Knopfloch gearbeitet.

  • Randmasche
  • 3 Maschen stricken
  • 2 Maschen abketten
  • 4 Maschen stricken
  • Randmasche

In der Rückreihe werden die Maschen gestrickt, wie sie erscheinen. Für die abgeketteten Maschen werden zwei Schlingen auf die Nadel gelegt. Diese Schlingen in der folgenden Reihe als rechte und linke Masche stricken. Nach den Knopflöchern noch 4 Reihen arbeiten. Alle Maschen abketten.

Träger

Nun müssen Sie nur noch 2 passende Knöpfe auf den vorderen Latz nähen und alle Fäden vernähen. Die Kordel können Sie mit dem Restgarn und Ihrem Handmixer leicht selber machen. Einen Baby-Overall oder einen Strampler stricken ist nach dieser Anleitung eine einfache Sache.

* Nach dieser Videoanleitung kann der Norwegische Maschenanschlag leicht nachgearbeitet werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here