Spiegelklebeband entfernen: So lösen Sie das Montageband richtig

Montageband für Spiegelflächen und andere Objekte, die sich mit herkömmlichen Mitteln schwer an der Wand befestigen lassen, ist nur mit großem Aufwand zu entfernen. Da es stark haftet, bleiben in den meisten Fällen sichtbare Rückstände zurück, die ausschließlich mit den richtigen Mitteln beseitigt werden können. Je nach Ausgangssituation bieten sich andere Methoden an, mit denen sich das Spiegelklebeband entfernen lässt.

Sie sind auf der Suche nach einer Möglichkeit, effektiv Spiegelklebeband zu entfernen, ohne die entsprechende Oberfläche oder den Spiegel zu beschädigen? Viele Menschen wundern sich über die immense Klebestärke, die von dem Montageband ausgeht und genau diese verlangt den Einsatz bestimmter Methoden und Mittel, um es rückstandslos zu entfernen. Da jede Wand unterschiedlich beschaffen sein kann, müssen Sie die passenden Materialien nutzen. Diese verhindern Beschädigungen und erleichtern das Lösen des Klebebands mit geringem Aufwand. Das Beste: Die Utensilien für diese Methoden finden sich in den meisten Fällen schon im Haushalt und müssen nicht erworben werden, was zusätzliche Kosten verursachen würde.

Materialien und Utensilien

Ein wichtiger Punkt beim Entfernen von Spiegelklebeband ist die Vorbereitung geeigneter Materialien, die Ihnen die Aufgabe erleichtern werden. Das größte Problem bei Spiegelklebeband ist die Klebekraft, mit der der Spiegel ohne Schrauben oder Schienen an der Wand befestigt werden kann. Die folgende Liste gibt Ihnen einen Überblick über die benötigten Utensilien für die Vorbereitung, Nachbearbeitung und das Entfernen an sich:

  • Putz- oder Spülhandschuhe
  • Glasreiniger
  • Mikrofasertücher
  • Baumwolltücher
  • Spülmittel
  • Eimer

Sie benötigen die Handschuhe, um nicht den gesamten Spiegel schmutzig zu machen, wenn dieser noch von der Wand gelöst werden muss. Die anderen Materialien und Utensilien sind hauptsächlich dafür gedacht, den Spiegel und die Wand nach der Prozedur zu reinigen, da die Klebereste häufig kleine Flecken oder raue Stellen hinterlassen, die sich nicht angenehm anfühlen. Zudem trüben sie die jeweilige Stelle, an welcher das Band eingesetzt wurde. Neben der genannten Liste benötigen Sie noch weitere Mittel und Werkzeuge, um das Spiegelklebeband zu entfernen. Diese werden Ihnen in den folgenden Abschnitten genau vorgestellt, ebenso wie diese verwendet werden, um das Klebeband zu lösen.

Draht

Draht ist die ideale Lösung für Sie, wenn sich der Spiegel noch an der Wand befindet und erst entfernt werden muss. Da sich manches Spiegelklebeband nicht entfernen lässt, ohne viel Kraft aufzuwenden, sollten Sie unbedingt den Draht verwenden. Das schützt vor möglichen Unfällen, die beim Ablösen des Spiegels auftreten könnten, wenn Sie an diesem ziehen. Genutzt werden für diese Methode dünne Drähte, die hinter den Spiegel geführt werden können. Je nach Dicke des Montagebands und Spiegels verändert sich die benötigte Drahtstärke. Im Zweifelsfall empfiehlt sich eine Stärke zwischen 25 Millimetern und 40 Millimetern. Floristendraht bewegt sich typischerweise in diesem Rahmen. Sobald Sie den Draht zur Verfügung haben, gehen Sie wie folgt vor:

Montageband lösen

1. Ziehen Sie sich die Handschuhe an und schneiden Sie ein Stück Draht ab. Dieses kann ruhig etwas kürzer sein, damit es sich nicht während der Nutzung verbiegt und der Prozess erleichtert wird. Zudem lässt sich der Draht auf diese Weise problemlos zwischen Spiegel und Wand bewegen.

2. Stecken Sie nun den Draht mit etwas Kraft zwischen den Spiegel und die Wand. Sie werden auf Widerstand stoßen, sobald Sie das Montageband erreichen. Falls Sie nicht beim ersten Mal durch das Band gelangen, suchen Sie sich eine Stelle aus, an der sich kein Band befindet. Führen Sie den Draht nahe an der Wand und lösen Sie auf diese Weise die Verbindung durch das Spiegelklebeband.

3. Um das Spiegelklebeband zu entfernen, müssen Sie immer etwas Kraft bei dieser Variante aufwenden. Ebenso müssen Sie mit einer freien Hand den Spiegel festhalten, damit dieser nicht fällt und bricht. Falls es sich um große oder schwere Modelle handelt, sollten Sie eine andere Person um Hilfe bitten, die den Spiegel fixiert.

Nachdem Sie den Spiegel von der Wand gelöst haben, müsste sich das Montageband entweder an dessen Rückseite oder der Wand befinden. Je genauer Sie dabei vorgegangen sind, desto einfacher lassen sich die Reste des Spiegelklebeband entfernen. Die folgenden Abschnitte gehen auf die verschiedenen Methoden ein, die hierfür verwendet werden können.

Tipp: Wenn Sie keinen Draht zur Verfügung haben, können Sie als Alternative eine feste, dünne Schnur verwenden, die sehr robust ist. Als besonders gut erwiesen haben sich Angelschnur, Zahnseide und sogar höhere Gitarrensaiten, falls Sie noch solch eine übrig haben (beispielsweise nach einer frischen Besaitung).

Fön

Ja, mit einem herkömmlichen Fön lässt sich Spiegelklebeband entfernen. Die Hitze löst den Klebstoff innerhalb des Montagebands und sorgt somit für die Möglichkeit, dieses problemlos vom Spiegel oder der Wand abzutragen. Besser geeignet ist diese Methode für Montageband an Wänden, da die Hitze für Spiegelflächen manchmal etwas zu viel sein kann. Sie können für diese Methode an sich jeden Fön nutzen, denn Sie besitzen. Eine Heißluftpistole würde sich ebenfalls anbieten, nur müssen Sie diese noch vorsichtiger anwenden. Die Anwendung wie folgt:

1. Platzieren Sie den Spiegel vorsichtig mit der Glasseite auf einem weichen Untergrund aus Stoff. Auf diese Weise schützen Sie die Fläche vor Kratzern, die beim versehentlichen Bewegen des Spiegels entstehen könnten. Stecken Sie den Fön ein.

2. Erhitzen Sie jetzt die einzelnen Stellen mit dem Klebeband über einen längeren Zeitraum. Mit der Zeit nimmt die Klebeleistung stark ab und Sie können das Band einfach abreiben.

3. Lassen Sie die Stelle immer mal wieder abkühlen, vor allem wenn es sich um eine Spiegelrückseite handelt. Bei einer Wand ist es egal, ob Sie den Fön länger auf diese richten, solange sie nicht tapeziert ist. Innerhalb jeder Pause können Sie versuchen, das Klebeband wegzurubbeln, nachdem es ein wenig abgekühlt ist. Keine Sorge, das Band wird in den Pausen nicht wieder anfangen zu kleben.

Spiegelklebeband entfernen gelingt auf diese Weise recht schnell. Vergessen Sie nicht die Stelle nach dem Einsatz des Föns mit Wasser und ein wenig Spülmittel zu reinigen, um die typisch matte Beschaffenheit zu entfernen. Nur dadurch wird die entsprechende Oberfläche wieder glatt und ansehnlich. Das gelingt selbst, wenn das Klebeband über einen längeren Zeitraum genutzt wurde.

Lösungsmittel

Lösungsmittel sind die typische Methode, um Klebstoffe verschiedenster Art zu entfernen und bieten sich ebenso für das Montageband an. Achten Sie bei dieser Methode nur darauf, diese nicht zu häufig an einer Stelle anzuwenden, da das darunterliegende Material sonst beschädigt werden könnte. Gerade bei der Rückseite eines Spiegels ist der Einsatz dieser Lösungsmitteln nicht immer zu empfehlen, da es sich in den meisten Fällen um Holz handelt, das Gehen Sie mit diesen also vorsichtiger um. Zu den geeigneten Lösungsmitteln, die Sie nutzen können, um Spiegelklebeband zu entfernen, gehören diese:

  • Waschbenzin
  • Spiritus
  • Silikonentferner

WD-40

Waschbenzin hat sich hier als besonders effektiv herausgestellt, doch erreichen Sie mit den anderen Lösungsmitteln ebenso gute Ergebnisse. Das bietet sich vor allem für Sie an, wenn Sie zum Beispiel noch eine Flasche Spiritus besitzen und dadurch nicht extra Waschbenzin erwerben müssen. Angewandt wird das ausgewählte Lösungsmittel auf die folgende Weise:

1. Geben Sie etwas von dem Lösungsmittel auf ein Tuch. Tragen Sie dabei am besten Handschuhe, um Ihre Haut nicht zu verletzen.

2. Das Lösungsmittel wird nun direkt auf die Klebereste und das Band aufgetragen. Reiben Sie es ruhig ein wenig ein und lassen Sie es danach für eine Weile einwirken, damit das Mittel seine Wirkung erzielen kann.

3. Nehmen Sie ein frisches Tuch und feuchten Sie dieses ein wenig an. Entfernen Sie das Montageband mit ein wenig Kraft von der Oberfläche und trocknen Sie die Stelle nach einer kleinen Reinigung noch ab.

Tipp: Auf die gleiche Weise wie im obigen Abschnitt beschrieben, könnten Sie einen Versuch mit Autopolitur wagen, da diese nach Erfahrungswerten für eine Vielzahl von Anwendern deutlich effektiver funktionieren soll. Reiben Sie mit der Politur das Montageband und die Klebereste gründlich ein, um es zu lösen.

Glasschaber

Ein Klassiker schlechthin ist der Einsatz eines Glasschabers. Ausgerüstet mit einer scharfen Klinge, die mit geringem Kraftaufwand über die jeweilige Oberfläche geführt werden kann, lässt sich das Spiegelklebeband entfernen, ohne größere Rückstände zu hinterlassen. Zudem ist es eine der schnellsten Methoden, um das Montageband zu lösen. Hierfür benötigen Sie nur den Glasschaber. Besonders gut geeignet sind spezielle Modelle für Ceranfeldflächen, da bei diesen die Klinge etwas dünner und somit besser geeignet ist. Achten Sie bei der Nutzung auf die folgenden Punkte, um mögliche Schäden zu minimieren und ohne große Probleme viel vom Klebeband zu entfernen:

  • Schaber nicht zu steil anzusetzen
  • ein flacher Winkel bietet sich besser an
  • dadurch verkratzen Sie die Oberfläche nicht
  • langsam über die Oberfläche führen

Spiegelklebeband entfernen

Die Reste des Klebebands können Sie danach einfach entsorgen und die Stelle reinigen. Es kann sein, dass einige Nachbesserungen erforderlich sind, zum Beispiel bei Tapeten oder Holzlackierungen. Manche Kratzer lassen sich bei dieser Methode einfach nicht verhindern, da die Glasschaber sehr scharf sind und schon bei einer falschen Bewegung schnell Kratzer erzeugen.

Tipp: Der Glasschaber lässt sich hervorragend zusammen mit dem Fön benutzen und sorgt für deutlich schnellere Ergebnisse, wenn Sie es eilig haben. Dafür einfach nur das Montageband erhitzen und mit dem Glasschaber gründlich entfernen, ohne das Sie sich verbrennen.

Klebstofflöser

Eine der teuersten Methoden, um Spiegelklebeband zu entfernen, ist der Einsatz von sogenannten Klebstofflösern. Bei diesen handelt es sich um fertige Mittel, die speziell zum Lösen von Klebern aller Art konzipiert wurden und somit ideal für den Einsatz in Ihren Wohnräumen sind. Bei der Auswahl des Reinigers sollten Sie vor allem auf die folgenden Punkte achten:

  • Füllmenge
  • Stärke
  • Art der Kappe

Bei der Füllmenge kommt es vor allem auf die Anzahl der zu entfernenden Montagebänder und Kleberesten an. Wenn es ein kleiner Badspiegel ist, reichen Füllmengen von 150 Millilitern vollkommen aus, während ein Wandspiegel im Schlafzimmer schon deutlich mehr Klebstofflöser benötigt. Das sollten Sie vor dem Kauf unbedingt in Erwägung ziehen. In Bezug auf die Stärke sollten Sie Produkte wählen, die mindestens für Fensterbilder, Aufkleber oder Etiketten verwendbar sind. Diese verfügen in den meisten Fällen über ausreichend Kraft. Flaschenkappen werden ausgewählt, je nachdem wie Sie das Mittel auftragen wollen. Klebstofflöser kosten je nach Produkt zwischen fünf und zehn Euro. Angewandt werden sie wie folgt:

1. Schütteln Sie die Flasche gut und sprühen Sie etwas von dem Produkt auf das Montageband. Hierbei orientieren Sie sich an den Herstellerangaben, damit Sie nicht zu viel auftragen. Falls Sie einen flüssigeren Reiniger nutzen, geben Sie diesen auf ein Mikrofasertuch. Das erleichtert das Auftragen.

2. Anschließend lassen Sie das Mittel für einige Zeit einwirken. Das verstärkt die Wirkung und erleichtert es, das Spiegeklebeband zu entfernen.

3. Danach muss das Band einfach nur mit einem Tuch weggewischt werden. Baumwolltücher eignen sich aufgrund ihrer Beschaffenheit dafür deutlich besser. Abschließend wird die Stelle gereinigt, um den Glanz des Materials wieder herzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here