Mit entsprechendem Tischschmuck sieht jede Tafel oder auch nur ein einfach dekorierter Tisch gleich um ein Vielfaches besser aus. Servietten können in entsprechender Farbe und Faltung das Highlight schlechthin sein, aber auch die andere Dekoration dezent unterstützen. Wichtig ist die passende Auswahl der Servietten. Sowohl Material, Farbe, Größe und Falttechnik müssen stimmen. Nicht jede Technik passt zu jedem Anlass.

Bestecktaschen aus Servietten sind nicht nur schön anzusehen, sie sind auch ausgesprochen praktisch. Vor allem für Büfetts, Grillpartys oder ähnliche Veranstaltungen, bei welchen sich die Gäste selbst mit Essen versorgen, sind sie gut geeignet. Man kann die gefüllten Bestecktaschen schon auf jeden Platz legen, oder aber auch an zentraler Stelle platzieren, von wo sich dann die Partygäste selbst bedienen können.

Servietten falten ist keine Wissenschaft. Mit der entsprechenden Anleitung kann man Schritt für Schritt nachfalten. Für die ersten benötigt man noch etwas Übung, ab der dritten oder vierten Serviette geht es fast schon von allein. Für die Bestecktasche können sowohl einfarbige, als auch bedruckte Servietten verwendet werden. Wichtig ist, dass beide Seiten der Serviette eingefärbt sind, also auch die Innenseite, da diese durch das Falten ebenfalls sichtbar wird. Motivservietten sind für die Bestecktaschen eher ungeeignet. Sie kommen ungefaltet besser zur Geltung. Im Prinzip reicht die Standardgröße 33 x 33 cm, man kann aber auch größere Formate nutzen. Stärkere Materialien sind besser geeignet, als ganz dünne, weiche Servietten.

1. Bestecktasche

Die Serviette so vor sich hinlegen, dass die geschlossene Spitze links unten liegt. Besonders schön sieht die fertige Tasche aus, wenn man eine Serviette auswählt, bei der die Farben für innen und außen unterschiedlich sind, also bei Mustern z.B. außen grün-weiß und innen weiß-grün.

serviette-bestecktuch-falten-01-09

Schritt 1: Die oberste Lage der Serviette diagonal in der Mitte falten. Dazu die rechte, obere Ecke auf die linke, untere Ecke legen.

Schritt 2: Die eben gefaltete Seite wieder aufklappen und die rechte, obere Ecke an die entstandene diagonale Falte anlegen und falten.

Schritt 3: Die so entstandene Falz auf die diagonale Hilfslinie legen und einen Streifen falten (einfach noch einmal umklappen).

Schritt 4: Diesen Streifen noch einmal nach unten klappen. Er muss unterhalb der Diagonalen liegen.

Schritt 5: Die nächste Lage der Serviette mit der Spitze in die Mitte an die Diagonale falten.

Schritt 6: Erneut bis direkt an die Diagonale falten. Es entsteht ein zweites Band direkt neben dem ersten.

Schritt 7: Die gefaltete Serviette umdrehen. Die Bänder befinden sich nun auf der Rückseite. Die rechte Serviettenseite zur Mitte hin falten.

Schritt 8: Anschließend auch die linke Seite zur Mitte hin falten.

Schritt 9: Wenn man die Serviette nun wieder herumdreht, sieht man die beiden gefalteten Bänder vorn und oben kann das Besteck eingesteckt werden.

Hier klicken: Zur Bildergalerie

Wurde eine Serviette mit unterschiedlicher Außen- und Innenfarbe verwendet, sind die Bänder unterschiedlich farbig, was sehr gut wirkt. Natürlich kann die Tasche nicht nur für Besteck genutzt werden, sondern auch für Blüten, langstieligere Blumen oder Namenskärtchen.

2. Bestecktasche

Diese Bestecktasche ist wohl am einfachsten zu falten. Es eignen sich sowohl einfarbige, als auch mehrfarbige Modelle. Zu große Muster sollten vermieden werden. Die Serviette einmal auffalten und so vor sich hinlegen, dass die geschlossene Kante nach unten zeigt.

serviette-bestecktuch-falten-03-07

Schritt 1: Die obere Lage komplett bis an den unteren Rand der Serviette falten. Schön glattstreichen.

Schritt 2: Serviette umdrehen, mit der Rückseite nach oben und dann noch einmal so drehen, dass die geschlossene Kante nach rechts zeigt.

Schritt 3: Die gesamte Serviette von unten bis zur Mittellinie falten und glattstreichen.

Schritt 4: Noch einmal nach oben falten, über die Mittellinie hinaus.

Schritt 5: Als letzter Schritt noch einmal nach oben falten. Es ist eine Tasche entstanden, in welche das Besteck eingesteckt werden kann.

Hier klicken: Zur Bildergalerie

3. Bestecktasche

Für diese Bestecktasche nutzt man Servietten, bei denen in einer Ecke etwas aufgedruckt ist bzw. ein Bild darauf zu sehen ist. Meist handelt es sich um ein Firmenlogo, oder um Namen, z.B. bei einer Hochzeit oder einem Geburtstag. Das Logo oder Bild muss so aufgedruckt sein, dass, wenn man die Serviette vor sich liegen hat, dieses nach unten zeigt (mit der Spitze nach vorn) und die geschlossene Kante nach links unten.

serviette-bestecktuch-falten-02-07

Schritt1: Serviette nach links aufklappen.

Schritt 2: Die linke, obere Ecke zur unteren Mitte klappen.

Schritt 3: Serviette wieder zusammenfalten. Das Logo muss wieder oben erscheinen.

Schritt 4: Die gesamte Serviette umdrehen, mit der Rückseite nach oben.

Schritt 5: Beide Spitzen, also von rechts und links so zur Mitte falten, dass sie sich etwas überlappen. Das Ganze hält besser, wenn dieser Punkt mit einer Büroklammer fixiert wird.

Schritt 6: Serviette wieder umdrehen. Das ist alles.

Hier klicken: Zur Bildergalerie

4. Bestecktasche

Für die Serviettentasche können sowohl einfarbige, als auch mehrfarbige Servietten genutzt werden. Größere Muster wirken nicht schon schön, kleinere sind deutlich besser geeignet.

serviette-bestecktuch-falten-04-07

Die Serviette so vor sich hinlegen, dass die geschlossene Spitze nach unten zeigt, die Öffnung also nach oben.

Schritt 1: Die obere Spitze zur unteren Spitze führen und die Mittellinie glattziehen.

Schritt 2: Mit der zweiten Lage ebenso verfahren. Danach die gesamte Serviette umdrehen, mit der Rückseite nach oben.

Schritt 3: Die rechte Serviettenspitze nach links biegen, bis etwas über die Hälfte der Serviette hinaus.

Schritt 4: Mit der linken Spitze ebenso verfahren, natürlich nach rechts.

Schritt 5: Die Überlappungsstelle mit einer Büroklammer zusammenstecken, das hält besser.

Schritt 6: Die Serviette wieder umdrehen. Fertig.

Hier klicken: Zur Bildergalerie

Wenn man keine Büroklammer nutzen möchte, kann am Ende auch ein Band um die Tasche mit dem Besteck gelegt werden. Auch das hält alles zusammen.

Servietten falten ist mit einer guten Anleitung ganz einfach. Wer seinen Tisch betont einfach schmückt, kann mit Servietten alles rausreißen. Dafür eignen sich kräftige Farben, im Frühling beispielsweise Orange, im Herbst Burgunderrot oder auch dunkles Lila. Das Gute ist, dass sich dazu um diese Zeit preiswerte Pflanzen als Tischschmuck finden lassen, Primeln und Stiefmütterchen im Frühjahr und im Herbst Heide, Purpurglöckchen, Astern und Chrysanthemen. Im Sommer funktionieren alle Farben, da gibt es genügend Auswahl. Auch zweifarbige Servietten sind für zahlreiche Falttechniken gut geeignet. Zu viel Farbe sollte man eher sparsam einsetzen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT