Scoubidou ist eine spezielle Kunstform, die irgendwo zwischen Knüpfen und Flechten liegt. Alles, was Sie für die Gestaltung toller Scoubidou-Modelle brauchen, sind Flecht- beziehungsweise Scoubidou-Bänder in unterschiedlichen Farben sowie je nach Gebilde noch das eine oder andere Zubehör mehr. Wir erklären Ihnen die Grundtechniken des Scoubidou und liefern Ihnen beispielhaft eine Anleitung zur Kreation einer Scoubidou-Schlange!

Was ist Scoubidou eigentlich? Nicht jeder kennt den Basteltrend, deshalb möchten wir einleitend ein paar Worte zu seiner Herkunft sagen: Mit Scoubidou bezeichnet man geknüpfte Gegenstände aus bunten biegsamen Kunststoffbändern. Es wird vermutet, dass sich die Ausübung der speziellen Knüpftechnik zunächst von Frankreich über das Saarland ausgebreitet hat. Der Name „Scoubidou“ geht offenbar auf einen gleichnamigen Schlager des 2004 verstorbenen Chansonniers Sacha Distel zurück – dessen Fans trugen kleine Flechtwerke aus Gitarrensaiten. In jedem Fall ist Scoubidou keine einfache, allerdings äußerst spannende Angelegenheit, die wir Ihnen im Folgenden näherbringen wollen. Üben Sie die verschiedenen Techniken. Sobald Sie diese gut beherrschen, können Sie nicht nur diverse Tiere nachbasteln, sondern auch selbst Figuren erfinden und ausarbeiten!

Scoubidou-Bänder

Hinweis: Für eine Packung bunter Flechtbänder bezahlen Sie je nach Größe beziehungsweise Umfang und Hersteller zwischen drei und 15 Euro. Achten Sie darauf, Material zu verwenden, das keine Weichmacher enthält und nach den europäischen Spielzeugrichtlinien gefertigt wurde. Empfehlenswert sind unter anderem die Produkte der Marke Folia. Die Bänder stehen beispielsweise in Transparent, mit Glitzer oder auch mit winzigem Loch zur Verfügung. Bei den letztgenannten Ausführungen lässt sich ganz dünner Draht durchziehen, um die Scoubidou-Bänder beweglich zu machen und Tiere sowie andere Figürchen zaubern zu können. Für Anfänger eignen sich auch die Scoubidou-Bastelsets von Folia, die neben den Flechtbändern auch Zubehör wie kleine Schlüsselringe, Augen und Ähnliches integrieren.

Scoubidou-Grundlagen

Zu Beginn gleich ein Tipp: Lassen Sie Ihre Scoubidou-Bänder ein paar Tage auslüften, ehe Sie mit ihnen operieren. So verlieren sie den mitunter unangenehmen (Plastik-)Geruch und das Experimentieren macht gleich noch mehr Spaß.

Der Anfangsknoten

Es gibt mehrere Varianten für den Anfangsknoten. Zwei davon möchten wir Ihnen nun vorstellen:

Methode A: Nehmen Sie einen Bleistift und zwei Scoubidou-Bänder zur Hand. Verknoten Sie das erste Band mittig auf dem Bleistift. Noch nicht zu fest anziehen. Dann greifen Sie zum zweiten Band und ziehen es unter dem Knoten des ersten Bandes durch. Sobald vom Bleistift vier circa gleich lange „Fäden“ wegzeigen, können Sie das erste Band festziehen. Die Bandkonstruktion vom Bleistift befreien und mit dem Knüpfen beginnen.

Anfangsknoten mit Scoubidou-Bändern

Methode B: Schnappen Sie sich zwei Scoubidou-Bänder. Das erste klappen Sie mittig ein und bilden mit Ihren Fingern eine drei bis vier Zentimeter große Schlaufe am oberen Ende des Bandes. Dann nehmen Sie das zweite Band und knoten es am unteren Ende der Schlaufe fest.

Scoubidou flechten - der Anfang

Der eckige Knoten

1. Bereiten Sie die Bänder nach der Methode A des Anfangsknoten vor.

Scoubidou flechten - der eckige Knoten

2. Legen Sie das orange Band, das nach unten zeigt, von unten nach oben über das rechte, blaue Band.

3. Legen Sie das orange Band, das nach oben zeigt, von oben nach unten über das linke, blaue Band.

eckigen Knoten flechten

4. Nehmen Sie das blaue Band, welches jetzt nach links zeigt und legen Sie es waagerecht nach rechts – über das orange Band und durch die Schlaufe des anderen, orangenen Bandes rechts hindurch.

5. Nehmen Sie das blaue Band, welches nun nach rechts zeigt und legen Sie es waagerecht nach links – über das orange Band und durch die Schlaufe des Bandes auf der anderen Seite.

Scoubidou flechten - der eckige Knoten

Scoubidou-Muster mit dem eckigen Knoten
Scoubidou-Muster mit dem eckigen Knoten

6. Ziehen Sie an den Bandenden, um Ihren ersten Knoten fertigzustellen. Achten Sie dabei auf Gleichmäßigkeit.

7. Wiederholen Sie diese Vorgehensweise beliebig oft.

Tipp: NIE über Kreuz arbeiten, sonst wird Ihr Scoubidou-Gebilde nicht gleichmäßig eckig. Die einzelnen Schnüre also immer in der beschriebenen Art legen und verbinden.

Der runde Knoten

1. Bereiten Sie die Bänder wieder so vor, wie Sie es beim eckigen Knoten getan haben.

Scoubidou mit runden Knoten flechten

2. Legen Sie das nach unten zeigende, orange Band von unten nach oben über das blaue, linke Band

3. Legen Sie das nach oben zeigende, orange Band von oben nach unten über das blaue, rechte Band.

den runden Knoten flechten

4. Nehmen Sie das blaue, nach links zeigende Band und legen Sie es waagerecht nach rechts – über das orange Band und durch die Schlaufe des anderen orangen Bandes auf der rechten Seite.

Scoubidou flechten - der runde Knoten

Scoubidou-Muster mit dem runden Knoten
Scoubidou-Muster mit dem runden Knoten

5. Nehmen Sie das blaue, nach rechts zeigende Band und legen Sie es waagerecht nach links – über das orange Band und durch die Schlaufe des orangen Bandes auf der linken Seite.

Der Abschluss

Die Scoubidou-Flechtbänder bestehen aus PVC und lassen sich einfach verschmelzen. Schneiden Sie zunächst alle überschüssigen Bandreste ab. Erwärmen Sie dann die gekürzten Enden der Bänder, bis sie ein wenig anschmelzen. Drücken Sie sie anschließend nach unten. So fügen Sie sich perfekt ins Gesamtwerk ein, ohne aufzufallen.

Tipp: Passen Sie auf, dass Sie die Enden nicht anbrennen. Ansonsten entstehen unschöne schwarze Ränder.

Neben den Grundtechniken, die wir Ihnen gerade präsentierten, gibt es noch weitere Varianten, beispielsweise die Drei-Bänder-Technik oder die eckige 6-fach-Methode. Für den Anfang wollen wir es jedoch bei den einfachen Techniken belassen und Ihnen nun noch eine Anleitung zur Kreation eines Armbandes und einer Scoubidou-Schlange bereitstellen, in der Sie dann auch die angesprochene eckige 6-fach-Methode kennenlernen. Keine Sorge, Sie bekommen das hin, auch wenn es zu Beginn vielleicht ein bisschen schwierig scheint!

Scoubidou-Armband flechten

Das brauchen Sie:

  • 2 Flechtbänder
  • eine große Perle
  • viele kleine Perlen
  • Schere
  • Sekundenkleber

Arbeitszeit: 1,5 – 2 Stunden

Material für Scoubidou-Armband

So gehen Sie vor:

Schritt 1: Zu Beginn fädeln Sie die große Perle auf eines der beiden Scoubidou-Bänder und schieben diese genau in die Mitte – so gehen von der Perle zwei Fäden ab.

Scoubidou-Armband - der Anfang

Schritt 2: Nun nehmen Sie das zweite Band hinzu. Das Armband wird mit einem runden Knoten geflochten, so wie wir es Ihnen in den Grundlagen bereits gezeigt haben. Legen Sie das zweite Band über Kreuz über die Perle. Beginnen Sie mit einem runden Knoten.

Scoubidou-Armband mit runden Knoten

Schritt 3: So knüpfen Sie nun immer weiter bis Sie schließlich eine Länge erreicht haben, die von der Mitte Ihres Handgelenkes bis oben auf den Knöchel reicht – das sind etwa 5 – 6 cm.

Scoubidou Armband flechten

Schritt 4: Nun werden die kleinen Perlen eingeflochten. Dafür ziehen Sie auf jeden der vier Fäden jeweils eine Perle auf und schieben diese bis zum Ende. Nun wird wie gehabt weitergeflochten. Bei jeder neuen Runde werden vier Perlen auf die Scoubidou-Bänder aufgezogen. Flechten Sie so weiter, bis das Perlenstück die gewünschte Länge hat.

Scoubidou-Armband mit Perlen

Tipp: Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und verwenden Sie große, kleine oder auch verschiedenfarbige Perlen. Unser Armband hat einen Farbverlauf von weiß zu blau. Die Mitte ziert eine große, einzelne Kugel. Durch diese werden einfach alle vier Scoubidou-Fäden hindurch gezogen und es wird weiter geflochten.

Schritt 5: Nun wird ohne Perlen das dritte Stück des Scoubidou-Armbandes geflochten. Diese sollte nun in etwa genau so lang sein wie das Anfangsstück.

Scoubidou-Armband mit Perlen flechten

Schritt 6: Jetzt benötigt das Armband noch einen Verschluss. Nehmen Sie zwei Enden formen Sie aus diesen eine kleine Schlaufe. Diese Schlaufe sollte am Ende etwas kleiner sein als die große Perle. Diese Perle wird zum verschließend später durch die Schlaufe geführt.

Scoubidou-Armband - der Verschluss

Mit einem dritten Ende wird diese Schlaufe nun umwickelt – dafür sollte das längste Band genommen werden. Ist das Ende dieses Bandes erreicht, wird es verknotet. Fixieren Sie zum Schluss die Enden mit Sekundenkleber. Diese können Sie, so lange der Kleber trocknet, mit einer Wäscheklammer zusammenklammern. Alle anderen überstehenden Enden werden einfach abgeschnitten.

Scoubidou-Armband

Zum Verschließen des Armbandes wird nun die große Perle einfach durch die Schlaufe am anderen Ende des Armbandes hindurchgeschoben. Die Scoubidou-Bänder sind elastisch, daher dürfte das nicht schwierig sein. Zu groß sollte die Schlaufe aber nicht werden. Die Kugel könnte sonst hinausrutschen.

Anleitungs-Video

Scoubidou-Schlange basteln

Das brauchen Sie:

  • 5 Flechtbänder à 80 bis 90 cm (am besten Glitzerbänder in Grün und Gelb verwenden)
  • ein Stück rotes Band (ca. 2 cm lang)
  • 2 Wackelaugen
  • Schere
  • Klebstoff (Sekundenkleber)
  • einen 20 cm langen Draht (1,5 mm dicken Kupferdraht nehmen)
  • ein 10 cm langes Bandstück (nur für das zwischenzeitliche Verbinden)
    (Bild mit allen Materialien einfügen)

Arbeitszeit: ca. 1,5 bis 3 Stunden (je nach Geübtheit)

So gehen Sie vor:

Schritt 1: Nehmen Sie vier Ihrer fünf 80 bis 90 cm langen Flechtbänder und binden Sie sie mithilfe des 10 cm langen Bandstücks an einem Ende zusammen. Lassen Sie aber ein Stück von etwa 2 cm überstehen.

Schritt 2: Beginnen Sie in der runden Technik zu flechten, wie im Grundkurs beschrieben. Nach circa drei bis vier Knoten lösen Sie die vier Flechtbänder vom Bandstück. Danach noch einmal ein bis zwei Knoten knüpfen.

Scoubidou-Schlange flechten - der Anfang

Schritt 3: Schneiden Sie die Überstände am kurzen Ende ab. So erhalten Sie einen schönen Anfang.

Schritt 4: Nehmen Sie den Draht zur Hand und flechten Sie ihn in der Mitte mit ein. Einfach ein wenig in die bisherigen Knoten schieben und dann um den Draht herum wie gehabt weiterflechten. Knüpfen Sie so lange, bis Sie ein ca. 16 cm langes verknotetes Stück vor sich liegen haben.

Scoubidou-Schlange mit runden Knoten

Schritt 5: Nun fügen Sie das fünfte Flechtband hinzu – der Kopf der Schlange soll entstehen und etwas breiter ausfallen als der Körper. Flechten Sie das fünfte Band durch einen einfachen Knoten mit ein und gehen Sie zum eckigen 6-fach-Scoubidou über.

Scoubidou-Schlange flechten - der Kopf

Beim eckigen 6-fach-Scoubidou agieren Sie wie folgt:

6-fädig Scoubidou flechten

Schritt 6: Nach ca. 1,5 cm, die Sie in der 6-fach-Technik geknüpft haben, schneiden Sie den Draht ab. Lassen Sie ungefähr 3 mm des Drahtes stehen.

Schritt 7: Schnappen Sie sich das 2 cm lange rote Bandstück und schieben Sie dieses über den Drahtrest aus Schritt 6. Das rote Bandstück fungiert als Zunge der Schlange.

Scoubido-Schlange flechten - der Kopf

Schritt 8: Flechten Sie die Zunge in das Gesamtgebilde ein, indem Sie mit Ihren Flechtbändern noch einmal zwei Knoten in der 6-fach-Technik knüpfen.

Schritt 9: Schneiden Sie die überschüssigen Bandreste ab und fixieren Sie die bleibenden Enden mit etwas Sekundenkleber.

Scoubidou-Schlange - der Schluss

Schritt 10: Spalten Sie die Zunge der Schlange vorne leicht – das macht Ihr Kunstwerk noch ein wenig authentischer.

Schritt 11: Kleben Sie die Wackelaugen an den Kopfseiten an.

Schritt 12: Biegen Sie Ihre Schlange zurecht. Fertig!

Scoubidou-Schlange

Tipp: Setzen Sie die Schlange zwischen Blumengefäße, das sieht besonders stilvoll aus!

Scoubidou ist sicherlich keine geeignete Kunstform für ungeduldige Menschen. Wer sich jedoch die Zeit nimmt und viel übt, wird große Freude mit der Flecht- beziehungsweise Knüpfmethode haben und schon bald viele bezaubernde Tierchen und Figuren basteln können!

Tipps für Schnellleser:

  • Scoubidou ist eine spezielle Kunstform zwischen Flechten und Knüpfen
  • Flechtbänder kosten 3 bis 15 Euro
  • Grundtechniken: Anfangsknoten, eckiger Knoten, runder Knoten, Abschluss

Scoubidou-Armband flechten

  • Materialien: 2 Flechtbänder, große Perle, viele kleine Perlen, Schere, Sekundenkleber
  • Armband rund knoten
  • Perlen einflechten
  • große Perle und Schlaufe als Verschluss
  • Enden abschneiden und festkleben
  • Arbeitszeit beträgt ca. 1,5 bis 2 Stunden

Scoubidou-Schlange mit Wackelaugen kreieren

  • Materialien: Flechtbänder, Wackelaugen, Schere, Klebstoff, Draht
  • mit einfacher Rundtechnik (Körper) und eckiger 4- bis 6-fach-Methode (Kopf)
  • Arbeitszeit beträgt ca. 1,5 bis 3 Stunden
TEILEN
Vorheriger ArtikelAlte Energiesparlampen entsorgen – so geht’s richtig!
Nächster ArtikelSchlüsselanhänger selber machen – 3 einfache DIY-Ideen
Feli
Hallo Bastelfreunde, mein Name ist Feli. Mit talu.de habe ich eine Möglichkeit gefunden, meine Kreativität auszuleben und gleichzeitig originelle Ideen zu entdecken. Besonders freue ich mich darauf, diese mit Euch zu teilen. Neben der Textbearbeitung beschäftige ich mich vor allem mit der Bildbearbeitung und Dokumentation verschiedenster Themen und Anleitungen. Die Vielseitigkeit, die in talu.de steckt, gibt uns die Chance, gemeinsam einen Ort für kreative Ideen zu gestalten.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT