Schal stricken mit Patentmuster

Wenn Sie einen Schal stricken möchten und nach einem geeigneten Muster dafür suchen, werden Sie ganz sicher beim Patentmuster fündig werden, dem wandelbaren und leicht zu strickenden Musterwunder. Kaum ein Stickmuster eignet sich so gut dazu, sich wärmend und dekorativ um Hals und Schultern zu schlingen, als „Patent“.

So wie schon das Wort „patent“ als Synonym für „fähig“, „vielseitig“ und „gut brauchbar“ steht, ist auch das gleichnamige Strickmuster für diese Eigenschaften bekannt. Ob nun längs gestrickt oder direkt in Runden, im Halb- oder Vollpatent – patent gestrickt wird Ihr Schal zum Hit! Das Muster bringt die Wolle fluffig leicht zur Wirkung und sieht dabei wunderbar voluminös aus.

So kann das Patentmuster zum Schal verstrickt werden:

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, wenn Sie einen Schal stricken möchten. Entweder Sie nehmen die Maschen für die Schalbreite auf und stricken solange in Reihen hin und her, bis der Schal die gewünschte Länge hat. Patent gestrickt entstehen dabei Längsstreifen. Durch das Zusammennähen der beiden Schmalseiten zaubern Sie einen Loop. In der zweiten Variante entsteht ein Loop direkt in Runden gestrickt. Das Patentmuster verläuft dann quer zu Schal.

Anleitung – Schal stricken in Runden

Sie benötigen:

  • 150 g Wolle mit einer Lauflänge von ca. 50 m / 50 g
  • Rundstricknadel Nr. 9 mit einer Länge von 60 cm

So geht´s: 

Schlagen Sie 100 Maschen an und schließen Sie die Anschlagsreihe zur Runde.

Maschenanschlag

Runde 1: Stricken Sie in dieser Runde (Grundreihe) *1 Masche rechts, 1 Masche links*, die Maschenfolge * * wird anschließend insgesamt 50 x wiederholt = 100 Maschen

Grundreihe stricken

Runde 2: Musterfolge: *1 rechte Masche mit Umschlag abheben, 1 Masche links abstricken*, * * insgesamt 50 x wiederholen. (1 rechte Masche mit Umschlag abheben: Faden nach vorne holen und die rechte Masche von der linken Nadel auf die rechte Nadel heben = es entsteht eine Doppelmasche. / Die linke Masche wird wie gewohnt abgestrickt). Am Ende dieser Runde liegt als erstes eine Doppelmasche auf der Nadel.

Schal stricken

Runde 3: Musterfolge: *die Doppelmasche rechts zusammenstricken, 1 Masche links abstricken**, * * insgesamt 50 x wiederholen.

Wiederholen Sie Runde 2 und Runde 3 solange, bis die gewünschte Höhe des Schals erreicht ist oder die Wolle bis auf 1 Meter (wird für die Abkettreihe benötigt) aufgebraucht ist. Ketten Sie in einer letzten Runde alle Maschen locker ab.

Schal stricken mit Patentmuster

Der in Runden gestrickte Schal ist fertig!

Schal stricken: verschiedene Patent in Reihen

Maschenanschlag: Wenn Sie einen Schal im Patentmuster in Reihen stricken möchten, entspricht die Strickbreite der Breite des fertigen Schals. Schlagen Sie also so viele Maschen an, bis die gewünschte Breite auf der Nadel liegt. Achten Sie auf einen lockeren Maschenanschlag (Anschlagnadel doppelt nehmen oder evtl. zu einer einige Nummern größeren Nadel greifen).

Patent in Reihen stricken

Randmaschen: Ich stricke die hintere Randmasche nicht ab. Der Faden wird nach vorne gelegt und die Masche einfach abgehoben. Am Anfang der nächsten Reihe ist der Faden dann hinten. Ich steche in die vordere Randmasche hinten ein und stricke danach sie rechts ab.

Patent in Reihen stricken

Grundreihe: In der Grundreihe werden rechte und linke Maschen im Wechsel gestrickt: Randmasche, *1 Masche rechts, 1 Masche links*, * * bis zum Reihenende, Randmasche. Diese Grundreihe ist allen Variationen des Patentmusters vorangestellt.

Patentmuster in Reihen

Halbpatent mit Hebemaschen

Stricken Sie die Grundreihe und dann folgende Musterreihen.

Reihe 1: Die rechts erscheinende Masche wird rechts abgestrickt und die links erscheinende Masche jeweils nur abgehoben: Randmasche, *1 Masche rechts, Arbeitsfaden nach vorne holen und die Masche zusammen mit dem Faden auf die rechte Nadel heben*, * * anschließend weiterstricken bis zum Reihenende, Randmasche.

Halbpatent stricken

Reihe 2: 1 Masche rechts, 1 Masche links abstricken wie folgt: Randmasche, *die erste Masche zusammen mit dem abgehobenen Faden rechts abstricken und die zweite Masche links abstricken*, * * weiterstricken bis zum Reihenende, Randmasche.

Halbpatent stricken

Stricken Sie in der weiteren Musterfolge Reihe 1 und Reihe 2 solange im Wechsel, bis der Schal die gewünschte Länge erreicht hat.

Halbpatent stricken

Vollpatent mit Hebemaschen

Stricken Sie zuerst die Grundreihe: Randmasche, *1 Masche rechts, 1 Masche links*, * * bis zum Reihenende, Randmasche.

Reihe 1: Die rechts erscheinende Masche wird rechts abgestrickt und die links erscheinende Masche jeweils nur abgehoben: Randmasche, *1 Masche rechts, Arbeitsfaden dann nach vorne holen und die Masche zusammen mit dem Faden auf die rechte Nadel heben*, * * weiterstricken bis zum Reihenende, Randmasche.

Reihe 2 und alle folgenden Reihen: Die rechts erscheinende Masche wird zusammen mit dem Umschlag rechts zusammengestrickt und die links erscheinende Masche jeweils nur abgehoben: Randmasche, *1 Masche zusammen mit Umschlag rechts, Arbeitsfaden nach vorne holen und die Masche zusammen mit dem Faden auf die rechte Nadel heben*, * * danach einfach weiterstricken bis zum Reihenende, Randmasche.

Vollpatent stricken

Diese Reihe wird immer wiederholt. Vollpatent wird auf der Vor- und Rückseite gleich gestrickt und ergibt daher auch auf der Vor- und Rückseite dasselbe Maschenbild.

Vollpatent stricken

Vollpatent mit tiefen Maschen

Gestrickt wird diese Patentvariante zwar etwas anders als das Hebemaschen-Muster, das Endergebnis sieht aber vollkommen identisch aus.

Stricken Sie zuerst die Grundreihe: Randmasche, *1 Masche rechts, 1 Masche links*, * * bis zum Reihenende, Randmasche.

Es folgt die Musterreihe: Die rechts erscheinende Masche wird rechts abgestrickt. Stechen Sie dabei aber eine Runde tiefer ein. Die links erscheinende Masche wird links abgestrickt. Randmasche, *1 tiefer gestochene rechte Masche, 1 linke Masche*, Randmasche.

Vollpatent stricken

Diese Reihe wird immer wiederholt.

Vollpatent stricken

Zweifarbiges Patent in Reihen

Zweifarbiges Patent wird in Hin- und Rückreihen auf einer Rundstricknadel gestrickt. Rundstricknadel deshalb, weil die Maschen nach Bedarf an das linke bzw. rechte Nadelende geschoben werden können.

Grundreihe

Stricken Sie Randmasche, *1 Masche rechts, 1 Masche links*, * * bis zum Reihenende, Randmasche. Diese Grundreihe ist allen Variationen des Patentmusters vorangestellt.

Zweifarbiges Patent stricken

Reihen 1 bis 6

1. Reihe: Die rechts erscheinende Masche wird rechts abgestrickt und die links erscheinende Masche jeweils nur abgehoben: Randmasche, *1 Masche rechts, Arbeitsfaden nach vorne holen und die Masche anschließend zusammen mit dem Faden auf die rechte Nadel heben*, * * weiterstricken bis zum Reihenende, Randmasche.

Zweifarbiges Patent stricken

2. Reihe: Die rechts erscheinende Masche wird zusammen mit dem Umschlag rechts zusammengestrickt und die links erscheinende Masche jeweils nur abgehoben: Randmasche, *1 Masche zusammen mit Umschlag rechts, Arbeitsfaden anschließend nach vorne holen und die Masche zusammen mit dem Faden auf die rechte Nadel heben*, * * weiterstricken bis zum Reihenende, Randmasche.

Zweifarbiges Patent stricken

3. Reihe: Randmasche, *1 Masche zusammen mit Umschlag rechts, Arbeitsfaden nach vorne holen und die Masche anschließend zusammen mit dem Faden auf die rechte Nadel heben*, * * weiterstricken bis zum Reihenende, Randmasche.

Zweifarbiges Patent

4. Reihe: Schieben Sie die Maschen an die andere Seite der Nadel, so dass mit dem roten Faden weitergestrickt werden kann, Randmasche, * Arbeitsfaden nach vorne holen und die rechte Masche zusammen mit dem Faden auf die rechte Nadel heben, 1 Masche zusammen mit Umschlag links abstricken *, * * weiterstricken bis zum Reihenende, Randmasche.

5. Reihe: Randmasche, * Arbeitsfaden nach vorne holen und danach die rechte Masche zusammen mit dem Faden auf die rechte Nadel heben, 1 Masche zusammen mit Umschlag links abstricken*, * * anschließend weiterstricken bis zum Reihenende, Randmasche.

6. Reihe: Schieben Sie die Maschen an die andere Seite der Nadel, so dass mit dem roten Faden weitergestrickt werden kann, Randmasche, *1 Masche zusammen mit Umschlag rechts, Arbeitsfaden danach nach vorne holen und die Masche zusammen mit dem Faden auf die rechte Nadel heben*, * * weiterstricken bis zum Reihenende, Randmasche.

Zweifarbiges Patent stricken

Ab jetzt werden Reihe 3 bis Reihe 6 stets wiederholt.

Zweifarbiges Patent stricken

Kurzanleitung – Schal im Patentmuster stricken

(Nadel Nr. 7, Wolle mit Lauflänge ca. 90 m / 50 g):

  • Maschenanschlag: ca. 30 Maschen
  • Grundreihe stricken: Randmasche, *1 Masche rechts, 1 Masche links*, * * bis zum Reihenende, Randmasche
  • die weiteren Reihen werden im Patentmuster nach Wahl (Halbpatent, Vollpatent, zweifarbiges Patent) gestrickt

Haben Sie Ihr Lieblings-Patent-Muster schon gefunden? Gutes Gelingen!

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT