Satiniertes Glas reinigen: Anleitung | Vergilbtes Milchglas

Satiniertes Glas reinigen

Satiniertes Glas, besser bekannt unter der Bezeichnung Trüb- oder Milchglas, ist eine dekorative Glasvariante, die im Bad, der Küche und dem Außenbereich häufig zum Einsatz kommt. Wie alle anderen Glastypen verschmutzt Milchglas nach kurzer Zeit aufgrund einer Vielzahl verschiedener Ursachen, die von Fingerabdrücken bis hin zu Schlieren reichen. Aufgrund der Beschaffenheit läuft die Reinigung satinierten Glases etwas anders ab.

Im Badezimmer ist vergilbtes Milchglas ein typischer Anblick, wenn die Trennwand der Dusche nicht ausreichend gereinigt wurde. Die trübe Färbung wird stumpf und lässt nur noch geringe Mengen Licht hindurch. Wenn Sie satiniertes Glas reinigen müssen, können Sie nicht auf die bekannte Weise vorgehen, da die Oberfläche anders strukturiert und somit deutlich anfälliger als herkömmliche Typen ist. Zum Beispiel sollten Sie niemals Schwämme mit harten Oberflächen, Stahlwolle oder Scheuermittel verwenden. Mit diesen tragen Sie die Satinierung ab, was die Funktionsweise stark einschränkt und nicht zum gewünschten Ergebnis führt. Glücklicherweise gibt es geeignete Methoden, mit denen sich satiniertes Glas reinigen lässt.

Milchglas reinigen

Utensilien und Materialien

Wichtig für die effektive Reinigung von verschmutztem Trübglas ist die Nutzung der richtigen Putzmittel. Wie oben bereits erklärt, können Mittel und Utensilien wie ein harter Schwamm die Oberfläche abtragen und auf diese Weise die Struktur dauerhaft verändern. Viele Flecken erscheinen dadurch noch schlimmer als vorher. Selbst ein Fensterleder kann sich negativ auf das Glas auswirken. Ebenso sollten Sie niemals Zeitungspapier oder ähnliches verwenden. Für jede Art von Fleck werden daher andere Materialien benötigt, die Sie der folgenden Liste entnehmen:

  • Glasreiniger (biologisch abbaubar)
  • sanftes Spülmittel
  • Schmierseife
  • Essigessenz oder Zitronensäure
  • Kochsalz oder Pottasche
  • dünne Putzhandschuhe
  • Schwamm (weich)
  • Mikrofasertücher
  • fusselfreies Tuch

Mehr benötigen Sie nicht, um alle möglichen Flecken von Milchglas zu entfernen. Reinigungsalkohol wird ebenfalls von vielen Quellen zur Reinigung empfohlen. Nutzen Sie diesen nur bei äußerst hartnäckigen Verschmutzungen, da der Alkohol das Glas angreifen könnte. Ansonsten sollten Sie nur darauf achten, dass die ausgesuchten Schwämme und Tücher nicht zu hart sind. Je weicher, desto besser.

Hinweis: Sind beim Milchglas beide Seiten glatt satiniert, müssen Sie keine speziellen Reinigungsmittel verwenden. Die Trübung wurde in das Glas beigemischt, wodurch die Oberfläche nicht durch den Einsatz herkömmlicher Hausmittel oder Utensilien beschädigt wird und somit der Look erhalten bleibt.

Vergilbtes Milchglas: Grundreinigung

Die Grundreinigung bietet sich für vergilbtes Milchglas an, wenn dieses keine speziellen Flecken aufweist. In den meisten Fällen handelt es sich um Glas, das nicht berührt wird oder anderweitig in Kontakt mit Menschen kommt. Ebenso können Sie die Grundreinigung anwenden, wenn Sie schon länger nicht mehr das Glas geputzt haben. In diesem Fall erkennen Sie nach der Reinigung, ob noch weitere Flecken vorhanden sind, die Sie auf eine andere Art reinigen müssen. Gehen Sie dafür wie folgt vor:

1. Beginnen Sie damit, das Glas mit einem Mikrofasertuch und warmen Wasser abzuspülen. Durch die Feuchtigkeit wird es deutlich einfacher, Flecken zu erkennen und diese zu entfernen. Gereinigt wird die Oberfläche in sanften Kreisbewegungen. Zu viel Druck ist nicht empfehlenswert.

2. Falls Wasser nicht ausreicht, geben Sie ein wenig Spülmittel oder Glasreiniger auf die Scheibe und lassen das Mittel kurz einwirken. Danach putzen Sie mit einem feuchten Tuch in Kreisbewegungen, bis keine Flecken mehr zu sehen sind. Viel Kraft wird hier ebenfalls nicht benötigt.

3. Wurden die Verschmutzungen mit dem Reinigungsmittel behandelt, sollten Sie mit klarem Wasser nachspülen. Nur so erkennen Sie, ob alle Flecken entfernt wurden und das Glas seinen bekannten Glanz erhält.

4. Trocknen Sie zum Abschluss das Glas mit einem fusselfreien Tuch. Gehen Sie dabei so schnell wie möglich vor, damit keine Schlieren entstehen. Das kann sehr schnell passieren, wenn Sie satiniertes Glas reinigen und das Wasser zu lange auf der Oberfläche belassen. Achten Sie vor allem bei warmen Temperaturen darauf.

Satiniertes Glas reinigen

Mit der Grundreinigung lässt sich vergilbtes Milchglas bereits effektiv säubern. Wundern Sie sich nicht, wenn das Glas über einen bestimmten Zeitraum einen dunkleren Farbton annimmt. Das ist ganz normal und passt sich innerhalb kurzer Zeit wieder an. Zu beachten ist das speziell bei Trübglas, das einseitig satiniert wurde. Falls nach der Reinigung noch weitere Flecken zu erkennen sind, sollten Sie eines der weiter unten folgenden Hausmittel anwenden.

Tipp: Reinigen Sie vergilbtes Milchglas in regelmäßigen Abständen, um die Ansammlung von Schmutz zu verhindern. Auf diese Weise sparen Sie sich viel Arbeit, die durch die Bildung hartnäckiger Schmutzschichten entsteht.

Satiniertes Glas reinigen: Fettflecken entfernen

Um satiniertes Glas zu reinigen, benötigen Sie eine effektive Methode gegen Fettflecken. Aufgrund der Oberflächenbeschaffenheit lassen sich Fettflecken nur schwer entfernen, da keine glatte Scheibe vorhanden ist. Um dieses Problem zu beheben, benötigen Sie ein sanftes Hausmittel, das effektiv gegen die Fett- und Ölrückstände wirkt: Schmierseife. Schmierseife ist ein sanftes Putzmittel, das Milchglas nicht beschädigt, selbst wenn Sie es in großen Mengen verwenden. Aus genau diesem Grund bietet es sich hervorragend als Mittel gegen die Flecken an. Angewandt wird es auf die folgende Weise:

1. Feuchten Sie ein Mikrofasertuch an und geben Sie ein wenig Schmierseife dazu. Vermengen Sie es gut, damit Sie es sofort auf die Fettflecken anwenden können. Keine Sorge, wenn Sie mehr als gewünscht auftragen, die Menge stellt kein Problem dar.

2. Bewegen Sie das Tuch in sanften Kreisbewegungen über das Glas. Wie bei der Grundreinigung sollten Sie nicht viel Kraft anwenden, damit es nicht zum Abrieb kommt. Dieser hat Wölkchenbildung zur Folge.

3. Abschließend entfernen Sie die Seifenreste mit klarem Wasser und trocknen die Scheibe wie oben in der Grundreinigung beschrieben. Danach müssten alle Fettflecken entfernt worden sein.

Aufgrund der simplen Anwendung ist diese Methode selbst für größere Glasoberflächen empfehlenswert. Fettflecken sind aber nicht die einzigen Verschmutzungen, mit denen Sie es zu tun haben, wenn Sie satiniertes Glas reinigen müssen.

Kalkrückstände entfernen: Anleitung

Ebenso hartnäckig wie Fette ist Kalk. Dieser tritt vor allem durch kalkhaltiges Wasser auf und erschwert die Reinigung deutlich. Kalkflecken sind an ihrer weißen Farbe zu erkennen und lassen sich in den meisten Fällen nicht mit herkömmlichen Seifen entfernen. Für diesen Fall verwenden Sie ein Hausmittel, denn vergilbtes Milchglas muss nicht von den Rückständen dauerhaft verschmutzt sein. Sie können in diesem Fall Essigessenz oder Zitronensäure benutzen. Essigessenz müssen Sie für die Reinigung etwas verdünnen, während die Zitronensäure muss angemischt werden muss, da sie meist in Pulverform abgepackt wird. Wenn Sie sich für eines der Hausmittel entschieden haben, folgen Sie dieser Anleitung:

1. Zuerst tränken Sie ein Mikrofasertuch im Hausmittel, damit es ausreichend von diesem aufnehmen kann. Dadurch lässt es sich leichter anwenden.

2. Bearbeiten Sie die Rückstände einzeln, damit Sie nicht zu viel vom Mittel auftragen müssen. Setzen Sie mit dem Tuch an und reiben Sie vorsichtig die Kalkränder ab. Nicht zu stark drücken.

3. Danach wie gewohnt mit klarem Wasser nachspülen und trocknen.

Falls Ihr vergilbtes Milchglas danach immer noch nicht wirklich sauber ist, können Sie Kochsalz oder Pottasche anwenden, um die letzten Reste der Flecken zu entfernen. Satiniertes Glas reinigen ist nicht einfach und speziell Kalk ist eine schwierige Angelegenheit. Wenden Sie die Pottasche oder das Salz wie folgt an:

Kochsalz

  • Salz oder Pottasche mit Spülmittel oder Schmierseife mischen
  • nur geringe Mengen der trockenen Reinigungsmittel nutzen
  • gut vermischen
  • Mischung darf nicht „rau“ sein
  • lokal auf Flecken anwenden
  • einwirken lassen
  • vorsichtig abwischen
  • mit Wasser Reste entfernen
  • gut abtrocknen

Sie können diese Methode mehrmals hintereinander anwenden, wenn es beim ersten Mal nicht ausreicht. Je nach Verschmutzungsgrad lässt sich die Dosierung des Mittels leicht erhöhen.

Tipp: Wenn Sie in einer Region mit hartem Wasser wohnen, lohnt sich der Einsatz eines Wasserenthärters. Über diesen gelangt deutlich weniger Kalk ins Wasser und schützt das Trübglas vor den Kalkrückständen, was die Reinigung deutlich einfacher macht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here