Reißverschluss-Zipper klemmt: das hilft, wenn er sich verhakt hat

Reißverschluss-Zipper klemmt, was hilft

Wie ärgerlich! Sie wollten gerade Ihre Lieblingsjacke anziehen und der Reißverschluss-Zipper hat sich komplett verhakt. Egal wie stark sie am Zipper ziehen, er gibt nicht nach und die Jacke kann nicht geschlossen werden, obwohl draußen schon Minusgrade herrschen. Trotz dieses Malheurs finden sich Methoden, mit denen Sie den Schieber wieder funktionstüchtig machen, falls dieser nicht gebrochen und dadurch unbrauchbar ist.

Reißverschluss-Zipper klemmt

Wenn der Reißverschluss-Zipper klemmt, lassen sich Schuhe, Kleidungsstücke, Taschen und Rucksäcke meist nicht mehr oder nur schwer öffnen und schließen. Besonders nervig ist das, wenn zum aktuellen Zeitpunkt keine Alternative zur Verfügung steht, zum Beispiel wenn Sie auf dem Weg zur Arbeit sind und Ihre Tasche in der Metro nicht schließen können. Wenn Ihr Zipper klemmt, müssen Sie aber nicht gleich verzagen, denn es finden sich zahlreiche Methoden, um mit diesem Problem fertigzuwerden. Der Vorteil: Der Großteil der verwendeten Mittel zum Lösen der Reißverschluss-Zipper liegt im Haushalt bereit und lässt sich mit wenigen Handgriffen nutzen, ohne weitere Kosten zu verursachen.

Reißverschluss-Zipper klemmt, Jeanshose

Ursache

Reißverschluss-Zipper klemmt: Ursache

Wenn der Reißverschluss-Zipper verhakt ist, kann das mehrere Ursachen haben. Besonders häufig sind Abnutzungserscheinungen und Schmutz, der sich auf den Zähnen und in den Zwischenräumen angesammelt hat, Schuld an einem störrischen Reißverschluss. Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass der Schieber oder die Zähne verbogen sind und sich aus diesem Grund nicht mehr flüssig bewegen lassen. Für all diese Ursachen finden sich passende Anwendungsmöglichkeiten, durch die klemmende Reißverschluss-Zipper innerhalb kurzer Zeit wieder genutzt werden können.

Tipp: Falls der Zipper klemmt, weil er gebrochen ist, wird keine der unten genannten Methoden funktionieren. Hier hilft nur noch ein Austausch des Schiebers, der sich sehr leicht einfädeln lässt, oder des gesamten Reißverschlusses.

Abhilfe

Zipper klemmt: Lösungen

Wenn der Reißverschluss-Zipper verhakt ist, müssen Sie nicht sofort zum Schneider oder eine neue Hose kaufen. Es finden sich mehrere Methoden, mit denen Sie ganz einfach den Reißverschluss wieder funktionsfähig machen. Dafür benötigen Sie nicht einmal handwerkliches Geschick oder Kenntnisse im Schneidern. Diese Methoden sorgen dafür, dass die Haken den Schieber nicht an seiner Funktion hindern und dieser ohne Probleme genutzt werden kann. Das macht die weiter unten folgenden Lösungen so effektiv, wenn Sie mit einem klemmenden Reißverschluss-Zipper zu kämpfen haben.

Bleistift

Wussten Sie, dass Sie einen einfachen Bleistift als möglichen Lösungsansatzes Ihres Problems nutzen können? Die Mine des Bleistifts besteht aus Graphit, das das Malen und Schreiben mit dem Stift überhaupt erst ermöglicht. Jedoch bietet sich Graphit ideal zum „Ölen“ der Reißverschlusszähne an, da Graphit viel Öl enthält, das Ablagerungen entfernt und es leichter macht, den Schieber wieder zu bewegen. Die folgenden, im Handel erhältlichen Bleistiftstärken bieten sich aufgrund des höheren Graphitgehalts sehr gut für diese Methode an.

  • HB: ist gerade noch nutzbar, bringt die schlechtesten Ergebnisse
  • B
  • 2B
  • 3B
  • 4B
  • 5B
  • 6B
  • 7B
  • 8B

Diese Stärken werden häufig für künstlerisches Zeichnen und weniger fürs Schreiben genutzt. Die Linien der Bleistifte lassen sich aufgrund des Graphitgehalts leicht verreiben, was den hohen Anteil an Ölen verdeutlicht. Sobald Sie einen passenden Bleistift parat haben, gehen Sie auf die folgende Weise vor.

Reißverschluss-Zipper klemmt, Bleistift nutzen

1. Schließen oder öffnen Sie den Reißverschluss mehrere Male, um zu bestimmen, wie weit er geöffnet werden kann. Sie müssen so gut wie möglich an die klemmende Stelle gelangen, denn das bringt den größten Erfolg. Sobald Sie die Stelle entdeckt haben, nehmen Sie den Bleistift zur Hand.

2. Nun reiben Sie mit der Mine des Bleistifts vorsichtig über die klemmenden Zähne. Alternativ reiben Sie über den gesamten Reißverschluss, wenn Sie nicht direkt wissen, wo es klemmt. Dadurch decken Sie eine größere Fläche ab, was besonders alten, stark abgenutzten Reißverschlüssen funktioniert.

3. Wenn Sie den Bleistift über die Zähne führen, drücken Sie nicht zu fest auf diese. Durch zu hohen Druck brechen die Minen ab.

4. Nachdem Sie das Graphit aufgetragen haben, wird der Schieber vorsichtig in beide Richtungen bewegt. Je langsamer Sie diesen Schritt ausführen, desto mehr Graphit wird verteilt und somit die Zähne geschmiert. Durch den Schieber gelangt das Öl in die Zwischenräume der Zähne, was diese löst. Nun müsste sich der Reißverschluss-Zipper wieder bewegen lassen.

Es kann sein, dass Sie diese Methode häufiger anwenden muss, wenn der Reißverschluss-Zipper klemmt und sich partout nur minimal bewegen lässt. Wiederholen Sie die Schritte dann einfach und mit Glück ist der Zipper wieder funktionsfähig.

Tipp: Beachten Sie, dass die Methode mit dem Bleistift nur bei dunkelfarbigen Reißverschlüssen aus Metall angewandt wird. Während Reißverschlüsse in hellen Farbtönen häufig dauerhaft bemalt werden, nehmen die Kunststoffvarianten das Öl nicht auf und klemmen selbst noch nach der Anwendung.

Kerzenwachs

Kerzenwachs ist ebenso effektiv wie Graphit und kann bei allen Arten von Reißverschluss-Zipper angewandt werden, egal ob ein dunkler aus Plastik oder ein heller aus Metall verhakt ist. Für diese Lösung benötigen Sie nur eine Kerze. Auf Feuerzeuge oder Streichhölzer können Sie verzichten, da Sie das kalte Wachs benötigen. Flüssiges würde nur den Stoff der Kleidung, Taschen, Schuhe oder Accessoires beschädigen.

Angewandt wird das Kerzenwachs auf die gleiche Weise wie das Graphit, nur werden hier nicht die Zähne, sondern der Schieber direkt mit dem Wachs eingerieben. Drücken Sie ruhig etwas fester mit der Kerze zu, da das Wachs sich nicht so einfach auftragen lässt. Sobald Sie dieses aufgetragen haben, bewegen Sie den Zipper öfters in beide Richtungen, um dieses noch besser zu verteilen.

Reißverschluss-Zipper klemmt, Kerzenwachs verwenden

Tipp: Anstelle von Kerzenwachs können Sie Vaseline benutzen, da diese als effektives Schmiermittel funktioniert. Tragen Sie diese auf die gleiche Weise auf und führen Sie den Schieber mehrere Male in beide Richtungen, um ihn wieder benutzen zu können.

Seife

Wenn Sie sich für die Seifenmethode entschieden haben, benötigen Sie die folgenden Utensilien.

  • zwei kleine Schalen
  • Flüssigseife
  • Wasser
  • kleines Tuch oder Waschlappen

Die Seife ermöglicht es, den Schieber und Reißverschluss effektiv zu reinigen und somit wieder funktionsfähig zu machen. Diesen Vorgang können Sie sogar mehrere Male wiederholen, wenn es nach dem ersten Mal nicht funktioniert. Wenn Sie eine sanfte Seife nutzen, wird der Stoff nicht belastet, falls etwas Seifenlauge auf diesen gelangt.

Gehen Sie wie folgt vor:

  • etwas Flüssigseife in eine Schale geben
  • die andere mit etwas Wasser füllen
  • nun das Tuch im Wasser anfeuchten
  • mit der feuchten Stelle des Tuches Seife aufnehmen
  • etwas verreiben, bis es leicht schäumt
  • nun direkt auf den Reißverschluss und den Zipper auftragen
  • dabei gründlich vorgehen
  • danach den Reißverschluss-Zipper vorsichtig bewegen

Diese Methode ist besonders sanft und lässt sich problemlos ausführen.

Tipp: Ebenso effektiv wie Seife hat sich Waschmittel erwiesen, welche auf die gleiche Weise angewandt wird. Tragen Sie vorsichtshalber dabei Handschuhe, wenn Sie empfindliche Haut haben.

Silikonspray

Wenn Sie sich für Silikonspray entscheiden, sollten Sie dieses ausschließlich für robuste Materialien verwenden, die sich nicht schnell verfärben oder empfindlich auf das Spray reagieren könnten. Sprühen Sie dieses einfach auf ein Tuch und reiben Sie mit diesen den Reißverschluss und Zipper ein. Achten Sie darauf, nicht den Stoff zu erwischen. Dann führen Sie den Schieber einige Male in beide Richtungen, um das Spray zu verteilen und anschließend wieder nutzen zu können. Falls Sie Angst haben, Ihre Stoffe zu beschädigen, sollten Sie besonders vorsichtig vorgehen und im Idealfall ein Wattestäbchen zum Auftragen benutzen.

Verbogene Schieber beheben

Es kann vorkommen, dass die Seiten des Zippers nach innen gebogen sind und sich aus diesem Grund nicht mehr bewegen lassen. Ist das der Fall, nehmen Sie eine Flachzange oder andere Zange zur Hand, die nicht schneidet.

Reißverschluss-Zipper klemmt, Flachzange verwenden

Nun biegen Sie die Seitenwände wieder vorsichtig in die richtige Position und überprüfen, ob das Problem dadurch behoben wurde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here