Reißverschluss geht immer auf – was tun? Schnelle Anleitung

Reißverschluss geht immer auf, Schnelle Hilfe

Wie ärgerlich! Sie sind gerade unterwegs und plötzlich geht in aller Öffentlichkeit der Reißverschluss Ihrer Hose auf oder des vollgepackten Rucksacks auf. Reißverschlüsse gehören zu den wichtigsten Verschluss- und Verschleißteilen an Kleidungsstücken und Gebrauchsgegenständen. Häufig passiert es jedoch, dass die Krampen nicht mehr ineinander greifen, was zu einem ständigen, ungewollten Öffnen des Reißverschlusses führt. Was lässt sich dagegen machen?

Reißverschlüsse kommen zur heutigen Zeit in zahlreichen Anwendungen zum Einsatz, von Taschen über Schuhen bis hin zur Lieblingsjeans. Sie ermöglichen das einfache Verschließen und Öffnen durch Krampen, die über einen Schieber ineinander greifen und so die Funktion ermöglichen. Mit der Zeit kann es passieren, dass die Krampen oder der Schieber nicht mehr richtig funktionieren und der Reißverschluss von alleine aufgeht. Viele Menschen besorgen sich dann ein neues Kleidungsstück, während andere versuchen, den Verschluss zu ersetzen. Jedoch gibt es Methoden, mit denen Sie effektiv und schnell den Reißverschluss wieder funktionsfähig machen. Für diese benötigen Sie nicht einmal viel Werkzeug.

Schieber reparieren: Anleitung

Eines der häufigsten Probleme am Reißverschluss ist der Schieber. Diese Komponente wird über einen langen Zeitraum oft und häufig genutzt und erleidet aus diesem Grund Verschleiß. Der Verschleiß zeigt sich vor allem beim Führen der Zähne, die ohne den Schieber nicht ineinander greifen könnten. Mit der Zeit weitet sich das Metall des Schiebers so stark, dass dieser nicht mehr genügend Druck aufbauen kann, was die Funktion deutlich einschränkt. Besonders bemerkbar wird das, wenn selbst kleinste Dehnungen zum Öffnen des Reißverschlusses führen und selbst nach erneutem Schließen öffnet er sich wieder von alleine.

Das Einzige, was Sie dafür benötigen ist eine der folgenden Zangen:

  • Kombinationszange: kostet etwa 13 Euro
  • Flachzange: kostet etwa 10 Euro

Falls Sie keine dieser Zangen in Ihrer eigenen Werkstatt oder in Ihrem Werkzeugkasten haben, finden Sie diese günstig in Baumärkten, Discountern und selbst Supermärkten, wenn diese in einer Aktion angeboten werden. Die Qualität der Zange muss nicht hochwertig sein, da nicht viel Kraft für die Umsetzung der Methode benötigt wird. Es ist nur wichtig, dass Sie mit der Zange den Schieber greifen können, daher darf sie nicht zu groß sein. Ansonsten benötigen Sie außer dem betroffenen Reißverschluss keine weiteren Utensilien mehr. Gehen Sie, nachdem Sie die Zange beschafft haben, folgendermaßen vor, um den Reißverschluss am selbstständigen Öffnen zu hindern.

1. Schritt: Legen Sie den Gegenstand vor sich hin und breiten Sie ihn so aus, dass Sie problemlos an den Reißverschluss gelangen. Bei manchen Gegenständen kann sich das als schwierig erweisen. Bei diesen hat sich der Einsatz von Sicherheits- oder Stecknadeln etabliert, mit dem Teile des Stoffs umgeschlagen und fixiert werden können.

Reißverschluss geht immer auf - Anleitung

2. Schritt: Belassen Sie den Schieber einfach an der Stelle, an der er gerade steht. Falls er schwer zu erreichen ist, schieben Sie ihn am Besten in die Mitte, damit die Zange ihn problemlos greifen kann.

Reißverschluss geht immer auf, Nadeln zum Feststecken

3. Schritt: Nun nehmen Sie den Schieber in die Hand. Dieser ist an einem Ende breiter. Sie benötigen das dünnere Ende, um die Methode umsetzen zu können. Setzen Sie mit der Zange an den beiden, dünnen Seiten an und drücken Sie mit ein wenig Kraft zu. Durch die übertragene Kraft wird der Schieber wieder in die ursprüngliche Ausgangslage zurück gebogen und kann somit die Zähne des Verschlusses führen. Wenden Sie nicht zu viel Kraft auf, damit der Reißverschluss sich überhaupt noch verschließen lässt und nicht feststeckt.

Reißverschluss geht immer auf, Zange verwenden

4. Schritt: Nachdem Sie die Seiten etwas zurück gebogen haben, überprüfen Sie, ob der Reißverschluss wieder funktioniert. Falls nicht, wenden Sie Schritt 3 noch einmal an. Denken Sie daran: weniger Kraft führt zum Erfolg. Es kann schnell passieren, dass Sie zu viel Kraft aufwenden und am Ende den Schieber komplett verformen.

Reißverschluss geht immer auf, Reißverschluss testen

Selbst Krampen, die nicht mehr zu greifen scheinen, können mit dieser Methode wieder in die richtige Stellung zurückgebracht werden.

Tipp: Diese Methode funktioniert ausschließlich bei Reißverschlüssen, die aus Metall sind, da sich dieses leicht und ohne zu brechen verformen lässt. Verzichten Sie auf diese Methode, wenn Ihr Reißverschluss aus Kunststoff ist und nutzen Sie für diesen die weiter unten aufgeführte Methode.

Reißverschluss mit Schlüsselring fixieren

Eine weitere Möglichkeit, den Reißverschluss wieder zu richten, funktioniert mit einem herkömmlichen Schlüsselring. Diese Methode ist vor allem für alle Reißverschlüsse geeignet, die nach unten aufgehen, zum Beispiel der Hosenstall, und über einen Knopf verfügen. Besonders Hosen aller Art profitieren von dieser Maßnahme. Mit dieser Methode können Sie im Handumdrehen wieder den Verschluss nutzen, ohne ihn ersetzen zu müssen. Für diese Lösung benötigen Sie einen Schlüsselring, dessen Durchmesser größer als der Knopf ist. Schlüsselringe sind äußerst günstig und selbst in Bastelläden zu bekommen. Wenn Sie einen passenden Ring zur Verfügung haben, folgen Sie der Anleitung, um Ihren Reißverschluss wieder zu reparieren.

1. Schritt: Nehmen Sie die Jeans oder Hose zur Hand und öffnen Sie den Reißverschluss. Ziehen Sie den Schieber bis ganz nach unten.

Reißverschluss geht immer auf, Reißverschluss öffnen

2. Schritt: Nun öffnen Sie den Schlüsselring ein wenig und haken diesen am Griff des Schiebers ein. Idealerweise sollte dieser über ein Loch verfügen, über welches Sie den Schlüsselring mit diesem kombinieren können. Nachdem der Ring eingehakt wurde, lassen Sie ihn los und er wird sich von selbst schließen. Diese Anwendung unterscheidet sich nicht vom Einhängen von Schlüsseln und geht aus diesem Grund schnell von der Hand. Passen Sie aber auf, wenn Sie lange Fingernägel haben, damit diese nicht abbrechen, was schmerzhaft sein kann.

Reißverschluss geht immer auf, Schlüsselring anbringen

3. Schritt: Nun ziehen Sie die Hose an und schließen den Reißverschluss ganz normal. Hängen Sie anschließend den Schlüsselring um den Knopf der Hose. Der Ring sorgt dafür, dass der Schieber nicht mehr nach unten gleiten kann, was ihn an Ort und Stelle belässt. Er kann ab diesem Zeitpunkt nicht mehr rutschen und sich öffnen.

Reißverschluss geht immer auf, Schlüsselring um Hosenknopf legen

4. Schritt: Schließen Sie nun die Hose über den Knopf. Wenn Sie auf den Knopf schauen, werden Sie sehen, dass der Hosenstoff nun über dem Ring liegt. Dadurch ist der Schlüsselring gut versteckt und Sie müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass ihn jemand sehen könnte.

Reißverschluss geht immer auf, Hosenknopf schließen

Tipp: Alternativ zum Schlüsselring können Sie ein enges Gummiband nutzen. Dieses fixiert den Reißverschluss auf die gleiche Weise wie der Schlüsselring, rutscht aber manchmal ab, vor allem bei viel Bewegung.

Reißverschluss geht immer auf, Gummiband anbringen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here