Rainbow Loom Armband

Haben Sie schon einmal diese bunten Gummibänder gesehen? Die sogenannten Loom Bands sind bei Groß und Klein absolut im Trend. Ob nun Loom Armbänder oder Tiere als Schlüsselanhänger – diese Loom Bandz sind vielseitig einsetzbar und perfekt für kreative Bastler. Wir zeigen Ihnen in dieser Anleitung, wie Sie klassische Loom-Armbänder selber machen können. Es ist kinderleicht!

Natürlich scheinen die kleinen, bunten Looms auf den ersten Blick nur was für Kinder zu sein – dem ist nicht so. Sowohl Jugendliche, als auch Erwachsene können sich mit den Bändern die Zeit vertreiben. Im Folgenden erläutern wir Ihnen die Grundlagen und die Verwendung vom Webrahmen anhand von zwei Anleitungen.

Material und Vorbereitung

Loom-Gummibänder gibt es in vielen, verschiedenen, bunten Farben zu kaufen – einzeln oder auch im Set mit den nötigen Verschlüssen, dem Haken und dem Webrahmen. Letzterer und auch der kleine Haken sind nicht zwangsläufig notwendig, aber erleichtern das Knüpfen ungemein. So kann man Rainbow Loom-Bänder auch mit bloßen Fingern oder einer Gabel knüpfen. Auf Grund des niedrigen Preises vieler Sets empfehlen wir Ihnen aber, dass Komplettpaket zu besorgen. Das macht das Knüpfen sehr einfach.

Loom Bandz

Die Loom-Bänder bestehen aus einem elastischen Gummi, der den Vorteil hat, dass er nicht so schnell reißen kann. Natürlich sollten die Loom Bänder beim Knüpfen auch nicht überstrapaziert werden. Das Original unter den Gummibändern nennt sich „Rainbow Loom ®“. Diese Bänder zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus: sie sind bleifrei, latexfrei, BPA-frei und Phthalate-frei: https://www.rainbowloom.de/service/wissenswertes.html Etliche Tests haben gezeigt, dass dieses unbedenkliche Produkt besonders weich, flexibel und geschmeidig ist.

Material für Loom Bands

Achten Sie beim Basteln mit Ihren Kindern darauf, dass die Gummibänder auch schnell verschluckt werden können – es empfiehlt sich daher eine Altersklasse ab 7 bis 8 Jahren. Dennoch sollten Sie beim Basteln immer ein Auge auf Ihre Kinder haben.

Anleitung – Loom Bänder

Die bunten Loom-Armbänder sind tolle Freundschaftsgeschenke, aber auch bestens geeignet als Schlüsselanhänger.

Einfaches Fischgräten-Armband

Besonders einfach und schnell von der Hand geht das Fischgrätenarmband. Diese grundlegende Technik werden Sie beim weiteren Basteln mit den Loom Bands häufiger gebrauchen. So wird es gemacht.

Sie benötigen:

  • Webrahmen
  • Haken
  • Loom Bandz in den gewünschten Farben
  • Verschluss (sogenannter C-Clip)

Loom-Muster

1. Schritt: Für ein zweifarbiges Fischgrätenband benötigen Sie auch nur zwei Stifte des Webrahmens. Nehmen Sie ein Loom Band in der Farbe A in die Finger. Ziehen Sie dieses mit beiden Zeigefingern auseinander und drehen Sie einen Finger so um, dass das Loom-Band die Form einer Acht hat. Spannen Sie dieses Band nun auf die beiden Stifte des Webrahmens. Schieben Sie das Loom Band dann nach unten.

Loom Armband 2. Schritt: Nehmen Sie anschließend ein Band der zweiten Farbe B und spannen Sie dieses ganz normal über die beiden Stifte.

Loom Armband3. Schritt: Spannen Sie nun ein Band in der Farbe A wie auch in Schritt 2 über das letzte Band. Der Webrahmen sollte nun so aussehen:

Loom Bandz

4. Schritt: Anschließend heben Sie mit dem Haken das erste Gummiband über die folgenden beiden Bänder und das rechte Stiftende nach oben. Dies wiederholen Sie auch beim anderen Stift. Schieben Sie alle Bänder dann mit dem Haken nach unten.

Loom Armband

5. Schritt: Jetzt stülpen Sie ein Loom Band in der Farbe B über die Stifte und wiederholen Schritt 4 erneut mit dem untersten Gummiband.

Wiederholen Sie nun diese Musterfolge so lange, bis das Loom-Armband die gewünschte Länge erreicht hat.

Loom-Armband selber machen

Tipp: Vergessen Sie beim Knüpfen nicht, die Bänder immer wieder nach unten zu drücken und am Armband zu ziehen. Ansonsten könnte das Loom-Band unregelmäßig werden.

Loom-Armband beenden

1. Schritt: Nehmen Sie einen Verschluss-Clip zur Hand. Spannen Sie das erste Gummiband um Ihren Finger und stecken Sie den Clip an

Loom Armband mit Verschluss

2. Schritt: Nehmen Sie den Haken und heben Sie auch das vorletzte Gummiband wie in der Musterfolge beidseitig über das letzte Gummiband und die Stifte.

3. Schritt: Führen Sie das andere Ende vom Clip um das letzte Gummiband, aber um beide Enden. Diese Enden werden zusammengeführt und schließend so das Ende vom Armband. Dafür muss das Armband von den Stiften gezogen werden.

Loom Armband selber machen

Fertig ist das einfache Fischgräten-Armband aus Loom Bandz.

Loom ArmbandSüßes Rainbow Loom-Armband

Dieses Loom Armband in Regenbogenfarben ist zuckersüß und perfekt für beste Freundinnen. Das Muster ist jedoch etwas komplexer, als die einfache Fischgrätenoptik.

Sie benötigen:

  • Webrahmen
  • Haken
  • Loom Bandz in sieben Regenbogenfarben und eine Grundfarbe (hier Weiß)
  • C-Clip

Loom Rainbow Armband

Loom-Muster

Legen Sie die Loom-Rahmen so vor sich auf den Tisch, dass Öffnungen der Stifte von Ihnen wegzeigen.

1. Schritt: Nehmen Sie zwei Loom Bandz der Grundfarbe und spannen Sie Beide über die ersten beiden nebeneinanderliegenden Stifte.

2. Schritt: Anschließend spannen Sie zwei Bänder der ersten Farbe Ihres Regenbogens über den linken, ersten Stift (dort befinden sich bereits zwei Gummibänder) und führen die Bänder diagonal zum Stift der zweiten Reihe.

3. Schritt: Nun nehmen Sie erneut zwei Loom Bandz der Grundfarbe und stülpen diese über den eben bearbeiteten Stift und führen diese nach links zum danebenliegenden Stift.
Führen Sie nun diese Zick-Zack-Weise bis zum Ende des Webrahmens fort – wechseln Sie Grund- und Regenbogenfarbe immer ab.

Rainbow Loom Armband

4. Schritt: Jetzt beginnt das Loomen – drehen Sie dafür den Webrahmen einmal um, dass das Ende des Armbandes zu Ihnen zeigt. Stülpen Sie einen Loom in der Grundfarbe doppelt über den letzten Stift, dort wo das Band eben endete.

Loom Rainbow Armband

5. Schritt: Nehmen Sie nun den Loom-Haken. Haken Sie diesen in das untere doppelte Gummiband ein, dafür wird der Haken in die Öffnung des Stiftes von oben hineingeführt. Ziehen Sie das Gummibandpaar nach oben vom Stift und führen Sie es geradewegs nach oben zum darüber liegenden Stift. Nun führen Sie den Haken links in den benachbarten Stift und führen das untere Gummiband (hier in Blau) ebenfalls nach oben zum darüber liegenden Stift.

Loom Rainbow Armband

Dies wiederholen Sie immer im Wechsel von Weiß zu Regenbogenfarbe und von rechts nach links, bis Sie am Ende des Rahmens angekommen sind. Immer das unterste Paar mit dem Haken nach oben holen und über den darüber liegenden Stift spannen. Der Rahmen sollte nun so aussehen:

Rainbow Loom Armband selber machen

Das Ende wird so gestaltet. Das letzte Gummibandpaar in der Grundfarbe wird über den benachbarten Stift gestülpt:

Rainbow Loom Armband

Tipp: Die Stifte auf der rechten Außenseite haben immer die Gummibänder in der Grundfarbe (hier in Weiß) oben aufliegen und die auf der mittlere Reihe die in den Regenbogenfarben.

Verschluss anbringen

Haben Sie nun das Ende des Rahmens erreicht, ist das Loom-Armband auch schon fast fertig. Nehmen Sie nun ein weiteres Loom in der Grundfarbe und führen Sie es durch alle Loom Bandz, die sich auf dem letzten Stift angesammelt haben. An diesem Loom wird nun ein C-Clip befestigt.

C-Clip anbringenNun können Sie alle Loom Bands vom Webrahmen ziehen. Das Loom-Armband ist noch etwas kurz – also brauchen wir eine Verlängerung.

Rainbow Loom Armband

Natürlich können Sie für ein langes Regenbogenarmband auch zwei Webrahmmen aneinanderstecken.

Armband-Verlängerung loomen

Besitzen Sie nur einen Webrahmen, ist eine Verlängerung die Lösung. Diese machen Sie wie folgt:

1. Schritt: Der Webrahmen wird wieder mit den Öffnungen von Ihnen weg auf den Tisch gelegt. Starten Sie wieder mit zwei Loom Bands in der Grundfarbe Ihres Armbandes. Stülpen Sie im Zick-Zack immer zwei Bands übereinander. Diese Verlängerung besteht aus 5 Loom-Paaren.

2. Schritt: Anschließend nehmen Sie Ihr fertiges Armband und stülpen Sie den letzten Loom ohne Clip über den letzten Stift.

Loom Armband verlängern

3. Schritt: Führen Sie anschließend das untere Gummibandpaar mit dem Haken nach oben und diagonal über den vorherigen Stift. Spannen Sie so alle anderen Looms bis zum Ende.

Rainbow Loom Armband

4. Schritt: Der C-Clip wird nun am letzten nach oben geholten Gummibandpaar befestigt. Das Rainbow Loom Armband ist nun geschlossen und fertig!

Rainbow Loom Armband

Für die Verlängerung Ihres Loom Armbandes können Sie natürlich nach Belieben mehr oder weniger Looms verwenden – je nachdem, wie schmal das Handgelenk ist.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDIY-Fausthandschuhe/Fäustlinge stricken – kostenlose Anleitung
Nächster ArtikelHandytasche häkeln – einfache DIY-Anleitung
Feli
Hallo Bastelfreunde, mein Name ist Feli. Mit talu.de habe ich eine Möglichkeit gefunden, meine Kreativität auszuleben und gleichzeitig originelle Ideen zu entdecken. Besonders freue ich mich darauf, diese mit Euch zu teilen. Neben der Textbearbeitung beschäftige ich mich vor allem mit der Bildbearbeitung und Dokumentation verschiedenster Themen und Anleitungen. Die Vielseitigkeit, die in talu.de steckt, gibt uns die Chance, gemeinsam einen Ort für kreative Ideen zu gestalten.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT