Picknicktisch selber bauen – Bauanleitung für Tisch und Bank

Picknicktisch selber bauen, Bauanleitung für Tisch und Bank

Frühstücken im Garten mit einem Picknicktisch! Unter einem „Picknick“ stellt man sich normalerweise ein Frühstück auf einer ausgebreiteten Decke im Gras vor. Aber das ist nicht nur unbequem. Man kämpft auch schnell mit ungebetenen Gästen. Vor allem Ameisen wissen die  Nähe zu Marmelade und Butter schnell zu schätzen. Praktischer sind daher die Picknicktische.

Sie bestehen aus einem großen Tisch mit zwei fest installierten Bänken. Das schönste an diesen Picknicktisch ist: Sie sind besonders leicht selbst zu bauen. Lesen Sie in diesem Ratgeber, wie Sie mit wenigen Handgriffen schnell zu ihrem eigenem Picknicktisch kommen.

Picknicktisch selber bauen

Was ist ein Picknicktisch?

Es gibt zwar keine allgemein gültige Definition darüber, wie genau ein Picknicktisch auszusehen hat. Im Allgemeinen wird unter diesem besonderen Gartenmöbel aber ein rechteckiger Tisch mit zwei fest installierten Sitzbänken verstanden. Diese Bänke sind jeweils an den langen Seiten des Tisches angebracht. Tisch und Bänke teilen sich die gleichen Standfüße. Das macht den Tisch nicht nur sehr stabil und standfest. Es vereinfacht auch seine Konstruktion erheblich.

Der beste Standort

In kleinen Gärten taugt der Picknicktisch durchaus als einziges Gartenmöbel. Er bietet viel Platz auf kleinem Raum und kann so auch für Grillpartys mit mehreren Personen verwendet werden. Gegenüber den Biertischen und Bänke hat er den Vorteil, dass er nicht so wackelig ist. Bei größeren Gärten sollte er an einer schattigen Stelle unter einem Baum platziert werden. Unter praller Sonne verderben die Frühstückssachen sehr schnell und man holt sich bei Gebrauch schnell einen Sonnenbrand oder sogar Sonnenstich. Das kann mit einer geschickten Wahl des Standorts für den Picknicktisch vermieden werden.

Welches Holz für den Picknicktisch?

Einen Picknicktisch selber bauen ist ein sehr dankbares Projekt, um Restholz und Altholz zu verarbeiten. Vor allem Latten und Dielen, die schon im Freien verwendet wurden, können hervorragend für das Picknicktisch selber bauen wieder gebraucht werden. Wichtig ist, dass witterungsfestes, imprägniertes oder behandeltes Holz verwendet wird. So bleibt der Tisch viele Jahre einsatzfähig. Besonders ästhetisch sind aber breite, rohe Bretter mit unbeschnittenen Rändern.

Picknicktisch selber bauen, DIY-Bauanleitung

Welches Material verwenden?

Nägel, Holzschrauben oder Durchgangsschrauben?

Wir empfehlen für den Bau vom Picknicktisch nur Durchgangsschrauben mit Rundkopf oder Flachkopf und Gegenmutter zu verwenden. Sie geben die größte Stabilität weil sie wesentlich dicker als Nägel oder Holzschrauben sind. Außerdem können sie sich im Holz nicht so leicht lockern. Wenn der Tisch doch irgendwann etwas wackelig wird, brauchen Sie die Muttern nur mit einem Steckschlüssel wieder anziehen.

Diese Lösung macht den Picknicktisch auch zerlegbar, falls sie ihn verkaufen oder zum nächsten Zuhause mitnehmen möchten. Deshalb sollten zumindest an den statisch hoch belasteten Stellen Durchgangsschrauben verwendet werden. Für einfache, unbelastete Verbindungen wie beispielsweise der Tischplatte, sind Holzschrauben in der Regel ausreichend.

Ebenso wichtig ist es, dass nur rostfreie Schrauben für den Bau vom Picknicktisch eingesetzt werden. Das vermeidet nicht nur Rostflecken. Viel wichtiger ist, dass verzinkte oder verchromte Schrauben der Witterung dauerhaft widerstehen und so nicht unvermittelt durchbrechen. Das macht den Picknicktisch für Jahre standfest und sicher.

Bestandteile des Picknicktischs

Ein Picknicktisch besteht aus folgenden Bestandteilen:

  • Tischplatte, bestehend aus mehreren nebeneinander verlegten Brettern
  • Unterbau für die Tischplatte
  • Füße für Tischplatte und Sitzbänke
  • durchgehende Querbalken für Stabilität und Auflage für Sitzbänke
  • Sitzbänke, bestehend aus mehreren nebeneinander verlegten Brettern
  • gegebenenfalls Rückenlehnen

Picknicktisch selber bauen | Bauanleitung

Für das Picknicktisch selber bauen brauchen Sie folgendes Werkzeug:

  • Stichsäge oder Handkreissäge
  • gegebenenfalls Kappsäge (ideal zum Winkelschneiden)
  • kräftiger Akkuschrauber
  • Holzbohrer-Set
  • Steckschlüssel-Satz
  • Maßband
  • Arbeitstisch
  • Schraubzwingen
  • Winkel
  • Stift

Bitte beachten Sie beim Arbeiten mit Holz stets die Arbeitssicherheit. Folgende persönliche Schutzausrüstung ist von uns beim Picknicktisch selber bauen empfohlen.

  • Schutzbrille
  • langärmliges Arbeitshemd
  • lange Hose
  • Sicherheitsschuhe
  • griffbereiter Verbandskasten und Mobiltelefon mit Notruf-Kurzwahl

An Material für einen Picknicktisch benötigen Sie:

  • 135 x 27 mm Bretter, druckbehandelt und gehobelt, 4 Stück 4 Meter lang
  • 45 x 70 mm Kantholz/Rahmenholz gehobelt, am besten 10 Stück zu 4 Meter
  • 8 Schlossschrauben, 8 x 100 mit Unterlegscheiben und Klemmmuttern
  • Sechskantholzschrauben 8 x 100 und 8 x 80 mit Unterlegscheiben (oder Schlossschrauben mit Muttern)
  • Senkkopfholzschrauben 5 x 70 und 5 x 100
  • 1 Leiste mit ca. 1 cm Breite
  • 4 Stahlwinkel, 4 x 4 cm Breite

Tischplatte

Tischplatte und Sitzflächen der Bänke werden aus den Brettern hergestellt. Für den Tisch brauchen Sie 6 Bretter zu 2,00 Meter Länge. Für die Bänke jeweils 2 Bretter zu 2,00 Meter Länge. Es kommt nicht auf den Zentimeter an. Sie können den fertigen Picknicktisch auch später mit einer Handkreissäge auf Maß stutzen. So schließen die Seiten von Tischen und Bänken bündig ab und es sieht schön aus.

Picknicktisch selber bauen, Bauanleitung, Holzbretter für Tisch und Sitzflächen

Die Bretter werden nicht auf Stoß, sondern mit einem Abstand von ca. 0,8 – 1 cm zur Platte verbunden. Holz ist ein lebendiger Baustoff, der sich je nach Temperatur und Witterung stark ausdehnt oder zusammen zieht. Würden die Bretter auf Stoß liegen, würde sich der Tisch unschön aufwölben, bis er nicht mehr nutzbar ist. Darum wird er mit Abständen gefertigt. Die Bretter haben so genügend Raum zur Dehnung und drücken sich nicht gegenseitig weg. Zur Einhaltung eines gleichmäßigen Abstands wird die 1-cm-Leiste in kleine Stücke zersägt und die Stücke als Abstandshalter genutzt.

Legen Sie die Bretter für den Tisch mit den Abstandshaltern auf den Boden und richten Sie sie mit dem Winkel exakt gerade zueinander aus. Falls Sie etwas Restholz übrig haben, können Sie die Bretter jetzt schon mit ein paar dünnen Holzschrauben fixieren. So können Sie die Rahmen einbauen ohne Angst zu haben, dass die Bretter wieder verrutschen.

Picknicktisch selber bauen, Bauanleitung, Picknicktisch-Tischplatte bauen

Die Tischplatte bekommt drei Querstreben. Dazu werden zunächst zwei Rahmenstücke abgesägt, die ca. 5 cm schmaler sind als die Breite der Tischplatte. An den Enden werden der beiden Querstreben wird ein Winkel von 60° eingefügt. Mit einer Feile werden die Schnittkanten abgefast. So wird ein Ausfransen und Zersplittern verhindert. Die Mittelstrebe kommt selbstredend genau in die Mitte. Die Seitenstreben kommen im gleichen Abstand ca. 2 Handbreit von der Außenkante entfernt hin. Die Streben werden genau ausgerichtet. Anschließend werden die Bohrlöcher mit einem Stift markiert.

Picknicktisch selber bauen, Bauanleitung, Querstreben für die Tischplatten-Unterseite

Die Löcher für die Schlossschrauben werden idealerweise mit einer Tischbohrmaschine gebohrt. Damit wird garantiert, dass die Löcher exakt gerade sind. Die Bretter können anschließend mit dem Akkuschrauber durchbohrt werden, wenn Sie die Bohrungen in den Streben als Führungen verwenden. Fasen Sie mit einem größeren Bohrer auch die Löcher in Balken und Bretter. Jetzt können Sie die Tischplatte schon mit den Querstreben verschrauben. Die Tischplatte ist fertig.

Füße

Für die Füße brauchen Sie vier Rahmenstücke zu einem Meter. Sie werden zu einem Parallelogramm gesägt. Die Winkel oben und unten sind jeweils 60°. Die Füße werden auf die Innenseite der äußeren Querstreben der Tischplatte mit Schlossschrauben verschraubt. Anschließend werden sie auf der Bodenseite mit einem Rahmenholz miteinander verbunden.

Picknicktisch selber bauen, Bauanleitung, Tischfüße montieren

Auch das Bodenholz wird beidseitig auf Winkel abgesägt, so bekommen Sie ein sauberes Ergebnis. Sie haben nun eine Tischplatte, die in ca. 72 cm Höhe schweben wird. Die Tischplatte ist entsprechend der Dicke der Bretter 27 mm dick. Das Rahmenholz hat eine Breite von 70 mm. Das ist wichtig, um die Höhe der Streben für die Sitze zu berechnen.

Sitzflächen einbauen

Die Sitzflächen bestehen aus den Querstreben, die an den Füßen verschraubt werden sowie den vorbereiteten Brettern. Eine Sitzfläche sollte sich nach DIN ISO 5970 in einer Höhe von 46 cm zum Erdboden befinden. Die Oberkante der Querstreben vom Tisch befindet sich in 62,3 cm Abstand zum Erdboden. Der Abstand zwischen Ober- und Mittelstrebe muss demnach 16,3 cm sein, zuzüglich der Dicke der Bretter für die Sitzfläche. Schneiden Sie einige Rahmenstücke mit der Kreissäge exakt gerade in einer Länge von 19 cm. Stellen Sie diese Reststücke auf die Querstreben des Tisches und heften Sie sie mit einer dünnen Holzschraube an den Füßen fest. So können Sie bequem die Querstreben für die Sitzbänke einbauen.

Die Querstreben für die Sitzbänke werden aus drei Rahmenhölzern zu 1,45 Metern Länge gefertigt. Sie werden trapezförmig mit 60° Winkeln geschnitten. Richten Sie die Querstreben exakt aus und befestigen Sie sie mit Schlossschrauben an den Füßen des Tisches. Vergessen Sie nicht, die Löcher vorzubohren!

Bevor Sie die Sitzflächen montieren können, müssen Sie noch Maßnahmen für die Kippstabilität treffen.

Tisch kippsicher machen

Verbinden Sie die mittlere Querstrebe des Tisches mit den beiden äußeren Querstreben der Sitzfläche mit einer Diagonalstrebe mit den Stahlwinkeln. Verwenden Sie Durchgangsschrauben und ziehen Sie diese fest an. Halten Sie die Diagonalstrebe erst an, zeichnen Sie die Schnittkanten ein und sägen Sie überstehende Stücke sauber ab. So hat die Diagonalstrebe die maximale Wirkung.

Sitzflächen montieren

Drehen Sie nun den Tisch herum und stellen Sie ihn auf seine Füße. Montieren Sie die Sitzflächen auf den dazu vorbereiteten und eingebauten Querstreben. Richten Sie die Sitzflächen gerade aus.

Picknicktisch selber bauen, Bauanleitung, Sitzflächen montieren

Stabilität maximieren

Wenn Sie die Stabilität des Tisches maximieren wollen, verdoppeln Sie die Anzahl der Querstreben und Diagonalstreben. Damit wird der Tisch hoch belastbar.

Rückenlehnen selber bauen | Bauanleitung

Optional | Anleitung für die Rückenlehnen

Für die Rückenlehnen bauen Sie praktisch die Sitzflächen noch einmal und befestigen Sie diese an senkrecht angebrachten Holzbalken. Befestigen Sie die Senkrechten an den Querstreben der Sitzbänke. Lassen Sie diese entsprechend lang auslaufen. Unter den Querstreben der Sitzbänke befestigen Sie eine zusätzliche Diagonalstrebe zu den Tischfüßen.

Picknicktisch selber bauen, Bauanleitung, Sitzflächen bauen mit optionalen Rückenlehnen

Tisch witterungsfest machen

Ein Picknicktisch bleibt normalerweise das ganze Jahr draußen stehen. Deshalb müssen Sie ihn witterungsfest machen, wenn er einige Jahre halten soll. Statt der chemischen und ökologisch bedenklichen Holzschutzmittel können Sie den Tisch auch mit geeigneten Ölen oder Wachsmitteln imprägnieren. Achten Sie darauf, dass der Tisch stets ausreichend belüftet wird. Decken Sie ihn deshalb in der kalten Jahreszeit nicht mit einer Plastikfolie zu. Der Tisch steht idealerweise unter einem Pavillon, so dass er vor Regen geschützt ist.

Rating: 5.0/5. From 3 votes.
Please wait...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here