Papierrosetten basteln | Winterliche Anleitung

Papierrosetten basteln

Im Winter und an Weihnachten kann man nie genug Deko haben – ob Sterne, Bäume oder Schneeflocken. Wir zeigen in dieser einfachen Anleitung, wie Sie winterliche Papierrosetten basteln können. Viel benötigen Sie dafür nicht – nur ein bisschen Zeit und etwas Papier.

Material

Sie benötigen folgende Materialien, wenn Sie Papierrosetten basteln möchten:

  • Papier (Farben, die zum Winter passen)
  • Schere
  • Leim oder Heißkleber
  • Lineal und Bleistift
  • ggf. Bindfaden oder Schnur

Bastelanleitung

Anleitung – Papierrosetten basteln

Zuschnitt

Bevor wir starten können, bereiten wir die Papierstreifen zu. Schneiden Sie ein Blatt Papier im A4 Format zu drei gleichgroßen Streifen zu.

Für eine kleine Papierrosette benötigen Sie:

  • 3 Streifen (4 – 5 cm x 21 cm)

Für eine große Papierrosette benötigen Sie:

  • 3 Streifen (8 cm x 21 cm)

Streifen zuschneiden

Das Falten

Anschließend falten Sie alle drei Streifen immer im Zick Zack zusammen. Dafür falten Sie die untere Kante zu Beginn ca 2 cm nach oben, drehen das Papier und falten die Kante erneut hoch. Das machen Sie immer wieder, bis der Streifen komplett zusammengefaltet ist.

Papier falten

Wichtig: Da Sie die drei Papierstreifen einzeln falten, müssen Sie unbedingt darauf achten, dass die Faltungen dieselbe Breite haben und am Ende die Streifen nicht unterschiedlich brei sind.

Scherenschnitt

Danach nehmen Sie einen zusammgengefalteten Streifen zur Hand und schneiden diesen aus beliebige Weise ein. Beim Rumprobieren werden Sie merken, wie viele verschiedene Muster möglich sind. Eine schräge Spitze auf einer Seite des Streifens ist auf jeden Fall zu empfehlen – diese macht die Papierrosette später zu einem richtigen Stern.

Der schwierige Teil folgt nun: Schneiden Sie jetzt auch die beiden anderen Streifen genauso ein – dabei müssen Sie besonders auf die Platzierung und Größe des Muster achten. Bei allen drei Elemente muss dieses genau gleich aussehen.

Papierrosetten basteln

Der Zusammenbau

Ist das geschafft, folgt der Zusammenbau der Papierrosette. Kleben Sie die drei Elemente aneinander. Dabei können sich Lamellen auch überlappen, wenn dadurch das Muster exakt weitergeführt werden kann: das Ergebnis ist ein langer Streifen.

Papierstreifen zusammenkleben

Hinweis: Heißkleber eigent sich hier sehr gut, das er schnell trocknet und sehr fest hält.

Anschließend kleben Sie die Enden zusammen, sodass aus dem langen Streifen ein Ring wird. Nachdem der Kleber getrocknet ist, klappen Sie den Ring zusammen. Die spitzen Enden zeigen nach außen, in der Mitte treffen sich die geraden Kanten, so wie es auf dem Bild zu sehen ist. Ein Klecks Heißkleber in die Mitte der Papierrosette sollte alles fest miteinander verbinden.

Papierrosetten basteln

Hinweis: Hier benötigen Sie etwas Geduld – lassen Sie die Rosette nicht zu schnell los. Wenn der Leim noch nicht trocken ist, kann das Ganze wieder auseinanderspringen.

Nun ist die Papierrosette bereits fertig! Als sehr schöne Variante können Sie auch eine kleine Rosette und ein Große aufeinanderkleben. Mit Bindfäden machen Sie aus den dekorativen Papier-Sternen ein hübsche Winterdekoration – hängen Sie einfach ganz viele davon auf!

Zwei Papierrosetten

Des Weiteren kann man die Papierrosetten aber auch an Strohhalme kleben oder direkt auf ein Geschenk – es gibt zahlreiche Möglichkeiten!

Papierrosetten basteln

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here