Sie suchen ein modernes und kreatives Möbelstück? Dann ist der Palettentisch eine witzige und stylische Idee. Das Besondere an diesem Tisch ist, dass er schnell und mit wenig Materialaufwand selbst hergestellt ist. Lesen Sie in dieser Anleitung, welche verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten Sie haben und wie Sie beim Bau am besten vorgehen.

Die Europoolpaletten eignen sich aufgrund ihrer stabilen Form bestens als Ausgangsmaterial für einen Tisch. Sie halten großen Kräften stand und sind langlebig und robust. Ein weiterer Vorteil ist der preisgünstige Bezug, oftmals können Sie kostenlos einige Paletten erhalten und somit beim Materialeinkauf sparen. Der Gestaltungsfreiheit sind anschließend keine Grenzen gesetzt. Verwenden Sie die Palette als Ganzes, sägen Sie sie in der Mitte durch oder bauen Sie Schubladen ein. In unserer Anleitung lernen Sie verschiedene Varianten kennen, welche sich in der Größe, der Höhe und der Funktionalität unterscheiden.

Vorteile und Eigenschaften einer Europalette

Die Paletten sind sehr stabil und daher als Möbelstück bestens geeignet. Sie verfügen über eine Tragfähigkeit von rund 1,5 Tonnen, sodass sich bei der Nutzung als Tisch keinerlei Probleme ergeben. Als Material kommt in der Regel unbehandeltes Nadelholz zur Anwendung. Oftmals handelt es sich hierbei um Fichte. Beim Bauen ist es entscheidend, die Größe der Palette zu kennen, um die Abmessungen des späteren Tisches bestimmen zu können. Eine genormte Palette besitzt folgende Maße:

Breite: 80 Zentimeter
Länge: 120 Zentimeter
Höhe: 14,4 Zentimeter

Europaletten
Europaletten

Sie erhalten die Paletten beispielsweise bei landwirtschaftlichen oder baugewerblichen Betrieben. Dort werden die Transporthilfen oftmals kostenlos abgegeben. Auch über Kleinanzeigen lassen sich kostengünstige Produkte finden. Achten Sie allerdings darauf, dass noch keine starken Beschädigungen vorhanden sind und das Holz nicht stark verschmutzt ist. Alternativ finden Sie über entsprechende Portale auch Neuware, die meistens jedoch abgeholt werden muss. Die Kosten liegen in diesem Fall bei rund 10 Euro pro Stück. Eine Lieferung erfolgt in der Regel erst ab einer Menge von 15 Paletten, wobei gleichzeitig auch die Stückkosten auf rund 16 Euro steigen.

Die Palette vorbereiten

Das Besondere an einem Palettentisch ist, dass sich das Holz bereits in der richtigen Form befindet. Sie müssen das Material nicht mehr schneiden, sondern können es in der gegebenen Größe verarbeiten. Für die Optik haben Sie nun zwei Möglichkeiten: Zum Einen können Sie sich für die naturbelassene Variante entscheiden und das Holz lediglich abschleifen. Zum anderen können Sie einen Anstrich vornehmen, der auch in einer stylischen Farbe gewählt werden kann. Somit stehen Ihnen mit den Europaletten viele Gestaltungsmöglichkeiten offen.

Das Reinigen

Bevor Sie den Tisch zusammenbauen können, müssen Sie das Holz gründlich reinigen. Verwenden Sie hierfür eine Bürste und einen entsprechenden Reiniger. Lassen Sie die Oberfläche im Anschluss gründlich trocknen.

Gründlich Reinigen
Gründlich Reinigen

Tipp: Damit das nun nasse Holz an der Unterseite nicht zu faulen beginnt, können Sie die Palette aufrecht stellen und gelegentlich drehen. Auch die Jahreszeit und die Temperatur spielen bei der Wirkung des Wassers auf das Material eine entscheidende Rolle.

Das Abschleifen

Verwenden Sie einen Schwingschleifer und schleifen Sie das rohe Holz ab. Dies ist wichtig, damit eine glatte Oberfläche entsteht und sich später niemand an eventuellen Splittern verletzen kann.

Unterschiedliche Körnung einsetzen
Unterschiedliche Körnung einsetzen

Tipp: Der erste Grobschliff sollte mit einer 80er Körnung erfolgen. Im Anschluss schleifen Sie mit einer 120er Körnung nach.

Der Anstrich

Handelt es sich um einen Tisch, der im Innenraum eingesetzt wird, dann entfällt die negative Einwirkung der Witterung. Dies hat den Vorteil, dass Sie keine spezielle Behandlung durchführen müssen. Wenn Sie die Europaletten unbehandelt lassen, dann erhalten Sie den typischen Industriecharme. Alternativ können Sie auch Acryllack in einer beliebigen Farbe auftragen. Auch Holzlasur und Wandfarbe sind für den Anstrich geeignet.

Paletten beliebig streichen
Paletten beliebig streichen

Tipp: Achten Sie bei der Auswahl der Farbe genau auf die Eigenschaften. Beim Anstreichen entstehen Dämpfe, sodass Sie in jedem Fall bei geöffnetem Fenster arbeiten sollten. Bei einigen Lacken wird ein Mundschutz empfohlen. Wählen Sie nach Möglichkeit eine gesundheitlich unbedenkliche Farbe aus.

Nach ein bis zwei Tagen sollte der Lack beziehungsweise die Farbe vollständig getrocknet sein, sodass die weiteren Arbeiten beginnen können.

Das genaue Vorgehen beim Streichen des unbehandelten Holzes

Beim Streichen müssen Sie einige Dinge beachten, da die Farbe relativ schnell in das Holz einzieht. Dadurch entsteht ein ungleichmäßiges Erscheinungsbild. Ist die gewollt, dann gestaltet sich das Streichen einfacher. Die Optik wirkt authentisch und das Holz scheint in diesem Fall durch die Farbe hindurch, was den eigentlichen Charakter der Paletten erhält.

Zusammenfassung

Hier noch einmal die Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Vorbereitung

Schritt 1: Wichtig ist, dass das Holz vor Beginn der Arbeiten sehr trocken ist.

Schritt 2: Schleifen Sie die Oberfläche nun ab. Nutzen Sie hierfür zunächst eine 80er Körnung, anschließend eine 120er oder sogar 180er Körnung. Wenn Sie eine besonders glatte Oberfläche wünschen, können Sie im Anschluss noch eine 240er Körnung verwenden.Abschleifen

Tipp: Vor dem Schleifvorgang mit der 240er Körnung sollten Sie das Holz leicht anfeuchten.

Schritt 3: Wenn Sie den Palettentisch im Innenbereich nutzen, dann eignen sich wasserverdünnbare Lasuren sehr gut. Sie sind oftmals geruchsneutral und schützen das Holz gegen Verschmutzungen. Später können Sie den Holztisch mit einem feuchten Lappen reinigen, wodurch er sehr pflegeleicht ist. Der Anstrich ist haltbar und muss erst in rund 10 Jahren wieder erneuert werden.

Tipp: Wird der Palettentisch im Außenbereich eingesetzt, dann ist es wichtig, für einen guten Schutz gegen Witterungseinflüsse zu sorgen. Auch Schädlingsbefall ist ein Kriterium, welches Sie beachten müssen. Ein guter Anstrich schafft hierbei Abhilfe. Sie haben die Auswahl zwischen einer Holzschutzlasur und einer Lackfarbe.

Schritt 4: Um das Holz vor Schädlingen und Pilzen zu schützen, müssen Sie zunächst einmal eine Grundierung einsetzen. Lassen Sie diese gut trocknen, bevor Sie das Holz weiter behandeln.

Paletten lackieren
Paletten lackieren

Schritt 5: Falls Sie eine Holzschutzlasur verwenden, bleibt die Holzmaserung weiterhin sichtbar. Ein Anstrich hingegen verdeckt die Struktur des Holzes. Beide Varianten haben eine Haltbarkeit von rund 4 bis 5 Jahren, wobei die Werte von den äußeren Einflüssen abhängen.

Anbringen von Tischbeinen/Rollen

Montieren der Rollen

Material:

  • 4 Lenkrollen mit einer Feststellbremse
  • Schrauben
  • Schraubendreher

Für einen Couchtisch sind Lenkrollen mit einer Feststellbremse sehr gut geeignet. Sie haben den Vorteil, dass sich der Tisch fixieren lässt und somit nicht ungewollt verschiebt. Auf der anderen Seite bleiben Sie mobil und können den Couchtisch beliebig und spontan an einen anderen Ort stellen. Beachten Sie hierbei, dass die Europaletten über ein relativ hohes Eigengewicht verfügen und Rollen somit beim Gebrauch von Vorteil sind.

  1. Schritt: Drehen Sie die Europalette um, sodass die Unterseite nach oben zeigt. Achten Sie auf einen ebenen Untergrund.
  2. Schritt: Befestigen Sie die vier Rollen mit Hilfe von langen Schrauben im Holz.
Rollen sind vielseitig einsetzbar
Rollen sind vielseitig einsetzbar

Anbringen von Tischbeinen

Für einen Tisch mit festem Standort ist das Anbringen von stabilen Tischbeinen sinnvoll. Die Schwierigkeit besteht darin, das passende Holz mit den richtigen Abmessungen zu finden.

Das benötigte Material richtet sich nach der gewünschten Höhe des Paletten-Tisches.

Unterschiedliche Varianten

  1. Der einfachste Fall: Ein einstöckiger Palettentisch
  2. Mehrstöckige Varianten
  3. Schubladen einbauen

1. Fall: Einstöckiger Palettentisch

Ein einstöckiges Modell eignet sich sehr gut als Couchtisch. Er verfügt über eine niedrige Höhe und ist schnell zusammengebaut. Sie müssen das Holz lediglich abschleifen und eventuell streichen. Montieren Sie Rollen unter den Tisch und schon ist das neue Möbelstück fertig.

2. Fall: Mehrstöckige Variante

Wenn Sie einen höheren Tisch benötigen, dann montieren Sie mehrere Paletten übereinander. Sie können hierfür entweder komplette Europaletten verwenden oder eine Palette in zwei Hälften zersägen. Dadurch reduzieren Sie das Gewicht und die Größe. In jedem Fall ist es wichtig, die Einzelteile gut miteinander zu verleimen.

Der Zusammenbau

Legen Sie nun die Einzelteile aufeinander.

Tipp: Bei zwei Bauteilen ist sowohl möglich, die Paletten in gleicher Richtung aufeinander zu legen, als auch eine der beiden umzudrehen, sodass die inneren Holzlatten aufeinander liegen.

Verbinden Sie nun die beiden Paletten oder Teile miteinander.

a) Verleimen Sie die beiden Paletten. Verwenden Sie Schraubzwingen, um die Einzelteile im Anschluss zu fixieren und für einige Zeit aufeinander zu pressen.

b) Verschrauben Sie die beide Paletten. Die Verbindungsstücke können ebenfalls mit Sprühlack in einer beliebigen Farbe versehen werden. Dabei ist es notwendig die Metallteile zu grundieren.

Grundierung der Metallteile
Grundierung der Metallteile
Paletten verbinden
Paletten verbinden

3. Fall: Tisch mit Schubladen

Da die Europaletten über Aussparungen unterhalb der Oberplatte verfügen, können Sie hier Schubladen einbauen. Je nach gewünschten Aufwand bauen Sie echte Einschübe, die sich verwenden lassen oder Sie simulieren die Optik, sodass ein spannender Effekt entsteht.

Das Material

Für den Bau von Schubladen benötigen Sie Bretter, die in einer ähnlich rustikalen Optik wie die Palette gehalten sind. Für die Innenteile der Schubladen eignet sich Presspappe in einer Stärke von 1 Zentimeter.

Das Werkzeug

  • Stichsäge oder Kreissäge
  • Elektroschleifer
  • Schrauben
  • Bohrer
  • Akkuschrauber oder Schraubendreher
  • Schubladenknäufe
  • Leisten zur Stabilisierung der Schubladen

Die Innenteile der Schubladen müssen genau auf die Öffnungen des Tisches angepasst werden. Als erstes sägen Sie die Teile aus der Presspappe auf die richtige Größe zurecht. Anschließend verkleben Sie die Teile miteinander. Nun sägen Sie die Blenden auf die gewünschte Größe. Schrauben Sie die Blenden nun auf die Schubladen. Wenn die Schubladen geschlossen sind, sollten sie genau aufeinander passen. Bohren Sie nun ein Loch für die Schubladenknäufe. Schrauben Sie die Knäufe an.

4. Fall: Beleuchteter Tisch

Je nach Standort des Palettentisches kann man ihn auch wunderbar beleuchten. Für den Wohnbereich sollten Sie sich für normale LED-Bänder entscheiden. Hier sind der eigenen Phantasie natürlich kaum Grenzen gesetzt, ob nun mit Farbwechsel, Kaltweiß, Warmweiß oder eine einfache preiswerte Variante, obliegt ganz Ihrem Geschmack.

Solarbeleuchtung anbringen
Solarbeleuchtung anbringen

In unserem Beispiel haben wir uns für einen Tisch im Außenbereich entschieden, der eine Solarbeleuchtung bekommt.

Die Kosten für einen Palettentisch

Die Kosten für den Palettentisch richten sich nach der Konstruktionsform. Für ein einfaches Modell, welches aus einer Palette und Rollen besteht, müssen Sie mit rund 20 Euro rechnen. Statten Sie den Tisch mit mehreren Stockwerken aus, konstruieren Sie Schubladen und nehmen Sie einen Anstrich vor, dann betragen die Kosten bis zu 80 Euro.

Tipps für Schnellleser

  • Holz vorbehandeln
  • Palette abschleifen und eventuell lackieren
  • zwei Paletten miteinander verschrauben
  • Rollen anbringen
  • Feststellrollen geeignet
  • Schubladen einbauen
  • geringe Kosten: Paletten kostenlos beziehen

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT