Origami Beutel nähen – Anleitung für Origami-Wendetasche

Origami Beutel nähen, Anleitung für Origami-Wendetasche

Voll im Trend liegen Sie momentan mit einer Original Origami-Wendetasche. Von der japanischen Faltkunst inspiriert zeige ich Ihnen heute, wie Sie mit einigen wenigen Schritten ganz leicht einen Wendebeutel nähen können. Dabei werden die Stoffenden jeweils in mehreren Schritten gefaltet und anschließend vernäht.

Die Tasche eignet sich perfekt für eine Shoppingtour, einen Ausflug an den See oder einfach im täglichen Leben. Dank der Maße können auch größere Gegenstände wie Arbeitsunterlagen, Laptop oder Einkäufe darin aufbewahrt werden. Außerdem kann die Origami-Wendetasche klein gefaltet werden und hat in anderen Taschen und Koffern ohne Probleme Platz.

Origami Beutel

Den Origami Beutel nähen wir mit zwei breiten Stoffstücken. Ich verwende heute einen Canvas Stoff für den Beutel, es kann allerdings jeder Stoff verwendet werden. Vor allem Canvas, Baumwoll-Webware oder French Terry eignen sich besonders gut, da sie eine festere Struktur als Jerseystoff aufweisen und nicht dehnbar sind.

Für den Griff verwende ich ein Stück Korkstoff, das ich in der Restekiste gefunden habe. Der Griff kann aber auch aus demselben Stoff wie die Tasche, aus SnapPap oder jedem anderen festen Material gefertigt werden. Falls Sie mit Leder arbeiten möchten, vergessen Sie hier nicht, eine spezielle Nähnadel für Leder in die Nähmaschine einzuspannen. Andere Nadeln können hier leicht brechen, da die Spitze zu stumpf ist und den festen Lederstoff nicht durchdringen kann.

Material und Vorbereitung

Folgende Dinge benötigen Sie, um den Origami Beutel nähen zu können:

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Materialien und Utensilien

  • zwei Stoffstücke ca. 140 x 50 cm
  • Korkstoff oder anderen Stoffrest
  • Nähmaschine
  • Lineal
  • Stift
  • passendes Garn
  • unsere Anleitung

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, verwendete Stoffe

Schwierigkeitsgrad 1/5
auch für Anfänger geeignet

Materialaufwand 1/5
Für zwei lange Stoffstreifen zahlen Sie je nach Material ca. 10 bis 15 EUR.

Zeitaufwand 1/5
ca. 1 Stunde

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Material

Vorbereitung

1. Schritt: Zunächst schneiden wir die beiden Stoffteile in der gewünschten Größe zu. Dabei sollte dringend beachtet werden, dass der Stoff dreimal so breit wie lang sein sollte, da wir den Beutel sonst nicht richtig falten können. Ich entscheide mich für eine Größe von 126 cm x 42 cm.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Stoffteile zuschneiden

Sollten Sie den Beutel ohne zweites Stoffstück, also nicht als Wendetasche nähen wollen, muss der Stoff gesäumt werden. Dazu addieren Sie zu diesen Maßen jeweils 1 cm pro Seite.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, zugeschnittene Stoffteile

ACHTUNG: Wenn Sie nur mit einem Stoffstück nähen, bügeln Sie nun alle Kanten 1 cm nach innen, sodass die linken Stoffseiten aufeinanderliegen. Die Ecken werden folgendermaßen gesäumt: Klappen Sie die Ecke jeweils auf 2 cm nach innen.

Anschließend klappen Sie die erste Seite und danach die zweite Seite nach innen, damit die Ecke eine schöne diagonale Linie aufweist. Bügeln Sie die Ecken vor dem Säumen noch einmal fest. Anschließend steppen Sie einmal um das gesamte Stoffstück mit dem Geradstich ihrer Nähmaschine herum.

2. Schritt: Nun legen wir unsere beiden Stoffstücke jeweils mit der rechten Stoffseite nach oben vor uns. Klappen Sie nun bei ersten Stück die rechte Seite nach unten und die linke Seite nach oben. Das Ganze sollte folgendermaßen aussehen.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Ecken des Stoffteils einklappen

Bei dem zweiten Stoffstück wird die rechte Seite nach oben und die linke nach unten geschlagen.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Ecke einklappen beim zweiten Stoffstück

ACHTUNG: Damit die Stofftaschen später zusammenpassen, muss gegengleich gefaltet werden!

Damit die berühmte Origami Taschenform entsteht, klappen Sie nun das in der Mitte liegende Quadrat entlang der Diagonale auf eine der Seiten, sodass zwei Spitzen wie bei einer Krone entstehen.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Origami-Taschenform entsteht

Jetzt stecken Sie die Diagonale, bei der sich die beiden Stoffkanten treffen, rechts auf rechts mit Clips oder Nadeln fest.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, an den Stoffkanten alles feststecken

3. Schritt: Für den Überzug über den Henkel verwende ich einen Korkstoff. Wie bereits erwähnt eignet sich dazu fast jeder einigermaßen feste Stoff, aber auch elastische Stoffe wie Jersey. Schneiden Sie hier ein Stück in der Größe 12 x 15 cm zu.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Korkstoff zuschneiden

Origami Beutel nähen

1. Schritt: Schon geht´s weiter an der Nähmaschine! Die bereits abgesteckten Diagonalen steppen Sie nun mit dem Geradstich der Nähmaschine ab. Dabei können Sie die Stoffe der Kante entlang aufeinanderlegen.

2. Schritt: Dasselbe machen wir nun mit der Diagonale auf der Rückseite.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Nähen

TIPP: Sollte sich der Stoff durch das Nähen der Vorderseite verschoben haben, legen Sie den Stoff einfach noch einmal wie in der Vorbereitung nach dem angegebenen Faltmuster zusammen, um die richtigen Kanten zu finden.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Stoff liegt im Origami-Faltmuster

3. Schritt: Wenn Sie jeweils beide Seiten der beiden Stoffteile genäht haben, schieben wir den Innen- und Außenstoff rechts auf rechts ineinander.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, beide Stoffe rechts auf rechts legen

Stecken Sie in weiterer Folge die gesamte obere Öffnung (inklusive der beiden Zipfel) ab.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, obere Öffnung abstecken

Anschließend wird einmal um die Tasche herum abgesteppt.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, mit Nähmaschine Stoffkanten absteppen

Lassen Sie dabei unbedingt eine ca. 10 bis 15 cm breite Wendeöffnung!

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Wendeöffnung freilassen

TIPP: Wenn Sie bei den Spitzen der Tasche ankommen, drehen Sie mit dem Handrad, bis die Nähnadel im Stoff steckt. Dann heben Sie das Nähfüßchen, drehen den Stoff in die gewünschte Richtung und senken das Nähfüßchen wieder ab. Jetzt können sie weiter nähen und die Naht läuft perfekt entlang der Kanten.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Stoff mit Nähmaschine nähen

So, wie auf dem folgenden Bild, sieht jetzt Ihr Nähergebnis aus.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Nähergebnis mit Wendeöffnung

4. Schritt: Als Nächstes wenden wir die Tasche auf die rechte Stoffseite. Sie können die Wendeöffnung nun entweder per Hand oder mit der Maschine schließen.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Tasche auf rechte Seite wenden

In diesem Fall empfehle ich die Variante mit der Nähmaschine, da wir noch einmal um die Öffnung herum nähen, um einen schönen Abschluss zu finden.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, noch einmal um Öffnung herumnähen

5. Schritt: Drücken Sie die beiden Stoffseiten der Wendeöffnung nach innen.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Stoffseiten der Wendeöffnung nach innen klappen

Fixieren die Öffnung mit Clips oder Nadeln.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Öffnung mit Clips fixieren

Auch der Rest der Taschenöffnung wird auf diese Weise fixiert.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, auch Taschen-Öffnung mit Clips feststecken

Steppen Sie noch einmal knappkantig um die gesamte Origami-Wendetasche herum.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Außenkante absteppen

So, wie auf dem nächsten Bild, sieht Ihr jetziges Nähresultat aus.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Nähresultat

6. Schritt: Für den Umschlag auf dem Henkel, klappen Sie nun die beiden längeren Seiten des kleinen Stoffstückes ca. 1 cm nach innen.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Korkstoff-Seiten einschlagen

Steppen beides mit dem Geradstich ab.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Korkstoff mit Nähmaschine nähen

So sieht Ihr genähter Geradstich nun im Ergebnis aus.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Geradstich auf Korkstoff

Anschließend legen Sie die kürzeren Seiten rechts auf rechts zusammen.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Korkstoff auf die Hälfte legen

Steppen die Gerade wiederum knappkantig ab.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Korkstoff an einer Seite zusammennähen

Ihr fertiges Nähresultat zeigt sich jetzt wie im nächsten Bild dargestellt.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Korkstoff-Nähresultat

Den Überzug ziehen Sie nun über einen der Henkel, damit wir die beiden Spitzen zusammennähen können.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, Korkstoff-Überzug über Stoff ziehen

Legen Sie dazu eine Spitze über die andere und machen eine kleine, gerade Naht von oben nach unten.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, kleine Naht neben Henkel setzen

Das weitere Nähergebnis zeigt sich nun, wie im nachfolgenden Bild zu sehen ist.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, neues Nähergebnis

Ihr genähter Korkstoff-Henkelgriff ist damit fertiggestellt.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, fertig genähter Kork-Henkelgriff

Ta-da! Die Origami-Wendetasche ist fertig. Den kleinen Überzug ziehen wir über die zusammengenähten Zipfel und der Beutel ist bereit für den Einsatz.

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, fertige Origami-Wendetasche

Je nach Lust und Laune kann der Beutel einfach von einer Stoffseite auf die andere gewendet werden. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nähen!

Origami Beutel nähen, Anleitung Origami-Wendetasche, fertiger Origami-Wendebeutel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here