Öltank: alten Heizöltank richtig entsorgen + Kosten-Übersicht

Öltanks sollten rechtzeitig entsorgt werden

Haben Sie sich vielleicht für ein neues Heizungssystem entschieden und müssen deshalb ihren alten Heizöltank entsorgen? Dann stellt sich oft die Frage: Wie und zu welchen Kosten entsorge ich meinen alten Öltank? Da die Reinigung und Entsorgung eines Heizöltanks eine große Gefährdung für die Umwelt darstellt, sind die Betreiber einer Tankanlage rechtlich dazu verpflichtet spezielle Fachbetriebe mit den anfallenden Arbeiten zu beauftragen.

Vorschriften und Rechtliches

Ein Tropfen Öl reicht aus um 600 Liter Wasser zu verunreinigen.Wegen der großen Gefahr die für die Umwelt ausgeht, gilt Heizöl als wassergefährdender Stoff.

Gesetze regeln die Entsorgung eines Öltanks

Die Vorschriften des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) verpflichten Tankanlagenbetreiber für die Entsorgung oder Stilllegung ihrer Heizöltanks einen speziellen Fachbetrieb zu beauftragen. Genaueres ist in der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen geregelt (VAwS). Diese Verordnung besagt, dass der Betreiber einer Anlage die Pflicht hat, ausschließlich hierfür berechtigte Fachbetriebe mit der Aufstellung, Instandhaltung, Instandsetzung und Reinigung zu beauftragen, wenn er einen Öltank entsorgen oder stilllegen möchte.

Reinigung und Stilllegung

Bevor ein Öltank demontiert und entsorgt wird, muss dieser unbedingt durch einen Fachbetrieb nach § 19 I WHG gereinigt werden. Diese Fachbetriebe stellen dem Tankanlagenbetreiber eine Bescheinigung über die sachgemäße Reinigung aus. Statt einer Entsorgung kann hier noch eine Stilllegung des Heizöltanks erfolgen, dies macht dann Sinn, wenn man den Tank zu einem späteren Zeitpunkt weiter nutzen möchte. Stillgelegte Heizöltanks müssen der Wasserbehörde daraufhin gemeldet werden.

Es gibt hierbei 2 Arten:

  • Vorrübergehende Stilllegung
  • Endgültige Stilllegung

Bei der vorrübergehenden Stilllegung wird nur die Tankanlage und das Rohrleitungssystem gereinigt. Bei der endgültigen Stilllegung erfolgt neben der Demontage der Innenhüllen, der Leckanzeige und des Leckschutzsystemes auch der Ausbau oder das Auffüllen des Öltanks mit einem Feststoff.

Hinweis: Öltanks sollten grundsätzlich alle 5 – 7 Jahre gereinigt werden.

Öltank entsorgen

Eine Selbstentsorgung des Heizöltanks ist grundsätzlich möglich, aber dieser muss vorher fachmännisch gereinigt worden sein. Die genauen Regelungen erfragen Sie bitte bei ihrer zuständigen Wasserbehörde, da es unterschiedliche Regelungen der einzelnen Bundesländer gibt, ab welcher Größe man die Selbstentsorgung durchführen darf. Jedoch sollte man wissen, dass die Selbstentsorgung mit einem gewissen Risiko verbunden ist. Sollten bei einer unsachgemäßen Demontage und dem darauffolgenden Transport Schäden durch den Tank entstehen, dann tritt keine Versicherung dafür ein. Privathaftpflichtversicherungen decken derartige Arbeiten nicht ab und die Öltankversicherung kommt nur für Schäden auf, die im normalen Betrieb entstehen.

Wer den Öltank selbst entsorgt haftet für alle Schäden

Entsorgung durch Fachbetrieb

Als Fachbetrieb nach Wasserhaushaltsrecht gilt, wer eine Berechtigung nach §19 I WHG vorweisen kann. Diese Betriebe wurden, z.B. vom TÜV geprüft und gewährleisten mit ihrem fachkundigen Personal und der richtigen Ausrüstung eine sichere Reinigung, Demontage und Entsorgung ihres alten Heizöltanks. Das Hinzuziehen eines Fachbetriebes zur Entsorgung von alten Heizöltanks ist in den Bundesländern unterschiedlich geregelt. Grundsätzlich gilt es einen Fachbetrieb ab 1000 bzw. 10.000 Litern Tankvolumen zur Demontage und Entsorgung hinzuzuziehen.

Restöl

Wenn Sie ihren Öltank lediglich auswechseln, dann wird das Öl durch den Fachbetrieb umgefüllt oder abgepumpt. Wobei ihnen letztgenanntes auf die Entsorgungskosten des alten Heizöltanks angerechnet wird. Falls Sie jedoch einen Wechsel der Heizungsart planen, dann können Sie den Brennstoff in ihrem Heizöltank zunächst weitestgehend aufbrauchen. Die verbliebene Restölmenge können Sie dann vom Fachbetrieb zu einem Nachbar oder Bekannten pumpen bzw. transportieren lassen.

Ablauf

Bevor es an die Beseitigung des eigentlichen Öltanks geht, werden die Verbindungen zwischen dem Heizkessel und der Tankanlage getrennt, sowie alle Rohrleitungen ausgebaut und gereinigt. Danach wird das verbliebene Heizöl abgepumpt. Wenn der Öltank leer ist beginnen die Mitarbeiter des Fachbetriebes mit einer gründlichen Behälterinnenreinigung, dabei werden Ölschlamm und andere Rückstände aus dem Tank restlos entfernt. Zum Schluss wird der Öltank verladen und abtransportiert, je nach Größe des Behälters geht dem eine fachgerechte Demontage voraus.

Heizöltanks müssen vor der Entsorgung gereinigt werden

Verfahrensablauf Kellertank

  • Ölstandsmessung
  • Restöl abpumpen
  • Ölschlamm entfernen
  • Entgasen, Reinigen und Entfetten des Heizöltanks
  • Demontage mit Schneidwerkzeug
  • Entsorgung des Öltanks
  • Ggf. Abnahme durch Sachverständigen
  • Ausstellung einer Stilllegungsbescheinigung

Verfahrensablauf Erdtank

  • Ölstandsmessung
  • Restöl abpumpen
  • Ölschlamm entfernen
  • Entgasen, Reinigen und Entfetten des Heizöltanks
  • Freilegen und herausheben des Öltanks
  • Entsorgung des Öltanks und Verfüllung der Grube
  • Abnahme durch Sachverständigen
  • Ausstellung einer Stilllegungsbescheinigung

Kosten

Die Kosten für eine Öltankentsorgung fallen recht unterschiedlich aus, insbesondere die Abrechnung des Anfahrtsweges und Entsorgung des Restöles, können sich von Fachbetrieb zu Fachbetrieb stark unterscheiden.

Die wichtigsten Kostenparameter sind:

  • Tankgröße
  • Tanktyp
  • Restölmenge
  • Innenhülle

Hinweis: Es gibt auch Pauschalangebote bei denen einfach nach der Größe des Heizöltanks abgerechnet wird. Preisvergleiche lohnen sich also.

TanktypTankgrößePreise
Stahltank
  • 1000 l
  • 5000 l
  • 10.000 l
  • 20.000 l
  • ca. 280 €
  • ca. 700 €
  • ca. 1000 €
  • ca. 2000 €
Kunststofftank
  • 1000 l
  • 5000 l
  • 10.000 l
  • ca. 250 €
  • ca. 600 €
  • ca. 850 €
Batterietanks
  • 1000 l
  • jeder weitere Tank

 

  •  3000 l
  • jeder weitere Tank
  • ca. 300 €
  • ca. 100 €

 

  • ca. 500 €
  • ca. 200 €
Erdtank
  • 5000 l
  • 10.000 l
  • 20.000 l
  • ca. 1200 €
  • ca. 1400 €
  • ca. 2700 €

Weitere Kosten sind:

  •  rund 200 € für die Entsorgung der Innenhülle bis ca. 20.000 l Tankvolumen
  •  rund 70 € für die Umlagerung von Heizölrestmengen

Checkliste: Öltankentsorgung

  • Heizöl weitestgehend aufbrauchen (rechtzeitig Bedarf kalkulieren)
  • Ggf. Abnehmer für Restöl ausfindig machen
  • Kostenvoranschläge von Fachunternehmen für die Öltankreinigung einholen
  • Angebote für die Entsorgung des Heizöltanks einholen
  • Ggf. Keller oder Garten für die Reinigung und Entfernung frei räumen
  • Stilllegung des Öltanks bei der unteren Wasserbehörde melden

1 KOMMENTAR

  1. Im Garten meiner Kollegin ist noch eine alte Grube, die immer mal ausgepumpt werden muss. Ich finde des sehr interessant, dass ein Fahrzeug anrückt und die Grube mit Panzerschläuchen leert. Ein alter Öltank steht bei uns auch noch herum. Es könnte aber auch ein Gastank sein, ich bin mir da nicht ganz sicher. Ist es schlimm, wenn man den versehentlich als Öltank deklariert?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here