Netzwerkkabel verlegen | Anleitung für Aufputz mit Kosten

Wenn Sie in Mieträumlichkeiten oder Häusern nachträglich ein Netzwerkkabel verlegen wollen, müssen Sie auf Aufputz-Lösungen zurückgreifen. Sie ermöglichen die Nutzung eines fest installierten Netzwerks, was den Einsatz des häufig störungsanfälligen WLAN für bestimmte Geräte in anderen Stockwerken oder weiter entfernen Räumen nicht mehr notwendig macht. Verwendet werden für dieses Projekt Kabelkanäle, mit denen Patchkabel ansprechend ins Ambiente integriert werden.

Klassische Varianten zum Verlegen von Kabeln auf Putz ist die Nutzung von Kabelschellen. Diese werden entweder über Schrauben oder Nägel befestigt, was zu Löchern in der Wand führt. Diese müssen mit der Zeit wieder geschlossen werden, vor allem wenn es sich um ein Mietverhältnis handelt. Zudem ist das Netzwerkkabel über die Schellen immer erkennbar. Glücklicherweise gibt es noch andere Möglichkeiten, Netzwerkkabel zu verlegen, die harmonischer ins Bild passen. Kabelkanäle sind schnell angebracht, sorgen für einen guten Halt der Patchkabel und lassen sich nach Bedarf problemlos entfernen. Wie Sie Kabel in Kombination mit den Kanälen verlegen, erfahren Sie hier.

Materialien und Werkzeuge

Netzwerkkabel verlegen ist keine schwierige Angelegenheit, solange Sie die passenden Utensilien zur Hand haben. Die folgende Liste geht auf die notwendigen Materialien und Werkzeuge ein:

  • Kabelkanäle
  • Netzwerkkabel
  • Metallsäge
  • Metallsägeblatt
  • Schere
  • Zollstock oder Rollmaß
  • Kunststoffreiniger oder Aceton
  • fusselfreie Tücher
  • Bleistift
  • Wasserwaage

Wasserwaage

Ganz wichtig ist die Auswahl der Kanäle. Deren Durchmesser darf nicht zu gering ausfallen, damit das Patchkabel locker eingefädelt werden kann. Lassen Sie also etwas Spielraum. Die nächste, wichtige Komponente ist der Klebstoff. Dieser richtet sich nach dem Untergrund:

  • selbstklebender Kabelkanal für glatte Oberflächen (im Preis der Kanäle enthalten)
  • doppelseitiges Montageband für glatte Oberflächen (3 – 5 Euro pro Meter)
  • Montagekleber für ungerade Oberflächen (2- 3 Euro für 100 Gramm)

Doppelseitiges Klebeband

Falls Montageband verwendet wird, sollte dieses einen weichen Kern haben, um sich dem Druck beim Kleben anpassen zu können. Montagekleber wird in größeren Flaschen von 200 bis 500 Gramm für Preise von 7 bis 15 Euro angeboten. Eine Flasche reicht meistens aus. Als Metallsäge ist eine Bügelsäge mit Metallsägeblatt gemeint, deren Preis sich auf 10 bis 20 Euro beläuft. Die passenden Metallsägeblätter kosten pro Stück etwa 2,50 Euro. Alle anderen Komponenten werden Sie wahrscheinlich zur Verfügung haben. Die bisherigen Kosten, um ein Netzwerkkabel zu verlegen, belaufen sich für einen Meter auf 18,50 Euro bis 42,50 Euro. Dabei kommt es stark darauf an, welche Materialien Sie verwenden. Besitzen Sie bereits eine Säge, reduziert sihc der Preis spürbar.

Tipp: Verwenden Sie keine Kabelschläuche, um Netzwerkkabel auf Putz zu verlegen, da sie aufgrund ihres Looks das Ambiente der Räumlichkeiten zunichte machen. Eine Ausnahme stellen Abschnitte dar, in denen das Kabel abseits von einer Wand gerade nach unten fällt und ein Kabelkanal nicht befestigt werden kann.

Vorbereitung

Um ein Netzwerkkabel verlegen zu können, müssen Sie zuvor die zu beklebende Strecke ausmessen und reinigen. Staub und Verschmutzungen verringern die Effektivität des Klebstoffs, was beachtet werden sollte. Gereinigt werden die Wandabschnitte auf die folgende Weise:

  • mit Staubsauger absaugen
  • Schwamm oder Tuch anfeuchten
  • gründlich die zu beklebenden Stellen abwischen
  • kurz trocknen lassen

Wand säubern

Vor der Reinigung sollten Sie den Weg vom Anschluss des Kabels bis zum Endgerät ausmessen. Suchen Sie einen Weg für das Kabel, über den es nicht dauerhaft abknickt. Knicke können zu Beschädigungen führen. Legen Sie für die Messung den Zollstock entweder direkt an die Boden- oder Deckenleisten an oder verwenden Sie die Wasserwaage zur geraden Ausrichtung. Messen Sie einzelne Abschnitte separat ab und addieren Sie alle Werte, um die Gesamtmenge zu ermitteln. Für die Kabellänge werden zusätzlich die folgenden Werte addiert:

  • Weg von der Buchse bis zum ersten Kabelkanal
  • Weg vom Kabelkanalende bis zum Gerät

So wissen Sie genau, wie lang das Kabel sein muss und wie viel die Material kosten werden. Die Preise für Kabelkanäle liegen zwischen 1,50 Euro und 2 Euro pro Meter, abhängig von Material und Variante. Die Preise für Patchkabel variieren stark und liegen zwischen 3 und 10 Euro pro Meter. In Kombination mit den bereits genannten Kosten müssten Sie für eine Distanz von einem Metern zwischen 21,50 Euro bis 52,50 Euro. Ohne Säge zahlen Sie zwischen 11,50 Euro und 32,50 Euro.

Netzwerkkabel verlegen: Anleitung

Wurden die Materialien beschafft und der Untergrund für die Kanäle vorbereitet, können Sie mit das Netzwerkkabel verlegen. Die folgende Anleitung wird Sie durch den Prozess führen:

1. Beginnen Sie damit, die Kabelkanäle auf die richtige Größe zu kürzen. Verwenden Sie für diesen Zweck die Metall- oder Bügelsäge, da diese mit ausreichender Präzession für einen geraden Schnitt sorgt. Gerade Strecken werden direkt abgeschnitten, während Eckverbindungen etwas komplizierter sind. Falls Sie keinen Schraubstock zum Einspannen des Kanals haben, bitten Sie eine andere Person um Hilfe beim Sägen.

Netzwerkkabel verlegen

2. Für Eckverbindungen sägen Sie ein Rechteck am Ende des Kanals aus, der am anderen Kanal anliegen würde. Dieses Rechteck sollte dem Durchmesser des Kanals inklusive Deckel entsprechen. Auf diese Weise lassen sich Eckverbindungen ohne erkennbare Zwischenräume anlegen. Der Deckel muss nicht ausgesägt werden.

3. Nun muss die Rückseite der Kanäle gereinigt werden, damit der Klebstoff effektiv wirkt. Hier kommt der gewählte Kunststoffreiniger zum Einsatz. Tragen Sie diesen auf ein Tuch auf und reiben Sie das Plastik gut ab. Danach sind die Kabelkanäle sofort nutzbar. Bei selbstklebenden Varianten kann dieser Schritt übersprungen werden.

4. Um einen selbstklebenden Kabelkanal zu montieren, lösen Sie die Schutzfolie auf der Rückseite ab und platzieren den Kanal direkt an der vorgesehenen Stelle. Üben Sie etwas Druck auf das Stück aus und warten Sie einen Moment ab, bis der Klebstoff hält. Wichtig ist eine gerade Ausführung, da Korrekturen nachher nicht mehr möglich sind.

5. Werden die Kanäle mit Montageband befestigt, gehen Sie auf ähnliche Weise wie bei den selbstklebenden Varianten ein. Der einzige Unterschied ist, dass Sie die Länge selbst zuschneiden müssen. Kleben Sie das Montageband auf dem Kanal fest und schneiden Sie das überschüssige Ende ab. Achten Sie darauf, dass das Klebeband eben ist und keine Falten aufweist, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Kleben Sie den Kabelkanal mit genügend Druck an die Wand.

6. Falls Sie Montagekleber verwenden, müssen Sie etwas aufpassen. Tragen Sie nicht zu viel des Klebers auf, damit er nicht an den Seiten austritt. Meist reicht eine dünne Linie an Klebstoff, die sich beim Andrücken verteilt. Drücken Sie den Kanal nach dem Aufbringen des Klebers an die Wand und warten Sie die vom Hersteller angegebene Trocknungszeit ab. Sobald der Kanal von alleine sitzt, können Sie mit einem fusselfreien Tuch überschüssigen Klebstoff entfernen.

7. Wurden die Kanäle verlegt, führen Sie die Netzwerkkabel ein. Gehen Sie dabei immer von der Steckdose aus und drücken Sie die Kabel nicht einfach in die Kanäle. Zum Abschluss setzen Sie die Abdeckung auf. Das Projekt ist abgeschlossen und Sie können das Kabel anschließen.

Falls Sie die Kabelkanäle nicht ankleben wollen, können Sie auf die klassische Variante mit Schrauben setzen. Wählen Sie hierfür Kanäle mit vorgebohrten Löchern aus. In diesem Fall müssen Sie nur noch die Wand mit Dübeln für die Schrauben ausstatten, wofür eine Bohrmaschine benötigt wird. Die Dübel halten die Schrauben und den Kanal. Manchmal bietet sich diese Methode besser an, wenn das Kabel große Strecken zurücklegen muss.

Tipp: Wenn Sie ein flaches Patchkabel verwenden, können Sie dieses ebenfalls unter Fußboden- oder Deckenleisten verlegen, wenn der Platz dafür ausreicht. Demontieren Sie die Leiste und verlegen Sie das Kabel am Boden oder an der Wand, bevor Sie die Abdeckung wieder befestigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here