Modelliermasse selber machen – Anleitung & Ideen für Kaltporzellan

Modelliermasse selber machen

Modelliermasse bietet sich für eine Vielzahl von Anwendungen an. Vom Basteln mit dem Kindern über die Gestaltung von Landschaften im Modellbau bis hin zu Kunstwerken. Kaltporzellan bietet sich ideal für diese Zwecke an, da es an der Luft fest wird und nach dem Modellieren nicht gebrannt werden muss. Mit welchen Methoden Sie Modelliermasse selber machen, erfahren Sie hier.

Sie sind auf der Suche nach Methoden, Modelliermasse selber zu machen? Es finden sich zahlreiche „Rezepte“ für eigens hergestellte Modelliermasse, die ebenso gut funktionieren wie solche, die im Bastelladen oder Internet gekauft werden kann. Dabei machen Sie zum Teil Gebrauch von Zutaten im Haushalt, die die Anschaffungskosten sehr gering halten.

Das Kaltporzellan kann problemlos von Kindern verwendet und nach dem Trocknen bemalt werden. Je nach verwendeter Idee unterscheidet sich die Oberfläche, denn manche ermöglichen eine glatte, während andere eine etwas rauere Oberfläche ermöglichen. Das ist der Vorteil an diesen: Sie können mehrere ausprobieren und schauen, welche für Sie geeignet sind.

Kaltporzellan: Was ist das?

Wenn Sie auf der Suche nach Modelliermasse zum selber machen sind, aber noch nie von Kaltporzellan gehört haben, sind Sie hier genau richtig. Bei dieser handelt es sich um eine Modelliermasse, die nach dem Formen nicht gebrannt wird und einfach an der Luft austrocknen kann. Das wäre bei normaler Keramik nicht möglich. Aus diesem Grund ist diese Form von Porzellan ideal geeignet, um Kindern das Modellieren beizubringen oder wenn Sie Ihre Kreationen nicht brennen wollen. Zudem lassen sie sich mit Lebensmittelfarben einfärben oder nach dem Trocknen bemalen. Die Masse basiert auf Leim und Stärke, was zu einer Vielzahl verschiedener Rezepte geführt hat.

Einige Nachteile hat die Masse jedoch:

  • trocknet schnell
  • nicht wasserfest

Sie werden schon beim Kneten merken, dass diese Modelliermasse schnell antrocknet. Das heißt, Sie müssen sich etwas beeilen oder dauernd kneten, damit die Masse nicht zu schnell durchtrocknet. Nachdem die Masse komplett getrocknet ist, was mehrere Tage andauern kann, darf diese nicht mehr mit Wasser in Verbindung kommen, selbst wenn Sie eine Variante gewählt haben, die mit Wasser angemischt wurde. Aus diesem Grund bietet sich diese Modelliermasse ausschließlich zu Dekorationszwecken an, während richtiges Porzellan in der Küche verwendet werden kann. Das sollten Sie beachten.

Tipp: Wundern Sie sich nicht über das Verhalten der Masse beim Trocknen, denn das Ergebnis kann etwas anders rauskommen als erwartet. Zum einen verliert die Masse zwischen sechs bis zehn Prozent an Masse beim Trocknen und zum anderen können Lebensmittelfarben dunkler ausfallen.

Kaltporzellan selber herstellen – Anleitung

Das brauchen Sie:

  • Holzleim
  • weiße Acrylfarbe
  • Kukident Haftpulver
  • Speisestärke
  • Schüssel
  • Handmixer
  • Messgerät

Modelliermasse selber machen

So gehen Sie vor:

1. Schritt: Geben Sie 125 Milliliter Holzleim in die Schüssel.
2. Schritt: Fügen Sie 70 Gramm Speisestärke hinzu.
3. Schritt: Ergänzen Sie die bisherigen Zutaten durch einen Teelöffel weißer Acrylfarbe.
4. Schritt: Mischen Sie das Ganze gut mit dem Mixer durch.
5. Schritt: Streuen Sie einen gehäuften Teelöffel Kukident über die sonstigen Bestandteile.

Kaltporzellan Rezept

Hinweis: Die Maßangabe bezieht sich auf das Pulver der Jacobi Decor GmbH. Entscheiden Sie sich für ein anderes Produkt, müssen Sie eventuell ein wenig experimentieren, was die richtige Menge angeht. Bei CMC gibt es nämlich unterschiedliche Haftstärken.

6. Schritt: Mixen Sie weiter, bis Sie eine leicht krümelige, aber feste Masse erhalten.
7. Schritt: Kneten Sie mit Ihren Händen weiter, bis eine homogene, weiche Masse entsteht.

Modelliermasse selber machen

Tipp: Reiben Sie Ihre Hände zwischendurch mit einem Hauch Speisestärke ein. Dies erleichtert den Akt und verschönert das Ergebnis.

8. Schritt: Stecken Sie die Modelliermasse in einen Gefrierbeutel, verschließen ihn luftdicht und lassen das Ganze circa zwölf Stunden bei Zimmertemperatur ruhen.

Hinweis: In der Zeit verbinden sich die Inhaltsstoffe miteinander.

Fertig ist das Kaltporzellan als praktische und vielseitig einsetzbare Modelliermasse. Sie können sofort damit loslegen, hübsche Accessoires zu basteln. Wenn Sie es erst einmal nicht verwenden möchten, sollten Sie es unbedingt in Frischhaltefolie wickeln und in einer luftdichten Dose aufbewahren. So bleibt es in Schuss.

Basteln mit DIY Modelliermasse

Wenn Sie etwas mit Modelliermasse selber machen, finden sich zahlreiche Methoden, um diese ganz Ihren Vorstellungen anzupassen. Das Modellieren an sich ist die Grundlage für Ihr Kunstwerk und die Gestaltungsideen erleichtern die Umsetzung der eigenen kreativen Eindrücke.

Kaltporzellan selber machen

Bemalen

Modelliermasse bemalen ist mit einer Vielzahl von Farben möglich. Trotz der Wasserempfindlichkeit sind Wasserfarben ebenso nutzbar wie Acryl-, Lebensmittel- und Pastellfarben, also Kreiden. Sie können die Farben entweder direkt in die noch modellierbare Maße einmassieren oder tragen diese dünn nach dem Trocknen auf.

Brennkolben

Ein Brennkolben bietet sich hervorragend zur Bearbeitung der getrockneten Masse an. Mit diesem können Sie sehr genau vorgehen und eigene Widmungen, Bilder, Schriftzüge oder Muster einarbeiten. Nur müssen Sie hier äußerst vorsichtig arbeiten, da die Spitze schnell durch das Kaltporzellan dringen kann. Aus diesem Grund empfiehlt sich die Anwendung vor allem auf dickeren Komponenten des Kunstwerks.

Ausstechen

Wenn Sie kleine Dekoartikel aus Modelliermasse selber machen wollen, können Sie Ausstecher zum Formen oder für das Eindrücken von Mustern nutzen. Gehen Sie dabei nur etwas vorsichtig vor, um bestehende Formen nicht zu zerstören. Sie können ebenfalls Formen ausstechen und die ausgestochenen Teile miteinander verbinden, zum Beispiel um Rosenblüten nachzubauen.

Basteln mit Kaltporzellan

„Drucke“

Sie können das kalte Porzellan bedrucken. Dafür nehmen Sie zum Beispiel ein Netz aus stabilen Fäden oder Plastik und drücken dieses beim Trocknen auf die Oberfläche. Somit entsteht ein äußerst genaues Muster, welches sogar mit anderen Mustern auf diese Weise kombiniert werden kann.

Beleuchten

Je nachdem wie bewandert Sie im Bereich Elektronik sind, können Sie Ihre Kreationen sogar mit kleinen Leuchtdioden ausstatten. Wenn Sie zum Beispiel eine Figur gestalten, bieten sich LEDs hervorragend für die Augen oder die Nase (beispielsweise bei einem Rentier) an.

Lagerung

Sobald Ihre Kunstwerke und Dekoartikel aus der Modelliermasse getrocknet sind, müssen diese richtig gelagert werden. Da Kaltporzellan empfindlich auf Feuchtigkeit reagiert, müssen Sie diese für die Lagerung entsprechend behandeln. Besonders wichtig ist hierbei eine Schutzschicht aus Klarlack, die Sie dünn auf das Kunstwerk auftragen. Diese schützt das empfindliche Material vor den folgenden Umwelteinwirkungen.

  • hohe Luftfeuchtigkeit
  • feuchtes Wetter (zum Beispiel wenn Fenster offen stehen)
  • Tröpfchen von Sprühflaschen
  • Wasserdampf (zum Beispiel von Wasserkochern oder Töpfen in der Nähe)

Je nachdem, wie gut Sie mit einem Pinsel sind, empfiehlt sich flüssiger Klarlack oder eine Variante zum Aufsprühen. Klarlack zum Sprühen ist besonders einfach aufzutragen und sorgt für ein effektives Finish des Kaltporzellans, was es deutlich länger haltbar macht. Ebenfalls sollten Sie einen Standort für die feste Modelliermasse wählen, der sie vor Feuchtigkeit und Insekten schützt. Die einzelnen Zutaten können interessant für Insekten sein, wenn die Kunstwerke nicht entsprechend gelagert werden.

Folgende Eigenschaften sollte der Standort haben:

  • keine direkte Sonne
  • keinen starken Temperaturschwankungen ausgesetzt
  • trocken
  • dunkel

Viele Menschen verwenden gerne Vitrinen oder Glasglocken, um ihre Kreationen vor Feuchtigkeit und Insekten zu schützen. Diese erweisen sich als besonders effektiv, da dadurch keine feuchte Luft an das Porzellan gelangt, welche sich negativ auf die Struktur auswirken könnte.

Tipp: Die Haltbarkeit der Kunstwerke kann ebenfalls erhalten werden, wenn Sie ein kleines Schälchen mit Reis oder ein Päckchen Kieselgel (Silica) in die direkte Nähe legen. Diese absorbiert überschüssige Feuchtigkeit.

Tipps

Aus Kaltporzellan lassen sich vielerlei Dinge modellieren, wie auch Schmuck oder Anhänger. Diese Anhänger lassen sich vielseitig verwenden, zum Beispiel als Schlüsselanhänger oder zur Dekoration als Anhänger an Ästen oder anderen Dekomaterialien.

Beachten Sie dabei:

  • beim Einfärben des Kaltporzellans mit Farben bitte Handschuhe tragen, da natürliche und auch künstliche Farben abfärben und nach dem Trocknen wird farbige Modelliermasse meist etwas dunkler
  • verzieren Sie Ihr Kaltporzellan mit Acrylfarben oder anderem Dekomaterial, Sie können auch Sand oder kleine Dekosteine mit in das Material mischen, so entsteht wieder eine neue Struktur (bitte nur feste Stoffe einarbeiten)
  • das Kaltporzellan kann nach dem Trockenvorgang auch noch mit feinem Schleifpapier nachgeschliffen werden, so wird es besonders geschmeidig von der Haptik her
  • modellierte Elemente lassen sich zudem auch mit Servietten oder dünnem Papier bekleben
  • vor dem Modellieren die Kaltporzellanmasse immer weich kneten, alles sollte sich homogen vermischt haben und während des Knetens immer wieder etwas Speisestärke hinzu geben
  • nach dem Trocknen wird sich Ihr modelliertes Objekt verkleinern, es wird ungefähr zehn Prozent kleiner werden, Löcher von vornherein daher lieber etwas größer ausstechen oder geben Sie im Trocknungsprozess Holzstäbchen oder Strohhalmstücke in die Öffnungen hinein
  • die modellierten Objekte auf einer luftdurchlässigen Unterlage trocknen lassen, je nach Dicke des modellierten Objekts dauert die Trocknung einige Stunden bis zu ein paar Tagen, dann ist die Masse komplett durchgetrocknet
  • Kaltporzellan selbst ist nicht wasserfest, daher wasserfesten Klarlack über die fertigen Objekte geben, matter oder seidenglänzender Lack wirkt besonders edel und setzt Kaltporzellanfiguren so richtig in Szene
  • mit ein wenig Holzleim lassen sich einzelne Teile auch zusammenkleben, das funktioniert teilweise auch vor dem Trocknen, besser ist es dies nach dem Trocknungsvorgang durchzuführen

Modelliermasse – Ideen

Vorbemerkung: Bei jeder Kurzanleitung gelten folgende Schritte jeweils als „Einleitung“:
Kneten Sie die Modelliermasse weich und formen Sie eine rissfreie Kugel. Rollen Sie diese daraufhin in der anvisierten Dicke aus. Verwenden Sie dafür eine Nudelwalze oder ein ähnliches Utensil.

Anhänger

1. Schritt: Rollen Sie die Modelliermasse mit etwas Speisestärke als Mehlersatz auf Backpapier aus.

Modelliermasse selber machen

2. Schritt: Stechen Sie Ihr gewünschtes Motiv mit einem Keksausstecher aus (Stern, Herz und so weiter).

Modelliermasse selber machen

2. Schritt: Stecken Sie einen dicken Strohhalm in den oberen Bereich des Kaltporzellans.

Tipp: Der Strohhalm markiert das Loch, durch das Sie den Anhänger am Ende auf ein Verbindungselement zum Schlüssel „auffädeln“ können.

3. Schritt: Lassen Sie den Anhänger aushärten.
4. Schritt: Bemalen oder verzieren Sie das Accessoire nach Belieben.

Kaltporzellan

5. Schritt: Lassen Sie die Farbe oder Verzierung trocknen. Fertig! Für einen edlen Effekt und zum Schutz der Farbe können Sie den Anhänger anschließend noch mit Klarlack lackieren.

Modelliermasse mit Kukident

Die Anhänger können nun als Kettenanhänger oder auch als Schlüsselanhänger verwendet werden – je nach Belieben. Auf jeden Fall sind sie kreative, kleine Geschenke.

Schlüsselanhänger aus Kaltporzellan

Oder Sie kreieren kleine Weihnachtsanhänger für den Tannenbaum oder zur Verzierung von Geschenken. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Basteln mit Kaltporzellan

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...

2 KOMMENTARE

  1. Hallo, ich möchte das Porzellan machen kann aber das Haftpulver nicht mehr bekommen,auch von anderen Marken nicht. Nun meine Frage : Kann ich auch Haftcrem nehmen und hat es den gleichen Effekt ?
    Würde mich freuen wenn ich eine Antwort bekomme. Vielen Dank und herzliche Grüße von Moni

    • Hallo Monika,

      wir haben die Modelliermasse noch nicht mit Haftcreme hergestellt, sondern haben das Kukident Haftpulver Extra Stark verwendet, was sich besonders gut eignet. Du kannst auch reines CMC (Carboxymethylcellulose) verwenden, das kannst du in der Apotheke bestellen. Probiere das Modelliermasse-Rezept ruhig mit der Haftcreme aus, sicher wird das Ergebnis etwas anders werden. An die verwendete Menge an Haftcreme solltest du dich Stück für Stück rantasten und mit der Modelliermasse-Konsistenz etwas experimentieren. Wir freuen uns, wenn du deine Erfahrung mit uns teilst und uns wissen lässt, ob es mit der Haftcreme auch funktioniert hat.

      Beste Grüße,
      das Team von Talu.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here