Loop-Schal nähen

Loops sind modern, sehen gut aus und können ja sooooo kuschelig sein. Wir zeigen Ihnen heute, wie auch Sie sich ganz leicht einen eigenen persönlichen Loop in nur wenigen Schritten zaubern können. So leicht kann man einen Loop-Schal nähen.

Die Anleitung ist ein einfaches Projekt für Anfänger und dadurch auch bestens geeignet als die erste eigene Näharbeit. Man benötigt eigentlich nicht mehr als 30 Minuten und auch nur wenig Material. Was man genau braucht, zeigen wir Ihnen hier:

Material für einen Loop-Schal

  • Nähmaschine
  • Stoffe
  • Garn und Schere
  • Maßband
  • Stift zum Anzeichnen
  • Stecknadeln und Papierklammern

Zu den Materialien

Die Nähmaschine

Für dieses Projekt ist eine besondere Maschine oder Stichart erforderlich. Eine einfache Maschine mit den Standard Stichen ist völlig ausreichend. Unsere Maschine ist von Silvercrest und kostet neu etwa 99,- Euro.

Die Stoffe

Für einen Loop kann man nahezu alle Stoffe verwenden. Jersey und Baumwolle eignen sich hier besonders gut. Wir haben einen dunkelblauen Stoff mit Ankern aus Baumwolle und einen dünnen grauen Fleecestoff verwendet. Einen laufenden Meter Stoff bekommt man schon ab 5,- Euro.

Etwas zum Anzeichnen

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen gibt es Schneiderkreide, welche man meistens in blau, grau oder weiß bekommt und ist für etwa 3 bis 4 Euro erhältlich. Wir haben einen wasserlöslichen Textilmarker in blau verwendet. Dieser lässt sich hinterher mit nur wenigen Tropfen Wasser entfernen und ist dann unsichtbar. So einen Stift gibt es für 5,- Euro.

Etwas zum Feststecken

Grundsätzlich kann man stets Stecknadeln verwenden. Wir empfehlen Ihnen für gewisse Schritte zudem Papierklammern. Diese sind schneller gesetzt, man muss nicht durch die Stoffe stechen und man verhindert unnötiges Verrutschen der Stoffe.
Bevor Sie den Loop-Schal nähen, empfehlen wir Ihnen, sich alle benötigten Materialien bereit zu legen.

Lesen Sie sich die komplette Anleitung einmal im Vorfeld durch. So können schon vorher viele Fragen durch das Lesen der weiteren Schritte geklärt werden. Und jetzt wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Loop-Schal nähen!

Loop nähen – so geht´s

Stoff zuschneiden und feststecken

1. Messen Sie zunächst für Ihren ersten Stoff das gewünschte Maß ab. Wir haben das Maß 1,40 m x 30 cm gewählt. So kann man den Loop doppelt um den Hals schlagen. Die Größe kann natürlich variiert werden. Auch für Kinder wäre so ein Loop denkbar. Passen Sie dazu einfach die Maße an.

2. Schneiden Sie den Stoff zu.

Stoff zuschneiden

3. Nun haben Sie eine längliche Stoffbahn. Stecken Sie diese auf Ihrem zweiten Stoff mit einigen Stecknadeln fest. So sparen Sie sich ein zweites Anzeichnen.

4. Schneiden Sie danach an der Stoffkante entlang den zweiten Stoff zu.

5. Legen Sie nun die beiden Zuschnitte rechts auf rechts, also die beiden Seiten, die dann sichtbar sein werden, aufeinander. Stecken Sie die Stoffe anschließend fest.

Stoff feststecken

Stoffteile zusammennähen

6. Nähen Sie die langen Seiten der beiden Stoffe zusammen. Achten Sie darauf, Ihre Nähte stets am Ende und am Anfang zu „verriegeln“. Das bedeutet, dass Sie zu Beginn einer jeden Naht zunächst einige Stiche wie gewohnt nähen und dann die Rücktaste, meist an der Vorderseite der Maschine, betätigen. Nähen Sie einige Stiche zurück, lassen Sie die Taste wieder los und nähen Sie bis zum Schluss. Auch am Ende die Rücktaste bestätigen und die Naht beenden.

Loop-Schal nähen

7. Fahren Sie mit dem Arm einmal komplett diese „Stoffröhre“ und halten Sie das Ende fest. Holen Sie das Ende so durch, sodass beide offenen Enden auf der gleichen Seite auf gleicher Höhe sind. Orientieren Sie sich an unserem Foto. Die rechte Seite ist nun innen liegend.

8. Stecken Sie die Stoffe im Kreis zusammen. Legen Sie dabei Kante auf Kante. Markieren Sie sich eine Wendeöffnung!

9. Nähen Sie die Stoffe nun zusammen. Vergessen Sie auch hier das Verriegeln und die Wendeöffnung nicht.

Loop-Schal nähen

10. Wenden Sie Ihnen fast fertigen Loop durch die Wendeöffnung. Gehen Sie dabei sehr vorsichtig vor, damit sich die Naht nicht öffnet.

Loop-Schal nähen

Wendeöffnung schließen

11. Nun muss nur noch die Wendeöffnung geschlossen werden. Arbeiten Sie dafür knappkantig eine einfache Naht mit Geradstich.

12. Schneiden Sie anschließend alle überflüssigen Fäden einfach ab.

Loop-Schal nähen

Der Loop ist nun fertig. Im Nachhinein betrachtet ist dies doch ein wirklich einfaches Projekt. Mit ein wenig Übung, schaffen Sie es auch in 15 Minuten.

Die Variationen für so einen Loop sind nahezu grenzenlos. Probieren Sie aus, was Ihnen gefällt.

Loop-Schal nähen

Idee für Ihren Loop: Verwerten Sie doch Ihre Stoffreste, indem Sie einen Loop im Patchwork Stil zaubern.

Wie wäre es mit einem Loop aus einer Fleecedecke? Fleece muss nicht umgenäht werden, ist kuschelig und günstig. So eine Decke bekommt man in Deko-Läden schon ab 3,99 Euro.

Übrigens: Das wäre doch auch eine schöne Geschenkidee.

Schnelle Anleitung für den Loop-Schal

  • 2 x Stoff zuschneiden
  • die langen Seiten zusammennähen
  • Mit dem Arm durch die Stoffröhre und die offene Seite durchziehen
  • die kurzen Stoffseiten aufeinander feststecken und in der Runde bis auf eine Wendeöffnung zusammennähen
  • das Ganze wenden
  • Wendeöffnung schließen

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT