Leseknochen selber nähen – Anleitung + Schnittmuster

Selbstgenähter Leseknochen

Wer gern und viel liest, für den ist dieses Projekt genau das Richtige: Einen Leseknochen nähen! Wir zeigen Ihnen in dieser Anleitung ganz genau, wie es geht.

Viele von Ihnen fragen sich sicher nun, was das denn ist. Ein Leseknochen ist sowohl als Nackenkissen als auch als Buch-/ Tablett-Halter einsetzbar. Das Design ist ganz individuell und kann ist natürlich auch ein sehr schönes Geschenk für Leseratten

Dieses Projekt eignet sich auch sehr für Anfänger. Es wird nicht viel Material benötigt und nach nur etwa 45 Minuten hält man seinen persönlichen Leseknochen in den Händen.

Wir empfehlen, dass Sie sich die Anleitung zunächst einmal komplett durchlesen. So können eventuelle Fragen bereits im Vorfeld geklärt werden.

Wir beginnen mit dem Material für den selbst gemachten Leseknochen.

Material und Vorbereitung

Das benötigen Sie:

  • Nähmaschine
  • Stoffe
  • Füllwatte
  • Garn und Schere
  • Stecknadeln und Nähnadel
  • Markierstift

Nähmaterial für einen Leseknochen

Die Nähmaschine

Für dieses Projekt benötigen Sie keine besondere Maschine. Es wird lediglich ein einfacher Geradstich benötigt. Unsere Maschine ist von der Firma Silvercrest und kostet neu etwa 99,- Euro.

Die Stoffe

Hier können Sie frei wählen. Anfänger sollten am besten Baumwollstoffe verwenden, da diese sich nicht beim Nähen verziehen. Wir haben zwei Baumwollstoffe mit floralem Muster und einen kuscheligen Fleecestoff verwendet. Natürlich können Sie auch nur einen einfarbigen Stoff nutzen oder alles kunterbunt gestalten. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Stoffe bekommt man schon ab 5,- Euro pro laufendem Meter.

Tipp: Wenn Sie sich einen Leseknochen aus kuscheligem Fleece zaubern wollen, finden Sie in günstigen Deko Läden große Fleecedecken ab 3,- Euro. P. S. Fleece franst nicht aus.

Die Füllwatte

Füllwatte bekommen Sie in jedem Bastelgeschäft. Achten Sie darauf, dass auch die Füllwatte waschbar ist. Einen größeren Sack bekommt man schon für 10,- Euro.

Tipp: Stopfen Sie den Leseknochen zunächst nur mit Füllwatte. In die Mitte können Sie dann Wollreste und abgeschnittene Fäden stecken. So können Sie auch diese Reste verwerten und Sie sparen sich etwas Füllwatte.

Das Garn

Die Farbe des Garns ist bei diesem Projekt völlig egal, da es hier keine sichtbaren Nähte gibt.
Legen Sie sich alle Materialien bereit und dann können Sie mit Ihrem Projekt starten.

Leseknochen nähen – Anleitung

1. Erstellen Sie sich ein Schnittmuster. Die Maße können natürlich individuell variieren. Wir haben eine Länge von 38 bis 40 cm und eine maximale Breite von 10 bis 11 cm angezeichnet. Das Schnittmuster hat die Form eines halben Knochens. Orientieren Sie sich an unserem Foto. Seien Sie bei diesem Schritt der sorgfältig. Je schöner das Schnittmuster, umso schöner das Ergebnis am Ende des Projektes.

2. Nehmen Sie sich nun den ersten Stoff für den Leseknochen vor und legen Sie diesen mit der rechten, also „schönen“, Seite nach unten vor sich hin. Legen Sie das Schnittmuster mit den Rundungen zum Rand auf den Stoff und zeichnen Sie an.

Schnittmuster für einen Leseknochen

3. Nun haben Sie einen halben Knochen auf Ihren Stoff gezeichnet. Dieses wollen wir jetzt vervollständigen. Dazu falten Sie den Stoff an der langen Geraden und legen ihn unter das Stoffteil mit dem angezeichneten Schnittmuster. Man spricht hierbei auch von einem „Bruch“. Es sollten nun zwei Stofflagen übereinander liegen. Stecken Sie die beiden Lagen fest.

4. Schneiden die den Knochen entlang der Linien aus.

Wichtig: Schneiden Sie nicht an der langen Geraden entlang. Entfernen Sie die Stecknadeln und falten Sie den Stoff auseinander. Das ist die Grundform.

5. Wiederholen Sie die Schritt noch zwei weitere Male, sodass Sie drei Schnittteile erhalten.

Stoff zuschneiden

6. Legen Sie anschließend zwei Zuschnitte rechts auf rechts auseinander. Stecken Sie das Ganze fest.

Stoffteile feststecken

7. Nun geht es an die Nähmaschine: Nähen Sie die beiden Stoffe „halb“ zusammen. Vom Anzeichen ist noch die lange Gerade erhalten. Starten Sie mit der Naht an einem Ende der Geraden und nähen Sie nur bis zum anderen Ende derselben.

Stoffteile zusammennähen

Wichtig: Verriegeln Sie Ihre Nähte stets am Anfang und am Ende des Leseknochens. So können Sie Ihre Nähte sichern und ein Lösen verhindern. Zum Verriegeln wird erst einige Stich vorwärts genäht, dann die Rücktaste betätigt, die sich an der Front Ihrer Nähmaschine befindet, einige Stiche zurückgenäht und dann wie gewohnt weiter nähen bis zum Ende der Naht. Auch am Schluss werden einige Stiche rückwärts genäht und dann wie gewohnt beendet.

8. Klappen Sie die Stoffe an der offenen Hälfte auseinander. Anfänger können diese mit ein paar Papierklammern fixieren, damit nichts beim nächsten Schritt verrutscht.

9. Legen Sie den dritten Zuschnitt ebenfalls mit der rechten Seite nach unten auf die offene Seite.

10. Stecken Sie das Ganze fest. Es wird nun die Seite mit den zwei Lagen Stoff bearbeitet.

11. Nähen Sie auch hier von der einen Seite der mittleren Geraden zur anderen.

Leseknochen nähen

12. Zeichnen Sie sich auf die noch offene Seite die Position der Wendeöffnung an. Diese sollte etwa 5 bis 6 cm betragen.

13. Nähen Sie den noch offenen Teil zu und lassen Sie Platz für die Wendeöffnung.

Leseknochen wenden

14. Nun kann der fast fertige Leseknochen gewendet werden.

15. Stopfen Sie den Leseknochen aus. Stopfen Sie ruhig etwas fester; das Kissen soll ja später auch ein Buch halten können.

16. Schließen Sie die Wendeöffnung mit einem Matratzen- oder auch Leiterstich. So wird die Naht „unsichtbar“.

Leseknochen fertigstellen

Ihr Leseknochen ist nun fertig! Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Benutzen oder Verschenken.

Fertiger Leseknochen

Anleitung für Schnellleser

  • Schnittmuster erstellen
  • Schnittmuster 3 x im Bruch anzeichnen und zuschneiden
  • 2 Schnittteile halb zusammennähen
  • 3. Schnittteil an eine Seite halb annähen
  • letzte offene Seite schließen und Wendeöffnung lassen
  • wenden
  • fest ausstopfen
  • Wendeöffnung schließen


5 KOMMENTARE
    • Hallo Hanni,

      lieben Dank für Deinen Kommentar! Wir freuen uns sehr, wenn die Anleitungen gefallen. Viel Spaß beim Nähen und Lesen!

      Beste Grüße, das Talu.de-Team.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here