Lätzchen nähen mit Druckknopf für Babys – Anleitung

Lätzchen nähen, Nähanleitung

Gerade in den ersten Lebensmonaten unserer Babys und der Einführung der Beikost kann es bei unseren kleinen Zwergen oft zu kleinen oder größeren Missgeschicken bei der Nahrungsaufnahme kommen. Die neu gekauften Bodys, Strampler und Jäckchen sind manchmal leider nicht mehr sauber zu kriegen und auch bei hoher Temperatur gehen die Nahrungsreste nicht mehr raus. Vor allem Karotten, Erdbeeren oder Kürbisse hinterlassen oftmals irreversible Flecken.

Um dem vorzubeugen, gibt es die verschiedensten Lätzchen zu kaufen. Heute zeige ich Ihnen allerdings kurz und knapp, wie Sie selbst ein tolles Lätzchen nähen können. Und das Beste daran: Sie benötigen kaum zusätzliche Materialien und das Ganze ist ruck zuck erledigt!

Der fast fertige Latz kann am Ende entweder noch einmal ganz einfach abgesteppt werden, oder mit einem Schrägband eingefasst werden. Ich habe mich heute für ein tolles grünes Schrägband entschieden, das es in etlichen Onlineshops günstig zu kaufen gibt.

Das benötigen Sie:

  • zweierlei Jerseystoff – jeweils ca. 30 x 40 cm
  • bei Bedarf Schrägband
  • 1 Druckknopf inkl. Druckknopfzange
  • Schere oder Rollschneider
  • Stift
  • unser Schnittmuster

Lätzchen nähen, Material

Schwierigkeitsgrad 1/5
Auch für Anfänger geeignet

Materialaufwand 1/5
5 EUR, je nach Jerseystoff

Zeitaufwand 1/5
30-45 min.

Vorbereitung

1. Schritt: Als Erstes drucken Sie unser Schnittmuster auf einem A4 Blatt aus. Bitte achten Sie darauf, dass bei Ihrem Drucker eine Größe von 100 % eingestellt ist. Das Lätzchen könnte sonst zu klein geraten.

Hier klicken zum Download des Schnittmusters: Schnittmuster für Lätzchen

TIPP: In unserem Fall ist der Halsausschnitt sehr groß gewählt, je nach Größe Ihres Kindes können Sie diesen auch etwas verkleinern bzw. eine kleinere Rundung ausschneiden.

2. Schritt: Schneiden Sie die Vorlage an den schwarzen Linien aus.

3. Schritt: Nun legen Sie das Schnittmuster bei beiden Jerseystoffen jeweils auf die linke Seite und zeichnen die Linien mit einem Stift auf den Stoff.

Lätzchen nähen, Anzeichnen auf Stoff

4. Schritt: Schneiden Sie beide Jerseystoffen an den Linien aus. Da das Schnittmuster sehr klein ist und viele Kurven aufweist, empfehle ich dazu eine Stoffschere statt des Rollschneiders.

Lätzchen nähen, Jerseystoff schneiden

5. Schritt: Wenn Sie das Lätzchen mit einem hübschen Schrägband aufpeppen möchten, schneiden Sie dieses in einer Länge von ca. 1,2 m zu. Wie Sie das Schrägband auch selbst machen können, zeige ich Ihnen weiter unten bei „Nähen 2. Schritt“.

Lätzchen nähen, ausgeschnittene Jerseystoffteile

Nun geht´s weiter an die Nähmaschine!

Lätzchen nähen

1. Schritt: Die beiden zugeschnittenen Jerseystoffe legen wir rechts auf rechts aufeinander und stecken das Ganze mit Stecknadeln oder Wonderclips fest. Anschließend nähen Sie einmal mit Geradstich fast um das gesamte Lätzchen herum.

Lätzchen nähen, Jerseystoffteile zusammennähen

ACHTUNG: An der Seite des Lätzchens bleibt eine Wendeöffnung von ca. 5 cm, das heißt, dass Ihre Naht vorher verriegelt werden muss, damit anschließend genug Platz bleibt, um die Stoffe zu wenden.

Lätzchen nähen, Wendeöffnung offen lassen

2. Schritt: Durch die Wendeöffnung ziehen Sie nun das Lätzchen durch. Bei den schmalen Stellen, die später im Nacken des Babys sitzen, zupfen Sie den Stoff mit den Fingern langsam nach außen.

Lätzchen nähen, Jerseystoff durch Wendeöffnung ziehen

Unser Lätzchen ist nun nach außen gewandt und kann entweder noch einmal knappkantig (ca. 2-3 mm vom Rand entfernt) mit dem Geradstich abgesteppt werden, sodass sich auch die Öffnung schließt, oder mit einem Schrägband geschlossen werden.

Lätzchen nähen, zusammengenähte Jerseystoffteile

In meinem Fall habe ich mich für das Schrägband entschieden, bei mehreren Schichten an Jerseystoffen und engen Stellen ist dies allerdings sehr aufwendig.

TIPP: Wenn Sie das Schrägband selbst machen möchten oder keine Möglichkeit haben, eines zu besorgen, schneiden Sie einen ca. 4 cm breiten Streifen eines beliebigen Jerseystoffes gegen den Fadenlauf (!) zu. Diesen Streifen bügeln Sie einmal in der Mitte zusammen und klappen ihn wieder auseinander. Dann bügeln Sie noch einmal beide Seiten nach innen, damit diese auf dem eben gefalteten Mittelstreifen zusammentreffen. Fertig ist das Schrägband!

3. Schritt: Um das Schrägband anzubringen, legen Sie als Erstes das Band mit der rechten Seite an die hintere Seite des Lätzchens und stecken es mit Nadeln oder Wonderclips fest.

Lätzchen nähen, Schrägband an Näharbeit anlegen

4. Schritt: Anschließend wird zunächst der hintere Teil im 1. Viertel des Schrägbandes wiederum mit dem Geradstich der Nähmaschine festgesteppt.

Lätzchen nähen, Schrägband feststeppen

5. Schritt: Nun wird das Schrägband nach vorne über die eben genähte Naht gelegt, sodass diese anschließend nicht mehr sichtbar ist. Das Ganze wieder feststecken, damit es beim Nähen nicht verrutscht.

Lätzchen nähen, Schrägband vor dem Annähen befestigen

6. Schritt: Der wohl schwerste Teil der Verarbeitung von Schrägband: Steppen Sie möglichst nah an der Innenkante des Schrägbandes um den gesamten Latz herum. Bei den schmalen Ecken (wo später die Druckknöpfe angebracht werden), empfiehlt es sich, beim Richtungswechsel die Nadel mit dem Handrad in den Stoff zu drehen, das Nähfüßchen anzuheben und die Arbeit zu wenden. Anschließend senken Sie das Nähfüßchen wieder ab und nähen weiter.

Lätzchen nähen, Schrägband annähen

TIPP: Für Anfang und Ende des Schrägbandes bringen Sie eines der beiden Enden unter dem anderen an. Das obere Ende sollte noch einmal nach innen gefaltet werden, damit der Stoff nicht ausfransen kann.

Lätzchen nähen, angenähtes Schrägband

7. Schritt: Nachdem wir das Schrägband nun angebracht haben, ist es Zeit die Druckknöpfe an den Enden des Lätzchens zu befestigen. Dazu benötigen Sie neben den Knöpfen auch eine Zange, mit der Sie diese in den Stoff drücken.

TIPP: Bevor Sie die Knöpfe endgültig anbringen, visualisieren Sie noch einmal, welche Seite oben und welche unten sein soll.

fertig genähtes Lätzchen

Voilà – unser Lätzchen ist fertig und bereit für Unmengen an Babynahrung und viele bunte Flecken!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here