Kunstleder nähen: Grundlagen-Anleitung

Kunstleder nähen, Grundlagen-Anleitung

Heute darf ich mich mit einem spannenden Thema beschäftigen: Kunstleder nähen. Da dies ein sehr breit gefächerter Bereich ist, konzentriere ich mich fürs erste auf weiches Textilleder, mit dem man auch Bekleidung nähen kann. Ob dehnbar oder nicht dehnbar ist vorerst zweitrangig.

Der besseren Verständlichkeit wegen habe ich mich dafür entschieden, ein Kleidungsstück mit Biesen zu nähen, um so schrittweise die Materialbesonderheiten in der Verarbeitung dieses Materials zu zeigen. Zusätzlich ist hier natürlich auch gleich eine Anleitung zum Nähen von Biesen enthalten.

Material und Vorbereitung

Schwierigkeitsgrad 2/5
(mit dieser Anleitung können auch Anfänger diese Art von Kunstleder nähen)

Materialkosten 1/5
(je nach Stoffauswahl und Projekt/Menge zwischen 0,- Euro aus der Resteverwertung und 30,- Euro)

Zeitaufwand 1/5
(für die Biesen je nach Übung 30 bis 60 Minuten)

Allgemeines zum Kunstleder nähen

Grundsätzlich wird zwischen Möbel- und Textilkunstleder unterschieden. Gemeinsam haben Sie, dass sie synthetisch hergestellt werden. Die Verarbeitungsmethoden der Grundmaterialien sind mittlerweile so weit fortgeschritten, dass es bei manchen Lederarten schon sehr schwierig ist zwischen Echtleder und der künstlichen Variante zu unterscheiden. Ein großer Schritt gegen Tierleid.

Waschleder ist Textilleder, das in der Waschmaschine gewaschen werden kann. Vorwiegend ist damit also Textilkunstleder für Bekleidung und Accessoires gemeint.

Das Gewicht des Kunstleders gibt nur teilweise Auskunft über die Dicke und Dehnbarkeit. Grundsätzlich gilt: Je schwerer das Leder ist, desto dicker und weniger dehnbar ist es. Bei den leichten Lederarten ist dies aber wieder nicht allgemein gültig, da es auch sehr dünne Kunstlederarten gibt, die aber wenig bis gar nicht dehnbar sein können.

Kunstleder mit bis zu etwa 300 g/qm ist üblicherweise für Bekleidung optimal einsetzbar. Im Bereich bis 600 g/qm können daraus Accessoires und Taschen gefertigt werden, die aber oft noch einer mehr oder weniger kräftigen Verstärkung bedürfen. Ab etwa 600 g/qm können auch robuste Taschen ohne Verstärkung genäht werden.

Heute konzentriere ich mich auf die leichteren, weichen Kunstlederarten zur Verwendung im textilen Bereich, und zwar in Form eines Projektes: Ich nähe eine Turnhose mit Bieseneinsätzen im Kniebereich.

Materialauswahl

Die Materialart hängt sehr vom jeweiligen Projekt ab, da es diese Stoffart in festen und dehnbaren Varianten gibt. Idealerweise passt die Art des Kunstleders in der Dehnbarkeit zum Stoff, der auch sonst für das Projekt verwendet wird beziehungsweise zur in der Anleitung des jeweiligen Schnittmusters empfohlenen Stoffart. Ich möchte eine Sommer-Jogginghose mit Lederimitat-Einsatz für meinen Sohn nähen.

Kunstleder nähen, Grundlagen-Anleitung, Material

Genauer gesagt möchte ich die Knie verstärken, da diese bei den Kindern immer besonders schnell kaputt gehen. Da es sich um ein Jerseyprojekt handelt, wäre die erste Wahl hier sehr dehnbares Kunstleder. Ich möchte aber etwas mehr Schutz für stark beanspruchte Stellen, daher habe ich mich für dieses Cuddle Suede nachtblau – Wildlederimitat, eine nur leicht dehnbare Kunstlederart im Wildlederlook, entschieden.

Materialmenge

Die Materialmenge und das Schnittmuster

Ich habe mir ein Schnittmuster ausgesucht, das in der Größe gut sitzt und in Kniehöhe keilförmige Unterteilungen eingezeichnet. Diese Keile sollen dann aus dem Wildlederimitat entstehen. Für die Jerseyhose benötige ich für die Größe 110 etwa 0,8 m Baumwolljersey. Für die Keile benötige ich etwa 0,25 m Lederimitat, da durch die Biesen einiges an Länge verloren gehen wird.

Kunstleder nähen

Info Wildlederimitat

Bei meinem speziellen Textilleder ist es wichtig, im Fadenlauf zuzuschneiden, da es als Wildlederimitat eine Strichrichtung hat (so wie auch Samt und andere höherflorige Stoffarten).

Kunstleder nähen, Grundlagen-Anleitung, spezielles Textilleder

Auf der vorherigen Abbildung sehen Sie, auf dem linken Bild, links einmal nach unten gestrichen, rechts einmal nach oben gestrichen. Üblicherweise ist dies auch der richtige Fadenlauf. Die Rückseite ist bei mir mit einem Webstoff vergleichbar (siehe oberes rechtes Bild).

Kunstleder nähen, Grundlagen-Anleitung, Webstoff-Rückseite

Die Biesen

Ich möchte die Biesen auf Kniehöhe einsetzen, damit die Knie meines Sohnes beim Spielen besser geschützt sind. Dazu ist es nicht nötig, diese für die gesamte Höhe des Keils zu nähen. Wenn Sie dies aus optischen Gründen aber trotzdem tun wollen, ist das auch möglich. Planen Sie dazu aber ausreichend Stoffhöhe ein.

Biesen sind im Grunde einfach nur abgesteppte Stoff-Falten, die in (je nach Wunsch) regelmäßigen oder unregelmäßigen Abständen parallel nebeneinander genäht werden. Ich beginne damit nach etwa 6 cm von der unteren Stoffkante, da ich nicht die gesamte Höhe mit Biesen versehen möchte. Ich werde meine Biesen im Abstand von 1,5 cm nähen und habe mich für 7 Falten entschieden.

Kunstleder nähen, Grundlagen-Anleitung, Biesen-Abstände abmessen

Für die erste Biese zeichne ich mir also eine gerade Linie auf die rechte Stoffseite. Beim Wildlederimitat reicht es, mit einem harten Gegenstand (wie einer Linealkante oder ähnlichem) den Flor umzubiegen.

Kunstleder nähen, Grundlagen-Anleitung, erste Biese

Bei glattem Kunstleder können verschiedene wasserlösliche Stifte (PRYM 611807 Trick-Marker aqua blau wasserlöslich) und fallweise auch Kreide oder Kreidepulver mit Rädchenstift (PRYM 610955 Kreiderad Stift) verwendet werden.

Genau an dieser Linie falte ich nun das Kunstleder links auf links (also mit der „schönen“ Stoffseite) nach außen.

TIPP: Bitte achten Sie schon beim Kauf auf die Pflegehinweise zum Kunstleder! In meinem Fall ist es möglich, das Lederimitat bei geringer Hitze unter einem Baumwolltuch zu bügeln, um die Kante schön gleichmäßig zu bekommen. (Abb 3) Dies ist nicht bei jeder Lederart möglich.

Ich steppe diese Falte nun knappkantig fest und vernähe dabei jeweils Anfang und Ende durch mehrmaliges Vor- und Zurücknähen. Die Entfernung zum Rand sollte dabei etwa 3 mm betragen und unbedingt bei jeder Biese gleich sein, damit diese schön gleichmäßig werden! Merken Sie sich dazu am besten eine Stelle am Nähfuss oder auf der Stichplatte, an der Sie sich mit der Stoffkante orientieren können.

Kunstleder nähen, Grundlagen-Anleitung, mit Nähmaschine nähen

Im Anschluss messe ich von der Kante weg wieder genau 1,5 cm nach oben und markiere mir wieder eine Linie für die nächste Biese.

TIPP: Gerade wenn es nicht möglich ist, das Lederimitat zu bügeln oder wenn es dazu neigt, zu verrutschen, können Wonderclips Abhilfe verschaffen! Bitte auf keinen Fall Stecknadeln verwenden! Diese können im Kunstleder je nach Material dauerhaft Löcher hinterlassen!

Kunstleder nähen, Grundlagen-Anleitung, Wonderclips zum Feststecken verwenden

So nähe ich nun alle sieben Biesen für beide Beineinsätze.

Kunstleder nähen, Grundlagen-Anleitung, sieben Biesen sind entstanden

Dann lege ich von oben (Streichrichtung beachten!) vorsichtig ein Baumwolltuch darüber und achte darauf, dass alle Biesen nach unten zeigen …

Kunstleder nähen, Grundlagen-Anleitung, Baumwolltuch nutzen

… und bügele meine Biesen nochmal in Form.

Kunstleder nähen, Grundlagen-Anleitung, Biesen bügeln

Nun lege ich meine Keil-Schnitteile auf die Biesen und schneide mit der üblichen Nahtzugabe zu. Damit mir beim Zusammenfügen der Hosen-Schnitteile keine Biese verrutscht oder verbogen wird, steppe ich nun noch einmal die Biesenrichtung innerhalb der Nahtzugaben im Fadenlauf fest.

Kunstleder nähen, Grundlagen-Anleitung, Keil-Schnitt-Teile mit Biesen

Nun nähe ich die einzelnen Schnittteile zusammen und stelle die Hose wie gewohnt fertig.

Kunstleder nähen, Grundlagen-Anleitung, Keil-Schnitt-Teile in Hose einnähen

Und schon ist die Hose aus Kunstleder fertig!

Wenn Sie keinen Schnitt selbst anpassen können oder wollen, Ihnen die Biesen aber so gut gefallen, ist das auch kein Problem. Es gibt ausreichend fertige Schnittmuster, die schon Biesen enthalten. Beim selbst erstellen ist es nur wichtig, die zusätzliche Stofflänge für das Legen der Biesen einzurechnen und erst im Anschluss zuzuschneiden. Dies gilt nicht nur beim Kunstleder nähen, Biesen können aus vielen Stoffarten gefertigt werden.

Selbstverständlich gelten die Verarbeitungsarten, die ich beschrieben habe, auch dann, wenn Sie keine Biesen nähen. Als Beispiel erschienen mir diese jedoch sehr sinnvoll, da viele Aspekte der Verarbeitung in einem Projekt beschrieben werden können.

Die Zwirnpiratin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here